Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Bing, Vape, Tüv?
Pepe82
Geschrieben am: 15.01.2013, 19:31
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14
Mitgliedsnummer.: 6093
Mitglied seit: 31.12.2012



Hallo zusammen!

Ich habe eine Simson S51B2-4 mit Vape Zündanlage, Bingvergaser, Nabentachoantrieb und Bremslichtkontakten wie S53, S83. Ansonsten ist alles original.

Nun frage ich mich ersthaft, eintragen lassen oder nicht?

Was würde im Falle eines Unfalles passieren wenn ich nichts von Alledem eingetragen habe?

Was würde mich so eine Eintragung in etwa kosten? Hat das vielleicht schonmal jemand gemacht?

Wie gehe ich am besten, bei Tüv, Dekra und co. vor?

Vielen Dank für Eure Antworten!

Gruß Pepe

PME-Mail
Top
SimsonTi
Geschrieben am: 15.01.2013, 20:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 183
Mitgliedsnummer.: 5377
Mitglied seit: 08.04.2012



Servus Pepe.

Nein man muss nichts davon eintragen, meiner meinung nach. ph34r.gif


--------------------
Mfg Tino

Simson s51Eenduro bj.1982 ( mit s70 Motor)
Simson s51 B1/3 bj.1984 Original
Simson s51 Enduro cross ( aus Teilen vom Schrott )
Simson sr50 Original bj.1985
Simson Schwalbe bj.1978 Handschaltung
Simson Schwalbe bj.1981 Fussschaltung
Simson Mofa
Simson s51 ( Wintermoped und dan für mein klennen )
und ein Poket Bike

Freunde sind wie Kartoffeln: wen man sie isst sterben sie !
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 15.01.2013, 21:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Hinweis der Firma Bing :

§19 STVZO verlangt , daß Sie den neuen Vergaser in ihre Fahrzeugpapiere eintragen lassen . Sie erhalten diesen Eintrag bei TÜV, Dekra usw. bei Vorlage der beiliegenden Bescheinigung .


Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Pepe82
Geschrieben am: 16.01.2013, 04:48
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14
Mitgliedsnummer.: 6093
Mitglied seit: 31.12.2012



Hallo zusammen!

SimsonTi, ich würde am liebsten auch nichts von Alledem eintragen lassen. Das ist mit Sicherheit der bequemste Weg. Bei einer Polizeikontrolle bekomme ich sicherlich nicht einmal Ärger. Da man die Vape nicht sieht, der Bing nicht illegal ist und die wenigsten Polizisten wissen das dieser eintragungspflichtig ist. Und die Bremslichtkontakte sowie der Nabentachoantrieb sorgen sogar für mehr Verkehrssicherheit. Ansonsten ist an meiner Susi ja alles original und legal. Soweit zur Polizeikontrolle.

ABER: Wenn man in einen Unfall verwickelt wird und die Gegenseite einen Gutachter aufs Moped los läßt, gibt es mit Sicherheit so Einige Ungereimtheiten und Probleme. Wo es am Ende heißt, Moped verfügt über keine gültige ABE da nicht eingetragene Umbauten vorhanden. Und somit muss die Versicherung nicht mehr zahlen und hat damit Ihr Ziel erreicht. Ich bleibe dann auf den gesamten Kosten sitzen.

Habe schon von Fällen gelesen wo Leute echte Probleme durch Nachbau Blinkerkappen und Rücklichtkappen nach einen Unfall hatten. Weil da kein E-Prüfzeichen drann war. Z.B. habe ich gelesen das eine Frau jemanden auf die Simson gefahren ist. Also ein ganz normaler Auffahrunfall mit der üblichen Regelung "wer auffährt hat Schuld". Die "nette" Frau brachte dann aber ein Gutachter ins Spiel der die Simson von oben bis unten durch scheckte. Es war nichts zu finden bis auf Nachbau Blinkerkappen und Rücklichtkappe. Ergebnis: Der Jenige blieb auf seinen gesammten Kosten sitzen und durfte auch der Netten Frau noch um die 800€, für ihren Schaden zukommen lassen. Und das bei einer so eindeutigen Schuldfrage, wer auffährt hat Schuld! Und das Alles nur wegen ein paar Blinkerkappen ohne E-Prüfzeichen!

Da kann man sich denken, was bei Typfremden Anbauteilen wie Zündung und Vergaser, ohne Eintragung los ist!?

Hat schonmal Jemand solch eine Eintragung hinter sich gebracht?
Was für Kosten kämen da auf mich zu?
Wie gehe ich am besten beim Tüv vor damit mein Vorhaben möglichst günstig bleibt und von Erfolg gekrönt wird?

Gruß Pepe




PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 16.01.2013, 08:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Ich würde da einfach mal hinfahren , den Jungs das Thema erklären .

Da hast du dann wenigstens eine klare Aussage .

Ob du das dann wirklich durchziehst , bleibt ja dann deine Entscheidung .


Wenn du auf der sicheren Seite sein willst , ist das der beste Weg . wink.gif



Ich könnte mir denken , dass der Tachoantrieb und die Bremslichtkontakte keine Rolle spielen , soweit das zuverlässig funktioniert , das ist aber nur meine bescheidene Meinung ---> also ohne Gewähr . biggrin.gif

Gruss,
Raffi


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter