Headerlogo Forum


Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Alte Dame verweigert sich
kradschütze
Geschrieben am: 21.07.2013, 20:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1173
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Nach einigen Jahren Fehlzündungen, Sprotzen und Volllastproblemen entschied ich mich letztes Jahr, eine Vape zu verbauen. Irgendwann im Winter kam sie an und verbaut habe ich sie bis jetzt. Ich habe wenig (keine) Zeit und da zieht sich so was in die Länge. Kabelbaum war mit dabei. Habe gleich H4 und teilweise LED´s verbaut, endlich kann ich auch mal ohne Sonne fahren!

Gestern war es soweit, ich trat die Dame an und sie meldete sich sofort ohne Fehlzündungen und Stottern. Ich war erleichtert. 300 m Probefahrt und alles ging!

Heute war dann die erste längere Ausfahrt geplant. Also ging es los und nach 10 km stoppte ich kurz, falls ich doch irgendwelche Schrauben nicht festgemacht habe. Da sah ich es, unter dem Motor tröpfelte eilig das Mötoröl gen Boden.

Limadeckel ab und da kam die Soße gelaufen. Irgendwie läuft es aus dem Rotor, aber nur, wenn sie läuft.

Hier ein Bild:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
kradschütze
Geschrieben am: 21.07.2013, 21:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1173
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Untern beim Küchentuch kommt das Zeug an. Kann ich den vorderen Deckel zum Kurbelgehäuse ohne Motorausbau rausnehmen? Welche Simmerringe muss ich kaufen. Da wo der Magnet war ist doch auch eine Welle aus dem Motor. Was muss da rein? Da muss doch irgendwas Geschnitztes rein?
Was kann so schiefgehen?

Ich bitte um Mitleid!

Sven


--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
AWO-Jens
Geschrieben am: 22.07.2013, 08:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 63
Mitgliedsnummer.: 5701
Mitglied seit: 23.07.2012



Hallo Sven,

wenn du die Öffnung vor der Nockenwelle, also den ursprünglichen Sitz des Magneten, nicht verschlossen hast, dann wird das Öl wohl von dort kommen. Normalerweise ist eine Blechplatte zum Verschließen der Öffnung beim Bausatz dabei...zumindest bei den Powerdynamoanlagen.

Gruß Jens
PME-Mail
Top
kradschütze
Geschrieben am: 22.07.2013, 09:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1173
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Danke Jens!

So eine Platte war nicht dabei(da haben auch einige Schrauben gefehlt mad.gif ), klingt aber logisch und erspart mir die Motoröffnung. Ist das eine einfache Platte, so groß wie der Magnet? Dann kann man die doch auch schnell selber bauen und mit Motorkleber dicht bekommen?

Sven



--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 22.07.2013, 11:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 392
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Sitzt bei dem Umbausatz nicht eigentlich auf dieser Platte das Zündmodul?
PME-Mail
Top
kradschütze
Geschrieben am: 22.07.2013, 20:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1173
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Das Öl kommt aus dem Mitnehmerloch des Magneten! Ja, auf der recht massiven Platte sitzt das Zündmodul, hab es vorhin mal abgeschraubt.
Problem ist, dass die Platte das riesige Loch ganz am Rand nicht restlos abdeckt. Da nutzt dann auch die tolle Dichtung aus Papier nichts mehr.
Habe heute nichts zum Fotomachen dabei gehabt, hole ich morgen mal nach.

Ich plane das Loch mit einer passgenauen Stahlplatte und Dichtmasse zu verschließen. Rund um das Loch ist eine 4 mm tiefe Nut, sodass die Platte bündig verschwindet. Die Platte darüber wird das dann fest randrücken und dichthalten.


--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
cs__joker7
Geschrieben am: 23.07.2013, 22:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 166
Mitgliedsnummer.: 2016
Mitglied seit: 20.03.2009



Nimm als Dichtmasse bzw. Kleber am besten "Dirko HT", das Zeug ist nicht nur hitzebeständig sondern auch absolut ölresistent und für solche Arbeiten nur zu empfehlen.
PME-Mail
Top
kradschütze
Geschrieben am: 25.07.2013, 19:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1173
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Der Deckel ist dicht! Leider kam erneut die Brühe gelaufen. Es kann also nur noch der Kurbelwellensimmerring sein. Verdammt!

Jetzt erneut meine Frage: Kann ich den Deckel zum Kurbelgehäuse abziehen, ohne den Motorblock aus dem Rahmen zu nehmen? So aussehen tut es ja.

Und noch eine Frage: Wie bekomme ich bei der Vape die Schwungmasse ohne Spezialabzieher wieder ab. Bei der Originalen nehme ich ja nur eine olle Schraube.

Danke, Sven



--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
AWO-Jens
Geschrieben am: 26.07.2013, 06:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 63
Mitgliedsnummer.: 5701
Mitglied seit: 23.07.2012



Hallo Sven,

ich denke nicht, dass du die Schwungmasse ohne Abzieher wieder runterbekommst. Bei der Powerdynamo-Anlage war der schon dabei. Kann sein, dass der Abzieher vom Moped hierpasst.

Das Elektrikgehäuse bekommst du ohne Motorausbau nicht ab. Außerdem solltest du bei der Gelegenheit zumindest das Kurbelwellenlager im Deckel wechseln und dir auch den Drehschieber genau ansehen, falls der nicht in letzter Zeit gewechselt wurde. Sonst kannst du das ganze Prozedere in 2.000 km wiederholen. sad.gif

Gruß Jens
PME-Mail
Top
kradschütze
Geschrieben am: 26.07.2013, 08:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1173
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Abzieher war nicht dabei. Den kann man teuer dazu kaufen. Mopedabzieher ist, glaube ich, zu groß. Habe aber noch einen Dreipunktabzieher mit Krakenarmen
Hab noch mal etwas gelesen im AWO-Buch vom Werner. Kann es sein, dass ich das Elektrikgehäuse drauflassen kann und der Wellendichtring von außen rausgeht?



--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.07.2013, 10:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 392
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Ja mit 2 Spax schrauben sollte es Gehen.
Wäre aber Ratsammer den Motor dan gleich Komplett neu zu Lagern und Dichten wen du ihn einmal heraus hast. An deiner Stelle würd ich aber Erst einmal den Simmerring Tauschen und im Winter den Ganzen Motor machen.
Schau dir aber die Lauffläche des Ringes an nicht das sie eingelaufen ist, dann hast du immer noch dein Altes Problem bei neuem Ring.
Zur not Könntest dann ja noch die Spirale 1-2 mm Kürzen.

mfg Volker
PME-Mail
Top
kradschütze
Geschrieben am: 26.07.2013, 19:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1173
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Der Rotor ging mit zwei Schraubenziehern beidseitig angesetzt super runter. tongue.gif Als ich den Rest runter hatte, flog mir der Simmerring schon entgegen. Offenbar war er geschrumpft und saß nicht mehr fest drin. Ein neuer sitzt schon an seiner Stelle. Morgen baue ich den Rest zusammen und berichte.

Schön dass es ein Forum gibt. Die Tipps helfen meist weiter und es macht einen sicherer, selbst die Sache in die Hand zu nehmen. thumbsup.gif

Dein Tipp Volker, nach und nach den Rest zu machen, widerspricht der Weisheit "never change a running system". Ich meine, man sollte nur tauschen, was wirklich im Eimer ist. Mein Motor kling bislang mechanisch ganz normal. Wenn ich Pech habe, ist ab jetzt natürlich der Wurm drin. Dann macht dein Tipp wieder Sinn.


--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
kradschütze
Geschrieben am: 27.07.2013, 20:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1173
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Hab heute bei der Affenhitze alles zusammengebaut. Nach zwei Minuten Standgas und etwas am Gas drehen war noch alles trocken. Wenn die Temperatur etwas normaler wird, werde ich die Dame mal ordentlich rannehmen.


--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
kradschütze
Geschrieben am: 02.08.2013, 18:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1173
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Alles dicht! Aber !: Bei Vollgas stottert sie und Schwarzer Russ kommt raus. Kerze ist eine Isolator 175. Schieber und Hauptdüse mit Nadel sind noch gut. Die Nadel hängt recht weit oben. Zündung der Vape stimmt genau. Hat jemand einen Vorschlag ? Danke Sven


--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
kradschütze
Geschrieben am: 02.08.2013, 21:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1173
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Hab vergessen, die Kerze ist rußschwarz. Ist eine alte Isolator (glatt), war aber ladenneu.

Düsen im Vergaser sind alle frei, Wasser ist nicht drin.

Anspringen ist kein Problem, kommt sofort.


--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) [1] 2 3  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter