Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> BVF 16N1-11 und eine merkwürdige Einstellung, Merkwprdiges beim Einstellen
Bronco85
Geschrieben am: 13.01.2014, 12:18
Zitat


Unregistered









Hallo liebe Gemeinde,

ich stelle gerade meinen oben genannten Vergaser ein und habe dazu zwei Fragen:

1. Nadel:
Laut Handbuch gehört diese in die dritte Kerbe von oben aber überall ließt man von der vierten Kerbe?!
Ich habe mich auch für die vierte Kerbe entschieden, sprich: frei-frei-Plättchen-Plättchen-frei (von oben gesehen).

2. Leerlaufregulierschraube:
Diese drehte ich wie im Handbuch zwei Umdrehungen raus als Grundeinstellung.
Dann sollte man ja bei warm gefahrenen Motor diese so lange herausdrehen bis der Motor seine höchste Drehzahl erreicht hat.
Bei mir musste ich diese Schraube ganz reindrehen um den höchsten Motorlauf zu erreichen.
Was ist da denn nicht richtig? Führt das nicht zu einem Überfetten?!

Wenn sie läuft dann ist alles gut und sie zieht auch ordentlich jedoch kann ich sie nur anschieben wenn sie kalt ist da sie durch das Kicken allein nicht kommt und wenn dann erstmal holperig bis gar nicht. Zu wenig Sprit untenrum? Düsen? Starterdüse?

Ich würde gerne wissen ob man anhand des 2ten Punktes sagen kann was falsch eingestellt ist?!
Die Zündung wurde mittels Stroboskop überprüft und ist genau Strich-auf-Strich.
Die Zündkerze (0,4mm) ist Lehrbuch-rehbraun (Bambi wäre neidisch).
Ansaugtrakt inkl. Luftfilter und Abgasanlage usw. alles original.


Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.


MfG
Bronco85
Top
Unhold
Geschrieben am: 13.01.2014, 13:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Ein alter, von Büchern gestützter Glaube will wissen, ein 16N1-11 Vergaser sei in einer Schwalbe ungeeignet. Manchem soll sogar schon seine innere Stimme gesagt haben, es könne nur ein Vergaser 16N1-5 (KR51/1) bzw. 16N1-12 (KR51/2) gewesen sein, der eine Schwalbe wirklich auf Trab bringe ... wink.gif

Übrigens:
Bei mir hängt die Teillastnadel immer ganz mal und ganz unter uns gesagt, mein Vergaser hat sich auch noch nie bei mir beschwert, er bekäme nicht genug zu saufen. laugh.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Bronco85
Geschrieben am: 13.01.2014, 19:37
Zitat


Unregistered









Hallo,

verbaut ist der Vergaser in einer KR51/2E. Eigentlich gehört in diese ja ein BVF 16N1-12 Vergaser jedoch nicht in meinem Fall. Aus anderen Gründen ist der 16N1-11 der richtige Vergaser und diesbezüglich bin ich mir zu 100% sicher.

Ich würde mich sehr über eine Eingrenzung des Problems anhand der beschriebenen Symptome freuen.

Kann man dazu schon etwas sagen?

Vielen Dank im Voraus für weitere Antworten!


MfG
Bronco85
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 13.01.2014, 20:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Warum bist du dir mit dem Vergaser so sicher. Hast du eine andere Ansauganlage drin? Denn das hängt damit zusammen.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Bronco85
Geschrieben am: 13.01.2014, 20:54
Zitat


Unregistered









Hallo,

ganz ehrlich...: ich habe ein S61-Set mit einem AOA1.
Deswegen auch der BVF 16N1-11 Vergaser.
Dieser Vergaser wird grundsätzlich mit 60ccm-Sätzen verbaut/angeboten.

Ist diese Aussage noch konform mit diesem Forum?
Andere Leute stellen sich da ja ein wenig an wenn es nicht mehr original ist.

Ich bin doch wohl nicht der einzige mit diesem/solch einem Problem oder?!


MfG
Bronco85
Top
bäcker89
Geschrieben am: 14.01.2014, 14:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 391
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Hast du den auch den ZZP entsprechend der 60 ccm eingestellt?
PME-Mail
Top
Gudupower
Geschrieben am: 14.01.2014, 15:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4378
Mitgliedsnummer.: 5541
Mitglied seit: 02.06.2012



Naja ich denke du bist nirgends so falsch wie hier, denn Originalität steht hier an erster Stelle. Ehrlich gesagt verstehe ich das auch nicht, ich meine es gibt so viele komische Roller, da könnt ihr verbauen was ihr wollt, aber warum betreibt man solche Dinge mit einem Oldtimer zumal 61cmm³ kaum merkbare Unterschiede bringt!?

Du hast geschrieben, dass die Ansauganlage und so weiter, komplett Original ist. Das stimmt ja schon mal nicht. Wenn du mal einen Vergaser an einer Simson eingestellt hast, dann weißt du wie das geht. Es ist halt genau so, wie es in der Literatur steht, man kann es nicht erklären. Man muss einfach machen. Eigentlich sollte es da keine Probleme geben und wenn doch, sollte man den Vergaser und die verbauten Düsen überprüfen.



--------------------
PM
Top
meisterB
Geschrieben am: 14.01.2014, 15:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2378
Mitgliedsnummer.: 1031
Mitglied seit: 13.01.2008



Ohje, Ohje...
Ich kämpfe an meiner KR51/2 mit einem Bing-Vergaser (ähnliche Probleme)... In dem Fall ist es nicht einfach und ein -11 macht die Sache nicht besser... Im Gegenteil. Meinen Erfahrungen nach reagiert die Schwalbe EXTREM empfindlich auf solche Kleinigkeiten.
Mach den -12 rein und eine 67HD. Sollte für den 60er locker reichen.
Du mußt mal bedenken wo der Tank bei der Schwalbe im Vergleich zur S51 sitzt. Du hast einen Vergaser mit Schwimmer, da ist es nicht unerheblich.
Schau bitte auch ob dein Benzinhahn sauber ist und die Spritmenge stimmt.

Grüße, Sebastian


--------------------
Hier gehts zu meinen Blogs.
meisterBs Simsonblog

Slowdriver Blog
PME-MailWebseiteICQ
Top
Gudupower
Geschrieben am: 14.01.2014, 16:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4378
Mitgliedsnummer.: 5541
Mitglied seit: 02.06.2012



Natürlich kann auch der Benzinhahn dreckig sein, aber die Düsen dürfen nicht Original sein bei dem Kit.


--------------------
PM
Top
Unhold
Geschrieben am: 14.01.2014, 16:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Bronco85, der ddrschrauber hat's oben richtig gesagt.

Der Vergaser richtet sich nach dem Ansaugtrakt. Wenn du den originalen Ansaugtrakt der Schwalbe drin hast, dann brauchst du auch den entsprechenden Vergaser von der Schwalbe. Den kannst du dann eventuell noch modifizieren, damit er vielleicht am Ende zu deinem Bastelzylinder passt.
Also 16N1-5 bzw. 16N1-12.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
meisterB
Geschrieben am: 14.01.2014, 16:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2378
Mitgliedsnummer.: 1031
Mitglied seit: 13.01.2008



QUOTE (Gudupower @ 14.01.2014, 17:07)
Natürlich kann auch der Benzinhahn dreckig sein, aber die Düsen dürfen nicht Original sein bei dem Kit.

Beim 60/2 kannst und solltest du locker die originalen Düsen fahren. Sonst wirkst du ja wieder gegen die Abstimmung im Ansaugtrakt

Grüße, Sebastian


--------------------
Hier gehts zu meinen Blogs.
meisterBs Simsonblog

Slowdriver Blog
PME-MailWebseiteICQ
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 14.01.2014, 16:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



QUOTE (Bronco85 @ 13.01.2014, 21:54)
Hallo,

ganz ehrlich...: ich habe ein S61-Set mit einem AOA1.
Deswegen auch der BVF 16N1-11 Vergaser.
Dieser Vergaser wird grundsätzlich mit 60ccm-Sätzen verbaut/angeboten.

Ist diese Aussage noch konform mit diesem Forum?

Konform in begrenztem Maße, aber trotzdem falsch. Die Luftführung im 16N1-11 (S51-Vergaser) ist eine andere als beim 16N1-12 (KR51/2). Durch die andere Luftführung bei der Schwalbe wird der Vergaser immer besch...eiden laufen.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 15.01.2014, 08:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1446
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Die Luftführung ist durchaus dieselbe ... aber der Zerstäuber-Austritt ist anders, und deswegen wird das nicht wirklich toll werden. Die Stellschraube oben im Gasschieberdeckel wird zu einem geknickten Gaszug führen, ebenso wird der gerade Schlauchanschluss erhöhte Knickgefahr am Spritschlauch bringen.

Es gibt Gründe dafür, dass verschiedene Fahrzeuge verschiedene Vergaser haben.

Peter


--------------------
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter