Headerlogo Forum


Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Getriebeöl und Ablassschrauben, die Ausführungen!
FCM
Geschrieben am: 18.08.2013, 16:51
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 18
Mitgliedsnummer.: 4609
Mitglied seit: 23.06.2011



Hallo, ich habe eine Frage zum Öl für den SR2.
Mein Sr2 hat ständig "sein Revier makiert" mit Öl. Ich habe jetzt einen Ölwechsel gemacht und meine Frage ist, was die Plasteschraube am Getriebe (auf meinem Bild hinten rechts) für eine Funktion hat. Aus ihr kam ca 300ml Öl was auch stark verdreckt und nach Benzin gestunken hat. Aus dieser Schraube hat es ständig geleckt.
Gibt es zwei getrennt Kammern für Öl?
Ich habe über den Kupplungsdeckel 500ml eingefüllt und aus der "Plasteschraube"kommt nichts raus.
Danke im vorraus

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Wombat45
Geschrieben am: 18.08.2013, 17:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4606
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Die Kammern sind miteinander verbunden . Mit der unteren Schraube lässt du das Öl im Getriebe ab und an der Schraube am Kupplungsdeckel den Rest. Du hast ja ne Ölbadkupplung.
Die Plasteschraube gehört da eigentlich nicht rein. Bei meinen Essi`s ist überall ne Metallschraube drin .

Wenn dein Öl nach Benzin riecht ist wohl der Simmering hin. Und was sind das für fürchterliche Schrauben : Kreuz + Inbus . War der Motor schon mal auf oder warum der Pfusch mit den Schrauben _uhm.gif .


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
FCM
Geschrieben am: 18.08.2013, 17:12
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 18
Mitgliedsnummer.: 4609
Mitglied seit: 23.06.2011



Danke für deine Antwort das hilft mir erstmal weiter,kannst du mir eventuell noch sagen wie diese Schraube heisst das ich sie mir nachbestellen kann?
Du merkst ich bin ein Anfänger 500 ml über den Kupplungsdeckel sind ok?
Hintere Schraube rein und ich kann weiterfahren?
Danke
PME-Mail
Top
Wombat45
Geschrieben am: 18.08.2013, 17:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4606
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Dort sitzt eigentlich die selbe Schraube wie im Kupplungsdeckel Verschlussschraube M10x1 und Dichtring 10x16.
Prüf das aber bitte vorher. Nicht das jemand dort ein größeres Gewinde geschnitten hat und eine große Ablassschraube montiert hat.

Ich mach meistens nur 450ml rein. Wenn du den kleinen Deckel am Kupplungsdeckel entfernst sollte das Öl etwas unter der Kante stehen.

Behalte das mit dem Benzin im Öl im Auge . Wenn das in kurzer Zeit wieder nach Sprit riecht solltest du mal was am Motor machen ( Simmeringe wechseln ).

Und schreib mal bitte deinen Vornamen unter deine Beiträge . Ist dann etwas persönlicher wink.gif .


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 18.08.2013, 18:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5036
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



Moin Frank, die Plasteschraube ist sehr wohl richtig. Diese enthält einen Magneten der die Späne festhält. wink.gif Wenn die leckt wurde die mal wie so oft eben zu fest angezogen (ist halt Plaste) da kann man sich mit Dichtband behelfen aus dem Klempnersortiment. Das ist solch weißes Zeuch auf ner Rolle ich komm nicht drauf....war gerade mit Vossi auf dem Schwedenfest russischen Wodka trinken mit Räucherspeck biggrin.gif rolleyes.gif


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
Wombat45
Geschrieben am: 18.08.2013, 19:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4606
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Hi Tony

Wie gesagt , ich hab nur die Metallschrauben. Die Plasteschraube kenn ich nicht . In meinem E- Katalog ist auch nur von der Metallschraube die Rede die auch im Kupplungsdeckel drin ist.
Hat die Plasteschraube denn die gleiche Größe . Ist ja für ihn wichtig wenn er sich ne neue holen möchte.

Du meinst bestimmt Teflonband.


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
cartech
Geschrieben am: 18.08.2013, 19:10
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 6739
Mitglied seit: 18.08.2013



Vielen Dank euch beiden. Die Plasteschraube ist definitiv größer. Ich habe sie jetzt mit Hanf abgedichtet und werde mal schauen. In den Explosionszeichnungen ist sie irgendwie auch nicht richtig beschrieben.Grüße Sebastian
PME-Mail
Top
Blanik
Geschrieben am: 18.08.2013, 19:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 532
Mitgliedsnummer.: 1970
Mitglied seit: 07.03.2009



Toni, das weiße Zeuch nennt der Schlosser Teflonband. Gruß,

Thorsten
PME-Mail
Top
FCM
  Geschrieben am: 18.08.2013, 19:57
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 18
Mitgliedsnummer.: 4609
Mitglied seit: 23.06.2011



Mir wäre der Name der Schraube noch wichtig zwecks bestellen. Bzw ein Link wäre traumhaft
PME-Mail
Top
01-089
Geschrieben am: 18.08.2013, 20:34
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 40
Mitgliedsnummer.: 6641
Mitglied seit: 15.07.2013



Hallo,

Also bei mir war auch diese komische "Plasteschraube" drin. Die war aber total vergniesgnaddelt, weshalb ich sie auch ausgetauscht habe gegen diese hier:

Ölablassschraube


Metall ist mir da irgendwie symphatischer an der Stelle. Das Gewinde ist im Übrigen größer, nämlich M18 x 1,5. Aber vielleicht gab es da im Laufe der Zeit auch verschiedene Ausführungen, mein Motor ist Baujahr 1963/64 mit Nummer jenseits der Million. Evtl. waren die Gewinde der ersten Serien ja kleiner.

Gruß Micha


--------------------
Bis die Tage
Gruß Micha


SR2 '57 diaphanblau

PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 19.08.2013, 07:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5036
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



Danke ja Teflonband, richtig laugh.gif

Diese Plateschraube war glaub ich auch nicht immer verbaut die kam irgendwann beim Sr2E bin aber nicht sicher müßte ich nachschauen. Als Ersatz gibt es die nicht mehr die kannste also nicht bestellen.

Es gibt auch Metallablaßschrauben mit Magnet die gehen natürlich auch die halten die Späne auch fest hab ich in der AWO auch verbaut wink.gif

Diese die Micha bei ibäh gesehen hat ist wohl gut wink.gif


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 19.08.2013, 07:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Ich schreib das jetzt mal schnell, ohne den E-Katalog vorliegen zu haben.

Im Kupplungsdeckel ist eine M8x1, die dann später wegfiel. Diese hat einen Dichtkegel, weshalb eine Dichtscheibe nicht nötig ist. Wenn die zu fest gezogen wird/wurde, ist das Gewinde im Deckel hin.

Am Block hinten war anfangs auch eine M8x1. Dann M10x1 aus Metall. Ebenfalls mit Dichtkegel. Die Simson-Motore hatten dann die Kunststoffschraube mit Magnet (ein Neurervorschlag übrigens wink.gif ), die in der Vogelserie ihre Fortsetzung fand.
Die ist ohne Dichtkegel, plan. Der Kunststoff sollte es dichten, was er nicht immer tat. Man behalf sich mit Hanf oder einem Cu-Dichtring.
Der Nachteil der Kunststoffschraube ist, dass die nur einen Schlitz für einen grossen Schraubendreher hat. Der war schnell vergriesgnaddelt und so wurde mit Wapuza und Co. hantiert. Dementsprechend sehen die aus... wink.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 19.08.2013, 20:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



QUOTE (NorbertE @ 19.08.2013, 08:24)
Ich schreib das jetzt mal schnell, ohne den E-Katalog vorliegen zu haben.

Im Kupplungsdeckel ist eine M8x1, die dann später wegfiel. Diese hat einen Dichtkegel, weshalb eine Dichtscheibe nicht nötig ist. Wenn die zu fest gezogen wird/wurde, ist das Gewinde im Deckel hin.

Am Block hinten war anfangs auch eine M8x1. Dann M10x1 aus Metall. Ebenfalls mit Dichtkegel.

Na Norbert, hier gehts ja mächtig durcheinander. ohmy.gif blink.gif

Die einzige Schraube mit Dichtkegel ist die Öleinfüllschraube und selbst die gab es z.B. beim KR50 auch plan mit Dichtung.

Die Ablassschraube ist bis zur Plastevariante M10x1 mit Sonderdichtung. Auch im Kupplungsdeckel ist so meine ich M10x1. Auch hier muss eine Dichtung verwendet werden.

Um ganz sicher zu sein, schau ich nach. ...demnächst in der Werkstatt. wink.gif


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Wombat45
Geschrieben am: 19.08.2013, 20:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4606
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



QUOTE (Wombat45 @ 18.08.2013, 18:31)
Dort sitzt eigentlich die selbe Schraube wie im Kupplungsdeckel Verschlussschraube M10x1 und Dichtring 10x16.

Hatte ich auch schon geschrieben aber irgendwie liest das anscheinend keiner.
Hab ich übrigens aus dem E-Katalog Stand April 1969


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
johntimo
Geschrieben am: 20.08.2013, 12:06
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 6746
Mitglied seit: 20.08.2013



War der Motor schon mal auf oder warum der Pfusch mit den Schrauben .








__________________
Aion Kinah Kaufen
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) [1] 2 3  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter