Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Zylinderkopf(deckel)?
badcar83
Geschrieben am: 06.02.2014, 14:38
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 25
Mitgliedsnummer.: 7132
Mitglied seit: 05.02.2014



Hallo nochmal, habe folgendes Problem bei meiner KR51/1 und 3 Gang hat sich das Zündkerzengewinde im Zylinderkopf verabschiedet. Ich weiß gibt so ein Set zum nachschneiden aber wollte jetzt da es mir persönlich einfacher wäre einfach einen neuen gebrauchten Zylinderkopf(deckel, heißt das so oder?) raufsetzen. Nun die Frage kann man einfach einen neuen gebrauchten auf den Zylinderkopf raufsetzen oder besteht die Gefahr das der nicht dicht wird? Und wenn es geht brauch ich da noch eine Dichtung oder gibt's da keine?
Danke. Grüße
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 06.02.2014, 14:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Eine Dichtung gehört da nicht zwischen , das dichtet Metall auf Metall . Das kannst du nur ausprobieren , ob ein gebrauchter passt.

Ansonsten gibts die Zylinderkopfdeckel aber auch in neu :

http://www.dumcke.de/product_info.php?info...usfuehrung.html


Gruss,
Raphael



--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 06.02.2014, 17:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Lass den Mist mit den Reparaturbuchsen! Der Wärmeübergang ist nicht mehr vernünftig gegeben und du bekommst schnell eine Glühkerze. Die einzige Möglichkeit ist eine professionell eingesetzte Kupfer-Reparaturbuchse welche eine Presspassung hat.

Der Tim

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 07.02.2014, 01:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Bei einen gebrauchten Kopf solltest du auf die Dichfläche achten. Die sollte keine Kratzer oder schlimmer Ölkohleaustrittsspuren haben. Wenn ein Kopf (Beim Fuß genau so) der schwarze Siff austritt, ist da was undicht.
PME-Mail
Top
docralle
Geschrieben am: 07.02.2014, 07:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5599
Mitgliedsnummer.: 3883
Mitglied seit: 01.10.2010



Denke aber bitte dran, das Gebrauchte mitunter aufgehübscht werden und so die Fehler weniger sichtbar sind. Prüfmöglichkeiten hast du verdammt wenig.

Besser etwas Sparen und und neuen holen. Achte aber darauf, das die Gummibuchse mitdabei ist. Beim Zylinderkopf kannst du im gegensatz zur Garnitur wenig falsch machen.

Achso, nur bei luftgekühlten Motor des Trabant 601 weiß ich von einer Kopfdichtung, die gerne mal etwas undicht wird. Welcher von den 2 Zylindern sabert, sieht man nach abnahme der Verkleidung am hinteren Blech. Wie es bei MZ ausschaut, weiß ich nicht. Der Wartburg-Motor ist diesmal aus dem Rennen, weil der Wassergekühlt ist.


--------------------
Geduld ist etwas, was einem weiterbringt.

1986-2016 Der Roller wird 30
Mein Fuhrpark:

SR 50 CE (neues Projekt)

Meine 51er

1 Mifa Universal (510); 1 Mifa Klappi (904) und 2 schöne Diamantfahräder....


Gruß Ralle
PME-Mail
Top
badcar83
Geschrieben am: 07.02.2014, 14:01
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 25
Mitgliedsnummer.: 7132
Mitglied seit: 05.02.2014



Hallo, habe mir Gestern einen Neuen bestellt. Grüße
PME-Mail
Top
Gudupower
Geschrieben am: 07.02.2014, 14:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4380
Mitgliedsnummer.: 5541
Mitglied seit: 02.06.2012



Mal eine Frage an euch:

Wenn so einen neuen Deckel verbaut, gibt es dann keine Probleme mehr? Also ist da die Sicherheit gegeben, dass alles dicht ist?


--------------------
PM
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 07.02.2014, 14:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, wenn es wirklich undicht ist, schadet eine Aludichtung nicht, dies wurde bei MZ wie auch schon gesagt beim Trabbi Motor so gemacht wink.gif Warum soll das da bei Simson nicht gehen hmm.gif über Kompressionsverluste o.a. brauch man sich da sicherlich keine Gedanken machen bei einem so geringen Durchmesser...


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 07.02.2014, 15:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



QUOTE (Gudupower @ 07.02.2014, 15:32)
Mal eine Frage an euch:

Wenn so einen neuen Deckel verbaut, gibt es dann keine Probleme mehr? Also ist da die Sicherheit gegeben, dass alles dicht ist?

Wenn er ordentlich verpackt und ohne Beschädigungen ankommt , warum sollte er nicht dicht sein ?
Sollte er das aus irgendwelchen Gründen nicht sein , würde ich ihn zurückschicken.

Muss natürlich gleichmässig und über Kreuz angezogen werden.

Gruss,
Raffi


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Unhold
Geschrieben am: 07.02.2014, 16:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



QUOTE (Raphael @ 07.02.2014, 16:01)
Muss natürlich gleichmässig und über Kreuz angezogen werden.

So isset! thumbsup.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 07.02.2014, 22:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



QUOTE (Raphael @ 07.02.2014, 15:01)
Muss natürlich gleichmässig und über Kreuz angezogen werden.

Und zwar nur soweit, dass du die Stehbolzen nicht aus dem Motorgehäuse ziehst, dann wird der nämlich auch nicht mehr dicht, weil die Kraft auf die Dichtfläche fehlt.
Also am besten einen Drehmomentschlüssel nehmen und mit 10 bis 12Nm anziehen.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Gudupower
Geschrieben am: 07.02.2014, 22:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4380
Mitgliedsnummer.: 5541
Mitglied seit: 02.06.2012



Danke für die Beantwortung! thumbsup.gif


--------------------
PM
Top
badcar83
Geschrieben am: 10.02.2014, 17:14
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 25
Mitgliedsnummer.: 7132
Mitglied seit: 05.02.2014



Hallo, nochmal hab den Zylinderkopfdeckel abgebaut und soweit so gut. Bei einen der 4 Stehbolzen hat sich anfangs auch nur die Mutter gedreht dann aber hat die sich nicht weiter gedreht und ich habe den Stehbolzen mit rausgedreht. Habe den Saubergemacht und ne Neue Mutter genommen und ist jetzt wieder schön leichtgängig. Nun die 1 Frage würde bei dem Rausgedrehten Stehbolzen unten etwas Schraubensicherung ranmachen und wieder soweit reindrehen wie auch die anderen drin sind, sind bei mir ca. 2,9cm. geht das mit Schraubensicherung?
2 Frage Was ist das(siehe Bild) und wofür?
Bzw. Falls Bild nicht klappt ist am Schutz Deckel wo das Gitter für den Lüfter ist mit dran.




Danke Grüße



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 10.02.2014, 17:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Das auf dem Bild ist der Tachoantrieb mit der Welle .

Zum Stehbolzen :Schraube den Stehbolzen wieder rein , das macht man mit zwei Muttern auf dem oberen Gewinde , die du gegeneinander konterst .

Dann kannst du den Stehbolzen mit Gefühl festdrehen , anschliessend die Muttern wieder lösen.
Da braucht keine Schraubensicherung bei .

Wäre schön ,wenn du mit Vornamen unterschreiben würdest. wink.gif

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
badcar83
Geschrieben am: 10.02.2014, 18:13
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 25
Mitgliedsnummer.: 7132
Mitglied seit: 05.02.2014



Ok auch wenns blöd klingt, also ich dreh den Stehbolzen mit Hand rein dann Zylinderkopfdeckel drauf und dann mit 2 Muttern kontern? Dann ist doch der Stehbolzen unten im Inneren immer noch lose? Oder irre ich mich da?



Gruß Chris
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter