Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Aufspannfläche zum Lagersitze nachbohren, Welche war das?
ddrschrauber
Geschrieben am: 01.08.2012, 17:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Hallo Leute,
nachdem meine Loctitereparatur nichts gebracht hat und das Spiel im Lagersitz der Kurbelwelle mittlerweile 8/100 erreicht hat, muss ich ich den Lagersitz im Gehäuse wohl oder übel aufschweißen lassen (vorzugsweise Laserschweißen).
Die Frage die sich anschließend stellt: Auf welche Fläche wurden die Gehäuse bei der Produktion zum Bohren aufgespannt, Zündungsseite oder Kupplungsseite. Die Bohrung sollten ja exakt rechtwinklig zueinander sein.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 01.08.2012, 18:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7337
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



QUOTE (ddrschrauber @ 01.08.2012, 18:38)

Die Frage die sich anschließend stellt: Auf welche Fläche wurden die Gehäuse bei der Produktion zum Bohren aufgespannt, Zündungsseite oder Kupplungsseite. Die Bohrung sollten ja exakt rechtwinklig zueinander sein.

Der Tim

Hallo Tim,

ich bin ja nicht der Zerspanungsfacharbeiter, denke aber, das alle durchgehenden Bohrungen/Lagersitze gleichzeitig durch beide Motorhälften auf einem Bohrwerk bearbeitet wurden. Es bleibt also nur die Verspannung auf der Bodenfläche unter Nutzung der vier Spannbohrungen am Boden.

Wir haben hier ja Leute vom Fach. Vielleicht können die was sagen.

Viele Grüße, Jürgen


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 01.08.2012, 19:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Die Gehäusehälften wurden gemeinsam gebohrt, deswegen haben sie ja Nummern. An die Bodenfläche hatte ich jetzt noch nicht gedacht, die kommt ja noch hinzu.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Neumi83
Geschrieben am: 01.08.2012, 20:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1244
Mitgliedsnummer.: 3755
Mitglied seit: 19.08.2010



ich würde das auch über die Seiten machen. Schauen, dass alles plan und sauber ist und dann seitlich aufspannen und von oben durchbohren oder fräsen. Wichtig ist halt hier, dass Du den Mittelpunkt exakt hinbekommst, über nen Antaster antasten wenn vorhanden.


--------------------
"in gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt" Schopenhauer

Es gibt auch ein Leben außerhalb des Internets!
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 01.08.2012, 20:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Das hilft mir nur leider nicht. Es ist wichtig zu wissen wie es gemacht wurde, nicht wie man es machen würde. Selbst mit den Antaster bekommt man das nur bedingt fluchtend ausgerichtet, deswegen die Frage nach der rechtwinkligen Fläche zur Bohrung.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 02.08.2012, 08:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Können dir die Bilder hier weiterhelfen ? :

http://www.mza-portal.de/index.php?lang=DE...232_234_436_437



Gruss,
Raffi


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 02.08.2012, 09:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Ja immer doch. wink.gif Nur ist das hier leider das falsche Gehäuse und die entscheidenen Produktionsschritte fehlen. sad.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 02.08.2012, 09:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Ja , das hatte ich gesehen , ich dachte nur dass das Prizip des Spannens doch sicher dasselbe ist ...?

sad.gif


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Neumi83
Geschrieben am: 02.08.2012, 11:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1244
Mitgliedsnummer.: 3755
Mitglied seit: 19.08.2010



QUOTE (Raphael @ 02.08.2012, 10:56)
Ja , das hatte ich gesehen , ich dachte nur dass das Prizip des Spannens doch sicher dasselbe ist ...?

sad.gif

kann mir auch nicht vorstellen, dass die vor 50 Jahren eine eigene neue Wissenschaft erfunden haben.
Was Du machen kannst, vor dem Schweißen schon die Vorrichtung bauen und exakt ausrichten. Dann kannst Du das besser ausmitteln und hast für nach dem Schweißen schon die richtige Position.
Was für eine Maschine hast Du zur Verfügung, StänderBoMa ? Fräse ?


--------------------
"in gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt" Schopenhauer

Es gibt auch ein Leben außerhalb des Internets!
PME-Mail
Top
Tillk
Geschrieben am: 03.08.2012, 20:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 256
Mitgliedsnummer.: 4859
Mitglied seit: 18.09.2011



Hallo,

mach doch einfach das Lager größer....

Ich habe früher Großrechner repariert und wenn die Lieferung
der russischen Spezialteile nicht funktionierte hat der Mechanik-Meister
die Teile nachgedreht und auf deutsche Lager umgerüstet. Es kam auf
100stel mm an und er hat einfach die Lager außen bzw. die Wellen
mit Kupfervitriol (so nannte es das, ein blaues giftiges Salz) bestrichen.
Das brachte pro Auftrag 1/100stel, dauert nur Sekunden und die
Kupferschicht ist drauf.

Das Salz gibt es machnmal ganz billig bei Ebay.

Wäre das nicht einen Versuch Wert?

http://de.wikipedia.org/wiki/Kupfervitriol

http://de.wikipedia.org/wiki/Kupfersulfat

Gruß
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 06.08.2012, 07:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



QUOTE (ddrschrauber @ 01.08.2012, 20:25)
Die Gehäusehälften wurden gemeinsam gebohrt, deswegen haben sie ja Nummern. An die Bodenfläche hatte ich jetzt noch nicht gedacht, die kommt ja noch hinzu.

Der Tim

Tim,

dem muss ich widersprechen ....

nach der Aussage von Herrn Werner wurden die Gehäuse separat gebohrt und gespindelt. Die Nummern gab es erst später.

Die Fertigungstoleranzen sollten so eng sein, dass Gehäuse untereinander tauschbar waren. Dem zu Folge musst Du auch immer Dein Pleuel kontrollieren.

Matze


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 06.08.2012, 18:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7337
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



QUOTE (Doc Holliday @ 06.08.2012, 08:08)
Die Fertigungstoleranzen sollten so eng ein, dass Gehäuse untereinander tauschbar waren.
Matze

Hallo Matze,

interessantes Thema! thumbsup.gif

Wie gesagt, ich bin nicht der Profi in diesem Geschäft. Ich kann mir das aber nicht so richtig vorstellen.

1. Warum dann die Tagesnummern beim RH50 und RH50II? hmm.gif
2. Konnte man von der Maschinentechnik ab Mitte der 50er Jahre die in diesem Fall erforderliche geringe Toleranz erreichen? hmm.gif
3. Warum funktioniert dann selten der Austausch einzelner Gehäusehälften? hmm.gif

...u.s.w.

Mal sehen, ob ich da meiner Quelle was entlocken kann.

Bis dahin und viele Grüße, Jürgen


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 07.08.2012, 11:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Ja, dass Gehäuse mit unterschiedlichen Nummern auch laufen ist ja bekannt. Die Fertigungstoleranzen sind ja recht eng. Aber dass die Gehäusehälften separat gebohrt wurden, kann ich mir auch kaum vorstellen.

Ich habe in Rücksprache mit meinem Motorenbauer jetzt zwei Möglichkeiten:
1. Lagersitz ausbohren und dem Lager einen Stahlring (0,5mm dick) verpassen (die gibt es von der Stange)
2. Lagersitz aufschweißen und auf Passung bohren

Bei beiden Varianten ist die Ausrichtung beim Bohren sehr wichtig wir nehmen den linken KW-Lagersitz als Referenz, woran das Bohrwerk ausgerichtet wird. Denn Maße mit Toleranzen von den Gehäusen gibt es ja wohl keine mehr.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 07.08.2012, 12:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Ich würde zur ersten Methode tendieren .

Gruss,
Raffi


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 07.08.2012, 13:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



Ich würde auch einen Ring einsetzen.


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter