Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Telegabel auseinandernehmen, oberes Einspannstück
MV-emme
Geschrieben am: 15.11.2012, 19:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 555
Mitgliedsnummer.: 1977
Mitglied seit: 08.03.2009



Hallo, bin gerade dabei meine Telegabel auseinanderzunehmen. Dabei habe ich festgestellt, dass ein Stück von der Feder abgebrochen ist und im Tragrohr festsitzt. Von Tony hab ich den Schlüssel bekommen um das obere Einspannstück herauszuschrauben.Es wehrt sich aber mit aller Macht.Ich will auch nicht mit Gewalt dabeigehen. In der Bedienungsanleitung steht was von einem Sicherungskerbnagel den man rausschlagen soll. Den finde ich aber nicht.
Tja, wer kann helfen? Gruß Toralf


--------------------
Gruß Toralf

Haben ist besser als brauchen.
PME-Mail
Top
ehemaliges Mitglied
Geschrieben am: 16.11.2012, 08:09
Zitat


Unregistered









Hi Toralf

Mit dem Problem würde ich mich im AWO Forum melden.
Da gibt es ein Paar Spezis die sich sehr gut damit auskennen.

Matze
Top
mobiler4
Geschrieben am: 16.11.2012, 13:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5035
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



Moin Toralf,

drehste auch richtig herum den Schlüssel? hmm.gif Ich meine rechts herum drehen denn das Einspannstück geht nach unten raus wink.gif


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
MV-emme
Geschrieben am: 17.11.2012, 19:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 555
Mitgliedsnummer.: 1977
Mitglied seit: 08.03.2009



Auch rechts herum bewegt es sich nicht ein Stück. Ob Wärme funktioniert?
Mir würde ja schon reichen, das Stück von der Feder rauszubekommen.
Gruß Toralf


--------------------
Gruß Toralf

Haben ist besser als brauchen.
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 18.11.2012, 13:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5035
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



Toralf, spann das Tragrohr ein und mach schön warm an der Stelle dann löst sich das bestimmt das muß ja irgendwie raus. Sonst hilft auch einweichen mit Rostlöser und dann mit Schmackes wink.gif

Von einem Sicherungskerbstift weiß ich nichts hmm.gif


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
MV-emme
Geschrieben am: 24.11.2012, 12:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 555
Mitgliedsnummer.: 1977
Mitglied seit: 08.03.2009



Das Stück Feder ist raus, mit ner Spitzzange und bischen fluchen gings dann doch.
Ich hab mal den Messschieber auf die Tragrohre gelegt, bei einem ist es OK ,bei dem anderen ist es oben einseitig ein bischen eingelaufen. Ist das sehr schlimm oder kann man das so lassen. Toralf


--------------------
Gruß Toralf

Haben ist besser als brauchen.
PME-Mail
Top
retrobiker
Geschrieben am: 24.11.2012, 20:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 203
Mitgliedsnummer.: 5405
Mitglied seit: 15.04.2012



Hallo Toralf,

ob das schlimm ist fragst du?
Wie sollen wir das vom lesen abschätzen können?
Manche schreiben ist schlimm andere sagen wieder es geht noch,aber wirklich einschätzen kann es ohne Bild sicher keiner so genau.
Ist genauso wenn ich schreibe,das Lager ist etwas verschlissen,geht es noch?

Setzt einfach mal ein Bild rein und wir können es besser einschätzen.

Mfg Sven
PME-Mail
Top
MV-emme
Geschrieben am: 25.11.2012, 12:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 555
Mitgliedsnummer.: 1977
Mitglied seit: 08.03.2009



Es ist nur an dieser Stelle. Und es ist natürlich am unteren Ende.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß Toralf

Haben ist besser als brauchen.
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 14.12.2012, 12:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5035
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



QUOTE (MV-emme @ 24.11.2012, 12:50)
Ist das sehr schlimm oder kann man das so lassen.

Moin Toralf,

ich finde ja so sah es bei mir auch aus. Du kannst es natürlich so zusammenkloppen aber das Tragrohr wird in der oberen Gleitbuchse entweder klemmen oder klappern hmm.gif egal wie Du es machst es wird Mist sad.gif das sind locker 2/10tel ohmy.gif


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
MV-emme
Geschrieben am: 14.12.2012, 16:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 555
Mitgliedsnummer.: 1977
Mitglied seit: 08.03.2009



Danke Tony, dann werde ich es abdrehen lassen. Ich werde sie in eine Dreherei bringen. Muss dabei etwas besonderes beachtet werden? Und passen dann die Führungsbuchsen die es auf dem Markt gibt oder muss ich mir auch welche mit Übermass anfertigen lassen? Gruß Toralf


--------------------
Gruß Toralf

Haben ist besser als brauchen.
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 14.12.2012, 17:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5035
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



Toralf, laß die in der Dreherei abdrehen (aber nur das Nötigste damit die Dichtringe noch passen) und fein polieren und vor allem gib die alten Gleitbuchsen als Muster (Außendurchmesser und Form!) ab und laß Dir 2 neue Buchsen aus Pertinax drehen die zu dem neuen Tauchrohrmaß passen. Sag denen das soll "saugend" sein wink.gif i.d.R. ist das sogar günstiger als welche im I net kaufen und ausreiben lassen cool.gif

Die Tauchrohre müssen allerdings auf der ganzen Gleitfläche abgedreht werden. Außerdem mußt Du bei der Montage drauf achten, dass Du die oberen Gleitbuchsen vor dem Zusammenstecken von unten her auf die Tragrohre steckst weil von oben werden die nicht mehr drauf passen weil sie innen enger sind wink.gif


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter