Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Nachbau Steuerteile und Grundplatten, Nachbau Steuerteile und Grundplatten
Pepe82
Geschrieben am: 31.12.2012, 01:25
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14
Mitgliedsnummer.: 6093
Mitglied seit: 31.12.2012



Hallo zusammen,

ich bin neu hier und möchte mich einmal kurz vorstellen. Ich komme aus der Nähe von Leipzig, bin 30 Jahre alt und darf seit November diesen Jahres eine Simson S51 B2-4 Elektronik 6v mit 4 Gangmotor mein Eigen nennen.

Da die Simson leider nur weites gehend im Originalzustand ist, muss ich noch Einiges daran machen.

Zur Zeit beschäftigt mich die Nachbau Elektronik Zündung.

Als erstes frage ich mich warum die Grundplatte keine Abrißmarkierung besitzt?

Und wie man die Grundplatte ohne diese einstellen kann?

Gibt es denn auch Nachbaugrundplatten die eine Abrißmarkierung besitzen?

Kann man diese auch noch nachträglich und genau anbringen?

Vielen Dank für Eure Antworten.


PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 31.12.2012, 07:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Google mal nach "Simson E-zündung einstellen" wink.gif
Oder wenn dein Geber auf der alten Platte Defekt ist nach "Simson Geber rearieren"...
Da die Nachbaudinger auch nicht soo die welt sind sad.gif
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 31.12.2012, 09:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



Hallo Pepe,

DU kannst Dir auch ein Markierung selber machen.
Ermittle den OT ( oberen Totpunkt ) mittelts einer Messuhr.
Denn stell den ZZP ein 1,8 mm v. OT. Wenn Du diesen Punkt hast,
mach einfach auf dem Polrad eine Markierung und am Gehäuse.
Dazu geht auch ein Edding Stift. Die beiden Striche sollten nun fluchten.
Motor starten und mit ein Blitzpistole die Markierung auf dem Polrad anblitzen.
Sollte diese nicht zur Markierung auf dem Gehäuse stimmen Grundplatte entsprechend drehen.

Matze


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
essiquäler
Geschrieben am: 31.12.2012, 10:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2498
Mitgliedsnummer.: 1154
Mitglied seit: 06.03.2008



Matze,was ist wen der Motor nicht anspringen will?
Der Geber muß mit den Kontakt am Polrad übereinstimmen.


--------------------
Grüße Gerald
PME-Mail
Top
Pepe82
Geschrieben am: 01.01.2013, 18:13
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14
Mitgliedsnummer.: 6093
Mitglied seit: 31.12.2012



Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich habe das Problem mittlerweile wie folgt behoben.

Ich habe einfach an der Schwungscheibe eine Markierung, genau mittig an der Pollücke, gesetzt. Dann habe ich am Geber auf der Grundplatte genau mittig eine Markierung gesetzt. Diese beiden Markierungen bringe ich zum Zzp genau übereinander. Dann plitze ich das Ganze nocheinmal ab. Bis jetzt scheint diese Methode zu passen. Der Motor läuft schön rund und hatt auch satt Leistung für 50ccm. Rasseln oder Klingeln tut auch nichts. Bin bis jetzt sehr zufrieden.

Gruß Pepe
PME-Mail
Top
Onkelgartzi28
Geschrieben am: 01.01.2013, 18:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1240
Mitgliedsnummer.: 5498
Mitglied seit: 21.05.2012



Na bitte! thumbsup.gif

Aber was meinst du mit diesem Satz?

QUOTE
Da die Simson leider nur weites gehend im Originalzustand ist, muss ich noch Einiges daran machen.


Meinst du, es ist schlecht, dass sie original ist, oder meinste sie ist abgeranzt?

Mach doch mal Fotos hier rein smile.gif


--------------------
Gruß Benny

Schickt uns eure schönsten Fotos für den DDRMoped-Kalender!
Einfach per E-mail an:


foto.ddrmoped[ät]yahoo.de


Meins!:
Moppeds:
SR2E Bj. 1963 (Patina)
KR51 Bj. 1964 (im Langzeit-Patina-Aufbau)
KR51 Bj. 1966 (im Patina-Aufbau)
SR4-2/1 Bj. 1969 (Patina)
S51 E Bj. 1983 (hinten angestellt :( )

Fahrräder:
26er Opel Doppelstabil Bj. 1936
28er Diamant Modell EH Bj. 1953
PME-Mail
Top
Pepe82
Geschrieben am: 02.01.2013, 23:16
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14
Mitgliedsnummer.: 6093
Mitglied seit: 31.12.2012



Damit meinte ich das die Gute aus technicher Sicht, ziemlich vom Originalzustand abweicht. Ich stehe eher auf Original. ZB. ist momentan auch so ein moderner Bingvergaser 17/15/1103 verbaut statt der originale BVF 16N1-11. Aber ich muss sagen das ich mich mittlerweile mit dem Bingvergaser angefreundet habe. Echt problemlos einzustellen und sehr zuverlässig. Wollte den eigentlich gegen den Originalvergaser austauschen aber ich glaube das lasse ich nun lieber sein. Somal ich mit den heutigen Nachbauvergasern aus Fernost nicht wirklich klar komme. Aber das ist wieder ein Anderes Thema. Ein paar Bilder werde ich demnächst mal einstellen. Optisch macht die gute einen relativ guten Eindruck. Also ich sehe da momentan kein Handlungsbedarf. Mir ist ersteinmal wichtiger das alles richtig gut läuft und funktioniert. Momentan bin ich mit dem Steuerteil der Elektronikzündung beschäfftigt. Das was drin war konnte man nicht einstellen und funktionierte nur mit hohen Drehzahlen. Also man konnte das Moped starten musste es aber immer auf Drehzahlen halten sonst ging der Motor sofort aus. Nun habe ich ersteinmal ein gebrauchtes, original DDR, Steuerteil angeschlossen, mit Einstellschräubchen. Damit läuft sie ziemlich gut. Nur will sie damit nicht richtig hoch drehen. Trotz Einstellversuchen am Steuerteil, kaum merkliche Besserung. Also werde ich mir da wohl auch noch ein neues anschaffen müssen. Hab mal eins vom Bekannten dran gemacht und schon war wieder alles okay. Hoffe nur das nicht diese momentan verbaute Nachbaugrundplatte meine Steuerteile zerstöhrt? Ich meine da mal was gelesen zu haben?! Hoffe das dem nicht so ist und mit einem neuen Steuerteil das Thema auch abgehagt werden kann.

Gruß Pepe

PME-Mail
Top
Der|Homer
Geschrieben am: 02.01.2013, 23:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 526
Mitgliedsnummer.: 4976
Mitglied seit: 05.11.2011



Hallo Pepe,

Glückwunsch zur electronic wink.gif

Mit den Steuerteil ist so eine Sache, eigentlich muss man da nicht dran rumstellen, oder, ich musste da noch nie dran rumstellen. Mir ist auch noch nie eins kaputt gegangen. Also ein gescheites Steuerteil (am besten DDR und getestet) kaufen und Glücklich sein. Achte bei der elctronic Zündung unedinngt darafu, das alle Masseverbindungen (vor allem am Steuerteil) in Ordnung sind. sowas kann ein Steuerteil hinraffen. Wenn du ein Steuerteil hast welches kein Funke mehr bringt, stecke das blaue und das rote Kabel am Baustein gegeneinander um, dann trete bei eingeschaltener Zündung 2-3 mal. dann wieder auf Ausgangszustand zurück stecken. Das hat schon oft geholfen.

Gruß vom Maik


--------------------
SR 2E Maron
SR 2E Beige
KR51/1 blau
SR4/2 rot
KR51/2 Biberbraun
KR51/2 Elfenbein
S51 /1B rot
S51B 2-4 billardgrün
S51E silber
S53M schwarz
AWO T absoluter original Zustand
Fahrende Bierkiste
Z1000
Passat
PM
Top
Pepe82
Geschrieben am: 03.01.2013, 02:22
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14
Mitgliedsnummer.: 6093
Mitglied seit: 31.12.2012



Hallo Maik,

ja mit der Elektronik habe ich mir etwas gans Feines ins Haus geholt wink.gif .

Also meine Massepunkte sehen wie folgt aus.

Einmal habe ich ein Kabel von der 31 am Steuergerät zum Massepunkt im Herzkaseten.

Dann habe ich ein Massekabel von der 31 am Zündschloß zum Massepunkt im Herzkasen.

Dann habe ich ein Massekabel von der 1 an der Zündspule an den Massepunkt im Herzkasen.

Dann habe ich noch ein Kabel welches direkt von der 31 am Steuerteil zur 31 am Zündschloß geht?

Dieses Kabel empfinde ich schoneinmal als überflüssig und nutzlos?

Dann vermisse ich noch ein Kabel vom Massepunkt im Herzkasten zum Motor. Sollte ich noch solch ein Kabel anbringen? Meiner Meinung nach gehört da doch immer ein Massekabel vom Motor an den Rahmen gezogen, oder was meint Ihr?

Ich habe mir jetzt noch einen recht gut erhaltenen, unverbastelten und laut Verkäufer original DDR 4 Gang Motor, bei Ebay Kleinanzeigen geschossen. Mit dabei ist ein original DDR BVF 16N3-4 Vergaser und zu meiner Freude auch noch eine originale DDR 6v Elektronikgrundplatte samt roter original Schwungscheibe. Diese soll auch noch funktionstüchtig sein. Diese werde ich mir dann, nach Überprüfung, einbauen. Damit habe ich dann wieder eine Abrißmarkierung und hoffentlich eine richtig funktionierende Grundplatte / Zündanlage.

Das defekte Steuerteil werde ich morgen mal, wie von dir beschrieben, mit Vertauschen des roten und blauen Kabels, versuchen zu reanimieren. Danke für diesen Tipp, den kannte ich bisher noch nicht! Ansonsten versuche ich es ersteinmal weiter mit dem jetzigen original DDR Steuerteil.

Ich setze jetzt ersteinmal meine Hoffnung auf die originale DDR Grundplatte aus meinem frisch erworbenen Ersatzmotor. Mal sehen wann dieser bei mir eintrifft.
Hoffentlich ist der Motor samt Anbauteile wirklich in einem guten Originalzustand wie vom Verkäufer beschrieben. Bei Ebay weis man ja nie sad.gif .


Gruß Pepe.
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 03.01.2013, 02:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



QUOTE (Pepe82 @ 03.01.2013, 02:22)


Dann habe ich noch ein Kabel welches direkt von der 31 am Steuerteil zur 31 am Zündschloß geht?

Dieses Kabel empfinde ich schoneinmal als überflüssig und nutzlos?

Warum? wink.gif
Ob du nun das Steuerteil (31) an die Masse legst und einzeln dazu noch das Zündschloss (31) kommt auf das selbe!
Oder emfindest du den Masseanschluss am Zündschloss für Überflüssig?
Den brauchst du um die Zündung abzustellen.
Denn die 2 vom Steuerteil geht an die 2 am Zündschloss und wird auf Stufe 1 und ggf. 3 (Standlicht) mit der 31 verbunden und somit die Zündung "Kurtzgeschlossen". Im Grunde passirt das gleiche wenn du die 2 vom Steuerteil auf Masse legst... Die Zündung wird unterbrochen.
Das hat also seine berechtigung wink.gif

Und ja, ein Massekabel vom Motor in den Hertzkasten ist empfehlenswert wink.gif
PME-Mail
Top
Pepe82
Geschrieben am: 03.01.2013, 03:06
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14
Mitgliedsnummer.: 6093
Mitglied seit: 31.12.2012



Hallo Schwalbe rider,

ich empfinde das Kabel von der 31 am Steuerteil zur 31 am Zündschloß als überflüssig. Da ein Kontakt, zwischen 31 am Steuerteil und 31 am Zündschloss, ja schon über den Massepunkt im Herzkasten erfolfkt. Schaden dürfte dieses Kabel aber keinen anrichten. Es ist eben nur überflüssig. Das Massekabel zwischen Motor und Massepunkt im Herzkasten werde ich auf jeden Fall noch anbringen.

Gruß Pepe

PME-Mail
Top
Pepe82
Geschrieben am: 06.01.2013, 23:30
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14
Mitgliedsnummer.: 6093
Mitglied seit: 31.12.2012



Hallo zusammen.

Habe diesen Samstag meinen, bei Ebay Kleinanzeigen gekauften, Motor erhalten. Leider ist die verbaute Elektronikzündung in keinen guten Zustand weep.gif .
Das heißt ich werde demnächst weiterhin mit der Nachbaugrundplatte herum probieren. An sich war der Motor in einen recht guten Zustand. Nicht direkt zum einbauen und los fahren. Aber er ist eine gute Basis zum regenerieren. Der mitgelieferte Vergaser ist auch nicht mehr als eine Basis. Aber wenigstens ist wirklich alles original DDR und zumindest zum Aufbereiden geeignet.

Gruß Pepe
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 07.01.2013, 10:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Wie gesagt, Geber kannste regenerieren wink.gif
PME-Mail
Top
Pepe82
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:30
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14
Mitgliedsnummer.: 6093
Mitglied seit: 31.12.2012



Hallo Simsonfreunde!

Habe mich die Woche weiter um meine Susi gekümmert. Nach dem ich verzweifelt mit der Nachbaugrundplatte herum experimentierte und mir noch ein Steuerteil zerlegte beschloß ich die originale aus dem Ebaymotor flott zu machen. Ich lötete neue Kabel an und verbaute diese. Leider musste ich nach Einbau feststellen das diese überhaupt nicht funktioniert. Kein Zündfunken kein nichts. Also habe ich mir überlegt eine Vape, die ich ebenfalls noch liegen hatte, einzubauen. Hab die mal von einen guten Freund vor knapp 2 Jahren fürn Apfel und nen Ei bekommen aber bisher noch nie verbaut. Da ich bisher immer auf Original gesetzt habe. Obwohl ich original wirklich bevorzuge, bin ich froh diesen Schritt gewagt zu haben. Der Umbau verlief problemlos. Beim ersten Dritt war sie da und schnurte wie ein Kätzchen. Jetzt hat die gute einen richtig guten und runden Motorlauf. Springt erste Sahne an und dreht auch ohne Probleme hoch. Entlich ein zufrieden stellendes Ergebniß biggrin.gif . Also ich rate jeden von dieser billig Nachbaugrundplatten ab!!! Der letzte Dreck ist das!!! Habe früher mal eine Nachbaugrundplatte für knapp 120€ gekauft und in einen SR50 verbaut. Da hatte ich keinerlei Probleme. Aber diese doch sehr teure Nachbaugrundplatte war made in Germany, mit schwarzen Geber und hielt was sie versprach. Aber diesen billigen Plunder für 50€ kann man nur in den Müll schmeißen!!! Auf keinen Fall kaufen!!!

Nun habe ich aber mal noch zwei kleine Fragen zur Vape.

1. Sollte man wirklich einen 5 Kohm Zündkerzenstecker statt des üblichen 1 Kohm verbauen?

2. Sollte man wirklich den Elektrodenabstand an der Zündkerze auf 0,6mm vergrößern?

Habe momentan einen 1 Kohm Stecker dran mit normalen Elektrodenabstand von 0,4mm. Und in den unteren Drehzahlen, vorallem mit Licht, stottert die Gute ein klein wenig. Kann das am falschen Elektrodenabstand bzw. Kerzenstecker liegen? Für Motormasse habe ich ausreichend gesorgt. Sonst läuft die Gute wirklich draumhaft. Aber wenn man dieses leichte Stottern noch weg bekommen würde liefe sie perfekt.

Gibt es sonst noch etwas worauf man bei der Vape achten sollte?

Und noch was ganz anderes. Habe versucht Bilder von meiner Susi einzustellen, hab es aber leider nicht hinbekomen. Wie stelle ich das denn an?

MfG

Pepe
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 10.01.2013, 12:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1446
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



1. Nach heutiger Norm soll der gesamte Entstörwiderstand 7.5 kOhm betragen. Mit widerstandsloser Kerze und 5 kOhm Stecker ist man dicht dran - und an der VAPE kann man das auch machen. Nebenwirkung: Die Energieentladung an der Zündelektrode wird zeitlich etwas gedehnt, der Abbrand dort wird weniger.

2. Lass mal bei 0,4 - egal ob BERU ZM14-260 "Isolator" oder z.B. NGK B8HS.

Wenn die Fuhre bei unteren Drehzahlen stottert, mach mal das Standgas magerer.

Peter


--------------------
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter