Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Spatz BJ 1968 braucht Hilfe, SR 4-1 SK springt nicht mehr an
Mikro
Geschrieben am: 07.08.2013, 08:18
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 6702
Mitglied seit: 07.08.2013



Erstmal Hallo an die Forengemeinde. Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer eines kleinen Spatzes. Als ich den Kleinen geholt habe lief er fehlerfrei. Allerdings war auch nur etwas Benzin im Tank. Zu Hause mal den Tank geflutet und schon soff mit der Spatz fürchterlich ab.

Ich habe daraufhin mal den Vergaser aufgemacht und festgestellt, dass die Teillastnadel und das Halteplättchen schon recht mitgenommen aussahen und der Rest machte auch keinen guten Eindruck. Also schnell mal geschaut welcher Vergaser es bei mir sein müsste und für den NKJ 134-3 neue 55er Hauptdüse, Teillastnadel 04, Schwimmerventil, Halteplättchen und ein paar Dichtungen gekauft und verbaut.

Beim Zusammenbau habe ich festgestellt, dass es sich doch um einen NKJ 134-1 handelt. Jetzt bin ich bei der Hauptdüse verunsichert (der Rest sollte passen). Hier finden Sich Angaben von 52er - 60er Größe. Welche ist denn nun richtig?

Bei der Gelegenheit, hat jemand einen sinnvollen link zum Einstellen des NKJ 134-1 (mit Werten für den Schwimmer) für mich. Ich suche mich schon völlig dusselig.

Danke für Eure Hilfe

user posted image
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 07.08.2013, 16:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Hi Spatzfahrer,
ich habe keine Ahnung von NKJ Vergasern und kann dir da nichts raten, aber ich sehe, dass dein Lenker verbogen ist. Da hat wahrscheinlich mal irgendwer ein Rohr auf beide Lenkerenden gesteckt und diese dann nach unten gebogen.
Schau besser mal nach, ob da eventuell am Lenkerrohr oder den Schweißnähten nicht was eingerissen ist.

Toller Spatz! thumbsup.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
madie
Geschrieben am: 07.08.2013, 16:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 603
Mitgliedsnummer.: 4842
Mitglied seit: 10.09.2011



Hi,

hier die Daten zum NKJ 134-1:

Hauptdüse: 60 M6
Nadeldüse: 212
Teillastnadel: 04 Halteplättchen in die 3.Kerbe von oben
Kraftstoffhöhe: 4,5mm +1-0,5 unterhalb der Dichtfläche des Schwimmergehäuses

Um den Schwimmerstand zu messen habe ich mir ein zweites Schwimmergehäuse besorgt und dort ein 'Fenster' eingeklebt.

Grüße
Markus
PME-MailWebseite
Top
domdey
Geschrieben am: 07.08.2013, 19:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11476
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Der NKJ 134-1 ist dann aber noch der mit Gummi-Ansaugdämpfer . Dann ist es wohl ein sehr früher '68er . hmm.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Mikro
Geschrieben am: 07.08.2013, 20:26
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 6702
Mitglied seit: 07.08.2013



Danke für die Tipps, den Lenker werde ich mir mal genau anschauen.

Hinter dem Vergaser sitzt schon der große Plastikkasten für die Luft. Scheint, nachdem was ich bis jetzt gelesen habe, in der Kombination nicht typisch zu sein.

Kannst du mir von deiner Fensterkonstruktion am Vergaser vielleicht mal ein Foto hochladen?
PME-Mail
Top
madie
Geschrieben am: 07.08.2013, 20:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 603
Mitgliedsnummer.: 4842
Mitglied seit: 10.09.2011



Hi,

ich habe wie gesagt ein zweites Schwimmergehäuse gekauft.
In dieses habe ich oben kurz unterhalb der Dichtfläche einen rechteckigen Ausbruch hineingefeilt (erst ein Loch gebohrt, dann Aufgefeilt).
Über diesen Ausbruch dann von außen eine Scheibe mit 2 Komponenten-Kleber verklebt.
Das Schwimmergehäuse wird dann nur zum Einstellen montiert.

Wie ist denn der Plastekasten an dem -1'er Vergaser montiert?

Grüße
Markus
PME-MailWebseite
Top
Rush
Geschrieben am: 07.08.2013, 20:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3503
Mitgliedsnummer.: 5410
Mitglied seit: 17.04.2012



QUOTE
Hi Spatzfahrer, ich habe keine Ahnung von NKJ Vergasern und kann dir da nichts raten, aber ich sehe, dass dein Lenker verbogen ist. Da hat wahrscheinlich mal irgendwer ein Rohr auf beide Lenkerenden gesteckt und diese dann nach unten gebogen. Schau besser mal nach, ob da eventuell am Lenkerrohr oder den Schweißnähten nicht was eingerissen ist.


Ich kann dir leider auch nicht helfen . Aber das mit dem Lenker hab ich auch sofort gesehen (ich hab mir nur nich getraut zu sagen ) . Überprüf das unbedingt weil das echt nich normal is .


--------------------
MfG Rico
OST-Fahrzeugefahrer grüßen OST-Fahrzeugefahrer!....
Besser man hat was und braucht's nicht als braucht was und hat's nicht
PME-Mail
Top
Mikro
Geschrieben am: 07.08.2013, 20:50
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 6702
Mitglied seit: 07.08.2013



Hier mal ein Bild von Concorde

user posted image

So sieht es bei mir auch aus. Die Bezeichnung NKJ 134-1 steht auf dem Vergaser.
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 08.08.2013, 17:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11476
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Dann müsste der Vergaser eigentlich ein NKJ 134-3 sein . Der hat aber 'ne 55er Hauptdüse . Hier wurde also mal rumgefriemelt . hmm.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Mikro
Geschrieben am: 15.08.2013, 07:58
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 6702
Mitglied seit: 07.08.2013



Juchu, mein Spatz läuft wieder. _clap_1.gif
Ich habe den Schwimmer mit einem kleinen Marmeladenglas eingestellt. Da passte der Vergaser richtig gut rauf. Dann habe ich die alte Hauptdüse wieder reingesetzt und er ist sofort wieder angesprungen. (Diese scheint etwas größer als die 55er zu sein)

Allerdings vibriert der Motor so stark, dass man seine Füße nicht auf den Fußrasten stehen lassen kann. Im Stand geht es gerade noch so, aber bei voller Fahrt ist es nicht auszuhalten.
Als erstes werde ich jetzt die Kette tauschen. Die alte scheint schon ziemlich fertig zu sein.
Dann wollte ich die Schwingungsdämpfer an der Motorhalterung tauschen. Ich kann bloß im I-Net keine derartigen Ersatzteile finden. _uhm.gif Hat da jemand evtl. einen passenden link für mich? (SR 4-1 SK, BJ 1968)
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 15.08.2013, 08:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Hast du zufällig eine Nachbau Kurbelwelle eingebaut? Die vibrieren von Werk aus stärker.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Mikro
Geschrieben am: 15.08.2013, 08:43
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 6702
Mitglied seit: 07.08.2013



Ich habe am Motor noch nichts verändert. Ich kann allerdings nicht sagen, ob da vorher schon was dran verbaut wurde.
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 15.08.2013, 12:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Dass manche neuen Nachbaukurbelwellen nicht ausgewuchtet sind und wie Sau vibrieren kann ich leider bestätigen, insbesondere M53-Kurbelwellen aus ungarischer Produktion. Mein Spatz ist damit vom ersten Tage an der reinste Vibrator gewesen. Ich habe schon überlegt, ob ich dieses Modell nicht der Firma Beate Uhse zum Vertrieb anbiete.
Inzwischen habe ich eine alte regenerierte DDR-Kurbelwelle hier liegen und muß mich nur noch dazu aufraffen, diese demnächst auch mal einzubauen.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
domdey
Geschrieben am: 15.08.2013, 15:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11476
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



QUOTE (Unhold @ 15.08.2013, 13:59)
Dass manche neuen Nachbaukurbelwellen nicht ausgewuchtet sind und wie Sau vibrieren kann ich leider bestätigen, insbesondere M53-Kurbelwellen aus ungarischer Produktion. Mein Spatz ist damit vom ersten Tage an der reinste Vibrator gewesen. Ich habe schon überlegt, ob ich dieses Modell nicht der Firma Beate Uhse zum Vertrieb anbiete.
Inzwischen habe ich eine alte regenerierte DDR-Kurbelwelle hier liegen und muß mich nur noch dazu aufraffen, diese demnächst auch mal einzubauen.

Mach das nicht, Unholdiger !
Verkauf an Beate Uhse . Den Mädels, die darauf reiten werden, geht förmlich einer ab ! ph34r.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter