Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Laderegler für Kr51/1
Mig
Geschrieben am: 01.02.2013, 22:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 827
Mitgliedsnummer.: 6152
Mitglied seit: 25.01.2013



Hallo,bin gerade dabei,meine Kr51/1 wieder zusammen zu setzen.Habe den alten Motor drin und eine 25 Watt Anlage 6 Volt.Eine Vape kommt nicht in Frage,da ich ,wenn überhaupt ,3 mal im Jahr fahre.Möchte einen elektronischen Laderegler für den originalen Schwunglichtmagnetzünder einbauen mit Gleichrichter.Welchen kann man nehmen?Von Elba Nachbau habe ich nicht viel Gutes gelesen und scheint mir mit 22 euro etwas teuer.Gibt es nicht ein paar Pfennigsartikel ,die man zusammenschustern kann?Es geht mir eigendlich hauptsächlich darum,dass die Batterie geladen wird um die Blinker und die Schnarre benutzen zu können.


--------------------
Gruss,Mig
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 01.02.2013, 23:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Nimm doch den Originalen wink.gif hmm.gif
PME-Mail
Top
Mig
Geschrieben am: 01.02.2013, 23:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 827
Mitgliedsnummer.: 6152
Mitglied seit: 25.01.2013



Hatte vor dem zerlegen den originalen drinne.War nicht so doll,gibt zu wenig ab.


--------------------
Gruss,Mig
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 01.02.2013, 23:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



In wie fern??
Zum blinken und huen reichts alle male wink.gif
Villeicht auch die Batterie futschi? wink.gif
PME-Mail
Top
Mig
Geschrieben am: 01.02.2013, 23:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 827
Mitgliedsnummer.: 6152
Mitglied seit: 25.01.2013



Die Batterie war neu gewesen.Jetzt brauche ich eine neue,da ich sie in einem anderen Moped geschossen habe.


--------------------
Gruss,Mig
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 02.02.2013, 00:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Aber was reicht Dir da jetzt nicht??
PME-Mail
Top
Mig
Geschrieben am: 02.02.2013, 00:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 827
Mitgliedsnummer.: 6152
Mitglied seit: 25.01.2013



Hatte den Eindruck,dass man mit der normalen Ladeanlage nicht lange damit blinken kann.Könnte es nochmal versuchen,da ich ja einen neuen Kabelbaum bestellt habe und diesen auch einbaue.Müssen denn die Blinker funktionieren wenn man angehalten wird oder kann man sich auf eine leere Batterie berufen?


--------------------
Gruss,Mig
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 02.02.2013, 00:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Klar kannste sagen, dass die Batterie leer ist wink.gif
Immerhin war die Verkehrsdichte und alles früher nicht so ausgeprägt wie Heute wo man an jeder Ecke blinken soll wink.gif
Tipp: Suche bei Ebay nach "Bleiakku 6V 4 oder 4,5AH"!
Denn auf FAHRZEUGBATTERIEN sind die 7,50€ fand! Nicht auf "normale"
Die Originale mit 2AH haste nach 5min. schon Leergeblinkt...

ZB:
http://www.ebay.de/itm/VIPOW-Blei-Akku-6V-...=item232791ba5c

Unbedingt darauf achten, Dass der Akku nicht Tiefentladen wird!!!
Das gillt für ALLE Bleiakkus wink.gif
http://de.wikipedia.org/wiki/Bleiakkumulat...und_Lebensdauer
PME-Mail
Top
Mig
Geschrieben am: 02.02.2013, 00:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 827
Mitgliedsnummer.: 6152
Mitglied seit: 25.01.2013



Einen Bleiakku wollte ich schon immer haben .Danke für die Adresse.Ich hätte beinahe einen für über 15 euro bestellt.Da bestelle ich gleich mal 2.Möchte mir für die Japaner auch Blei Akkus gönnen 12 Volt 14 Ampere.Ich habe das Talent,die Säurebatterien jedes Jahr zu killen,obwohl ich immer Wasser nachfülle.


--------------------
Gruss,Mig
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 02.02.2013, 00:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Was für Wasser?? Nur Destillirtes!!! Weil die Salze und vorallem der Kalk die Zellen zusetzt...
Du musst einfach nur dein Batteriefach ausmessen und loß gehts wink.gif Die Bleiakkus haben zu den Fahrzeugbatterien aber andere genormte Maße. Zb. Deine Jetzige ist 150x120x60 und der nächste passende Bleiakku hat die Maße 150x110x55, müsstest du Den nehmen und ggf. auf ne halbe AH verzichten wink.gif Also dich nicht fusslig suchen, biss du den genau Passenden gefunden hast wink.gif
PME-Mail
Top
Mig
Geschrieben am: 02.02.2013, 07:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 827
Mitgliedsnummer.: 6152
Mitglied seit: 25.01.2013



Das erklährt sich von selbst mit dem Wasser.Wir füllen ja im Betrieb auch Stablerbatterien.Da sind 24 Stück drin je 2 Volt.Da gehen alle 2 Wochen gut 3 Liter Wasser rein,wenn sie verbraucht sind 10.Einmal im Jahr wird von einer Firma die Säure ausgeglichen.


--------------------
Gruss,Mig
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 04.02.2013, 12:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1446
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Das zentrale Problem an der Lichtanlage der Altvögel ist: Solange das Rücklicht brennt, wird die Batterie nicht geladen.

Das ging damals plusminus Null auf, als man tagsüber noch ohne Licht fahren durfte ... heute, wo man immer mit Licht fahren muss und in der hohen Verkehrsdichte noch dazu viel mehr blinkt und hupt wink.gif als früher, reicht's hinten und vorne nicht mehr. Im Extremfall, nur Stadtverkehr zu Stoßzeiten, ist alle drei bis vier Tage Ebbe in der Batterie, auch bei allerfeinster und nagelneuer Batterie.

Abhilfe? Das Innenministerium der DDR genehmigte damals, dass eben diese Altvögel bei Tag nur mit Scheinwerfer (aber ohne Rücklicht) fahren dürfen; der historisch korrekte Umbau an der Schwalbe entfernt die Kabel 56 und 59 vom Zündlichtschalter und verbindet sie direkt. Das verbessert die Geschichte, und ist für fast null Geld gemacht - jeder darf selber versuchen, ob's für ihn dann reicht. Auf Debatten mit der Rennleitung muss man im Westen allerdings vorbereitet sein.

Sauber und simpel z.B. hiermit:

http://www.reichelt.de/Flachstecker/FSK-6-...T=0&OFFSET=500&

Gute Fahrt!
Peter


--------------------
PME-Mail
Top
Mig
Geschrieben am: 04.02.2013, 19:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 827
Mitgliedsnummer.: 6152
Mitglied seit: 25.01.2013



Ich hatte die Schwalbe vor der Zerlegung auf Dauerlicht geschaltet,das Rücklicht war eine LED über Batterie.Habe ich wieder rückgängig gemacht,da Led verboten ist.
Hätte ich noch meinen Job in der Nähe,hätte ich eine Powerdynamo verbaut,aber bin jetzt auf das Auto angewiesen oder ein schnelles Motorrad bei 55km.


--------------------
Gruss,Mig
PME-Mail
Top
Mig
Geschrieben am: 04.02.2013, 19:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 827
Mitgliedsnummer.: 6152
Mitglied seit: 25.01.2013



Ich glaube auch ,es wäre mich schlimmer bei einer Batteriezündung wegen einer leeren Batterie nicht mehr nach Hause zu kommen wie bei den alten Emmen.Bei der alten Emme werde ich trotzdem versuchen ,erstmal mit 6 Volt und mechanischem Regler zu fahren.


--------------------
Gruss,Mig
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 04.02.2013, 23:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Das rüklicht und die Ladung der Batterie sind 2 getrennte Stromkreise wink.gif
Beim bremsen wird das alles aufs Bremslicht geleitet...
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter