Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Sperber umbauen
mulchhüpfer
Geschrieben am: 09.04.2013, 09:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1783
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



Ich stelle beim Fahren mit dem Sperber immer wieder fest, dass der Lenker nicht zu dem Fahrzeug passt. Weder optisch noch von der Handhabung.

Erst erwog ich, den Sperber (der für mich ein Alltagsfahrzeug ist) deshalb zu verkaufen. Aber warum nicht umbauen. Daher: hat das schon mal jemand gemacht oder hat nen Tipp, woher man nen geeigneten Lenker bekommen könnte?

Mir schwebt ein leicht nach unten gekröpfter Stummellenker vor, ähnlich ES 1225/150. Muss ja auch irgendwie von der Prüfstelle abgenommen werden, also den jetzigen Lenker umformen lassen die ja nicht durchgehen oder? Habe mich solchen Umbaugeschichten keien Erfahrung da ich sowas normalerweise nicht mache, also wäre für Tipps dankbar.


--------------------
Woraus ein ästhetisches Fahrzeug besteht: Metall, Glas, Leder, Holz und Kautschuk für die Reifen!
PME-Mail
Top
boerdy61
Geschrieben am: 09.04.2013, 10:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4442
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



Nimm dir einen Lenkerhalter von einem DDR-Roller (Wiesel...), der ist für einen Umbau zugelassen. Dazu z. B. einen TS-Flachlenker. Dann hast du sogar einen DDR-typischen Umbau, mit dem es keine Probleme geben dürfte.


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
Unhold
Geschrieben am: 09.04.2013, 15:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Ich habe mal vor paar Jahren bei einem Habicht den Umbau gemacht mit den Lenker-Klemmschellen vom S51 und einem hohen MZ-Lenker. Die Zeichnung zum Bau dieses Klemmkopfes mit den zugehörigen Maßangaben ist im Buch "Simson-Vogelserie" abgedruckt. Sah recht gut aus, funktionierte prima und ließ sich auch sehr bequem fahren. Das Schweißen war kein Problem.
Falls du nicht selber schweißen kannst, dann kannste aber immerhin die Teile nach der Zeichnung schon mal mit Säge und Feile im Schraubstock passend vorfertigen und die brauchste dann nur noch einem Schweißer in die Hand zu drücken.
Als Rohr kannste gleich das untere von deinem alten Lenker absägen und verwenden. Das paßt wenigstens gleich haargenau auf den Schwingenträger und die Löcher für die Klemmschraube sind auch schon drin und an der richtigen Stelle. Ich habe damals dafür das Rohr von einem alten verbogenen Schrott-Schwalbenlenker verwendet.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Unhold
Geschrieben am: 09.04.2013, 19:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Guck mal hier!
Das ist eine ältere Version für diesen Lenkerumbau.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
domdey
Geschrieben am: 09.04.2013, 22:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Also, mir gefällt der originale . _uhm.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
boerdy61
Geschrieben am: 10.04.2013, 05:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4442
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



Mir natürlich auch, aber es gab zugelassene Umbauten, wie du sicher auch weißt. Und die waren zu DDR-Zeiten durchaus verbreitet. Sozusagen auch ein Stück Fahrzeuggeschichte.


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 10.04.2013, 14:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



hmm.gif thumbsup.gif
Sint diese Zeichnungen auch in diesem Schwalbebuch drinne??
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 10.04.2013, 15:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



=> Hier ist die Zeichnung für den Klemmkopf mit dabei.

... und ein Foto vom abgesägten Klemmrohr eines alten Schwalbe-Lenkers, dass man als Unterteil für den neu zu fertigenden Klemmkopf gleich wieder mit verwenden kann.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Sperberhaftes
Geschrieben am: 10.04.2013, 19:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 573
Mitgliedsnummer.: 2376
Mitglied seit: 22.06.2009



Eine Möglichkeit wäre auch das originale Lenkerrohr "sportlicher" zu verformen.
Diese Maßnahme hat mein Großvater 1968 mit seinem Sperber ergriffen, da er auch über die unsportliche Haltung, die dieser Lenker nunmal abverlangt klagte.

Gebogen hatte er es in eine Rohrbiegemaschine.

Wie es heutzutage mit der Zulassung dafür aussieht weiß ich allerdings nicht, müsste beim Sachverständigen mal hinterfragt werden. hmm.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Ein Experte ist jemand, der immer mehr über immer weniger weiß - bis er letztendlich absolut alles über gar nichts mehr weiß. Gruß, der Florian
PME-Mail
Top
boerdy61
Geschrieben am: 10.04.2013, 19:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4442
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



Tolles Foto thumbsup.gif thumbsup.gif So ähnlich dürfte es mit einem TS-Flachlenker auch aussehen. Versuchs!


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter