Headerlogo Forum


Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Schreck lass nach, "Lustiges" an meiner Schwalbe
Toni
Geschrieben am: 21.08.2007, 16:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Hallo!
Damit hier keiner meckert, dass ich zu wenig über meine Schwalbe schreibe (ja, ich sowas wirklich tongue.gif ) mach ichs jetzt einfach mal.
Ich hab die ja 2006 gekauft, bin dann ganze 10km gefahren, hab die im April 2007 an nen guten Freund verkauft, der hat sie genau 133,3km gefahren und mir dann wieder verkauft. wacko.gif
Es handelt sich um eine 1970er KR51/1 F mit jetzt ca. 10335 km. billig überpinselt, nicht sonderlich gepflegt.
Ich hab 06 alles mögliche gewechselt.
Trittbrettgummis, Auspuff, Öl, Veragser, Glühobst, Sitzbankgummis+Scharnier (getauscht gegen den vorhandenen Strick)
Bremsen hatte ich auf, Stoßdämpfer hab ich entquitscht biggrin.gif und noch nen paar Kleinigkeiten. Nur die leicht rutschende Kupplung hab ich nicht gemacht.

Als ich den Vogel wiedergekriegt hab, war aus der leicht rutschenden Kupplung was stark Rutschendes geworden und der Vergaser.. Ich hab einfach kein Standgas einstellen können.


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Toni
Geschrieben am: 21.08.2007, 16:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Gestern hats mich dann gepackt.
Kupplung: Wie schon geschrieben stark rutschend. Als ich den Deckel abhatte, war das elend schon zu sehen. da hätte fast noch ne Scheibe von der Sorte reingepasst, also breit. Neue Scheiben (6,85€ inkl. Märchensteuer) hatte ich schon da, Öl war neues drin, sollte also alles glatt gehen.
Gings auch, fast!
Hab nur einige "lustige" Entdeckungen gemacht.
Die gesamte Kupplung hat sich in alle Richtungen bewegen lassen!
Da hat sich irgendwie die Mutter gelöst, komischerweise war aber das (intakte) sicherungsblech noch wie es sich gehört zusammengedückt, die mutter konnte sich also nicht lösen. Pfusch im Werk?
Außerdem hat eine Scheibe geklebt.
user posted image
Weil die alte Dichtung ganz geblieben ist und ich keine neue hatte, hab ich die nochmal genommen, aber beidseitig mit Dichtmasse eingekleistert.
user posted image
Leider hatte ich den Simmering nicht da, aber da hat sie auch noch nicht rausgesüfft. kommt dann nächste Woche, ich ahne es schon wink.gif


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Toni
Geschrieben am: 21.08.2007, 17:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Weiter gings mit der Zündung. Die wollte ich mit meiner "neuen" Messuhr mal kontrollieren. Außerdem wollte ich mal gucken, wies da unten drin aussieht.
Erstes Problem: die (geschraubte) Spitze der Messuhr war natürlich zu lang. dry.gif
Hab dann zum Schluss auf eine Speiche vom SR neues Gewinde geschnitten (nummer kleiner) und mir so einen Adapter gebastelt.
Dann hab ich mir für die genaue Einstellung Strom gesucht, gefunden am Kabel zum Leerlaufschalter.
Da hab ich den PrüfFix drangehängt. Vom Unterbrecher hab ich die Kabel abgemahct und einen Draht dran, den ich an die Klemme vom PrüfFix angeschlossen hab.
user posted image
Wenn der Unterbrecher geschlossen wird, geht die Lampe an (vorrausgesetzt, Zündung an und Batterie geladen)
user posted image
Beim ersten aufleuchten hats mich fast weggehauen.
2,3mm v. OT!!! blink.gif
Zum Schluss warens dann 1,52mm v.OT. cool.gif
Nach kurzem Vergasergefummel hat mein Vögelchen dann sogar Standgas gehalten!

Jetzt hätt ichs doch fast vergessen... auch hier gabs interessante sachen zu entdecken dry.gif
Abtriebsritzel: Sicherungsblech auch ordnungsgemäß dran, Mutter lose blink.gif
Polrad: Mutter nicht sooo besonders fest, Federring gebrochen dry.gif
Insgesamt war das wohl nen Bausatz, wo man alles nur Gesteckt kriegt.. Räder hatte ich schonmal draußen, sind also fest. Motor war auch son ding. schraube war zwar drin, aber nur durch Rahmen und hat dann halb im Motor gesteckt.
Ölkontrollschraube war auch nicht da. Alles so kleinigkeiten.

Bearbeitet von Toni am 21.08.2007, 17:23


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Toni
Geschrieben am: 21.08.2007, 17:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Ich muss zugeben, dass ich diesmal nicht so auf die Optik geachtet hab. Mal kurz hingewischt, fertig.
user posted image
Da hat auch mal so nen Quatschkopp alle Aluteile, außer den Motorblock, Silber gesprüht... Felgen, Naben, Kühlluftgehäuse. wacko.gif Irgendwann... sad.gif naja, ab 2010 dann...

Muss so ein Auspuff nach nur 133km aussehen? huh.gif
user posted image
Ist leider so ein nachbauding, der Originale liegt leicht rostig, aber eingeölt im Lager...
Wenn ich dann endlich mal den Versicherungswisch kriege, darf sie auch wieder fliegen! wink.gif


user posted image


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Sr2E1963
Geschrieben am: 22.08.2007, 20:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



QUOTE (Toni @ 21. Aug 2007, 17:51)
Pfusch im Werk?

Niemals! biggrin.gif Da hat mal irgendeiner vor dir dran rumgebastelt und das ganze etwas verhaun wies aussieht, aber ansonsten macht das teil doch gar keinen so schlechten eindruck.... Hab noch nen neuen Zylinder+Kolben da falls du den brauchst PM wink.gif


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
Toni
Geschrieben am: 22.08.2007, 21:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Sie haben Post...

Also das sicherungsblech war links und rechts gestaucht, ich war der erste, der das aufgebogen hat.. naja, wer weiß...
Auch komisch, dass es da dran keine feste Schraube gab dry.gif


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Schwalbenfreak
Geschrieben am: 26.08.2007, 12:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 524
Mitgliedsnummer.: 149
Mitglied seit: 17.10.2005



kannst du bitte mal ne schaltskizze für dein prüffix malen wär für mich auch ganz interessant. Uhr hab ich nämlich schon!!!!!

danke im voraus!!!!!!!

gruß ph34r.gif


--------------------
Wer später bremst fährt länger schnell!!!
Wer früher stirbt ist länger tot!!!
PME-Mail
Top
Toni
Geschrieben am: 26.08.2007, 17:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Hallo!
Ist eigentlich ganz einfach.
Klemme --> Kabel --> Lampe
Hast aber auch ne PM wink.gif


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Toni
Geschrieben am: 24.09.2007, 22:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



@freak: Sorry, hab keinen mehr übrig, brauche die die ich noch hab für meine anderen Fahrzeuge. Scheibenfedern hab ich auich nur noch 2, aber da musste mal bei ebay gucken, 10er Pack für 1,50 plus versand oder so..

Weiter bei der Schwalbe.
Hab letztens in der Quasselecke wegen entlacken gefragt. Mit Benzin und Verdünnung gehts, mit Scheibenentiser gehts aber fast noch besser.

user posted image
user posted image
user posted image
Den restlichen Rotschleier, der durchs Wischen aufm Lack entstanden ist, werde ich wegpolieren. Das Rot ist nicht so schlimm, schlimmer ist die Grundierung. Zum Glück hatte keiner Lust aufs Schleifen.


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Toni
Geschrieben am: 26.09.2007, 22:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Am Montag hab ich den Tunnel dann liegen gelassen und hab erstmal schluss gemacht. Dienstag hab ich meine Lagerliste weitergemacht (Trabiteile, bis jetzt 255 verschiedene) und heute wollte ich weiter entlacken. Bin dann abgerutscht und hab aus versehen mit dem fingernagel 5cm rot inkl. Grundierung abgekratzt. Der Scheibenenteiser hat dem Lack die Festigkeit genommen! Hab danach meine Schwalbe auf der Linken seite komplett eingesprüht, rechts stehtse an der Wand.
Fortsetzung folgt


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
coolmodie
Geschrieben am: 27.09.2007, 10:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder_
Beiträge: 1167
Mitgliedsnummer.: 815
Mitglied seit: 16.09.2007



das mit dem entlacken is ja nen ding.....bin schon gespannt wie die schwalbe aussieht wenn de fertig bist wink.gif
PME-Mail
Top
Toni
Geschrieben am: 16.10.2007, 22:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Ich hab mich gestern und Heute mal mit meinem Vogel beschäftigt
2 Liter Verdünnung und 2m² Putzlappen hab ich verbraucht.
Vorher (gestern)
user posted image
Mittendrin (heute)
user posted image
Vorläufiges ende (heute)
user posted image

Bis zum Wochenende will ich die eigentlich komplett "entrotet" haben
Die Räder werden noch komplett neu gemacht, also Entlacken (warum muss man ALufelgen silber Sprühen?), neue Speichen (Rostig unterm Silber) und hinten ne neue Achse.
Restauriert wird die Schwalbe vielleicht mal Technisch, aber die Optik bleibt so. Der Lack hat seine Macken, aber nach 37 Jahren... Es gibt genug Totrestaurierte, die noch garnicht so schlecht waren.


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Toni
Geschrieben am: 16.10.2007, 22:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Hier mal in Originalgröße! (mal druffkliggn)

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Toni
Geschrieben am: 19.10.2007, 19:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Ich hab mich entschieden: Die Schwalbe wird teilweise neu aufgebaut. Also alles was Fahrwerk/Antrieb heißt wird überholt. Rahmen wird gereinigt, teilweise schmier ich mein Spezialmix aus Elaskon Hohlraumkonservierung und Unterbodenschutz dahin, wo mans nicht sieht.

Aluteile werden entlackt und glattgemacht. Poliert werden nur die Felgen.

Gestern: Vergaser, Kühlluftgehäuse gereinigt.
user posted image

Hintere Bremse, hintere Federbeine (reibungsgedämpft), Tank und Hinterrad hab ich heute gemacht.


Federbeine:
Ich hab erst gedacht, dass die ziemlich straff gehen, aber das Fahrwerk vom Typ "Brett" war mir dann doch etwas zu hart. Hab das ganze am Bahnübergang (original DDR, Güterbahn, stillgelegt) im Nachbarort festgestellt, den ich mit ca. 50-55km/h genommen hab. Der SR hat da kurz eingefedert und es war nichts weiter zu merken. Bei der Schwalbe hats mächtig gerumpelt, von Federung keine Spur.
Ich hab mir für meine Testfahrt eine schöne Runde ausgesucht mit möglichst wenig Verkehr. Natürlich waren diese Straßen schon "etwas" älter und deshalb hätte da ne Federung nicht geschadet.
Nach einem Stück Kopfsteinpflaster hat ja auch die Hauptdüse den Betrieb fast komplett eingestellt. Zum Glück lässt sich der Choke ziemlcih genau dosieren. biggrin.gif Deshalb mal nicht nur flicken, sondern mal richtig machen!


Zerlegt, gereinigt, federn geschmiert, Dämpfer gängig gemacht, zusammengebaut, Sprühnebel entfernt, Aluteile mit Messingbürste aufpoliert.
user posted image

Bremse:
Backen entfettet, angeschliffen, Kanten bearbeitet, bewegliche Teile leicht mit HLP68 eingeschmiert, Bremslichtkontakt poliert. Ankerplatte entlackt und mit Messingbürste aufpoliert.
user posted image

Tank:
Leergemacht, aufm Ofen innen trocknen lassen, Strahlsand rein und geschüttelt.
Jetzt ist der lose Rost erstmal raus. Sprit hab ich dann gefiltert und zusammen mit 200ml altem Sprit (15 Jahre, muss mit weg) wieder reingefüllt. Außen hab ich den Tank mit altem Sprit gereinigt. Vorher hab ich noch nen originalen Sprithahn angebaut. Da war vorher so nen Klapperding dran.
Vorher schwarzer Strahlsand:
user posted image

Hinterrad:
Neue Lager (hatte ich durch zufall im Trabantteilelager), Speichen raus, Nabe entlackt, Felge angefangen zu entlacken.
user posted image


edit: Rächdschraibunk
edit2: mir ist da vorm Fernseher noch was eingefallen

Bearbeitet von Toni am 20.10.2007, 02:00


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Toni
Geschrieben am: 20.10.2007, 01:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Soo.. "Schulmädchen" auf RTL ist ende, da musste ich nochmal die Kiste hochfahren. biggrin.gif
Mein Getriebe macht im Leerlauf so hässliche Knackgeräusche. (beim Drehen am Ritzel) Der vermutetete Kickstarter ists leider nicht. Also muss ich wohl den Motor auch mal zerlegen. Weil ich damit aber 0 Erfahrungen habe, hab ich mal schnell bei ebay Ausschau gehalten, wegen Übungsmaterial. biggrin.gif
Klick mich!
Mein Motor ist ja sonst OK, also werde ich versuchen das Getriebe dort aufzuarbeiten und dann von meinem Motor alles was fehlt dort dranbauen. Danach werde ich nach meinem Gucken und dann einlagern.


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter