Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> die Motordichtungen
Tillk
Geschrieben am: 10.09.2012, 17:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 256
Mitgliedsnummer.: 4859
Mitglied seit: 18.09.2011



Hallo,

wenn ich mir die Angebote von Motordichtungssätzen so ansehe gibt es
ja Unmengen davon, auch sowas hier:

http://www.ebay.de/itm/Dichtungssatz-Motor...=item48474efa6d

Macht eine Kopfdichtung überhaupt Sinn? Ist die Kompression dann nicht im
Eimer? Original gab es doch keine Kopfdichtungen, oder?

Gibt es überhaupt einen ordentlichen Dichtungssatz den man bedenkenlos
einsetzen kann oder ist das alles nur Qualität wie Löschpapier, dann schneide
ich mir das aus alten Tetrapacks lieber selber zurecht.
Was meint Ihr dazu.

Grüße
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 10.09.2012, 17:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Also soweit das Material nicht von Plastanza oder Elring ist, kommt es auf einen Versuch an. Das hier sieht mir zumindest nicht wie Zeichenkarton aus.

Die Zylinderkopfdichtung wird nur für die allerersten SR1 benötigt, die hatten noch einen anderen Zylinderkopf, wo eine Dichtung notwendig war. Diese Köpfe sind aber selten geworden, wahrscheinlich, weil die nur eine Verdichtung von 6:1 haben.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 10.09.2012, 17:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



Find ich total dumm was die für Dichtungen herstellen mad.gif mad.gif mad.gif
alle meine Motoren die neugemacht sind lecken egal ob Kupplungsseite oder Mitteldichtung dry.gif
denke ja mal nicht das ich die Dichtungen falsch verbaue.
Denke mal das Problem kennen viele, gibts denn einen Hersteller wo man sich Qualitätsware in A4 Größe kaufen kann?
Hab das mal bei nem 125er Crossmotor gesehen, da sieht man erstmal was Dichtungen sind...


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 10.09.2012, 18:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Lässt du die Dichtung vorher in Öl quellen und sind die Dichtflächen plan und unbeschädigt?

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Tillk
Geschrieben am: 10.09.2012, 18:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 256
Mitgliedsnummer.: 4859
Mitglied seit: 18.09.2011



Hallo,

ich fand ja die Motorhäfltendichtung interessant und die Kopfdichtung.
Kopfdichting deshalb weil ich gerade hier zwei Motore neu mache die
sichtbar keine plane Auflagefläche am Kopf haben und ich dachte das ich
einfach 0,1..0,2 mm abdrehe und dann diese Kopfdichtung beilege.
Aber dazu müsste man vorher ja wissen wie dick diese wirklich ist.
Na gut, kostet ja nicht viel, ich werde einfach mal bestellen.

Die Dichtung der Hälften könnte einem ja auch das gemansche mit so einem
Zeug:
http://www.ebay.de/itm/Olwannendichtung-Di...=item3f185771b2
ersparen, oder man nimmt es zusätzlich zur Dichtung aber in wesentlich
geringeren Mengen und hat das rote Zeug nicht mehr im Motor drin.

Dennoch bin ich ja von den Tetrapack Dingern recht überzeugt, eine Seite Alu,
andere Seite die Folie abgezogen und blanke Pappe die recht stabil ist.
Mal sehen, ich bestell das mal.

Grüße
PME-Mail
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 10.09.2012, 18:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



Beim RH50 kommt keine Dichtung zwischen die Gehäusehälften wink.gif
Das wären 1-2mm zuviel Luft und du bekomst evt. Probleme mit dem Kurbelwellenlauf oder Schaltprobleme...war nicht vorgesehen und sollte man auch nicht machen...


-------
Die Dichtungen hab ich in allen möglichen Varianten verbaut: trocken/ölig/in Wasser eingeweicht sad.gif geht trotzdem nicht...


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
Tillk
Geschrieben am: 10.09.2012, 18:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 256
Mitgliedsnummer.: 4859
Mitglied seit: 18.09.2011



...Beim RH50 kommt keine Dichtung zwischen die Gehäusehälften...

Das weiss ich auch, finde es aber mangels "Bärendreck" besser.

...Das wären 1-2mm zuviel Luft...

Na ja, ich würde eher 0,2 mm ansetzen.

Ich baue mal einen Motor mit diesem Zeug zusammen, wenn er geht
ist es gut, wenn nicht wird wieder nach alter Methode abgedichtet.
Grüße
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 11.09.2012, 07:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13543
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Also ich verwende für alle Motoren am liebsten originale Dichtungen.

Alternativ Dichtungen von Plastanza. Und wie Tim bereits erwähnt hat, die Dichtungen quellen lassen. Ich mach das immer mit Öl.

Aber ganz 100% dicht wird man keinen Motor bringen. Irgendwo verliert sich immer mal ein Tropfen Öl.

Bei meinem Habicht lag das Problem aber nicht beim Motor, sondern bei der Vergaserdichtung. Die Dichtung hat einfach nicht ordentlich abgedichtet. ALso die Gummidichtung raus und gegen Kork getauscht. Jetzt ist Ruhe. smile.gif

Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 11.09.2012, 08:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5036
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



Meinen Motor habe ich dicht. Ich verwende die Plastanza und eine hochwertige Motordichtmasse. Damit schmiere ich beide Seiten der Dichtungen ein und verschraube die Motorhälften mit vernünftigen Schrauben und einem hochwertigen Schraubendreher mit scharfer Klinge.

Als Mitteldichtung kommt auch nur die Dichtmasse ran allerdings müssen die Dichtflächen mit der Ziehklinge schön abgezogen werden. Damit bekommt man auch kleine Schäden weg wink.gif

Unter die Scheibe der M6 Schraube womit der Schalthebel befestigt wird lege ich eine 12er Paßscheibe mit Stärke 0,2 das wird auch dicht aber die Gummidichtung muß noch weich sein.

Als Kupplungshebel verwende die Ausführung mit den 2 Aussparungen da passen 2 Dichtringe übereinander rein die gibt es hier im Shop. Die haben mittig eine Rille da paßt ein O-Ring noch drauf man muß aber aufpassen, dass der Hebel denn nicht zu schwer dreht wink.gif


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
Felix
Geschrieben am: 11.09.2012, 10:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 224
Mitgliedsnummer.: 1280
Mitglied seit: 21.05.2008



Hallo!

Tony, welche Stärke nimmst Du für die Dichtung? 0,5mm?
Wenn man Dichtmasse und Dichtung verwendet, müssen dann die Dichtungen trocken verbaut werden?


Wenn keine Mitteldichtung beim RH 50 verwendet wurde, wie wurde der original abgedichtet?


Und nur mal eben kurz gedacht, ist es nicht besser Dichtungen trocken zu verbauen, sodass man die Spaltbreite zwischen den Hälften durch die unaufgequollene Dichtung so klein wie möglich bekommt und wenn sie dann im eingebauten Zustand mit Öl in Kontakt kommt aufquellt und sich so richtig schön ein presst?

Wie gesagt ich habe keine Erfahrungen, so wäre es für mich im ersten Moment logisch.

Oder quetsche ich die im vorherein aufgequollene Dichtung noch weiter zusammen als eine Trockene, da sie weicher ist. Und wenn sie dann wieder mit Öl in Berührung kommt quellt sie besser auf, da sie ja schon feucht ist, als eine Trockene?

Grüße,
Felix


--------------------
Suche org. Kettenschutz SR2E hammerschlagblau, letzte Ausführung

Simson SR2E und Star, Pannonia P10, Honda ST50G, Yamaha XT250
Trabant 601 (Bj:87)
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 11.09.2012, 11:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5036
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



...ja so in etwa ist ja auch eigentlich egal denn die Dichtungen sitzen eh alle außen am Motor und werden in Verbindung mit Dichtmasse trocken verbaut wink.gif

Mitteldichtung gab es beim RH50 meines Wissens nie nur Dichtmasse wink.gif

Mit Öl eingeweicht verwendet man ausschließlich Papierdichtungen die werden dadruch weich und passen sich der Dichtfläche an bzw. füllen besser Unebenheiten aus dry.gif


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 11.09.2012, 12:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Als Mitteldichtung beim RH50 war Bärendreck vorgesehen, heute vergleichbar mit Curil. Durch die Schwingungen am Motor nehme ich aber immer CurilT, das bleibt dauerplastisch und härtet nicht aus.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter