Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Gewinde am oberen Ende des Tragrohrs ausgeleiert, was tauschen?
travelflo
Geschrieben am: 04.06.2013, 11:55
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 40
Mitgliedsnummer.: 5889
Mitglied seit: 02.10.2012



Hallo,

bei mir ist das Gewinde für die Schraube am oberen Ende des Tragrohrs der Schwinge ausgeleiert, daher ist die ganze Schwinge locker und schlägt beim Bremsen hin und her.

Nun weiß ich nicht, was genau ich tauschen muss, damit ich den Fehler beheben kann. Reicht nur ein neues Tragrohr? Brauch ich mehr oder weniger?

Siehe Foto

Oder diese Zeichung

http://www.akf-shop.de/explosionszeichnung...elegabel-s51/

Die Schraube (2) sitzt lose im Tragrohr (10)

Vielen Dank und viele Grüße

Florian

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 04.06.2013, 12:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Du musst die "23" austauschen wink.gif
http://www.akf-shop.de/federaufnahme-obere...51-sr50/a-3413/

Dazu Schraubst du den linken Holm ab.
Unten wo die Steckachse durch kommt sitzt eine M5 (oder M6) Mutter. Die schraubst6 du ab und du kannst den unteren Holm abziehen. Da (Sollte 40ml) Öl rauskommen.
Dann entfernst du von unten den Sprengring vom oberem Holm und ziehst es auseinander.
Manchmal muss man vom oben da wo dein zerrammeltes Gewinde ist mit der halb reingedrehten Schraube mal einen kleinen schlag drauf geben damit die Federaufnahme rausrutscht. Bei dir musst du warscheinlich einen Nagel schräg ansetzten.
ambesten du überholst die gabel gleich komplett wink.gif
http://www.akf-shop.de/simson/telegabel/mz...-3-4mm/a-78697/

Die Federaufnahmen musst du aber mit der Feile an die 0,2mm dickeren Federn anpassen!
PME-Mail
Top
travelflo
Geschrieben am: 04.06.2013, 12:20
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 40
Mitgliedsnummer.: 5889
Mitglied seit: 02.10.2012



Wow - perfekt. Danke schwalbe rider. Werde nach erfolgreicher Überholung bereichten.
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 04.06.2013, 23:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Guddi smile.gif
Beim Öleinfüllen habe ich zuerst den Gewindestab (28) in den unteren Holm verschraubt.
Dann 40ml Öl reingekippt und dann den oberen Holm montagefertig (Alles was da rein kommt 22-27) eingesetzt.
der Gewindestab steht im eingeschraubtem Zustand über den unteren Holm. Dann kommt der Obere Holm darüber geschoben und mit dem Sprengring wieder gesichert. Dann schiebst du den oberen soweit wie es geht in den unteren Holm bis die Federaufnahme mit dem 6-Kant in das 6-Kant vom Oberem Holm drin sitzt. Das ist auch der Grund, warum du bei der Demontage einen Schlag mit einer Schraube auf die Federaufnahme machen solltest. Damit sie sich aus dem oberem Holm lößt.
Das wäre dan alles wink.gif Wenn du es Vor die liegen hast, verstehst du das schon. Ist recht simpel aufgebaut wink.gif
Ggf. könnte man das Gabelöl auch in die Entlüftungslöcher spritzen hmm.gif
Das sollte auch durchlaufen...

Wenn du die Zeit hast, könntest du das ja Dokumentieren um es hir ewentuell Anzupinnen thumbsup.gif
PME-Mail
Top
3malschwarzerKater
Geschrieben am: 08.06.2013, 10:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 80
Mitgliedsnummer.: 5513
Mitglied seit: 26.05.2012



Hallo,

Die stärkeren Federn sind etwas länger wie die originalen, oder kommt mir das nur so vor ???

Gruß Marcel,


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
S50 B1
S51 B2-4
_______________
IFA RT 125-1
AWO 425-T
Yamaha WR450F
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 09.06.2013, 13:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Jenach dem. Die alten könnten auch mit der Zeit ermüdet sein wink.gif
Abgesägt/ Geflext ist schnell!
PME-Mail
Top
Simsondriver91
Geschrieben am: 09.06.2013, 19:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5238
Mitgliedsnummer.: 1354
Mitglied seit: 06.07.2008



Auf jedenfall haben die strafferen Federn einen höheren Draht-Querschnitt.
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 09.06.2013, 20:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Deswegen müssen die Aufnahmen mit einer Rundfeile angepasst werden wink.gif Ne Feile sollte jeder haben der auch an Fahrzeugen bastelt...
PME-Mail
Top
travelflo
Geschrieben am: 18.06.2013, 14:17
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 40
Mitgliedsnummer.: 5889
Mitglied seit: 02.10.2012



Hallo,

hab nun verschiedene Teile und Gewinde getauscht.

Fotos konnte ich keine machen, da es ne ölige Angelegenheit war, ich habe nämlich die beiden vorderen Stoßdämpfer regeneriert. Es ist sehr einfach gewesen, so dass keine Fragen auftauchen sollten.

Was vllt noch interesssant sein könnte:

In den Stoßdämpfern war kein Öl mehr enthalten, über die Jahre wird es verschwunden sein. Nun mit Öl und Feder fährt sich das Moped gleich viel direkter und weniger schwammig (aber vllt bilde ich mir das auch nur ein).

Bei diesem Gabel-Regenerations-Set sind übrigens nicht die Gewinde dabei gewesen, die muss man extra bestellen oder nachkaufen.

Ein weiteres Problem war, dass die vordere Steckachse nicht mehr reinging, auch nicht mit sanfter Gewalt. Mittels Winkels zeigte sich dann, dass der eine Stoßdmämpfer etwas kürzer war als der andere, also bevor man alles zusammen baut ist es sinnvoll, die Länge der Stroßdämpfer mittels Steckachse und Winkel auf die selbe Länge zu bringen.

Viele Grüße

Florian
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 19.06.2013, 23:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Eine Sache noch zum Öl.
Das Dämpfungsöl was da mitgeliefert wird ist Quatsch!
Da Dieses Öl für Hydraulische Dämpfungselemente ist!
In die Gabel (Bei Simson) ist es eher Ratsam Motorenöl zuverwenden wink.gif

Weil:
Dämpfungsöl schäumt nicht bzw. geringfügig auf. Ein aufschäumendes Öl hat aber den Vorteil, dass die Gleitflächen in den unteren Holmen geschmiert werden!
Und as ist auch die zweite sache, die Schmierung!
Das einzigste was dieses Öl dämpfen muss/ sollte ist das durchschlagen der Gabel.
Was aber auch eher weniger funktionirt. Da beim einfedern das Öl einfach in den inneren Holm gedrückt wird.
Mit einem Schmieröl bist du da echt besser Beraten wink.gif

Das Dämpfungsöl kommt in eine Hydr. Dämpfung rein wink.gif
(Hydraulisch gedämpft ist ein Federmedium wobei ein und ausfedergeschwindikeit mit dem Öl zb. über die Einstellungen der Öffnungen oder per Viskosität abgestimmt wird)
Haste in der Simmigabel nicht wink.gif
PME-Mail
Top
travelflo
Geschrieben am: 21.06.2013, 08:45
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 40
Mitgliedsnummer.: 5889
Mitglied seit: 02.10.2012



Danke für deinen Tip, aber nun ist schon alles fertig.

Für den nächsten wirds hilfreich sein.
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter