Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Thema Tank!
Tomcat
Geschrieben am: 21.07.2007, 21:44
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 543
Mitglied seit: 30.03.2007



Hallo,

nachdem ich mir eine '72er Schwalbe zugelgt hatte, musste ich feststellen, dass der Tank nur noch von Rost zusammengehalten wurde. Also habe ich mir meinen neuen, nachproduzierten Tank zugelegt. Nach ca 500km musste ich feststellen, dass der Tank an der Unterseite, wo Tank und Halterungen verbunden sind, undicht war. Logischerweise bin ich zum Händler und hab das gute Stück zurück gegeben, ich habe einen, laut Händler, nigelnagelneuen Tank bekommen. Zunächst habe ich ein eigenartiges Wax, dass im Tank war rausgespült, dann hab ich den neuen Tank eingebaut. Die alten Gummischeiben, die bei den Halterungsstücken sitzen, wurden durch neue ersetzt. Nach 1,5 Wochen und knappen 100km, musste ich feststellen, dass der Tank, nun ja in der dritten Generation, an den selben Stellen wie sein Vorgänger undicht geworden ist!


Nun wollte ich euch fragen, ob ihr eine plausible Erklärung für mein Problem habt. An den Zufall, dass 2 Tanks an den selben Stellen undicht werden, glaub ich nicht!

Noch zu erwähnen wäre, dass meine KR51/1 BJ 1972, noch die Reibungsgedämpften Federbeine nutzt, und daher um einiges tiefer liegt als andere Schwalben.
PME-Mail
Top
schlagzeucher
Geschrieben am: 21.07.2007, 23:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4559
Mitgliedsnummer.: 382
Mitglied seit: 19.11.2006



Hallo!
Sah man denn an den versch. tanks von aussen das sie undicht waren?
Naht aufgeplatzt oder ähnliches?

Habe noch nie einen neuen Tank gekauft, deswegen kann ich dir nicht sagen was für ein Wachs das da drin ist. Aber normalerweise kannst alles was Neuteile sind vergessen!

Die Gummiunterlegscheiben hast drunter? genauso den Gummipuffer oben?

Anbei das Bild vom Ersatzteilkatalog zum näheren klären welche Schrauben, Unterlegscheiben da drunter gehören!

Mit den Stoßdämpfern hat das nichts zu tun, sie wurden ja schliesslich auch so verbaut, und tiefer ist sie deswegen auch nicht, die hydraulischen benötigen andere Aufnahmen am Rahmen weiter oben!

Grüße Nick

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
UT Elf Ostholland

Rübermachen...!

Fragen an: Rennleitung@UTelf.nl
PMICQ
Top
schlagzeucher
Geschrieben am: 21.07.2007, 23:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4559
Mitgliedsnummer.: 382
Mitglied seit: 19.11.2006



1 11 32132 503 1 Lagergummi
2 11 34371 503 1 Kraftstoffbehälter
X - 11 24702 503 1 Kraftstoffbehälter
X - 99 00715 856 1 Sechskantschraube M 6 x 70, TGL 0-931
X - 99 00134 121 2 Scheibe 6,4, TGL 0-9021
X - 99 00022 926 6 Federscheibe A 6, TGL 0-137
X - 99 00571 108 1 Sechskantmutter M 6, TGL 0-934
X - 11 26712 503 2 Tankplakette
X - 11 33145 507 2 Lagergummi
3 11 47822 507 1 Sieb A 40, TGL 13823
4 11 47803 501 1 Einfüllverschluß DLSO E 40 Alp TGL 39-741
5* 11 24722 507 1 Kraftstoffschlauch 5 x 9 (meterweise)
6 99 00571 108 2 Sechskantmutter M 6, TGL 0-934
7 99 00100 530 2 Zahnscheibe A 6, TGL 0-6797
8 11 32721 506 2 Pufferscheibe
9 11 32722 507 2 Distanzhülse
10 99 00032 198 2 Scheibe A 7, TGL 0-440
11 99 00363 543 2 Sechskantschraube M 6 x 25, TGL 0-931
12 11 47802 500 1 Dichtring A 10 x 14, DIN 7603
13 99 00183 017 1 Anschlußmutter M 16 x 1, TGL 39-27


--------------------
UT Elf Ostholland

Rübermachen...!

Fragen an: Rennleitung@UTelf.nl
PMICQ
Top
Tomcat
Geschrieben am: 22.07.2007, 19:12
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 543
Mitglied seit: 30.03.2007



user posted image


Auf dem Bild ist es leider nicht zu sehen, auf der Unterseite, wo die Halterungen am Tank besfestigt sind, dort läuft Sprit aus, in etwa dort, wo die roten Markierungen sind, nur eben auf der Unterseite.
Die Teile 8 und 9 hab ich erneuert, weiß es genau, weil es beim Händler die selbe darstellung war.

Zu allem Übel bekomme ich den Tank auch nicht ausgebaut, da das Gewinde einer Schraube wohl hin ist, die Rahmen und Karosserie verbindet. (und ich weiß net wie ich die raus bekomme)
PME-Mail
Top
bikenils
Geschrieben am: 23.07.2007, 11:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5852
Mitgliedsnummer.: 358
Mitglied seit: 26.10.2006



Du kannst bestimmt versuchen, den Kopf der Schraube abzusägen oder die Schraube aufzubohren!

Warum die neuen Tanks allerdings alle undicht sind, ist schon echt fragwürdig. Versuch lieber bei ebay oder auf einem Teilemarkt einen "guten Gebrauchten" zu organisieren! Schaff den neuen ja zurück und lass dir das Geld wieder geben, die sind ja auch alles andere als billig! Das muss man sich mal vorstellen, ein originaler Tank hält locker 40 Jahre und länger dicht und die neuen sind von Anfang an undicht! wink.gif


--------------------

"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont." Aesop 6. Jh.v.Chr.
PME-Mail
Top
Tomcat
Geschrieben am: 23.07.2007, 11:31
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 543
Mitglied seit: 30.03.2007



Habe von einem Freund nen alten orginal DDR Tank bekommen, zwar innen etwas rostig, aber dank Benzinfilter is das kein Problem.

Habe den "neuen" Tank nun draußen. (Hab auch das mit der Schraube gepackt wink.gif
Und mal ein Foto gemacht, wo die Lecks sind (rot markierete Stelle, aber beidseitig)

user posted image

Interessant ist, dass der orginale Tank diese rot markierte Unterlegbleche nicht hat. Bei ihm sind die Halterungen direkt angescheißt, und das halt auch.

PME-Mail
Top
schlagzeucher
Geschrieben am: 23.07.2007, 19:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4559
Mitgliedsnummer.: 382
Mitglied seit: 19.11.2006



Also meiner meinung nach ganz klar Fertigungsfehler!

Nimm den alten, mach Ihn sauber, fertzsch!

Viel Spaß, Nick


--------------------
UT Elf Ostholland

Rübermachen...!

Fragen an: Rennleitung@UTelf.nl
PMICQ
Top
bikenils
Geschrieben am: 23.07.2007, 19:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5852
Mitgliedsnummer.: 358
Mitglied seit: 26.10.2006



QUOTE (Tomcat @ 23. Jul 2007, 12:31)
zwar innen etwas rostig, aber dank Benzinfilter is das kein Problem.

Auch wenn du einen Benzinfilter hast, mach ihn trotzdem innen sauber! Man glaubt es kaum, was durch einen Filter durchgeht, auch wenn es nicht sollte!! thumbsup.gif


--------------------

"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont." Aesop 6. Jh.v.Chr.
PME-Mail
Top
essermopi
Geschrieben am: 23.07.2007, 21:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2120
Mitgliedsnummer.: 223
Mitglied seit: 23.02.2006



Also an der rechten Halterung ist unten links eine Punktverschweißung zu sehen.
Ich denke mal, daß durch das Punktschweißen der vorgefertigten Halterungen da irgendwelche Löcher eingebrannt wurden, Abhilfe schaffen würde da evtl. die Farbe rundherum wegschleifen, schön säubern und rundherum hartlöten lassen
Gruß Rene


--------------------
Simson Hopfen und Malz ----Gott erhalt`s !!
PME-Mail
Top
Tomcat
Geschrieben am: 24.07.2007, 09:31
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 24
Mitgliedsnummer.: 543
Mitglied seit: 30.03.2007



Nein, den Tank bring ich zum Händler zurück und lass mir mein Geld zurück geben und hole mir einen alten, aufgearbeiteten Tank beim ehemaligen Simsonvertragshändler ganz in der Nähe.
Die Scheißnähte sind ganz ok, nur das rotmarkierte Blech wurde offenbar angpresst, und dort fließt auch das Benzin ab.

Das mit dem Tankfilter war so gemeint, dass der rostige Tank vorrübergehend i.O. is wink.gif
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter