Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> SR2E herrichten/lassen
mistereff
Geschrieben am: 23.08.2007, 00:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 118
Mitgliedsnummer.: 767
Mitglied seit: 18.08.2007



Hallo erstmal,
bin schon eine Zeit lang auf der Suche nach fachkundiger hilfe, und hab gedacht, jetzt probier ichs mal in einem forum...die problemstellung ist folgende:
hab eine alte sr2e, ist ein familienerbstueck, und hat schon einiges durchgemacht und miterlebt, dh verkauf ist fuer mich ausgeschlossen. das teil stand ca 5-8 jahre mit sprit und allem drum und dran in einer garage...wurde dann bei einem umzug grob zerlegt, nach bayern gefahren (wo wir nun wohnen) grob gereinigt, minimal restauriert (neue reifen, bowdenzeuge, tachowelle und noch ein paar kleinigkeiten) so das sie wieder angesprungen ist, und dann stand sie wieder in der garage.
dazu war sie mir aber jetzt dann zu schade, zudem würde ich ein kleines fortbewegungsmittel brauchen, und sie geht auch noch wunderbar an, allerdings nach ca1km geht der motor aus, und dann nicht wieder an, erst nach mehrern stunden warten. zudem "rutscht" der erste gang sehr stark. aber ich selber habe nur recht wenig ahnung von so etwas, habe mich zwar etwas versucht, aber bin am mangelnden wissen gescheitert, werkstatt aufsuchen wär mir am liebsten gewesen, aber die haben hier alle so was noch nie gesehen und trauen sich auch nicht ran.
nun ist meine frage: gibt es noch einen tipp, was man tun könnte, oder muss der motor überholt werden, und wenn ja, kennt jmd eine adresse, an welche man den motor schicken könnte, auf das er überholt wird?
schon mal vielen dank im voraus!!!
felix
PME-MailICQMSN
Top
Toni
Geschrieben am: 23.08.2007, 00:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Hallo und willkommen hier!
Also:
Das Problem mit dem Aus und nicht wieder an könnte Zündungs oder Benzinversorgungsproblem sein.
Nach 1km tippe ich auf Benzin.
Der Sprit wird schneller verbraucht, als er nachfließen kann. ALso du fährst den Vergaser leer (-->aus) du machst startversuch, in der Zeit läuft der Sprit nach. Weiter gehts und wieder aus...
Mach mal Benzinhahn und Schwimmernadelventil sauber. Dann müsste zumindest das problem gelöst sein.

Zum 1. Gang:
Stell mal deinen Schaltbowdenzug etwas nach (länger machen).
wenn dann das problem immernoch ist, kommst du ums Motorzerlegen nicht drumrum.

Ich hoffe, ich hab dir erstmal ein bisschen gehoholfen. bin hier nämlcih nur der Nachtwächter laugh.gif
Mfg. Toni


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
mistereff
Geschrieben am: 23.08.2007, 01:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 118
Mitgliedsnummer.: 767
Mitglied seit: 18.08.2007



oha, das nenn ich mal eine schnelle hilfe! smile.gif
also mit dem benzin hab ich auch schon gedacht, aber wenn er ausgeht, und ich auf den "tupfer" druecke, sprudelt sofort etwas herraus, dh dann doch, das der vergaser voll ist oda taeusch ich mich?

und das mit dem nachziehen werde ich gleich morgen frueh ausprobieren!!
danke nochmal!
mfg
felix
PME-MailICQMSN
Top
Toni
Geschrieben am: 23.08.2007, 01:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Gut, dann isses nicht das Spritproblem. wink.gif

Dann möglicherweise der Kondensator.
Mfg. Toni


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Sven
Geschrieben am: 23.08.2007, 06:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 788
Mitgliedsnummer.: 309
Mitglied seit: 10.08.2006



Hallo Felix, herzlich willkommen hier,- in welcher Ecke in Bayern wohnst du ?

Die Geschichte mit dem Stehenbleiben : ich tippe auf ein thermisches Problem der Zündspule. Allerdings nach 1 km Fahrt ? Da wird die Kiste ja nicht mal richtig warm _uhm.gif . Ich weiß nicht, wie du werkzeugmässig bestückt bist, aber das Schwungrad wird auf alle Fälle mal runter müssen, auch um dir auch den Rest der Elektrik mal anzuschauen.

Gruß Sven

PS : stimmt Toni,- ist mir auch schon aufgefallen, dass du hier öfter das Licht ausmachst laugh.gif !
PME-Mail
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 23.08.2007, 07:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



QUOTE (Sven @ 23. Aug 2007, 07:00)
PS : stimmt Toni,- ist mir auch schon aufgefallen, dass du hier öfter das Licht ausmachst  laugh.gif !

Und du machst es früh wieder an? laugh.gif laugh.gif

Eine Frage. Wenn du den Essi anmachst, setzt du dich dann gleich drauf und fährst los oder lässt du ihn warm laufen (im Stand)?

Wenn du das schwungradrad runter haben willst, nimm nen Anzieher. Den gibt es ab und zu mal bei Ebay. Bild habe ich jetzt leider keins.

Viele Grüße
Konsti
PME-Mail
Top
Weimaraner
Geschrieben am: 23.08.2007, 08:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1256
Mitgliedsnummer.: 624
Mitglied seit: 29.05.2007



Hallo und willkommen!
Abzieher bei ebay zum Beispiel hier für 7,50 mit Versand im Sofortkauf.
Wenn Du noch gar keine Ahnung hast, würde ich Dir das Buch von Erhard Werner "Simson Ratgeber" empfehlen. Als Einstieg nicht schlecht. Und natürlich diese Seite! Hier findest Du ALLES. smile.gif
Grüße Andreas
PME-Mail
Top
kiwi1702
Geschrieben am: 23.08.2007, 19:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 298
Mitgliedsnummer.: 554
Mitglied seit: 10.04.2007



Hallo...

kurze Frage: der Sprit, mit dem das Moped 5-8 Jahre stand, ist nicht mehr im Tank? Wenn doch, könnte dies unter Umständen ein Problem darstellen...

In welchem Zustand ist das Innenleben des Tanks?
Bei Rost sollte der Tank gereinigt werden, gute Tips findest du hier im Forum verstreut.

Als nächstes solltest du mal die Zündkerze anschauen, wenn du das nächstes Mal stehen bleibst. Ist diese trocken ist das in Ordnung, wenn nicht "säuft" dein Moped regelrecht ab. Nebenbei bemerkt muss die Kerze "rehbraun" sein und der Elektrodenabstand sollte 0,4mm betragen...

Der Vergaser sollte auch gereinigt, eingestellt und auf Dichtheit überprüft werden. Dazu findest du auch Hinweise in dem Ratgeber, den dir "Weimaraner" nahe gelegt hat. Bei Fragen kannst du dich auch vertrauensvoll an die Forum-Mitglieder wenden, hat mir auch sehr weitergeholfen...

Wenn du dies alles abgecheckt hast und nix Wirkung zeigt, dann erst solltest du ins Detail, sprich an die Zündung, gehen...

Gruß Lars...
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 23.08.2007, 21:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Felix, den Motor+Vergaser kann ich Dir überarbeiten. Auch den "rutschenden" 1. Gang (der ist ohne ein neues Losrad soo einfach nicht zu beheben biggrin.gif ). Herschicken, betun, zurück, einbaun, draufsetzen und abfahrn!

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
essifan
Geschrieben am: 23.08.2007, 23:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3787
Mitgliedsnummer.: 130
Mitglied seit: 28.08.2005



Auslöschn - hatter vergessn !! wink.gif


--------------------
Die Menschen fürchten die Wahrheit und vergöttern Lüge...wer sie belügt wird ihr Herr, wer die Wahrheit sagt, stets ihr Opfer.
PME-Mail
Top
mistereff
Geschrieben am: 23.08.2007, 23:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 118
Mitgliedsnummer.: 767
Mitglied seit: 18.08.2007



ob der sprit noch drin war, weiß ich nicht mehr genau, weil die demontage jmd anderes vorgenommen hatte, weiß nur, das alles sehr klebirg und zuge"süfft" war.
und wenn man von oben mit der taschenlampe reinschaut, sieht es nicht unbedingt rostig aus, aber auch nicht wie frisch lackiert.
den vergaser haben ich shcon mal zerlegt, und gereinigt, aber richtig dicht kann ich nicht sagen, von außen immer etwas feucht, aber das kann ja auch von dem ueberlaufendem tupfer beim start kommen oder?
und wegen der kerze: meistens ist sie trocken und braun, manchmal aber auch eher schwarz. und dann ist mir noch etwas eingefallen, ich weiß nicht, ob das vlt ein tipp ist: ein bekannter (fuhr frueher selbst mal so etwas) meinte, ich sollte etwas Molybän-Sulfid (MoS) in den tank und in den zylinder geben( durch die kerzenöffnung) habe ich in meiner ratlosigkeit probiert, und es hat tatsaelich etwas gebracht, dh die strecke, die er bis zum ausgehen fuhr, wurde merklich laenger, aber halt keine zufriedenstellende lösung.
und es wurde mal gefragt, woher ich komme: aus aichach, liegt zwischen augsburg und muenchen.
danke nochmal fuer eure zeit, ihr helft mir wirklich sehr!!
mfg
felix
PS: bin jetzt eine woche im urlaub...
PME-MailICQMSN
Top
Sven
Geschrieben am: 24.08.2007, 05:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 788
Mitgliedsnummer.: 309
Mitglied seit: 10.08.2006



Molybdänsulfid ist ein Schmiermittel und dürfte die Verbrennung nicht gerade unterstützen. MoS2 - Spray sprüh ich im Herbst in den Zylinder, wenn ich das Moped einmotte. Interessant, dass deines dadurch etwas länger gelaufen ist hmm.gif .

Gruß Sven
PME-Mail
Top
Stefan
Geschrieben am: 24.08.2007, 09:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Wenn du sagst, dass deine Kerze auch manchmal schwarz ist haste falschen Wärmewert oder zu fette Gemischbildung.
War doch so?
PM
Top
Ostbiker
Geschrieben am: 26.08.2007, 10:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6809
Mitgliedsnummer.: 75
Mitglied seit: 08.06.2005



QUOTE (mistereff @ 24. Aug 2007, 00:09)
... und es wurde mal gefragt, woher ich komme: aus aichach, liegt zwischen augsburg und muenchen.
...

blink.gif Dann bist Du hier mein neuer Nachbar thumbsup.gif Ich wohn in Eichstätt, aber hier in Bayern leben arg wenige DDRmoped User weep.gif obwohl ich auch hier einige Schwalben und S50/51 rumfahren sehe. Mein Kumpel wohnt übigens bei Autenzell und hat ne Schwalbe von mir abgekauft, ich bin ab und zu auch in der Gegend unterwegs, schreib mal ne PM und man könnte sich mal unverbindlich treffen (zum Fachsimpeln) thumbsup.gif


--------------------
MfG. Christian M.

http://www.facebook.com/SimsonfreundeAltmuhltal

wer Simson fährt, - fährt nie verkehrt
PME-MailWebseiteICQ
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter