Headerlogo Forum


Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> S50 B2 Bj. 1977, Fahrzeugvorstellung + Tipps
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 21:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Hallo Simsongemeinde!

Ich möchte euch heute mal meinen Neuzugang vorstellen. Nachdem ich nun schon längere Zeit meinen restaurierten 68er Star habe, überkam mich nun die Lust nach was neuem.
Ich wollte keine Vollrestauration mehr machen und suchte auch gezielt nach einem Fahrzeug aus der S50-Modellreihe. Das Fahrzeug sollte in einem guten Originalzustand sein und durfte Gebrauchsspuren haben. Ganz besonders wichtig war mir aber, dass sich das Fahrzeug im originalen Lackkleid befindet. Ich liebäugelte von der Ausstattung her mit einem S50 B2, da ich das Fahrzeug öfter für den Arbeitsweg und Erledigungen nutzen will, als meinen "Schönwetter-Star". Hier ist die Elektronische Zündung und die 35W Scheinwerferleistung ein klarer Vorteil.
Nach langer Suche fand ich dann diesen gut erhaltenen S50 B2 Bj.77 mit 23204Km und dem kurz darauf schon nicht mehr verbauten hohen Tank für 350€ ohne Papiere.

Aber was es im Internet für Preise gibt, für welch mieserable Zustände die Leute ihre hart verdienten Euros rausschleudern?! Wahnsinn!
Dieser hier ist von ebay Kleinanzeigen. Ich habe dort und in Zeitungen gezielt nach Inseraten in meiner alten Heimat und entlang der Strecke nach Sachsen gesucht. So fand ich im tiefsten Thüringen diesen hier und machte auf einem Heimatbesuch einen Umweg der sich gelohnt hat.

Das Moped sprang bei der Besichtigung gleich an, die Elektrik funktionierte und der Verkäufer sowie das Fahrzeug machten einen ehrlichen Eindruck. Das Bild enstand direkt nach der Ankunft im neuen Zuhause.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Ich habe den Sprit abgelassen und das Moped liegend in unserem Mazda 5 transportiert. Natürlich gingen einige Tropfen daneben, aber die Heimfahrt verlief ohne Kopfweh.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
MoritzSimson50
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2778
Mitgliedsnummer.: 4999
Mitglied seit: 19.11.2011



Na das ist doch mal ein schönes Mopped!! thumbsup.gif

Hab auch ne '77er, aber vollrestauriert... sind immer wieder super Fahrzeuge wub.gif


--------------------
Gruß Moritz


Analogfotos - machen das Leben bunter...

Auf der Suche nach Sperber Seitenblechen in original Alabasterweiß.
PME-MailWebseite
Top
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Hat gut reingepasst. Schön unterbaut und fixiert ist nichts kaputt gegangen.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Bei der ersten genauen Bestandsaufnahme wurde ein Einkaufszettel geschrieben. Folgende Sachen kamen Neu:
-Reifen, Schläuche, Batterie, 1x Fußrastengummi, Vierlochdichtung+Steigrohr Benzinhahn, Schwimmer und mein Übergangsschloss


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Hier Bilder vom Kaufzustand. Chrom war nich so dolle, viel Dreck und Staub.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Leichter Rostansatz

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Den Benzinhahn und den Vergaser habe ich zerlegt und gründlichst von Hand und im Ultraschallbad gereinigt.



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Beides war unheimlich verdreckt, der Schwimmer war leider vollgelaufen. Ist mir heut noch ein Rätsel dass das Möpp überhaupt lief bei der Besichtigung.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Der Tank wurde mit der kompletten Prozedur einer Tankrenovierung gereinigt und versiegelt. Dazu eignet sich das Tankrenovierungsset POR 15 hervorragend. Beim Korrosionsschutzdepot bestellt, habe ich es auch schon beim Star angewendet.
Dazu ein Tipp: Bestellt das nächst größere Set, also für Tanks bis ca.20-25 Liter. Alle Flüssigkeiten sind somit großzügig vorhanden und ihr könnt den Lack in 2 Schichten auftragen. Wie so eine Tanksanierung funktioniert ist ausführlich auf der Homepage bzw. dem Beipackzettel beschrieben.


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Wichtig: Innerhalb von 24 Std. nach der ersten Lackierung ist es möglich, einen weiteren Lackauftrag durchzuführen. Ich persönlich habe es nach ca.12 Std. gemacht. Dazu bei der ersten Lackierung nur einen Teil des Lackes aus der Dose entnehmen und den überschüssigen, abgelaufenen Lack nicht wieder in die Dose zurück schütten, das wird sonst alles in der Dose hart und ein zweiter Durchgang ist nicht mehr möglich.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Bei der Demontage des 20 Jahre alten Enduroreifens sind natürlich beide Ringe gebrochen. Der vordere war noch älter. Habe die Räder auf Rundlauf geprüft und fertig. Die Speichen sind nicht schön, aber das ist okay so.

Bei der Demontage der Hängerkupplung kam dann doch noch ein ganz schönes Elektrik-Schlamassel zum Vorschein. Da hat einer wild gebastelt, aber bis auf das allerletzte Ende des Kabelbaumes ab den Blinkern hinten ist alles wieder original verkabelt und funktioniert einwandfrei. Die Kupplung habe ich mir weggelegt, da ich derzeit nicht vorhabe mir einen Hänger anzuschaffen.


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Alle Glühlampen und fast sämtliche Kontakte und Kabelschuhe habe ich mit nem Glasfaserstift, Sandpapier und Kontaktspray behandelt. Die Elektrik und die Zündung funktionieren trotz des etwas schäbig aussehenden Kerzensteckers tadellos.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Wo der Chrom schon ab ist, habe ich erstmal etwas Öl aufgetragen und werde mich da noch weiter mit befassen und belesen. Da gibt es ja die verschiedensten Produkte. Gegebenenfalls tausche ich sehr schlechte Chromteile durch bessere, jedoch nicht durch Neuteile. So hab ichs beim Gepäckträger gemacht. Der war ganz nackt.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
Star1404
Geschrieben am: 09.01.2013, 22:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 289
Mitgliedsnummer.: 3041
Mitglied seit: 24.01.2010



Ich will kein Hochglanzmoped, daher stören mich gewisse Schönheitsfehler nicht. Dennoch bin ich daran interessiert, ein weiterrosten zu vermeiden. Alle Lackoberflächen habe ich mit Lackpflegeprodukten von Meguiars behandelt und versiegelt.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße vom René
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) [1] 2 3  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter