Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Standgas Einstellung
Alter Polier
Geschrieben am: 16.07.2013, 20:10
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 49
Mitgliedsnummer.: 4194
Mitglied seit: 06.02.2011



Hallo miteinander !

Ich habe folgendes Symptom beim Standgas, nach ca. 30 sek. beginnt der Motor die Drehzahl unkontrolliert zu erhöhen.
Der Gasdrehgriff bleibt aber in seiner Stellung.
Ich hab dann einfach die Zündung ausgeschaltet.
Danach lies er sich ganz normal starten, bis er wieder hochtourte.
Kennt jemand das Problem? Für einen tipp wäre ich dankbar!

Gruß Uwe
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 16.07.2013, 20:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Hallo Uwe,

die Wellendichtringe sind vermutlich hinüber. ohmy.gif


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Alter Polier
Geschrieben am: 16.07.2013, 20:44
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 49
Mitgliedsnummer.: 4194
Mitglied seit: 06.02.2011



Hallo Jürgen !
Da hat sich die Aussage "der zieht falsch Luft" wieder mal bewahrheitet. laugh.gif
Aber erstmal Danke für den Tipp.

Gruß Uwe
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 17.07.2013, 07:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Es kann auch sein, dass zu wenig Sprit durch den Benzinhahn nachläuft, so dass das Kraftstoffniveau im Schwimmergehäuse abfällt.

Den von Dir geschilderten Effekt haben eigentlich Mopeds (genauer: alle Vergasermotoren), wenn man den Benzinhahn schließt und den Vergaser im Stand leer laufen lässt.


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
SR57
Geschrieben am: 17.07.2013, 09:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 709
Mitgliedsnummer.: 6069
Mitglied seit: 22.12.2012



Es ist der selbe effekt wie beim defekten Wellendichtring. Der Motor läuft zu Mager. wink.gif
PME-Mail
Top
GrasserBenno
Geschrieben am: 17.07.2013, 10:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3746
Mitgliedsnummer.: 5580
Mitglied seit: 12.06.2012



QUOTE (SR57 @ 17.07.2013, 10:57)
Es ist der selbe effekt wie beim defekten Wellendichtring. Der Motor läuft zu Mager. wink.gif

Symptom gleich
Ursache unterschiedlich wink.gif


--------------------
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 17.07.2013, 11:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Ich gehe mit Wolfgang konform. Man lese sich das Eingangsposting durch

Ich habe folgendes Symptom beim Standgas, nach ca. 30 sek. beginnt der Motor die Drehzahl unkontrolliert zu erhöhen.
Der Gasdrehgriff bleibt aber in seiner Stellung.
Ich hab dann einfach die Zündung ausgeschaltet.
Danach lies er sich ganz normal starten, bis er wieder hochtourte.


Nach ca. 30 sek. ist im Schwimmer (aus welchen Gründen auch immer) nicht mehr genügend Sprit. Das Kraftstoff-Luftgemisch "magert ab". Das heisst, der Brennraum bekommt mehr Luft als Sprit/Gemisch. Durch die völlig veränderte Gaszusammenstellung wirds für den Kolben kurzzeitig leichter (er muss weniger Flüssigkeit versuchen zu komprimieren) und die Drehzahl geht hoch. Bis er nichts mehr hat. Aus! laugh.gif

Man steht verwundert davor und in der Zwischenzeit ist doch wieder ein Tröpchen Sprit in die Schwimmerkammer gelaufen. Neuer Startversuch: Läuft! 30 Sekunden. laugh.gif

Das kann Jeder übrigens selbst probieren: Karre an, Standgas....und dann den Benzinhahn zu...

Man könnte auch anhand der gestoppten Zeit bis zum Ausgehn die Füllmenge des Schwimmergehäuses, den Durchfluss, die Durchflussgeschwindigkeit, die Viskosität des Kraftstoffes in Abhängikeiten von der Temperatur und einiges Weiteres berechnen.

Eine Aufgabe für zukünftige deutsche Ingenieure laugh.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 17.07.2013, 19:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



...es könnte aber auch das Löchlein im Tankdeckel sein.Es wird doch nicht etwa... wink.gif zu sein. hmm.gif


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Alter Polier
Geschrieben am: 17.07.2013, 19:32
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 49
Mitgliedsnummer.: 4194
Mitglied seit: 06.02.2011



Hallo miteinander !

Danke erst einmal für die Hinweise, werds mal das WE untersuchen.
Das Loch im Tankdeckel ist eigentlich das Einfachste, aber: kleine Ursache
große Wirkung.
Na mal sehen, nochmals Danke ,ich werde das Ergebnis schreiben.
Gruß Uwe
PME-Mail
Top
enrico-82
Geschrieben am: 18.07.2013, 07:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6907
Mitgliedsnummer.: 1445
Mitglied seit: 05.08.2008



Aber bitte kein Loch reinbohren sollte es der Simsondeckel sein wink.gif .

Was du mal schauen kannst - hat das Nadelventil dreck innen, einfach mal aus beiden Richtungen mit Bremsenreiniger durch - an meinem Grünen wars das.
Da kam richtiger Schmodder raus. Ich hatte den vergaser sonst auch sauber wink.gif


--------------------
Viele Grüße,
Enno


S51 B 1-3 - Klick SR 2E - Klick KR51/1K Klick VW 1200 L - Klick

in Erinnerung: SR2 - Klick

"Ein Kind ist kein Gefäß das gefüllt, sondern ein Feuer das entzündet werden will."
( Francois Rabelais )
PM
Top
Alter Polier
Geschrieben am: 22.07.2013, 20:11
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 49
Mitgliedsnummer.: 4194
Mitglied seit: 06.02.2011



Hallo miteinander !

Die Ursache des Problems ist gefunden.
"Der zieht falsch Luft " das wars , Wellendichtring ist hinüber!
Das wird auf eine GR hinaus laufen.
Zur Zeit ist ein alter Reservemotor eingebaut.
Na aber trotzdem Danke für die Tipps.

Gruß Uwe
PME-Mail
Top
Itildor
Geschrieben am: 27.07.2013, 06:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 754
Mitgliedsnummer.: 5363
Mitglied seit: 04.04.2012



QUOTE (Alter Polier @ 22.07.2013, 21:11)
Wellendichtring ist hinüber!
Das wird auf eine GR hinaus laufen.

Gruß Uwe

Warum _uhm.gif , die Wellendichtringe bekommste doch gewechselt ohne den Motor zu zerlegen.

Wenn es nicht nötig ist den Motor zu regenerieren, dann gilt der Spruch vom Norbert «Never touch a running System» biggrin.gif _console.gif


--------------------
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 27.07.2013, 10:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Man bekommt einen (relevanten) Wellendichtring gewechselt! wink.gif KW rechts.

Es kommt dort immer auf den eigenen Anspruch an. Manche probierens mit dem rechten Simmerring und funktioniert, manche wollen eine komplette GR, was auch manchmal Sinn macht.

Die Motörchen sind eigentlich recht robust, wenn man eine Art "Gespür" dafür hat. Ich hab z.B. eine KW hier liegen, deren Pleuel nach einem Benzinschlag oder Klemmer aber wirklich nach allen Richtungen verbogen und verdreht ist. Der Besitzer hat dort nur bissel nach Gefühl an der Zündung gespielt und der ist damit gefahren!!! Bis das Ding von der Schaltung her breit war.... laugh.gif Wenn man diese KW in der Hand hat, glaubt man es eigentlich nicht.

Ein anderes Beispiel: Im Kopf das Kerzengewinde ausgeleiert. Hält nicht mehr, ist undicht usw. Der Motor ist immer einwandfrei gelaufen. Neuer Kopf drauf, ist ja keine Hürde. Dabei löst man aber die seit Jahren bestehende Verbindung Kopf, Zylinder, Fuss, Dichtung. Der Besitzer hat sich ein halbes Jahr mit dem Ding, was nicht mehr lief, rumgeärgert, bis wir ihn komplett neu gemacht haben.

Das nur als Denkanstoss und dem "Never touch a running system". Manchmal muss man... wink.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Blanik
Geschrieben am: 27.07.2013, 11:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 532
Mitgliedsnummer.: 1970
Mitglied seit: 07.03.2009



QUOTE (NorbertE @ 27.07.2013, 11:46)
Man bekommt einen (relevanten) Wellendichtring gewechselt! wink.gif KW rechts.

Es kommt dort immer auf den eigenen Anspruch an. Manche probierens mit dem rechten Simmerring und funktioniert, manche wollen eine komplette GR, was auch manchmal Sinn macht.

Die Motörchen sind eigentlich recht robust, wenn man eine Art "Gespür" dafür hat. Ich hab z.B. eine KW hier liegen, deren Pleuel nach einem Benzinschlag oder Klemmer aber wirklich nach allen Richtungen verbogen und verdreht ist. Der Besitzer hat dort nur bissel nach Gefühl an der Zündung gespielt und der ist damit gefahren!!! Bis das Ding von der Schaltung her breit war.... laugh.gif Wenn man diese KW in der Hand hat, glaubt man es eigentlich nicht.

Ein anderes Beispiel: Im Kopf das Kerzengewinde ausgeleiert. Hält nicht mehr, ist undicht usw. Der Motor ist immer einwandfrei gelaufen. Neuer Kopf drauf, ist ja keine Hürde. Dabei löst man aber die seit Jahren bestehende Verbindung Kopf, Zylinder, Fuss, Dichtung. Der Besitzer hat ein sich halbes Jahr mit dem Ding, was nicht mehr lief, rumgeärgert, bis wir in komplett neu gemacht haben.

Das nur als Denkanstoss und dem "Never touch a running system". Manchmal muss man... wink.gif

... und beim Rheinmetallmotor auch den Backbordsimmering! Ritzel - Kupplung - Spaxschraube - Kneifzange und draußen isser. Ohne Motor aushängen, ohne Motorhälften teilen. Gruß ins Wochenende,

Thorsten
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 27.07.2013, 13:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Ja Thorsten _console.gif , die russische Feldschmiedevariante für links hatte ich vergessen, zu erwähnen. laugh.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter