Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> alle Bowdenzüge selber herstellen....
Tillk
Geschrieben am: 09.02.2014, 18:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 256
Mitgliedsnummer.: 4859
Mitglied seit: 18.09.2011



Ich frage mal in die Runde ob Jemand die Maße der Nippel
aller Bowdenzüge am SR1 kennt, die hier bekannte Tabelle
ist an der Stelle ja lückenhaft und ich denke die kaufbaren
haben nicht die exakten Maße so das man größere besorgen müßte
und die dann entsrechend zurechtfeilt.
Man würde ja benötigen:

8 x Endkappe
5 x Endnippel
2 x großes Tönnchen
1 x kleines Tönnchen
1 x Vergaser
ca. 5m Hülle
ca. 3m Seil 2,5mm
ca. 2m Seil 1,5mm

wenn ich richtig gezählt habe.
PME-Mail
Top
Tillk
Geschrieben am: 11.02.2014, 21:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 256
Mitgliedsnummer.: 4859
Mitglied seit: 18.09.2011



Keiner einen Tipp parat?

Ich suche schon eine Weile, alles fürn Ar...!

Ich finde entweder passende graue Hüllen und Seile in 1,5mm und 2mm,
da fehlen dann aber die passenden Nippelaufnahmen (Tönnchen)

oder

die Nippelaufnahmen sind passend, dafür aber nur silberne oder schwarze
Hüllen die nur für eine Seilstärke passen.

Ich gehe immer noch davon aus das Bremse und Kupplung original 2mm Seil
haben, Gas und Schaltung aber nur 1,5mm.

Ich habe auch nicht viel Lust bei drei Typen zu bestellen.
Winkel und Stellschrauben habe ich schon original, ich suche das Kleinzeug
aus einer Hand, ich will einfach nur selber basteln.

Hat das noch keiner hier gemacht? Wo sind eure Quellen?

Grüße
PME-Mail
Top
Linde
Geschrieben am: 11.02.2014, 22:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 514
Mitgliedsnummer.: 431
Mitglied seit: 09.01.2007



Nabend ins Forum, da ich es seinerzeit noch gelernt habe, die Bowdenzüge selbst anzufertigen,
mache ich es schon immer selber. Material dafür gibt es beispielsweise da
===> http://www.tkm-racing.com/technik/fahrzeug...ial/loetnippel/
===> http://www.tkm-racing.com/technik/fahrzeug...ugaussenhuelle/
===> http://www.tkm-racing.com/technik/fahrzeug...nzugseil_innen/

an Gas-, Luft- + Kupplungsbowdenzug nehme ich 1,5 mm, die Bremsseile jeweils 3 mm Stärke,
die Enden der Seile gut aufspleißen und dann verlöten. Anschließend gut verfeilen und polieren ... fertsch ! thumbsup.gif


--------------------
man liest sich - Gruß Linde

Fuhrpark: es reicht ... ;-)
PME-Mail
Top
Tillk
Geschrieben am: 11.02.2014, 23:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 256
Mitgliedsnummer.: 4859
Mitglied seit: 18.09.2011



Hallo,
ich will Dir ja nicht zu Nahe treten, aber so weit war ich auch schon.
Alle haben den gleichen Mist.
Nur wenn ich den Schalthebel nur grob vermesse wird ein "Tönnchen" von
ca. 10 x 8,75 mm mit der entspr. Bohrung für den Nippel benötigt, das ist
aber nicht zu finden, und wenn dann fehlen die Hüllen dazu.
Langsam denke ich das ich entweder zu blöd oder zu alt bin.
Und was die Anfertigung betrifft, keine Sorge, als Stift so um 1975 habe
ich löten gelernt von Altmeistern deren Achtung man sich erkämpfen mußte.

Grüße
PME-Mail
Top
pneubusiness
Geschrieben am: 12.02.2014, 08:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6830
Mitgliedsnummer.: 1854
Mitglied seit: 30.01.2009



Dann musst du ebend wiederum auf alte gebrauchte zurückgreifen. Ich hab noch bisl was da. Müssten aber bestimmt ausgelötet werden. Und suchen müsst ich, suchen ....


--------------------
MfG Tino

Man(n) lernt nie aus ...


SR1 Bj. 55 maron (original)
SR2 Bj. 59 british racing green
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 12.02.2014, 09:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Mann oh Mann, es gibt heute vielleicht Bastler! wink.gif
Da braucht einer über 2 Jahre , um sich aus dem Angebot an Nippeln und Seilen sowie aus alten originalen Zügen neue zu basteln.
Es gibt heute auch sehr gute Feilen _console.gif


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
Linde
Geschrieben am: 12.02.2014, 09:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 514
Mitgliedsnummer.: 431
Mitglied seit: 09.01.2007



QUOTE (Tillk @ 12.02.2014, 00:25)
... was die Anfertigung betrifft, keine Sorge, als Stift so um 1975 habe ich löten gelernt
von Altmeistern deren Achtung man sich erkämpfen mußte.


Moin, moin Tillk ... woher sollte ich wissen, wie weit du bist ? Du hast nach einem Tip gefragt und ich habe dir Einen gegeben. Inwieweit du handwerklich begabt bist, kann ich ebenfalls nicht wissen, da wir uns ja nicht kennen, also habe ich auch keine Sorge deswegen. Die Aussage mit dem früheren Lernen bezog sich auf meine Lehrzeit als Metallbauer/Mechaniker von 1979 - 1981, in der ich zeitweise bei einem Privatkrauter in der Lehre war. Jeder, der das ebenfalls mußte, wird mich verstehen, was das heißt. Damals gab es noch eine Kopfnuß oder im schlimmsten Fall einen Tritt vom Meister, wenn was nicht so war, wie er es sich vorgstellt hatte. wink.gif Ich würde also an deiner Stelle, die kleinen, handelsüblichen Tonnen zurechtfeilen, schleifen oder mit der Bohrmaschine auf Maß bringen. Der Aufwand müßte sich also in Grenzen halten, ich weiß allerdings nicht in welchen Stückzahlen sich dein Bedarf bewegt ... das geht natürlich nur bei kleineren Mengen ... viel Erfolg dabei ! thumbsup.gif


--------------------
man liest sich - Gruß Linde

Fuhrpark: es reicht ... ;-)
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter