Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Hochspannungsdurchführung Unterschiede
robbee
Geschrieben am: 24.09.2012, 22:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 222
Mitgliedsnummer.: 2678
Mitglied seit: 15.09.2009



Ich grüße Euch,

wollte neulich mal das Zündkabel erneuern und bin auf eine (mir) unbekannte Konstruktion der Hochspannungsdurchführung getroffen. Das Zündkabel war in die HSD gesteckt (ähnlich wie ein Druckknopf). So einfach kann man gar kein neues Zündkabel einsetzen. Das Befestigungsende am alten Zündkabel ist fest aufgepresst. Bekomme ich nicht ab.

Das Kupferkabel von der Zündspule wird einfach nur in die HSD eingesteckt. Das ganze wird dann verschraubt von der Seite wo das Kerzenkabel eingesteckt wird.

Klingt kompliziert. Nun habe ich in meiner Kramkiste noch eine andere Version gefunden, wo beide seiten gesteckt sind, also die Seite wo die Zündspule reinkommt ist auch nach den Prinzip " Druckknopf ".

Ich weiß garnicht wie ich das neue Kabel festbekommen soll, ohne Pfusch.

Meine Frage, wie viele Varianten gab es? Hat evtl noch jemand eine verwendbaren Hochspannungsdurchführung rumzuliegen?

Danke Euch, rob.
PME-Mail
Top
pneubusiness
Geschrieben am: 25.09.2012, 06:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6830
Mitgliedsnummer.: 1854
Mitglied seit: 30.01.2009



Was du beschreibst schreit nach SR1. Wieviel verschiedene Ausführungen da existieren weiss ich nicht.

Zündkabelwinkel hab ich da.


--------------------
MfG Tino

Man(n) lernt nie aus ...


SR1 Bj. 55 maron (original)
SR2 Bj. 59 british racing green
PME-Mail
Top
essigurke
Geschrieben am: 25.09.2012, 07:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 337
Mitgliedsnummer.: 4404
Mitglied seit: 26.04.2011



Hi Rob,

bei meinem KR war das Befestigungsende am Zündkabel angelötet - ich denke so ist es original. Sieh nochmal genau nach, das könnte bei Dir auch so sein. Man kann es mit einem großen Lötkolben (auch vorsichtig mit der Lötlampe) auslöten und gesäubert am neuen Zündkabel wieder anbringen.
Die Variante mit den 2 Druckknöpfen kann man schön auseinandernehmen, die Metallteile lassen sich aus dem Winkel rausschrauben. Dazwischen ist eine kleine Feder (Kugelschreiberfeder), die den Kontakt herstellt - oder eben auch nicht. dafür brauchst Du an der Zündspulenseite dann aber auch das angelötete "Druckknopf-Gegenstück".

Gruß
Bernd
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 25.09.2012, 08:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Das Thema gabs schonmal vor paar Jahren....*KLICK*


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
robbee
Geschrieben am: 25.09.2012, 15:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 222
Mitgliedsnummer.: 2678
Mitglied seit: 15.09.2009



Danke für den Link. Wieder was dazugelernt. Habe die zweite Variante bei mir verbaut. Werde mir mal so ein Nachbau Teil bestellen.

Gruß robbee
PME-Mail
Top
robbee
Geschrieben am: 25.09.2012, 15:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 222
Mitgliedsnummer.: 2678
Mitglied seit: 15.09.2009



@ Bernd

Genau, die Variante mit den beidseitigen (1. Variante) habe ich noch in meinem Teilesortiment gefunden. Darum war ich so verwundert. Eins passt jedenfalls nicht zum anderen. Für die Variante wo beide Seiten gesteckt sind braucht man dann auch die entsprechenden Metallenden an der Zündspule und Zündkabel.
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter