Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Hba ein problem, Vergaserflanschdichtung immer nass
MarcelSr50ce
Geschrieben am: 26.04.2012, 05:48
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 5390
Mitglied seit: 10.04.2012



Hallo ich habe ein problem meine vergaser flansch dichtung ist immer nass und ich habe einen neuen bvf 16n3-2 vergaser verbaut seit dem ist nach ca 16 km kein benzin mehr im benzin schlauch obwohl der benzinhahn offen ist und der tank voll ist vergaser it neu und sauber schwimmmer ist eingestellt vergaser ist auch angezogen am flansch nur die rote dichtung ist imm,er nass was kann das sein brauche hilfe mfg marcel

PME-Mail
Top
Andi0105
Geschrieben am: 26.04.2012, 07:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4112
Mitgliedsnummer.: 3868
Mitglied seit: 26.09.2010



Als erstes vornweg: Setze Satzzeichen!

Zweitens: Wenn der Benzinschlauch leer ist, aber der Tank voll, scheint mir dein Benzinhahn zugesetzt zu sein. Saubermachen! Wenn nicht genug Sprit nachläuft, ist auch irgendwann der Vergaser leer und die Karre geht aus.

War die Dichtung auch neu, als du den neuen Vergaser angebaut hast?
Eine Dichtung dichtet nur einmal hundertprozentig ab.

Mfg Andi
PME-Mail
Top
Ost-Kultfahrzeuge
Geschrieben am: 26.04.2012, 08:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 882
Mitgliedsnummer.: 1068
Mitglied seit: 27.01.2008



blink.gif ... und wenn du beim Satzzeichen setzen bist, gönn dem Text noch ein paar Absätze, inkl Rechtschreibprüfung!

So nun zum eigentlichen Thema: Es gibt neben den roten dicken Dichtungen auch noch(etwa papierstarke Dichtungen) Dichtungen die man vor und hinter die rote Dichtung setzen kann. So müsste es 100%ig dicht sein!

MfG


--------------------
Einfach, Simson, Gut!

Mit freundlichen Grüßen

Stephan



Suche Schallplatte: Moscow von Wonderland

Fuhrpark:

Restauration: S51 B 1-4 in Arbeit
Alltagsmoped: SR50 C (Hier gehts zum Link )
MWH M1

--- Infos unter www.ost-kultfahrzeuge.de.tl ---
PME-Mail
Top
Andi0105
Geschrieben am: 26.04.2012, 10:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4112
Mitgliedsnummer.: 3868
Mitglied seit: 26.09.2010



Die Papierdichtungen sind nicht dazu da um die ote Dichtung abzudichten, sondern zum Abdichten, wenn am Vergaser der Isolierflansch aus Kunststoff verbaut ist.

Mfg Andi
PME-Mail
Top
HarryT
Geschrieben am: 26.04.2012, 11:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 250
Mitgliedsnummer.: 262
Mitglied seit: 30.04.2006



Ich denke mal das der Vergase überläuft.
Das Nadelventil schließt nicht.
Vergaser vom Zylinder lösen, ein Stück zurück ziehen.
Dann eine Stunde bei geöffneten Benzinhahn stehen lassen.

Wie geht das mit der Überprüfung der Rechtschreibung?
Habs (für Habe es) noch nie gemacht.
PME-Mail
Top
Ost-Kultfahrzeuge
Geschrieben am: 26.04.2012, 21:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 882
Mitgliedsnummer.: 1068
Mitglied seit: 27.01.2008



QUOTE (Andi0105 @ 26.04.2012, 11:50)
Die Papierdichtungen sind nicht dazu da um die ote Dichtung abzudichten, sondern zum Abdichten, wenn am Vergaser der Isolierflansch aus Kunststoff verbaut ist.

Mfg Andi

Macht aber dicht !


--------------------
Einfach, Simson, Gut!

Mit freundlichen Grüßen

Stephan



Suche Schallplatte: Moscow von Wonderland

Fuhrpark:

Restauration: S51 B 1-4 in Arbeit
Alltagsmoped: SR50 C (Hier gehts zum Link )
MWH M1

--- Infos unter www.ost-kultfahrzeuge.de.tl ---
PME-Mail
Top
docralle
Geschrieben am: 28.04.2012, 09:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5605
Mitgliedsnummer.: 3883
Mitglied seit: 01.10.2010



_uhm.gif Rechtschreibprüfung? wie geht das...

Also Benzinhahn: Wassersack abschrauben und schauen ob Benzin drinne ist, bzw. mit kurzen öffnen und danach wiederschließen schauen ob Benzin nachlaufen könnte. Des ist so. Vor dem eigentlichem Benzinhahn kommt erst mal ein Filter, welcher im Tank sitzt. Dann kommt der eigenliche Hahn. weiter geht es mit dem Wassersack, wo das nächste Filter sitzt. Wenn bei dir ein heller Plastebecher verbaut wurde, siehst du schon den meisten Dreck. Über das Filter geht es schon via Benzinschlauch zum Vergaser

Vergaser: Schwimmerdüse Prüfen ob die Durchläßt oder auch verschließen kam. Durchblasen und Schwimmer abundzu vorsichtig anheben.

Hauptdüse: Sitzt bei fast allen Suhler Mopeds am Vergaseroberteil, Durchblasen reicht.

Startdüse: sitzt hier unten am Schwimmergehäuse.

Schwimmergehäuse: Direkt unten ist eine art Kreis, da auch auf Dreck kontrollieren

Vergaserflansch: Darauf achten, das der Plan ist und nicht verzogen ist, Nebenluft. Dichtungen sind hier Papier/Kunststoff/Papier

Kerzengesicht: ist eine wissenschaft für sich, Nass bedeutet mehr als genug Sprit, Pupstrocken und möglichst Rehbraun: eigentlich Idealzustand, im dem fall kein Sprit da


--------------------
Geduld ist etwas, was einem weiterbringt.

1986-2016 Der Roller wird 30
Mein Fuhrpark:

SR 50 CE (neues Projekt)

Meine 51er

1 Mifa Universal (510); 1 Mifa Klappi (904) und 2 schöne Diamantfahräder....


Gruß Ralle
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter