Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Kaltstart SR50 1B, wie die Shokefunktion überprüfen?
Dr. Mahnegold
Geschrieben am: 07.08.2013, 18:39
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 5313
Mitglied seit: 23.03.2012



Hallo,
mein Name ist Stefan, komme eigentlich aus der hiesigen SR2- Abteilung, habe mir jetzt aber auch ein SR 50 1B, Bj.1989 gegönnt. Läuft im Prinzip sehr gut thumbsup.gif , er soll eigentlich als Alltagsfahrzeug fungieren. Hakt aber an folgenden zwei Sachen:

1. Kaltstart dauert ewig. Versuchs halber nach 5/6 mal treten mit Gas, ohne Shoke, Kerze raus, trocken. Dasselbe ohne Gas, mit Shoke noch mal, Kerze wieder trocken. Springt dann irgendwann (nach etwa 1 min treten nur ohne Shoke und ohne Gas) an. Läuft dann aber sofort ohne zu murren 1A. Kerze i.O. Funke da. Sprit neu. Tank, Filter, Luftfilter sauber. Düsen sauber. Hahn neu. Alles gut.
Meine Folgerung, Shokeproblem, oder? hmm.gif Kann man da was einstellen oder überprüfen? Eigentlich wird doch damit nur die Luft geregelt, hat ja mit Sprit nichts zu tun.

2. Der Roller ist für Leerlaufkontrolle vorbereitet (Kabel liegt bis runter), am Motor ist aber kein Geber vorhanden. Für die knapp 30000 (!) km sieht der Motor auch zu gut aus. Folglich, Austauschmotor.
Habe mir den Nachrüstsatz für die Leerlaufkontrolle schon besorgt, wird dann im Winter mal gemacht, das Gefischel nach dem Leerlauf geht mir auf den Keks. Wenn die Lampe schon mal da ist, kann sie dann auch brennen wink.gif ... Wo genau muss ich denn nun das Loch bohren (mir wird schlecht) cry.gif , oder wäre ein anderer Gehäusedeckel vielleicht besser?

Eine Frage noch: Kann man den Motor an seiner Nummer (4984915) ungefähr datieren?


PME-Mail
Top
Fahrrad-Wahn
Geschrieben am: 08.08.2013, 00:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 457
Mitgliedsnummer.: 5518
Mitglied seit: 27.05.2012



Hallo Stefan,

Erstmal ist das Finden der Leerlaufposition reine Übungssache. S 51-Piloten schaffen das ja auch und die haben den gleichen Motor OHNE LLA. wink.gif

Den Gehäusedeckel tauschen bringt dir nichts. Die Kontaktfahne wird ja in die Linke Motorhälfte eingesetzt. Du müsstest dann also den Motor spalten und eine Hälfte austauschen. Zuviel Aufwand für ein Loch, dass man auch problemlos selbst bohren kann.

Beim Problem mit dem Choke (mit C), könntest du ihn für einen einfachen Funktionstest kurzerhand aus dem Vergaser schrauben und den Hebel am Lenker betätigen (Auseinanderfallen kann dabei eigentlich nichts).
Und der Choke hat durchaus etwas mit dem Sprit zu tun. Der Benzinanteil im Gemisch wird durch ihn erhöht. Bei den aktuellen Außentemperaturen sollte er aber auch ohne Choke gut anspringen.

Jepp, das Alter des Motors kann man anhand der Nummer bestimmen - dazu müsste sich aber ein anderes Forenmitglied mit entsprechender Liste äußern.
Ich hoffe ich konnte trotzdem schonmal etwas Licht ins Dunkel bringen. :-)



--------------------
... sagt Hannes!

Ich bin nur ein Mann, doch auch ich hab Gefühle.
Ich gebe gern zu, es sind nicht so viele.
Wenn ich durchzählen müsste: es sind ungefähr 3
aber Wut und Hass sind dabei!


75er KR 51/1 K
79er S 50 B 1 (Fragment)
85er S 51 B 1-4 (NVA Umbau)
92er Honda CB seven fifty (rollende Restauration)
div. Fahrräder von Möve, Mifa, Diamant, NSU
http://fahrrad-wahn.de.tl/Start.htm
PME-MailWebseite
Top
Dr. Mahnegold
Geschrieben am: 09.08.2013, 19:31
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 5313
Mitglied seit: 23.03.2012



Hallo Hannes,
sorry für die späte Antwort, meine Mopedtime ist begrenzt. Danke, Du konntest schon etwas Licht ins Dunkel bringen. thumbsup.gif
Der Leerlauf ist ohne Frage Übungssache. Die grüne Lampe ist aber leider da, und was da ist, sollte halt auch für mich arbeiten. biggrin.gif
Der Choke bewegt sich in abgebautem Zustand. Eigentlich gut, aber doch Stuhl. Denn wenn nicht der Choke, was dann?
Ich werde den Vergaser noch mal auseinander nehmen, vielleicht hat sich doch in irgendeiner Ecke was versteckt.
Ein weiterer Verdacht geht in Richtung Funke unter Kompression. Ist aber mit meinen Mitteln nicht so machbar. Also erst mal rückwärts Richtung Spule arbeiten. hmm.gif
PME-Mail
Top
Dr. Mahnegold
Geschrieben am: 21.09.2013, 09:24
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 5313
Mitglied seit: 23.03.2012



So, viel Zeit ist vergangen, habe mich rückwärts gearbeitet, alles denkbare ausgeschlossen(ab Tank abwärts alles gegeinigt, Benzinhahn, Kerze, Zündkabel, Stecker, Gummidichtung im Shoke neu). Und doch springt er nur ohne Shoke nach etwa zehn Versuchen an. Läuft dann aber 1A. Warmstart sofort. Kaltstart mit Shoke passiert null. Für mich unverständlich: Kerze nach mehrmaligen Versuchen trocken! Wie hängt denn das zusammen? _uhm.gif

Stefan
PME-Mail
Top
docralle
Geschrieben am: 21.09.2013, 09:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5603
Mitgliedsnummer.: 3883
Mitglied seit: 01.10.2010



Vergaser durchblasen, aber gründlich. Die Düse steckt aber unten im Schwimmergehäuse, eine 60er sollte rein. Hauptdüse ist eine 70er.

Plan ist aber alles?

Hier die Versagerbestückung:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Geduld ist etwas, was einem weiterbringt.

1986-2016 Der Roller wird 30
Mein Fuhrpark:

SR 50 CE (neues Projekt)

Meine 51er

1 Mifa Universal (510); 1 Mifa Klappi (904) und 2 schöne Diamantfahräder....


Gruß Ralle
PME-Mail
Top
Jack02
Geschrieben am: 21.01.2014, 10:38
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 7089
Mitglied seit: 21.01.2014



Ist es weiterhin möglich das Standlicht hinten auf Schalterstellung 2 auch bei motor aus zu setzen?
Kann ich LEDs ohne große Umbauten einsetzen?


--------------------
PME-Mail
Top
hsllacky
Geschrieben am: 21.01.2014, 11:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1640
Mitgliedsnummer.: 3240
Mitglied seit: 25.03.2010



Hallo Jack02, ich kann dir nicht weiter helfen. Das Standlicht ist eine Lampe im Scheinwerfer, die brauchst du nicht versetzen. wink.gif Zu den LED´s kann ich auch nicht viel sagen.
Normalerweise kann man sich in so einem Forum erst mal bissel belesen, da findet man schon sehr viele Antworten und man kriegt mit wie das so allgemein abläuft. Ich meine man stellt sich vor, stellt sein(e) Fahrzeug(e) vor, am liebsten mit Bild (die Fahrzeuge) und dann kann man Fragen stellen, am besten so das es auch jemand versteht. Dann kriegst du auch mit Sicherheit eine Antwort, es gibt sehr kompetente Leute hier.
Aber nicht einfach so in einen fremden Thread was reinklatschen. _console.gif


--------------------
Gruß Ronny

KR50 Bj.62 hammerschlagblau klick
SR4-1K Spatz Bj.65 Dreiradumbau klick
TS 150 Bj. 75 blau klick
SR2E hammerschlagblau klick
MZ RT 125/3 Bj.62
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 21.01.2014, 17:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



QUOTE (Dr. Mahnegold @ 21.09.2013, 10:24)
So, viel Zeit ist vergangen, habe mich rückwärts gearbeitet, alles denkbare ausgeschlossen(ab Tank abwärts alles gegeinigt, Benzinhahn, Kerze, Zündkabel, Stecker, Gummidichtung im Shoke neu). Und doch springt er nur ohne Shoke nach etwa zehn Versuchen an. Läuft dann aber 1A. Warmstart sofort. Kaltstart mit Shoke passiert null. Für mich unverständlich: Kerze nach mehrmaligen Versuchen trocken! Wie hängt denn das zusammen? _uhm.gif

Stefan

Der letzte Eintrag zum Thema ist zwar schon älter , ich schreib aber trotzdem :
Ich hatte kürzlich so einen Fall , da lag es am Schwimmerstand . Der Schwimmer war derart (verkehrt) eingestellt , dass das Nadelventil nicht schloss .

Nach Korrektur springt das Gerät nach dem ersten Tritt mit Choke an .

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
docralle
Geschrieben am: 24.01.2014, 08:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5603
Mitgliedsnummer.: 3883
Mitglied seit: 01.10.2010



Was ich mal bei meinen Testläufen mit der Schwalbe ausprobiert habe und werksseitig empfohlen wird. Gas zu, Choke auf und antreten. Was aber auch sein kann, der Gummi vom Chokekolben im 3-2er Versager. Das der locker sitzt.


--------------------
Geduld ist etwas, was einem weiterbringt.

1986-2016 Der Roller wird 30
Mein Fuhrpark:

SR 50 CE (neues Projekt)

Meine 51er

1 Mifa Universal (510); 1 Mifa Klappi (904) und 2 schöne Diamantfahräder....


Gruß Ralle
PME-Mail
Top
Dr. Mahnegold
Geschrieben am: 26.02.2014, 20:10
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 5313
Mitglied seit: 23.03.2012



So, heute wieder mal im Forum geguckt, danke für die Tipps, hat aber leider alles nix geholfen, irgendwann war dann die Geduld am Ende, habe mir einen kompletten Vergaser gegönnt, und siehe da, das Maschienchen läuft wie damals am ersten Tage. _clap_1.gif
Ich weiß bis jetzt nicht an was es haperte, Fakt ist, der Roller ist wieder Alltags tauglich, ich kann mich darauf verlassen, das ich auch ohne "rumschlüsseln" ankomme. thumbsup.gif

Für eine andere Anfrage werde ich nun ein neues Thema eröffnen.

Stefan
PME-Mail
Top
Dr. Mahnegold
Geschrieben am: 17.03.2014, 18:52
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 5313
Mitglied seit: 23.03.2012



Hello Rollers,
wieder etwas Zeit vergangen, ich möchte nun noch mal kurz auf die Frage nach dem Geber für den Leerlauf eingehen. Das Teil liegt schon seit einiger Zeit in der Warteschleife. Hat jemand ein genaues Maß für die Bohrung? Man hat nur einen Versuch...
Sollte ja dann auch funktionieren. hmm.gif

Stefan
PME-Mail
Top
Itildor
Geschrieben am: 17.03.2014, 20:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 754
Mitgliedsnummer.: 5363
Mitglied seit: 04.04.2012



Stefan, schau mal in diesem Fred. Da findest Du Bilder und Maße (mit der " Suche" in 20s gefunden tongue.gif wink.gif )

Habe das bei meinem SR50 auch selber nachgerüstet. Geht eigendlich leicht, nur das einführen der Schloßschraube von unten ist etwas fummelig . Ich habe dazu die Schloßschraube an den Seiten etwas befeilt, dann war´s einfacher.


--------------------
PME-Mail
Top
Dr. Mahnegold
Geschrieben am: 18.03.2014, 18:05
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 5313
Mitglied seit: 23.03.2012



Danke Ralf,
haste mir weiter geholfen. Jeden Tag eine gute Tat, Du kannst Dich jetzt zurück lehnen! thumbsup.gif
PME-Mail
Top
Dr. Mahnegold
Geschrieben am: 08.09.2015, 19:22
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 5313
Mitglied seit: 23.03.2012



Hallo Rollo- Bediener,
heute mal einen Nachtrag auf diesen älteren Beitrag, aber vielleicht für manchen interessant. Das Problem mit dem schlechten Kaltstart habe ich dann doch noch erkannt.
Je länger das Moped stand (so ab 4 -5 h), desto schlechter sprang die Turbine an. Das gipfelte dann nach dem Wochenende früh um 5e in der Garage. 40- 50! mal treten, dann ging es vielleicht irgendwann langsam los (schon geschwitzt, noch nix gemacht!).
Funke aber da, Sprit auch, immer flugs ersoffen. Wenn der Motor lief, war alles gut, sprang auch warm sofort wieder an. hmm.gif
So.
Die Auflösung:
Der Seitenständer wars. thumbsup.gif (erst mal drauf kommen)
Irgendwann hatte ich mir einen Hauptständer besorgt, da stand der Rollo dann gerade, und siehe da, wenn ich den benutzte, war dann alles wie es sein sollte. Zur Probe dann immer mal mit Seitenständer abgestellt, nächster Tag: Stuhl.
Was die direkte Ursache ist, kann ich nur ahnen, ich vermute, es hängt mit der Schwimmerachse zusammen.
Möglicherweise kann sich jemand die Ursache zusammenreimen und hier kundtun.
Fakt ist, es funzt itze. _clap_1.gif
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 06.10.2015, 11:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



These: Bei schief stehendem Vergaser klemmt der Schwimmer, die Kammer füllt sich weit über das normale Niveau. Der Kraftstoff läuft nicht durch den Überlauf ab, weil er durch die Schräglage zuerst aus der Hauptdüse kommt. Von da geht's direkt in den Ansaugtrakt, wo dann nach ein paar Stunden ganz viel Gemisch darauf wartet, bei den ersten paar Kicks den Motor mal so richtig absaufen zu lassen.

Peter


--------------------
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter