Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Zylinder SR2E, Zylinder abbauen
Oma54
Geschrieben am: 11.01.2013, 19:32
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 6104
Mitglied seit: 06.01.2013



Hallo zusammen,
Ich möchte meinen Zylinder abbauen zum Sandstrahlen _uhm.gif . Bekomme den aber nur 1 mm runter weep.gif weiter geht nicht. Möchte nicht mehr kaputt machen als Nötig.
Kann mir vielleicht mal einer einen Tipp geben wie ich den runter bekomme? _clap_1.gif
PME-Mail
Top
SR57
Geschrieben am: 12.01.2013, 00:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 709
Mitgliedsnummer.: 6069
Mitglied seit: 22.12.2012



Ist der Kolben fest im Zylinder bzw. lief sich der Motor vorher drehen?

PME-Mail
Top
Oma54
Geschrieben am: 12.01.2013, 07:01
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 6104
Mitglied seit: 06.01.2013



Der Kolben ist nicht fest und der Motor lässt sich drehen. Habe auch die Stehbolzen entfernt aber trotzdem geht der Zylinder nicht runter weep.gif Wollte auch nicht erst die zwei Motorhälften trennen um vielleicht dann den Zylinder zu entfernen hmm.gif Wie nun weiter _uhm.gif
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 12.01.2013, 08:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Wenn Du den Zylinder schon 1mm gezogen hast, würde ich in den Spalt und auch in die Löcher für die Stehbolzen tüchtig Petroleum o. ä. Rostlöser geben und ruhig mehrere Tage weichen lassen. Dann vorsichtig mit Holzkeilen den Zylinder vom Motorgehäuse abhebeln (ohne Kühlrippen abzubrechen).


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
SR57
Geschrieben am: 12.01.2013, 10:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 709
Mitgliedsnummer.: 6069
Mitglied seit: 22.12.2012



Ich nehme für soetwas immer eine Mischung aus Nitroverdünnung und normalem Motorenöl (billiges 15w40). Kriecht, schmiert und löst.
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 12.01.2013, 12:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5037
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



...wenn gar nichts geht und der Kolben fest ist mach den Zylinder mit einem Heißluftfön bolleheiß und denn mit einem Gummihammer unter dem Krümmergewinde mit Schmackes von unten hochkloppen huh.gif


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 12.01.2013, 13:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Wenn du schon die Stehbolzen raus hat, ist es wirklich das einfachste das Gehäuse zu trennen. Der Zylinder wird irgendwo an einem Stück Dichtung oder Dichtmasse hängen.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Itildor
Geschrieben am: 12.01.2013, 13:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 754
Mitgliedsnummer.: 5363
Mitglied seit: 04.04.2012



QUOTE (Oma54 @ 12.01.2013, 07:01)
Der Kolben ist nicht fest und der Motor lässt sich drehen.

Ich tipp mal, das jemand den Zylinder mit Silikon abgedichtet hat und er deswegen so fest sitzt. laugh.gif tongue.gif


--------------------
PME-Mail
Top
Oma54
  Geschrieben am: 12.01.2013, 18:24
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 6104
Mitglied seit: 06.01.2013



Danke für eure Tipps _clap_1.gif Werde mich weiter daran versuchen weep.gif irgend wann wird er schon raus gehen _clap_1.gif Schönes WE biggrin.gif
PME-Mail
Top
Kettenfett
Geschrieben am: 22.02.2013, 18:45
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 18
Mitgliedsnummer.: 6120
Mitglied seit: 13.01.2013



Hallo Oma 54,

unter dem Zylinder sind 2 Schrauben die den Zylinder zwischen die Motorhälften
klemmt.
Diese beiden schrauben etwas lösen.
Das macht die Sache leichter.

Gruß Markus
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 22.02.2013, 18:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Diese Aussage ist Blödsinn. Es gibt keine Schrauben, die den Zylinder festklemmen. Sonst würdest du das Kurbelgehäuse ja nie dicht bekommen.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Sachswolf
Geschrieben am: 22.02.2013, 19:23
Zitat


Unregistered









Er meint bestimmt die Schrauben am Kurbelgehäuse wo die erste Kühlrippen losgegen.

Eventell ist da die Laufbuchse vom Zylinder im Gehäuse durch die Dichtmasse verklebt wurden.

Die Idee ist nicht schlecht, nur falsch erklärt . Wenn man da die Schrauben löst, ist wehniger Druck auf das untere Ende der Laufbuchse und die löst sich dann evtl. wink.gif

Die Laufbuchse kann auch gern mal durch Rostbildung aufgequollen sein und ist dann im Gehäuse festgerottet, oder halt, wie vermutet, mit der Dichtmasse verklebt.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
pneubusiness
Geschrieben am: 22.02.2013, 20:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6830
Mitgliedsnummer.: 1854
Mitglied seit: 30.01.2009



QUOTE (Sachswolf @ 22.02.2013, 19:23)
Er meint bestimmt die Schrauben am Kurbelgehäuse wo die erste Kühlrippen losgegen.
Eventell ist da die Laufbuchse vom Zylinder im Gehäuse durch die Dichtmasse verklebt wurden.
Die Idee ist nicht schlecht, nur falsch erklärt . Wenn man da die Schrauben löst, ist wehniger Druck auf das untere Ende der Laufbuchse und die löst sich dann evtl. wink.gif
Die Laufbuchse kann auch gern mal durch Rostbildung aufgequollen sein und ist dann im Gehäuse festgerottet, oder halt, wie vermutet, mit der Dichtmasse verklebt.


Da geh ich mit. Dort in der Verklemmung (warum auch immer) liegt der Hund begraben. Schrauben lösen dann erstmal Wolfgangs und Esserzwos Schmiertips anwenden. Danach nochmal mit den Holzkeilen oder GummihammerKrümmergewindeschlag probieren.
Berichte er dann ...


--------------------
MfG Tino

Man(n) lernt nie aus ...


SR1 Bj. 55 maron (original)
SR2 Bj. 59 british racing green
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 23.02.2013, 11:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Da muss ich jetzt mal Oberlehrer spielen. laugh.gif

Wenn man eine wie auch immer geartete Dichtung "öffnet", wird sie hinterher nie wieder "dicht". Aus diesem Grund werden auch alte Dichtungen nicht mehr verwendet.
Wenn man also besagte Schrauben löst (und ev. noch die vom Kurbelgehäuse), kann man auch gleich die Hälften trennen und dann neu eindichten. Alles Andere ist russisch. wink.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
pneubusiness
Geschrieben am: 23.02.2013, 12:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6830
Mitgliedsnummer.: 1854
Mitglied seit: 30.01.2009



Wir sind doch aber halbe Russen hmm.gif

tongue.gif


--------------------
MfG Tino

Man(n) lernt nie aus ...


SR1 Bj. 55 maron (original)
SR2 Bj. 59 british racing green
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter