Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Mein Habicht und diverse Probleme, Gaszug übergesprungen, was tun?
jett-lag
Geschrieben am: 28.07.2012, 21:27
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 5715
Mitglied seit: 28.07.2012



Hallo,

ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen.

Meine Name ist Normen und ich habe mir einen 16 Jahre stillgelegten Habicht von 1975 zugelegt und bin so langsam aber sicher dabei, Ihn zum laufen zu bringen. Motor dreht durch und die Gänge lassen sich schalten.

Ich bin zwar gelernter Kfz-Mechaniker, habe aber keinerlei Erfahrung mit Zweirädern bzw. Zweitaktern. Letztes Jahr habe ich einen DDR-Golf restauriert. Der Habicht ist nun mein nächstes Projekt.

Ich habe bisher Zündkerze, -kabel und -stecker erneuert. Benzinhahn und Sieb gereinigt. Tank gereinigt. Neuen Sprit eingefüllt ( 1:33). Neue Dichtung am Tankdeckel verbaut.

1. Bei meinem Habicht funktioniert der Gasgriff irgendwie nicht mehr. Er scheint übergesprungen zu sein. Das Loch im Griff war jedenfalls nicht mehr mit der Schraube vom Blinker überein und hatte keinen Gegendruck mehr.

Ich hatte als erstes den kompletten Ring an dem auch der Handbremshebel befestigt ist gelöst - nach innen gedrückt und auch den Gasgriff nach innen geschoben. Jetzt bin ich an die Schraube für den Blinker rangekommen und habe diese abgebaut. Den Gasgriff konnte ich nun abnehmen.

Ich bekomme Ihn aber nicht so montiert, dass er wieder richtig funktioniert. Er scheint immer wieder überzuspringen bzw. er rastet nicht in dieses Zwischenfenster vom Schieber des Gaszuges direkt am Lenker ein. Der Schieber läßt sich ungefähr bis zur Hälfte nach aussen drücken. Mir ist beim auseinander bauen noch so eine rote Gummimembrane entgegengekommen - wo gehört denn das Ding hin?

Wie muss ich den Gasgriff richtig montieren oder brauche ich irgendein Neuteil??

2. Die Zündspule war ausgebaut, ich habe sie jetzt mit den Anschlüssen nach unten ( hinten ) montiert. Das braune Kabel an Klemme 15 und die beiden weiß/braunen Kabel an Klemme 1 der Zündspule. Ist das so richtig?

3. Wie kontrolliere oder befülle ich das Getriebeöl?

Gibt es noch irgendwelche arbeiten die ich unbedingt vor dem ersten Startversuch machen sollte?

Ich habe mir ein Reparaturhandbuch, aber irgendwie ist das nix! Das ist eher eine Konstruktionsbeschreibung als irgendeine Hilfe beim in Gang bringen des Habichts. Hat jemand noch einen Tip für ein gutes Reparatur-Buch? Gibt es noch Betriebsanleitungen für den Habicht zu kaufen?


So das wars erst mal mit den tausend Fragen.

Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Hilfe!!

Gruß Normen
PME-Mail
Top
EsserHannes
Geschrieben am: 30.07.2012, 07:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 628
Mitgliedsnummer.: 1698
Mitglied seit: 29.11.2008



Hallo, mach am besten mal ein Bild von der Unterseite des Rechten Lenkerendes, dann wird man dir sicher auch mehr sagen könne.

Den Drehgriff zu montieren ist eine Fummelsache, jedoch, wenn man es öfter gemacht hat ein Kinderspiel.

MFG Hannes


--------------------
Es liegt mir wieder dieser Zweitaktduft in der Luft.
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 30.07.2012, 10:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11476
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Wenn der Drehgriff ständig überspringt, kann es auch an einer ausgelutschten Spiralführung des Griffes liegen oder der Alu-Schieber im Lenkerschlitz ist am Ende . Oder eben beides . hmm.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
EsserHannes
Geschrieben am: 30.07.2012, 10:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 628
Mitgliedsnummer.: 1698
Mitglied seit: 29.11.2008



Deshalb sagen Bilder ja auch mehr als 1000 Worte rolleyes.gif


--------------------
Es liegt mir wieder dieser Zweitaktduft in der Luft.
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 30.07.2012, 15:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3335
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



QUOTE (jett-lag @ 28.07.2012, 22:27)
Wie kontrolliere oder befülle ich das Getriebeöl?

Ölablaßschraube ist die große (19'er) unter dem Motor.
Öleinfüllöffnung ist der kleine runde Deckel links am Kupplungsdeckel oberhalb der Fußschalthebels (zwei Schlitzschrauben).
Ölkontrollöffnung ist an der dicken Schlitzschraube am Motor rechts hinten zwischen den Kettenschläuchen.
Ölsorte = Getriebeöl SAE 80
Öleinfüllmenge beim Star = 1/2 Liter


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Sperberhaftes
Geschrieben am: 30.07.2012, 22:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 573
Mitgliedsnummer.: 2376
Mitglied seit: 22.06.2009



Ich empfehle dir nach so einer langen Standzeit auch die warscheinlich schon längst fälligen Abschmierarbeiten durchzuführen.

Das heißt:
-beider Kugellager vom Steuerkopf fetten

-Radlager Vorn + Hinten fetten

-Fußbremshebel fetten (dort wo er im Rahmen gelagert ist)

-Antriebskette mit dickflüss. Getriebe/Motoröl einölen oder mit Fett abschmieren.
(Ich nehme immer Fließfett, ist ganz gut, da relativ dünn sodass sich alles gut auch in den Gliedern verteilt, aber nicht so dünn wie Öl. Der Ölfilm ist nämlich schneller von der Kette runter.)

- Bowdenzüge+ Tachowelle ölen


Außerdem ist es Ratsam mal den Zylinderkopf zu demontieren und sich einmal den Kolbenboden anzusehen.
Befindet sich auf diesem bereits eine starke Ölkohleschicht durch die Verbrennung so sollte diese entfernt werden.
Denn gerade so ein alter (warscheinlich bis jetzt unregenerierter) Motor ist mit einem Sauberen Kolbenboden meist Startwilliger und Lauffreudiger. Vorrausgesetzt die restlichen erforderlichen
Komponenten sind intakt.
Achtung:Zylinderkopf-Muttern immer zwecks richtiger Abdichtung gleichmäßig und diagonal zueinander anziehen. wink.gif


--------------------
Ein Experte ist jemand, der immer mehr über immer weniger weiß - bis er letztendlich absolut alles über gar nichts mehr weiß. Gruß, der Florian
PME-Mail
Top
jett-lag
Geschrieben am: 06.08.2012, 20:28
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 5715
Mitglied seit: 28.07.2012



Hallo,

erst mal vielen Dank für die Zuschriften und die guten Tips was man noch machen sollte. Ich werde diese hoffentlich bald umsetzen können. Durch neuen Job und frischem Kind ist die Zeit leider grad sehr knapp.
Aber ich hab mal Fotos gemacht.

Vor allem wegen dem Gaszug

user posted image

user posted image

user posted image

user posted image

user posted image

user posted image

user posted image

weiter wie mit dem Schraubendreher angedeutet. bekomme ich den Gaszug nicht rüber gedrückt!

Fotos vom ganzen Fahrzeug:

user posted image

user posted image




Ich hoffe das klappt6 so mit den Fotos.



Gruß Normen





Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 06.08.2012, 20:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11476
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Du hast den alten Gasgriff gezeigt, denke ich (?) hmm.gif
Besorge dir 'nen neuen ! Denn, der alte sieht nicht mehr prickelnd aus . wink.gif
Vor dem Zusammenbau Seil, Widerlager, Gasschieber und auch den Gasgriff innen kräftig fetten ! thumbsup.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 07.08.2012, 16:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3335
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Vielleicht ist auch der Schieber an der Stelle, wo die Spirale greift, verschlissen bzw. eingelaufen. Kann aber auch andersrum die Spirale im Drehgriff sein, die dort an der in den Schieber eingreifenden Kante rundgeschliffen ist und deshalb überschnappt. Vielleicht ist die Spirale in Griff auch locker bzw. lose. Die Laufbahn des Schiebers im Lenker auch mit auf Einlaufmarken untersuchen.
Guck dir die Teile jedenfalls mal genau an und im Zweifel mach die lieber gleich neu. Dann hast lange Zeit damit Ruhe, wenn die Neuteile gut gefettet eingebaut sind.

Ist das der richtige Gaszug für die Vogelserie? Wenn der nämlich zu kurz ist (z.B. vom S51 oder ähnliches), dann kann der Schieber deswegen nicht weiter gehen. Der richtige Gasbowdenzug hat eine Längenverstellmöglichkeit. Ist die bei dir da?
Ist der Zug unten im Vergaserkolben korrekt eingehängt?

der Unhold wink.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
domdey
Geschrieben am: 07.08.2012, 21:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11476
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Nach genauester Betrachtung der Fotos konnte ich feststellen, dass der korrekte Gasbowdenzug montiert ist . wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
andi2
Geschrieben am: 08.08.2012, 05:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2858
Mitgliedsnummer.: 1290
Mitglied seit: 31.05.2008



Hallo,diese Gasgriffkonstruktion ist wirklich so unnötig aufwendig gemacht.Da ist Simson von seinem Prinzip alles möglich einfach und wartungsfreundlich zu halten gehörig abgegangen.Trotzdem schöner Habicht, halte uns auf dem laufenden.mfg andi cool.gif


--------------------
gesendet von meinen Schultaschenrechner
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 08.08.2012, 20:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11476
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Wenn alles ordentlich geschmiert ist, hält's schon . wink.gif
Das tolle am Innenzug-Gasgriff ist, dass man mit rechter Hand im Vorbeifahren grüssen kann, ohne, dass das Möppel schlagartig langsamer wird . laugh.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 09.08.2012, 19:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13532
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Hallo Norman,

lade deine Fotos doch bitte direkt über den Button unter dem Textfeld ins Forum. Deine verlinkten Bilder hier im Fred werden irgendwann verschwunden sein, da der link ungültig wird. Es wird dann nur noch "User postet Image" dort stehen, wo mal das Bild war.

Also bitte Bilder einzeln und direkt ins Forum laden.

Danke Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
lukas'star
Geschrieben am: 12.08.2012, 18:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 386
Mitgliedsnummer.: 5515
Mitglied seit: 26.05.2012



Hat die Spirale im Drehgriff richtung Blinker gezeigt oder in Richtung Klemmstück denn wenn es so ist dann ist das der Fehler.Wenn du den dann montieren willst musst du darauf achten,dass die Spirale in die Nut des Gasschiebers eingreift. Wenn dem nicht so ist solltest du dir Neuteile zulegen.

Lukas smile.gif thumbsup.gif thumbsup.gif


--------------------
MfG
Lukas

Einstein sagte, dass Zeit und Raum relativ sind.

Wie recht er doch hatte.

Fuhrpark:
Simson Star Bj. 74
Simson Star Bj. 85
Honda CB900F Bj. 81
Honda CX500 Bj. 81
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter