Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> dauerhafte Zündausetzer
Crazy
Geschrieben am: 19.08.2012, 09:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 103
Mitgliedsnummer.: 899
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo Simson Fans.

Ich habe seit 1 Monat ein Schwalbe K51/1, Baujahr 1984. Am Anfang fuhr sie relativ gut. Habe so gut 50km/h hinbekommen. In niedrigen Drehzahlen gab es immer leichte Zündausetzer. In hohen Drehzahlen waren diese fast wie weg.

Jetzt ist es schlimmer geworden, nun sind es dauerhafte Zündaussetzer in allen Drehzahlbereichen, der Motor geht aber nicht aus.

Beim antreten geht sie auch nicht beim ersten mal an, sondern man muss 2-4 mal treten sie läuft. So viel habe ich noch nicht gemacht.

Zündkerze + Stecker getaucht. Teillastnadel getaucht, Vergaser, Tank und Benzinhahn gereinigt.

Ich denke es liegt an der Zündung. Was meinte ihr was könnte das Problem verursachen?

Weil der Unterbrecher nicht richtig abhebt oder verschmutzt ist oder die Zündspule einen Fehler hat oder vielleicht der Kondensator?

Vielleicht gleich ein neue Grundplatte verbauen oder nur einzelne Komponenten austauchen? Wo kann ich ansetzen?

Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen.

MFG Felix
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 19.08.2012, 10:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Kontrollieren mal ob alles auf der Grundplatte I.o. ist (Verbindungen, Kontakte, kabelbrüche,...).
Dann sieh mal bei laufendem Motor auf den Unterbrecher. Wenn da funken schlagen (Ein paar kleine sind normal!) ist der Kondensator hin wink.gif
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 19.08.2012, 13:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Ich denke, dass der Kontaktabstand zu klein ist und somit die Zündung zu spät . wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Skipper
Geschrieben am: 19.08.2012, 20:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 195
Mitgliedsnummer.: 4884
Mitglied seit: 27.09.2011



Wie meine Vorposter schon beschrieben, allerdings kommt mir noch eine andere Idee. Ich hatte ein ähnliches Problem bei meiner S51 und im Endeffekt waren es die Wellendichtringe. wink.gif


--------------------
Gruß Hagen

KR51/1 - Schwalbe (BJ. 1974): Scheunenfund, Alltagsgefährt
S51/1 12Volt (BJ 1990): Touren-Möp
SR2E (BJ 1962): Stallfund, Winterprojekt
SR 4-2/2 - Star (BJ 1974): zerlegt, auf der Suche nach Fehlteilen
SR 4-3 - Sperber (BJ 1969): zerlegt
S50 B1 (BJ 1976): zerlegt

“form follows function"
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 19.08.2012, 21:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Dass der Unterbrecher verdreckt oder verölt ist, kann man natürlich auch nicht ausschliessen . wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Crazy
Geschrieben am: 20.08.2012, 15:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 103
Mitgliedsnummer.: 899
Mitglied seit: 26.10.2007



Okay ich danke erstmal für eure Hilfe, werde mich in der Woche mit dem Problem befassen und beheben.
MFG Felix
PME-Mail
Top
Crazy
Geschrieben am: 09.09.2012, 19:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 103
Mitgliedsnummer.: 899
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo Simson Fans
Ich habe am Unterbrecher mal nach geschaut, da schlagen kleine Funken immer mal wieder.
Was könnte das bedeuten.
Sollte ich mal Zündspule und Kondensator wechseln.
Ich muss erstmal ein Abzieher besorgen, um das Polrad ab zu ziehen.
MFG Felix
PME-Mail
Top
Gudupower
Geschrieben am: 09.09.2012, 20:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4379
Mitgliedsnummer.: 5541
Mitglied seit: 02.06.2012



Wenn Funken fliegen, solltest du den Kondensator tauschen. thumbsup.gif


--------------------
PM
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 10.09.2012, 13:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Vereinzelte Funken kommen immer! Aber wenn es da funkt ohne ende, solltest du den Kndensator mal wechseln.
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 10.09.2012, 14:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Beim Unterbrecher sollte man in jedem Fall vor einem Urteil die Kontakte sauber machen. wink.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Crazy
Geschrieben am: 11.09.2012, 11:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 103
Mitgliedsnummer.: 899
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo Simson Fans
Ich habe den Kondensator gewechselt, die Kontakt gesäubert, und Unterbrecher überprüft.
Und siehe da Schwalbe läuft wieder ohne Zündaussetzer.
Danke euch nochmal.
Tschüss Felix

PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 11.09.2012, 19:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Also, doch nur verdreckte Kontakte . biggrin.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Crazy
Geschrieben am: 12.09.2012, 09:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 103
Mitgliedsnummer.: 899
Mitglied seit: 26.10.2007



Warum sind bei meiner Schwalbe auf der Grundplatte 3 Spulen verbaut, obwohlt ich ein Ausenliegend Zündspule habe.
Wie wird die Zündung eigentlich ein und aus geschaltet.
Wird das über das Masse Kabel was von der Grundplatte auf den Zündlichtschalter geht.
Kann mich mal jemand aufklären.
MFG Felix
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 12.09.2012, 09:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Die Zündung wird zum Ausschalten einfach auf Masse geschaltet, der Zündstrom wird aus der Spule abgeleitet und erzeugt dann keinen Funken mehr. Die Spule auf der Zündung ist die Primärspule, die den Zündstrom überhaupt erst erzeugt, du hast ja keine Batteriezündung. Der wird von der außenliegenden Spule nur nochmal hochtransformiert.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Crazy
Geschrieben am: 13.09.2012, 09:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 103
Mitgliedsnummer.: 899
Mitglied seit: 26.10.2007



Welche Aufgabe hat eigentlich der Kondensator?
Ich habe mal gehört das beim vorbei fahren alter Moped ohne Kondensator Störungen im Fernsehfunk zu folge hatten.
War ja bei Modellbahntrafos auch früher so gewesen.
Kann mich mal Jemand aufklären?
Tschüss Felix
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter