Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Dichtungen am NKJ-Vergaser
Sr2E1963
Geschrieben am: 14.10.2007, 15:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



Hallo, bin dabei meinen regenerierten Motor startklar zu machen, leider weis ich nicht wo genau im SR-Vergaser Dichtungen hinkommen und wo nicht.


Gruß Andy


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
Sven
Geschrieben am: 14.10.2007, 16:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 788
Mitgliedsnummer.: 309
Mitglied seit: 10.08.2006



Hallo Andy,

Dichtungen sind an der Düsenhalteschraube (Hauptdüse), Befestigungsschraube der Schwimmerkammer und Verschlussschraube ganz unten an der Schwimmerkammer, ausserdem noch die Dichtung zwischen Schwimmerkammer und Mischkammer. ich hab auch schon Dichtungen zwischen Nadelventil und Mischkammer gesehen, aber so hoch steht der Sprit in der Schwimmerkammer nicht.

Gruß Sven
PME-Mail
Top
Sr2E1963
Geschrieben am: 14.10.2007, 17:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



Ich habe grad alles abgedichtet... thumbsup.gif Danke

Gruß Andy


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
Weimaraner
Geschrieben am: 14.10.2007, 17:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1256
Mitgliedsnummer.: 624
Mitglied seit: 29.05.2007



Dann gleich ne Frage nachgesetzt.
Wo bekommt man noch solche Dichtungen? Oder macht ihr die selber?
Andreas
PME-Mail
Top
Sr2E1963
Geschrieben am: 14.10.2007, 17:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



Ich hab nen Trabantdichtungssatz da und da haben die kleinen Dichtringe die dabei waren alle beim NKJ gepasst thumbsup.gif


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
Sven
Geschrieben am: 14.10.2007, 17:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 788
Mitgliedsnummer.: 309
Mitglied seit: 10.08.2006



Ich hatte die auch immer irgendwie rumfliegen. Die kleinen Dinger selber ausstanzen _uhm.gif . Keine Ahnung !

Gruß Sven
PME-Mail
Top
Sr2E1963
Geschrieben am: 14.10.2007, 18:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



QUOTE (Sven @ 14. Oct 2007, 18:34)
Die kleinen Dinger selber ausstanzen

Genau, das geht auch !


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
Weimaraner
Geschrieben am: 14.10.2007, 19:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1256
Mitgliedsnummer.: 624
Mitglied seit: 29.05.2007



QUOTE
QUOTE (Sven @ 14. Oct 2007, 18:34)
Die kleinen Dinger selber ausstanzen 


Genau, das geht auch !


Ist vielleicht ne blöde Frage, aber WOMIT ausstanzen? _uhm.gif
PME-Mail
Top
Sr2E1963
Geschrieben am: 14.10.2007, 19:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



Da gibts so ne art Meißel/ Körner ... In verschiedenen Größen ! Einfach aufs Dichtungspapier auflegen und dann mit dem Hammer nen kräftigen Schlag.

Gruß Andy


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 14.10.2007, 20:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Andy, es gibt für sowas Locheisen biggrin.gif , aber man kann auch im Baumarkt bei Sanitär fündig werden.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Sr2E1963
Geschrieben am: 16.10.2007, 14:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



Locheisen biggrin.gif Wenn mein Meister wüsste das mir das nicht eingefallen ist... blink.gif


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
Tom
Geschrieben am: 16.10.2007, 16:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 789
Mitgliedsnummer.: 344
Mitglied seit: 12.10.2006




Also, ich habe offen gestanden die bequeme Variante gewählt: Bei ebay gibt es immer wieder entweder alte originale oder neue Komplett-Dichtungssätze zu kaufen. Da weiß man dann, was man hat wink.gif

Aber zum Thema Vergaserdichtung fällt mir ja auch noch eine Frage ein: Im NKJ 121 gibt es einen sogenannten Stabilisationsring aus Pappe (Nummer 19). Wozu ist der denn gut??? Klemmt der einfach nur so über dem Schwimmer im Gehäuse? Es handelt sich dabei nicht um die Schwimmerkammerdichtung und er hat auch nur einen Außendurchmesser, der dem Innendurchmesser der Schwimmerkammer entspricht.

Viele Grüße
vom Tom


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 16.10.2007, 18:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Hallo Tom,

das ist keine Dichtung. Da beim 121 die Schwimmeraufhängung etwas wacklich ist, wollte man so den Schwimmer in Mittelstellung mit diesem Ring stabilisieren. Geklappt hat das wohl nie so richtig. Daher wurde später eine andere Konstruktion eingeführt. Oft wurde der Ring weggelassen, da dieser die Funktion des Schwimmers behindert hat, was zum Überlaufen des Vergasers führte.

Viele Grüße, Jürgen

PS.: Ich habe aus diesem Grund meinen NKJ 121-01 auf den neuen Schwimmer und das Schwimmerventil umgebaut. Hat super geklappt.


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Tom
Geschrieben am: 16.10.2007, 22:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 789
Mitgliedsnummer.: 344
Mitglied seit: 12.10.2006




Hallo Jürgen,

besten Dank für die Info! Ich habe vorher noch keinen 121er in der Hand gehabt. Ist ja doch alles ein wenig anders als bei den späteren Vergasern. Also kommt normalerweise erst der Schwimmer in die Kammer eingehängt und dann der Ring darübergelegt.

Na, dann werde ich mal alle Varianten durchprobieren ... mit Stabilisierungsring, ohne Ring und vielleicht werde ich dann auch mal die Bastelei mit einem späteren Schwimmer nebst Ventil versuchen. Ich bin gespannt!

Viele Grüße
vom Tom
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 17.10.2007, 18:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Hallo Tom,

der Umbau ist nicht so ohne weiteres zu machen. Es sind am Oberteil einige Änderungen erforderlich sowie ein Ersatzteilspender der späteren Ausführungen.

Sollte Interesse bestehen, kann ich das hier mal bei Gelegenheit fotomäßig dokumentieren. Ich habe es bisher nicht getan, da das doch sehr speziell ist.

Jürgen


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter