Headerlogo Forum


Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Wie lange hält eigentlich die Kupplung?, Spatz klingt wie Chinabomber...
SR4-1K
Geschrieben am: 29.09.2013, 19:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 791
Mitgliedsnummer.: 900
Mitglied seit: 28.10.2007



Die Suche hat mir jetzt kein passendes Thema angeboten, also mache ich mal ein Neues auf.

Seit ein paar Tagen rutscht meine Kupplung. Ich kann den Gang einlegen, einkuppeln und Losfahren, wie mit einem Eingang-Automatikroller, bloß dass dieses Rutschen nicht nachlässt.
Weder das Nachstellen am Lenker, noch im Getriebeguckloch wink.gif hat zur Besserung beigetragen. Da meine Kupplungsscheiben noch gar nicht so alt sind - ein paar Jahre haben sie schon auf dem Buckel, aber sie sind nicht mehr von ´66 - stellt sich mir die Frage, wie lange diese im Normalfall halten sollten!?
Die Scheiben kosten etwa 2,- € beim Fuchs, es geht mir also nicht ums Sparen.
Ach ja: Es ist kein Sö4-1 und kein M52, sondern ein RH50II aus dem Krach50 verbaut.

Daniel


--------------------
Ein Spatz ist auch ne Eule.

Tempo 30 in Wohngebieten dient nicht der Schikanierung der Autofahrer,
sondern dem Schutz der Anwohner vor Lärm, Dreck und Unfällen.
PME-Mail
Top
hsllacky
Geschrieben am: 29.09.2013, 21:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1640
Mitgliedsnummer.: 3240
Mitglied seit: 25.03.2010



Naja die Kupplung ist halt ein stark beanspruchtes Bauteil und wie lang die hält ist von verschiedenen Faktoren abhängig, z.B. wie viel überhaupt gefahren wird und wie ist der Fahrstil bzw. die Strecke (muß man die Kupplung viel schleifen lassen) und wahrscheinlich hat auch das verwendete Öl Einfluss.
Also ich würde die neuen Scheiben schon mal ordern und hoffen daß der Kupplungskorb noch nicht verschlissen ist. thumbsup.gif
edit: hier der Link zum Kupplungsfred:klick


--------------------
Gruß Ronny

KR50 Bj.62 hammerschlagblau klick
SR4-1K Spatz Bj.65 Dreiradumbau klick
TS 150 Bj. 75 blau klick
SR2E hammerschlagblau klick
MZ RT 125/3 Bj.62
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 29.09.2013, 22:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Die richtige Einstellung spielt durchaus auch eine Rolle . Genau so, ob der Bowdenzug der richtige ist und ob er eben nicht zu stramm ist, sodass kein Spiel einstellbar ist . Ist nämlich kein Spiel vorhanden, rutscht die Kupplung ! wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
lukas'star
Geschrieben am: 29.09.2013, 23:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 386
Mitgliedsnummer.: 5515
Mitglied seit: 26.05.2012



Also die Einstellung spielt eine große Rolle aber wenn die Kupplung rutscht kann es auch daran liegen, dass der Zug sehr schwer geht oder die Federn nicht mehr die besten sind. Letzteres Problem kann mit M6 Unterlegscheiben beheben, indem man diese unter die Federn tut. Es lohnt sich aber immer neue Federn zu benutzen weil die von Heute stärker sind und 2mm länger und den Unterschied merkt man.

PS: Ich spreche aus eigener Erfahrung und nur vom Motorentyp M5x (nix M5xx oder RHschießmichtot biggrin.gif ) !!!!


--------------------
MfG
Lukas

Einstein sagte, dass Zeit und Raum relativ sind.

Wie recht er doch hatte.

Fuhrpark:
Simson Star Bj. 74
Simson Star Bj. 85
Honda CB900F Bj. 81
Honda CX500 Bj. 81
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 30.09.2013, 12:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Stimmt; hast recht . Bei verschlissenen Federn ist die Anpresskraft ungenügend . wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
SR4-1K
Geschrieben am: 30.09.2013, 14:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 791
Mitgliedsnummer.: 900
Mitglied seit: 28.10.2007



Die Federn hatte ich garnicht auf dem Schirm...
Danke für den Hinweis!
Ich werde nachher mal nach Schmierain die Mopedwerkstatt meines Vertrauens tingeln. Wenn diese nichts für mich auf Lager hat, muss des Fuchses Ebayladen herhalten.


--------------------
Ein Spatz ist auch ne Eule.

Tempo 30 in Wohngebieten dient nicht der Schikanierung der Autofahrer,
sondern dem Schutz der Anwohner vor Lärm, Dreck und Unfällen.
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 30.09.2013, 18:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Ich zitiere mich mal selber. wink.gif
Der "Unterlegscheiben-Trick" sollte auch bein Spatz SR4-1K funktionieren.

QUOTE (Unhold @ 15.04.2013, 17:25)
Wenn zuviel Öl im Getriebe ist, dann kann die Kupplung auch rutschen, weil die Kupplung dann komplett unter Öl steht. Das Öl wird dann beim Einkuppeln nicht richtig zwischen den Scheiben und Lamellen rausgeschleudert.  Prüf mal den Ölstand an der großen Ölkontrollschraube am Motor (rechts zwischen den Kettenschläuchen).
Zu hoher Ölstand würde auch das Ölen des Motors erklären. Dann drückt es die überschüssige Soße an der Welle zum Antriebsritzel raus.
Rutscht die Kupplung trotz richtiger Einstellung und korrektem Ölstand weiter, dann haste drei Möglichkeiten zur Abhilfe.

1) vier neue Kupplungsscheiben (und -lamellen)  sad.gif

2) Meine Empfehlung:  thumbsup.gif
du machst die einfachste Lösung und erhöhst den Anpreßdruck der Kupplung durch den sogenannten "Unterlegscheiben-Trick" = einfaches Beilegen von jeweils einer 1,5 mm dicken Unterlegscheibe (für M6) in die Federkappe unter die vier Druckfedern.

3) den gleichen Effekt erreichst du aber auch, wenn du direkt unter deinen Federteller noch eine zusätzliche vierte Lamelle, je nach Bedarf 1,5 mm (oder notfalls sogar 2 mm dick) beilegst.  smile.gif
user posted image


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 30.09.2013, 19:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Die Frage war ja, wie lange die Kupplung hält. Ich habe bei meinem SR2 die Erfahrung gemacht, dass die Nachbaureibscheiben nach 8.000km keine Nasen mehr haben. Einfach eingearbeitet und weggeschert. Kein Vergleich zu den originalen Scheiben.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
lukas'star
Geschrieben am: 30.09.2013, 19:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 386
Mitgliedsnummer.: 5515
Mitglied seit: 26.05.2012



Also ich schaue etwa alle 2000 Kilometer noch den Reibscheiben aber die halten bestimmt ihre 8000 Kilometer durch !!


PS: Ob der Trick auch bei anderen Motoren funktioniert weiß ich nicht, denn ich mach nur M53/M54 Motoren. Aber ich denke mal das funktioniert auch bei den alten Motoren ABER nicht bei der Motorenreihe M541/M741 !!!!


--------------------
MfG
Lukas

Einstein sagte, dass Zeit und Raum relativ sind.

Wie recht er doch hatte.

Fuhrpark:
Simson Star Bj. 74
Simson Star Bj. 85
Honda CB900F Bj. 81
Honda CX500 Bj. 81
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 30.09.2013, 20:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



8000 Klamotten hat man schnell abgespult . Das ist keine Lebensdauer . Ist aber auch kein Wunder, da das Material (Cosid) heute nicht mehr so aktuell ist . hmm.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
lukas'star
Geschrieben am: 30.09.2013, 20:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 386
Mitgliedsnummer.: 5515
Mitglied seit: 26.05.2012



Wie recht du doch hast Alex. laugh.gif

Aber das stimmt schon das Material ist echt beschissen !!!!


--------------------
MfG
Lukas

Einstein sagte, dass Zeit und Raum relativ sind.

Wie recht er doch hatte.

Fuhrpark:
Simson Star Bj. 74
Simson Star Bj. 85
Honda CB900F Bj. 81
Honda CX500 Bj. 81
PME-Mail
Top
chrumi
Geschrieben am: 30.09.2013, 23:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 499
Mitgliedsnummer.: 2218
Mitglied seit: 12.05.2009



Was hast du für Öl drin?
Die Lebensdauer deiner Reibscheiben hängt natürlich auch von der Ölsorte und Ölstand ab, aber die Lebensdauer lässt sich nicht pauschalisieren.
Meine Empfehlung:
Öl ablassen, Kupplungsdeckel runter und Kupplung zerlegen.
Die Reibscheiben sollten möglichst keine oder nur geringe Einlaufspuren zur Kontaktfläche der Stahlscheiben haben, wenn nicht erneuern.
Auch auf Verfärbung der Stahllamellen achten, sind die Reibscheiben noch braun oder schon schwarz in dem Fall auch erneuern.
Ganz wichtig noch der Kupplungskorb darf nicht an den stellen eingelaufen sein, an denen die Nasen der Reibscheiben sitzen, also zwischen den Stegen.
Ist das alles ok, dann in jedem Fall die Federn austauschen, die U-scheiben sind meiner Meinung nach nur eine Notlösung.


--------------------
Gruß Mike

Simson Freunde Bairoda

Ich prüfe deine Lichtmaschine auf Lichtleistung und Funktion bei Interesse einfach mailen.

Qualität ist: Wenn der Kunde wieder kommt und nicht das Produkt
PME-Mail
Top
Stefan87
Geschrieben am: 01.10.2013, 09:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 593
Mitgliedsnummer.: 1125
Mitglied seit: 25.02.2008



Richtig, ich schließe mich chrumi an. Ich habe das selbst dieses Jahr beim Habicht bzw. Star gemacht. Allein der Unterschied neue Federn <-> alte Federn merkt man überdeutlich!
Und denkt dran, dass das ganze Paket bestehend aus Federteller, Stahlscheiben und Kupplungslamellen eine Höhe von 24 mm haben sollte.. (zumindest beim M53) wink.gif ich habe z.b. beim Habicht nur noch was bei 22,5 mm gehabt, und habe halt eine Stahlscheibe mehr eingelegt und einen Federteller vom Sperber, sodass es am Ende wieder gepasst hat. wink.gif


--------------------
4. Oldtimertreffen vom 18.-20.08.29017 in Luisenthal/Thür.
mit Abendprogramm und Campingmöglichkeiten!


Oldtimer-Motorsportfreunde Käfernburg e. V.

Betriebssystem: Ubuntu 16.04 Xenial Xerus

71er Wartburg 353 deluxe
90er Wartburg 1.3 Trans
62er Essi, heruntergekommen, nicht fahrbereit
63er Krach50, in Teilen, im Aufbau
65er Spatz, original, fahrbereit
68er Star, original, fahrbereit
70er Sperber, original, fahrbereit
73er Habicht, neu aufgebaut


Grüße aus dem Thüringer Wald
PME-Mail
Top
SR4-1K
Geschrieben am: 01.10.2013, 10:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 791
Mitgliedsnummer.: 900
Mitglied seit: 28.10.2007



Meine Werkstatt meinte, bloß Lamellen tauschen, Stahlscheiben erstmal anschauen - "Fingernageltest" laugh.gif - und die alten Federn (RH50) sind besser als die Neuen (M5X), die sollte ich drinlassen.
Neue Lamellen habe ich gleich mitgenommen.

------

Die Frage nach dem Öl...
Keie Ahnung. Den Motor hat ein ehemaliges Mitglied dieses Forums, irgendwas mit Sieben oder so wink.gif , überholt und mit Öl befüllt. 08/15-Getriebeöl halt. Faustregel für den Füllstand ist die Kucklochunterkante. Das passt.

-----

8000 km ist nicht viel, für eine Kupplung, die könnte ich schon rumhaben...

-----

Hier nochmal im Bild, der kleine Kerl. Im Hintergrund Hainleite, Kyffhäuser und ganz schwach sogar der Brocken:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Ein Spatz ist auch ne Eule.

Tempo 30 in Wohngebieten dient nicht der Schikanierung der Autofahrer,
sondern dem Schutz der Anwohner vor Lärm, Dreck und Unfällen.
PME-Mail
Top
lukas'star
Geschrieben am: 01.10.2013, 12:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 386
Mitgliedsnummer.: 5515
Mitglied seit: 26.05.2012



QUOTE
und habe halt eine Stahlscheibe mehr eingelegt und einen Federteller vom Sperber, sodass es am Ende wieder gepasst hat.

Mach das mit den Stahllamellen wieder rückgängig und tue lieber 2 Unterlegscheiben unter die Federn !!!!


--------------------
MfG
Lukas

Einstein sagte, dass Zeit und Raum relativ sind.

Wie recht er doch hatte.

Fuhrpark:
Simson Star Bj. 74
Simson Star Bj. 85
Honda CB900F Bj. 81
Honda CX500 Bj. 81
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) [1] 2 3  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter