Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Welcher Vergaser auf 15mm Einlass
Nyron
Geschrieben am: 05.08.2013, 08:15
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 15
Mitgliedsnummer.: 5771
Mitglied seit: 20.08.2012



Hallo,

ich habe mir einen Motor mit KR50 Zylinder (großer Einlass) und bearbeitetem Einlass in den Motorhälften auf 15 mm besorgt.

Jetzt stellt sich die Frage nach dem Vergaser! Habe eine NKJ 133-xx, würde aber gern einen mit 15 mm Durchlass verbauen....

Könnt ihr mir verraten, welcher passt oder welchen Vergaser ich fahren sollte? Ich möchte eine möglichst gute Leistung aus dem Motor holen.

Vielen Dank für die Infos!
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 05.08.2013, 10:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Das kommt drauf an, wie orginal es von aussen aussehn soll. Wenn Du einen 133 hast, kannst Du den mittels Reibahle auf 15mm aufmachen, musst jedoch mit der Düsenbestückung "spielen". wink.gif Diese Abstimmung ist zeitaufwändig und auch nervig.
Zur Erklärung: Man bekommt einen völlig anderen Luftdurchsatz. Damit ändern sich die Unterdruckverhältnisse drastisch. Es kann sein (ich betone kann!), man muss eine grössere HD einbaun, um im Volllastbetrieb den Kraftstoff bereitstellen zu können. Es kann auch sein, man muss eine andere Nadeldüse+Nadel verbaun, weil eine 212er im Teillastbetrieb die Förderung abreissen lässt. Die nächste Baustelle wäre dann der Luftfilter.... wink.gif
Generell sind Vergaserumbauten ein heisses Eisen und nicht mal schnell zwischen "12e und Mittag" wink.gif gemacht. Das solltest Du wissen!

Eine Alternative wäre noch (Vorsicht: rar, rar, rar laugh.gif ) ein 153 aus einer 64er Schwalbe. Da gilt aber dasselbe.

Eine völlig andere Alternative sind Vergaser von anderen Herstellern. Aber auch da gilt: Um eine Feinjustierung wirst Du nicht drum rum kommen...


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Nyron
Geschrieben am: 05.08.2013, 11:28
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 15
Mitgliedsnummer.: 5771
Mitglied seit: 20.08.2012



Hallo Norbert,

vielen Dank für deine Antwort. An den 153-xx habe ich auch gedacht bisher aber keinen gefunden...ist der passgenau am Ansaugstutzen?
Würde auch ein Vergaser 16n1 passen?

Vielen Dank und Grüße

Benedikt
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 05.08.2013, 12:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Hallo Benedikt,

ich hab noch keinen 16N an einem Essi verbaut, gehe aber vom Schreibtisch mal schnell davon aus, dass die Flansche gleich sind.
Könnt ich nachschaun. wink.gif Oder Jemand aus der Gemeinde schreibt noch was.

Aaber nochmal: Um es genau tun zu können, müsste man Strömungstechniker sein.
1. war die Vergasergeschichte zu Simsonzeiten dem Berliner Vergaserwerk (BVW) vorbehalten. Die hatten spezielle Entwicklungs-Ings., die sich nur mit Sowas beschäftigt haben. Das ist ne Wissenschaft für sich!!

2. Schau Dir mal in Ruhe die unterschiedlichen Vergasertypen (mit Luftfilter!!!) an den unterschiedlichen Mopeds an. War der 121/122/123 (eine russische Entwicklung übrigens wink.gif ) noch an den Zylinder zwar thermisch entkoppelt direkt angeflanscht, hat man schon bei der 64er Schwalbe oder dem Star mit Distanzstücken als Beruhigungsstrecken hantiert. Das ist ein weites Feld!
Dazu kommt noch: Was man reintut, muss auch wieder raus! Es spielt die Abgasseite auch eine nicht unwesentliche Rolle. Mit einem "falschen" Auspuff kann ich einem perfekt abgestimmten Vergaser sprichwörtlich "total die Luft nehmen". wink.gif
Aber vielleicht bist Du ja ein "Daniel Düsentrieb". Ich drück Dir alle Daumen! thumbsup.gif Berichte!! wink.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
andi2
Geschrieben am: 05.08.2013, 12:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2858
Mitgliedsnummer.: 1290
Mitglied seit: 31.05.2008



Hallo Nyron,wie Norbert es schon gesagt hat es ist nicht mal so zwischen Aldi und Friseur gemacht.Die 15er Nkj sind knapp und teuer passen aber .Die 16er BVF gibt es reichlich und günstig erfodern aber mehr Aufwand.Anbei ein Beispielbild wie soetwas aussehen kann.mfg andi cool.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
gesendet von meinen Schultaschenrechner
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2013, 20:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7307
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



QUOTE (NorbertE @ 05.08.2013, 13:16)

1. war die Vergasergeschichte zu Simsonzeiten dem Berliner Vergaserwerk (BVW) vorbehalten.

Norbert,

ich will ja nicht meckern, aber die Firma hieß VEB Berliner Vergaser- und Filterwerke (BVF).

Ansonsten hast du Recht. Das ist nicht so einfach mal eben zu machen. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. wink.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 05.08.2013, 21:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



QUOTE (der Lehmann @ 05.08.2013, 21:14)
QUOTE (NorbertE @ 05.08.2013, 13:16)

1. war die Vergasergeschichte zu Simsonzeiten dem Berliner Vergaserwerk (BVW) vorbehalten.

Norbert,

ich will ja nicht meckern, aber die Firma hieß VEB Berliner Vergaser- und Filterwerke (BVF).

Ansonsten hast du Recht. Das ist nicht so einfach mal eben zu machen. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. wink.gif

Jeenau,

und der Vergaser war auch direkt an das Kurbelhaus geschraubt und nicht an den Zylinder ...

oder gibt es im fernen Sorbistan die raren Prototypen Zylinder laugh.gif ...

In Kürbitz sieht man hin und wieder ein paar wild Umbauten mit BVF 16 und Co....

auch gelegentlich mit Schwalbezylinder


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
Nyron
Geschrieben am: 06.08.2013, 06:52
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 15
Mitgliedsnummer.: 5771
Mitglied seit: 20.08.2012



Hall zusammen,

vielen Dank für eure zahlreichen Antowrten!

Der NKJ 15x-xx Vergaser ist wirklich rar...ich finde keinen!

Was muss beim BVF 16 modifiziert werden? Stimmen die Bohrungen im Vergaser mit dem Ansaugstutzen überein? Wenn ja muss man sich nur ein Distanzstück fräsen?

Fährt jemand den KR 50 Zylinder mit großem Einlass auch mit NKJ 133-xx?

Gruß
Benedikt
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 06.08.2013, 08:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Jürgen und Schiesswütiger, danke für die Korrektur. Das kommt dann halt, wenn man "nebenbei" schreibt. wink.gif

Benedikt, ich selbst habe an einem Moped einen modifizierten 124 mit 13mm Luftdurchlass und dem grossen Kolbenschieber. Es ist also ein "133". Der Einlass und auch das Kurbelgehäuse sind angepasst/etwas geöffnet. Und ich habe, weil die Garnitur neu war, lange rumprobiert, was die Düsenbestückung angeht. Jürgen kennt das auch. wink.gif

Man muss in dem Fall wirklich auf einige unterschiedliche Düsen zurückgreifen können. Bei Z.B. alten Hauptdüsen heisst die Aufschrift 55 lange nicht, dass die noch 0,55mm Durchlass haben. wink.gif Ich hab hier ne handvoll davon und eine Düsenlehre und 55er Düsen von exakt 0,55 bis hoch zu 0,61mm (auf denen auch 55 steht!) Die sind nicht aufgestochen, sondern mit der Zeit durch den Spritdurchfluss so geworden.

Ebenso Nadeldüsen. Da gibt es Düsenstöcke, die sind nicht mehr rund, sondern eiförmig mit der Zeit geworden. Eigentlich Schrott, aber dennoch kann es passieren, das ein Vergaser grade mit so einem "Ei" am besten läuft.

Nur Mut, Du musst probieren. Auch mit dem Luftfilter/der Luftzufuhr. Und wenn Du dann soweit bist, dass Du einen perfekten Vergaser mit der richtigen Ansaugung hast, schiebst Du mal den Auspufftopf 2 Zentimeter weiter auf den Krümmer und alles ist für die Katz... laugh.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 06.08.2013, 08:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Weil ich grad so über die Vergasergeschichte nachdenke, fällt mir noch ein Beispiel ein. Neuer Motor, Vergaser, Luftfilter...alles perfekt. Der Fahrer, ein Freund von mir, der das zulässige Gesamtgewicht des SR2 gnadenlos bis an die Grenze ausreizt laugh.gif ist damit so ca. 1500km gefahren. Lief wie Henne das Ding mit dem dicken Mann drauf.
Dann hatten wir eine Ausfahrt (ca. 120km) mit wirklich heftigen Steigungen (mal 12, mal 15, mal 17%) und mit einem mal war Schluss! Der Motor lief, hatte aber keine Leistung mehr, er kam auf keine Drehzahl, spuckte usw.

Das übliche Prozedere, verschiedene Kerzen, HD gereinigt, Vergaser zerlegt...was man halt unterwegs so macht. laugh.gif Nichts!

Bis wir beim Auspuff waren. Und dort waren am Prallblech alle!!! Löcher zu bis auf einen kleinen Durchlass. Mit einem ökologischen Hilfsmittel (ein zurechtgeschnitztes Stück "Baum" laugh.gif ) die Löcher aufgestochen und das Ding fuhr ab!

Ich will mit dieser kleinen Annekdote nur sagen: Das ist ein abgestimmtes System (Ansaug, Düsen/Sprit, Abgas). Und das ändert sich in so einem Motor/Mopedleben. wink.gif



--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Nyron
Geschrieben am: 07.08.2013, 17:13
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 15
Mitgliedsnummer.: 5771
Mitglied seit: 20.08.2012



Hallo Norbert,

danke für die ausführliche Antwort. Ich bin früher Motocross gefahren und kenne mich eigentlich relativ gut aus, was Vergaserabstimmung angeht. Was muss beim BVF 16 modifiziert werden? Stimmen die Bohrungen im Vergaser mit dem Ansaugstutzen überein? Wenn ja muss man sich nur ein Distanzstück fräsen?

Gruß
Benedikt
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 07.08.2013, 21:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



QUOTE (Nyron @ 07.08.2013, 18:13)
Hallo Norbert,

danke für die ausführliche Antwort. Ich bin früher Motocross gefahren und kenne mich eigentlich relativ gut aus, was Vergaserabstimmung angeht. Was muss beim BVF 16 modifiziert werden? Stimmen die Bohrungen im Vergaser mit dem Ansaugstutzen überein? Wenn ja muss man sich nur ein Distanzstück fräsen?

Gruß
Benedikt

Du musst Dir nur einen Ansaugstutzen von der alten KR51/1 besorgen .
Längere Stehbolzen und den Ansaugstutzen kürzen, bzw nur das schräge Keilstück nehmen ....

und das Kurbelhaus sollte 16mm Durchlass haben


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 07.08.2013, 21:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Benedikt, Cross fahren und/oder selber Schrauben sind ja zweierlei Dinge. wink.gif

Ich will Dir da nicht ans Bein pinkeln...Weil ichs nicht weiss, wie fit Du bist.

Du kannst einen 16N durchaus (wenn denn die Ansaugrichtung angepasst ist) dranschrauben. Man sieht es ja oben auf Andis Bild. By the way: Der ist sowieso dort der bessere Ansprechpartner. wink.gif

Wenn Du die Luft (egal, welcher Vergaser) strömungstechnisch ohne Haken, Kanten und Ecken in den Zylinder bekommst, ist es nur noch eine Frage der Bedüsung! Alle BVF-Vergaser arbeiten nach dem Venturi-Prinzip. Die thermische Entkopplung spielt eine Rolle und auch die Abgasseite.

Man kann so einem 50ccm-Zweitakter mittels einem angepassten Vergaser und einem z.B. Resonanzauspuff zu ungeahnten Leistungen verhelfen. Ich bin, sorry, dort eher der "Orginalo". wink.gif Mein Wissen habe ich aus meiner Modellflugzeit mit 10ccm, Methanol und Nitro als Treibstoff und 14.000 U/min.
Eine "Kettensäge" mit 10ccm in einem Heli, der daraus (mit REso!) 1,5 PS brachte! Dasselbe, wie ein Essi, aber nur Faustgross!

Das ist ein wirklich weites Feld. Probiere thumbsup.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter