Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Gummibuchse Zylinderkopf M53KHL
Gast
Geschrieben am: 21.05.2012, 15:44
Zitat


Unregistered









Hallo zusammen,

ich habe am WE endlich mal etwas Zeit gefunden meinen originalen Motor wieder einzubauen...bin allerdings nicht ganz fertig geworden, da sich ein größeres Problem andeutet. Die Gummibuchse meines originalen Zylinderkopfes ist nicht mehr wirklich existent und nun suche ich Ersatz dafür und jemanden, der mir die wechselt.
In den Weiten des Internets ist leider eine solche Buchse nirgens aufzutreiben! Kann mir jemand einen Tip geben, wo ich die noch finden kann?
Falls es sowas wirklich nicht mehr gibt, kann ich eigentlich einfach den Zylinderkopf meines Ersatzmotors verbauen? Bisher habe ich immer versucht, die Teile nicht zu vermischen und ich war ja auch immer der Meinung, der Kopf passt zum Zylinder und sollte nicht einfach so ausgetauscht werden.....
So wie der Gummi aber im Moment ausschaut, will ich den nicht wieder verbauen, da dann sehr starke Vibrationen auftreten.

Gruß
Ronald


Bild 1 zeigt den originalen Zylinderkopf mit der Teilenummer: R37213B

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
Gast
Geschrieben am: 21.05.2012, 15:45
Zitat


Unregistered









und so sollte es aussehen (Kopf von meinem Ersatzmotor mit Teilenummer: R21502001010)

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
Unhold
Geschrieben am: 21.05.2012, 17:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Diese Silentgummis gehen viel zu selten kaputt, weswegen man die im Ersatzteilhandel wohl auch nicht mehr finden wird. Das rechnet sich nicht für MZA oder andere Hersteller.
Entweder du schlachtest einen alten Schrott-Zylinderkopf aus und holst dir dort die beiden intakten Silentgummis raus oder du suchst dir einen passenden Gummischlauch und drückst den in das Auge von Zylinderkopf und hinterher noch die Rohrhülse wieder rein. Manchmal findet man irgendwo so einen passenden Gummischlauch (Kompressorschlauch? Gartenschlauch? ...) oder du suchst im Ersatzteilhandel anderer Motorradhersteller nach etwas Passendem. Geh einfach mal mit den alten Gummis als Muster in einen Roller-Shop oder eine beliebige Motorradwerkstatt und frag dort mal nach ob es da vielleicht zufällig passende Silentgummis gibt.
Zur Not kannst du auch einfach ein Stück dicke Gummimatte passend zurechtschneiden, einrollen und dann in den Zylinderkopf stecken und das Rohr hinterher. Das funktioniert auch, wenn der Gummi nicht geschlossen ist. Die offenen Stoßenden würde ich in diesem Falle nach unten drehen, bevor ich Rohr reindrücke.

Alternative: Neuer Zylinderkopf.

Ein Wechsel des Zylinderkopfes ist problemlos möglich. Da brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Wenn der neue Kopf drauf ist, dann fahr den Motor die ersten 100 km etwas schonend und gut ist's (= kurze Einfahrphase, weil der Zylinder ja locker war!)


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Gast
Geschrieben am: 21.05.2012, 17:33
Zitat


Unregistered









Hallo,

danke für die vielen Alternativlösungen smile.gif

Ich hab den Kopf jetzt noch schnell bei einem Moped-Geschäft vorbeigebracht, die auch Simson reparieren und wieder aufbauen. Hoffe denen fällt was ein, wie die das machen. Ansonsten muss ich wohl den Kopf von meinem Ersatzmotor nehmen....doch dann ist der Motor leider nicht mehr ganz original sad.gif

Ich werde berichten....

Vielleicht kann mal jemand noch was zu den unterschiedlichen Teilenummern sagen?


Gruß
Ronald
Top
domdey
Geschrieben am: 21.05.2012, 21:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Da muss ich dem Unholdigen widersprechen !
Es gibt sowohl die Hülse, wie auch die Gummilager als Ersatzteil .
Du benötigst zwei dieser Gummibuchsen Neopren mit der Teilenummer 25479-00S zum Preis von 1,30 € pro Stück .
Diese werden mit Vaseline bestrichen und eingepresst . wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Gast
Geschrieben am: 21.05.2012, 22:37
Zitat


Unregistered









Danke! Sollte man mal irgendwo mit vermerken. Habs im Dumcke-MZA-Shop gefunden.

Wenn das immer mal so einfach ginge, wie es beschrieben steht blink.gif
Ein geeignetes Werkzeug wäre wirklich sehr hilfreich.


Gruß
Ronald
Top
Raphael
Geschrieben am: 21.05.2012, 23:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



QUOTE (domdey @ 21.05.2012, 22:24)
Diese werden mit Vaseline bestrichen und eingepresst . wink.gif

Möglicherweise reicht schon eine lange Schraube oder Gewindestange , und entsprechende Unterlegscheiben ...

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Gast
Geschrieben am: 22.05.2012, 10:33
Zitat


Unregistered









Leider bekommt es das Geschäft nicht hin, der alte Gummi sitzt zu fest. So werde ich erst mal den Kopf vom Ersatzmotor drauf machen und mich bei genügend Zeit mal selbst mit dem Problem befassen. Ansonsten stehen ja zum Glück keine weiteren Arbeiten am KR an smile.gif

Gruß
Ronald
Top
Unhold
Geschrieben am: 23.05.2012, 16:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



QUOTE (XL4723 @ 22.05.2012, 11:33)
Leider bekommt es das Geschäft nicht hin, der alte Gummi sitzt zu fest.

Wie jetzt, "der alte Gummi sitzt zu fest"? _uhm.gif
Wenn die Gummibuchsen fest im Zylinderkopf sitzen ist es doch gut. Dann brauchst du die doch nicht zu wechseln.
Ich dachte, die Gummis wären ausgeschlagen und die Hülse klappert wie ein Storch.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Gast
Geschrieben am: 23.05.2012, 18:36
Zitat


Unregistered









Nein, schau Dir mal das 1. Bild genauer an. Da ist von den Gummis links und rechts nichts mehr übrig, sodass sich die Vibrationen direkt über die Aufhängung auf den Rahmen übertragen. So wie im Bild 2 sollte es aussehen.
Daher wollte ich bei dem original Kopf (Bild 1) die Gummis wechseln lassen.

Gruß
Ronald
Top
Raphael
Geschrieben am: 23.05.2012, 18:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Da würde ich eher Rechts und Links eine Gummischeibe schneiden und dazupacken ...

meint
der Raffi


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 23.05.2012, 19:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Eigentlich soll das Metallrohr in der Mitte länger sein, als der Anguss. Da sich das Rohr dann auch nicht verschieben kann, weil ja fest im Gummi eingepresst, kann da auch nichts an den Rahmen kommen.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 23.05.2012, 19:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Das Mittelrohr ist eine geschlitzte Spannhülse .


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 23.05.2012, 21:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Das halte ich für ein Gerücht, eine Spannhülse würde sich durch den Schlitz in die Gummibuchse einarbeiten und diese zerstören.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 24.05.2012, 15:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Raffis Idee mit den Gummischeiben rechts und links ist gut.
Das können sogar 8'er Stahlunterlegscheiben sein, wenn Sie im Außendurchmesser nicht bis an das Auge des Zylinderkopfes heranreichen.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter