Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Sandstrahlen völlig harmlos?
SR2-einsteiger
Geschrieben am: 18.09.2007, 20:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 123
Mitgliedsnummer.: 801
Mitglied seit: 08.09.2007



Hey Leute,
ich hab mal wieder ne kleine Frage an euch.
Ich will meinen Essi demnächst neu lackieren,
weiß aber nun nicht genau ob ich die alte Farbe
anschleifen soll oder doch lieber Sandstrahlen...
Wie ist das denn beim Sandstrahlen kann man das
bei den mitunter recht dünnen Teilen problemlos machen
lassen oder gibt es da größere Schwierigkeiten?

Danke im vorraus rolleyes.gif

Mfg Nils
PME-MailICQ
Top
doccolor
Geschrieben am: 18.09.2007, 21:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1755
Mitgliedsnummer.: 685
Mitglied seit: 06.07.2007



Servus Nils !!

Das kommt immer drauf an, wie Dein Essi ausschaut. Wenn mehrere Lackschichten drauf sind und tw. abplatzen oder wenn Du eine perfekte Lackierung haben willst, sollte alles runter, dann grundieren, evtl. füllern und lackieren. Ist halt auch eine finanzielle Sache.... sad.gif

Doc


--------------------
Aktuelle lieferbare SIMSON Farben als Lackstift, Spray und Spritzlack:
ägyptischblauSR50,alabaster, atlantikblau (versch. Varianten) atlasweiss, beige, beige(KR50), biberbraun, billardgrün (Varianten für S51/Schwalbe), blau S50N, blaumet.SRA,bordo,braungrau(SR50), brillantblau, diaphanblau, dunkelblau SR, dunstgrauSR50,erikaviolett(SR50), glasurblau,graphitschwarz(SR50), graubeige SR2(Export),hechtgrau, hellrot SR501C, ibizarot, (jalta)blau, kirschrot SR2(Export), lindgrün, malagarot SR50/1, maron, olivbeige (Varianten für Duo, Schwalbe, Habicht), orange, orangeocker DUO, pastellweiss, polarblaumet.SR50,rapsgelb, saftgrün, saharabraun(Varianten), sandgrau, silber-Metalleffekt alt und neu,tornadorot(S53), tundragrau (Varianten für Star/Spatz/Schwalbe),wasserblau 019 (Star 50), weinrot SR50B, weiss(SR80), Trittbrettsilber SR50,weiss SR50, verschiedene Linierungsfarben, Sitzbankblechfarben (verschiedene), verschiedene Rahmenfarben (Schwalbe/KR50), Lenkergrau(SR2), Knieblechbeige (S51), Sitzbankblech Star,
Hammerschlagfarben: Blau(KR50+SR2), Grau, Erikaviolett,Rotbraun
MZ Farben:
olympiablau ETZ, dunstgrau ETZ, orangerot ETZ, billardgrün ETZ,silber ETZ,metallicblue ETZ,NVA olivgrün TS, gelb TS, dunkelblau ES, maron BK, saftgrün TS, kristallblaumet. ETZ, alabaster ES, hellbraun ES, helles blautürkis ES/2, Linierung gold, orangerot RT, effektgrün met. RT, blaugrau RT, olivbeige ES, hellblau ES, graublau ES, postgelb ES, olympiablau TS, tiefblau TS, olivgrünmet. TS, rot 3011 TS (ca.), rot TS, grauweiss TS MILICIA, ES rot, kristallblau ETZ,dunkelblau TS, flammenrot TS, gelb ETS, lachsrot ES, adriaticbluemet.SM, icebluemet., grau LSW, Zierlinien dunkelgrün
AWO Farben: Maron
Zierlinien blau + gold,
REX Farben:
blassgrünmet./Linierung grün, Emblem gold/dkl.grün
FRAMO: Grau
IWL: Berlin: smaragdgrün,creme,coralle,hellblau,HS grau, Pitty: Bordeauxrot, dunkelblau,Maron, Wiesel: smaragdgrün,maron,Troll: hellblau
Emblem IWL,BERLIN
PME-MailWebseite
Top
Concorde
Geschrieben am: 18.09.2007, 22:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2510
Mitgliedsnummer.: 323
Mitglied seit: 14.09.2006



Hallo Nils,

schau dich doch erstmal bei deinem Sandstrahler um mit welchen Mitteln der strahlt!
Sag dem das er sanft mit den Teilen umgehen soll und mach ihm klar das du Wert darauf legst das alles perfekt werden soll!
Ein guter Sandstrahler ist durchaus in der Lage auch SR Dünnblechteile schadenfrei zu behandel!!!
Oftmals sind die sehr grob im Umgang mit den Strahlteilen weil die nicht wissen worum es dir geht!
Sprich vorher mit dem Strahler darüber und es sollte klappen!!!

MfG Thomas.
PME-Mail
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 19.09.2007, 13:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



Hab da auch mal ne Frage.
Ist Glasperlenstrahlen besser als Sandstrahlen für den Lack?
PME-Mail
Top
bikenils
Geschrieben am: 19.09.2007, 15:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5852
Mitgliedsnummer.: 358
Mitglied seit: 26.10.2006



Apfelbaum, ist nicht gerade beim Strahlen gewollt, dass der Lack abgeht, um Teile neu zu lackieren? _uhm.gif hmm.gif tongue.gif


--------------------

"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont." Aesop 6. Jh.v.Chr.
PME-Mail
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 19.09.2007, 15:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



Sche*ße
ich meinte natürlich das Metall. Asche auf mein Haupt

Aber was ist nun?
PME-Mail
Top
SR2-einsteiger
Geschrieben am: 19.09.2007, 16:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 123
Mitgliedsnummer.: 801
Mitglied seit: 08.09.2007



Hmm ich glaube da ist noch der orginale
beige lack drauf oder zumindest teilweiße dry.gif
PME-MailICQ
Top
Hille
Geschrieben am: 19.09.2007, 16:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Hallo,

strahlen ist auf jeden Fall möglich. Ich strahle meine Teile allerdings immer selber, da Firmen tatsächlich nicht gerade schonend mit den Teilen umgehen.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
joker317
Geschrieben am: 19.09.2007, 16:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5880
Mitgliedsnummer.: 199
Mitglied seit: 20.01.2006



Ich stimme Hille zustimme,
ich habe meinen SR1, von dem wirklich nich mehr viel übrig war, bei einem Industriestrahlemann strahlen lassen und der SR ist immernoch übrig thumbsup.gif . Allerdings hat der Strahler auch schon reichlich Erfahrung mit Oldtimern
MfG joker317
PME-MailICQ
Top
Sven
Geschrieben am: 22.09.2007, 17:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 788
Mitgliedsnummer.: 309
Mitglied seit: 10.08.2006



Es ist ja auch eine Frage des Luftdrucks,- man muss ja nicht volle Pulle draufbrettern, wenn man es mit fragile Teilen zu tun hat, sondern fängt moderat an. Vorausgesetzt, man kann es selbst irgendwo machen.

Gruß Sven
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 23.09.2007, 00:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Hille, lass mich teilhaben biggrin.gif Wie strahlst Du z.B. einen hinteren Essikotflügel, der ja sehr sperrig ist? Hast Du so eine grosse Strahlkabine oder machst Du einfach pur gegen den Wind?

Ich frage deshalb, weil ja das Medium (Glasuritperlen, Edelstahl etc.) nicht unbedingt preiswert ist. Strahlquarz (also Sand) dagegen ist relativ billig. Sach mal an... rolleyes.gif

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Callifan
Geschrieben am: 23.09.2007, 08:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 612
Mitgliedsnummer.: 350
Mitglied seit: 18.10.2006



Hallo,
Ich hab mir auch eine Sandstrahlpistole zugelegt und hab gestern folgende Erfahrungen gemacht..

Der Druck ist eigentlich ziemlich uninteressant, also ab 6 Bar gehts los mit strahlen, ziemlich leicht und bis 8 oder 9 Bar war bei mir die beste strahlwirkung, bin dann noch hoch auf 12 Bar, war aber genauso wie bei 8.

Problem was ich hatte, war das mit der Sand nicht genug gestrahlt hat. habe von der 250ger ETZ die Naben gestrahlt und das klappte, die schwarze farbe war eigentlich ruck zuck runter.
Hab dann ,mal einen alten verrosteten Star Kotflügel versucht zu strahlen, das war sehr mühselig. habe für eine kleine ganz kleine ecke ewig gebraucht.

Frage ist nun liegt das wirklich an diesen Pistolen, das die eigentlich nur zum entlacken sind, oder brauch man da eine andere Düse, oder ist das so dermaßen vom Strahlmittel abhängig..

Ich hab mir, weil ich ja am Strand wohne zuckersand geholt..
liegts vieleicht daran ?

mfg Toni

PME-Mail
Top
Sven
Geschrieben am: 23.09.2007, 09:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 788
Mitgliedsnummer.: 309
Mitglied seit: 10.08.2006



Ich habe auf der Arbeit ab und an mit unserer kleinen Strahlkabine zu tun und strahle mit Glasperlen oder Korund. Gerade beim Korund (harte und kantige Strahlpartikel) macht es schon einen deutlichen Unterschied, mit welchem Druck ich strahle (in diesem Fall in einem Bereich von ca. 2 bis 6 bar). Bei Glasperlen ist das in der Tat nicht so auffällig.

Gruß Sven
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 23.09.2007, 11:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Hallo Norbert,

ja, ich hatte eine richtige Strahlkabine (Marke Eigenbau), Abmaße 1300mm x 600x 900 glaube ich . Da kannste deine Hände durchstecken und schaust durch eine Glasscheibe, ging wunderbar. Als Strahlmittel habe ich fast immer Strahlsand genommen (0,1-0,4mm Körnung). Da kostet ein 40kg Sack ca.5,-EU.
Beim Strahlen ist der Luftdruck nicht unbedingt entscheidend, sondern vielmehr die Luftleistung des Kompressors. Und das ist das Problem der meistens Selberstrahler. Ich hatte einen Zweizylinder Kompressor mit einer Luftabgabemenge von 380l pro Minute und einen 100l Tank. Der ging recht gut, hätte allerdings auch etwas kräftiger sein können so ca.600l pro Minute. Allerdings geht es in der Preisklasse ab 1000,-EU los. Als Pistole hatte ich eine von Einhell und eine von Schneider. Mit der Einhell Pistole bin ich immer besser klargekommen. Leider verschleißen bei dieser Pistole auch schnell die Düsen. Aber wie schonmal erwähnt, ist alles mit verkauft wurden cry.gif .

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter