Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Nächstes Projekt, Beiwagen Stoye
awoniederrhein
Geschrieben am: 29.09.2012, 10:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 79
Mitgliedsnummer.: 4673
Mitglied seit: 09.07.2011



Hallo zusammen,

nachdem ich soweit mit meiner Touren fertig bin hier mein nächstes Projekt.
Die Teile habe ich vor vielen Jahren schon gekauft. Alles zusammen für 150.- plus eine Stunde Fahrtzeit. Nun habe ich vor in den nächsten 1 - 2 Jahren vor daraus wieder einen ansehnlichen Beiwagen zu machen. Wenn möglich soll der Eintrag zum Beiwagenbetrieb in den Papieren so aussehen, dass ich wahlweise mit und ohne fahren kann. Hat schon jemand Erfahrung damit ??
Ist für gelegentliche Ausfahrten mit Beiwagen unbedingt der Beiwagenkardan von Nöten ??

Gruß Jürgen

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
PME-Mail
Top
awoniederrhein
Geschrieben am: 29.09.2012, 10:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 79
Mitgliedsnummer.: 4673
Mitglied seit: 09.07.2011



Bild 2

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
PME-Mail
Top
awoniederrhein
Geschrieben am: 29.09.2012, 10:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 79
Mitgliedsnummer.: 4673
Mitglied seit: 09.07.2011



Bild 3

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
PME-Mail
Top
Gringo
Geschrieben am: 29.09.2012, 13:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2160
Mitgliedsnummer.: 42
Mitglied seit: 02.03.2005



Guter Preis für den Schrott biggrin.gif

Hier an der Küste geht auch ein Solo Kardan, aber im bergigen würde ich nen Beiwagen Kardan empfehlen.

PME-Mail
Top
heiwen
Geschrieben am: 29.09.2012, 15:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1350
Mitgliedsnummer.: 373
Mitglied seit: 09.11.2006



Oh Jürgen, bei so ein Anblick erfreut mich und ich freue mich auf Deine Doku. Meiner sah ja ähnlich, wenn nicht sogar schlimmer aus.

Und ja, habe mit und ohne in der Zulassung stehen. Kardan habe ich lange suchen müssen, aber man merkt es schon. Nötig? Nein. Aber ich habe ihn bislang noch nie abgenommen, Gespann fahren ist einfach nur...geil.

Bei Fragen, nur ran.

Grüße

Heiko


--------------------
"Back to the Roots" mit SR 2 und AWO 425 T Gespann
Nicht das Baujahr oder die Herkunft zählt, sondern die Faszination der Maschine.
PME-Mail
Top
Klimber
Geschrieben am: 29.09.2012, 16:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 236
Mitgliedsnummer.: 1048
Mitglied seit: 21.01.2008



Hallo,

ich wünsche dir viel Erfolg bei der Restaurierung. Die Basis schaut ja recht gut aus.
Aber wenn du einmal den Beiwagen montiert hast, wirst du den nicht mehr abbauen wollen. Neben dem Fahrspass ist son Ding einfach nur praktisch...
Und wegen dem Beiwagenbetrieb: Ich weiß ja nicht, wo du wohnst, aber im bergigen Land ist ein Fahren mit Beiwagenkardan angenehmer.


Viel Erfolg!!!!

Franz


--------------------
was nicht passt, wird passend gemacht
PME-Mail
Top
awoniederrhein
Geschrieben am: 03.10.2012, 12:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 79
Mitgliedsnummer.: 4673
Mitglied seit: 09.07.2011



Wohne am Niederrhein, der höchste Punkt hier liegt bei 94 Meter über 0 und ist weit und breit fast der einzige Berg. Ich werde es also erst mal so ausprobieren.
Wenn ich dann Tipps brauche melde ich mich hier wieder.

Jürgen


--------------------
PME-Mail
Top
tilo_guenther
Geschrieben am: 05.10.2012, 09:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 343
Mitgliedsnummer.: 2184
Mitglied seit: 04.05.2009



...interessant! das Boot ist komplett aus Stahlblech...?
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 05.10.2012, 10:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 392
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Die aus Stahlblech sind in der regel vorkrieg!
Diese gibts in der Regel billiger als die Aluboote!
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter