Headerlogo Forum


Seiten: (6) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Einbau Vape
NorbertE
Geschrieben am: 04.03.2014, 00:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Ich hatte so ein Ding noch nicht und meines Wissens ist es hier auch noch nicht dokumentiert. Nur geredet haben wir drüber. wink.gif

Über den Sinn oder weniger Sinn brauchen wir nicht diskutieren, weil es in meinem Fall ein "Kundenmoped" und ausdrücklicher Wunsch ist. Also bestellt, das Zeug.

Vorab: Ich habs noch nicht verbaut und mach die Doku hier live dazu. Kann also auch schief gehn. laugh.gif

Es kommt für teuer Geld (bezahlt hab ichs auch noch nicht laugh.gif ) eine Schachtel mit dem Inhalt auf dem Foto:

Stator mit ellenlangem Kabelbaum
Rotor
Zündspule
Regler fürs Licht
90 cm Zündkabel
Bedienungsanleitung in Deutsch
Bissel Kabel-Stecker-krimskram und paar Schrauben
eine Bilux 12 Volt 15/15W

Die 12-Volt Rüli-Lampe hat man dezenterweise weggelassen.

Warum immer von "Vape" die REde ist, weiss ich nicht; dies hier ist "Powerdynamo" und kommt aus Tschechien. Bin ich schon bissel vorsichtig, weil ich aus rein persönlichen Gründen was gegen die Tschechen im Allgemeinen und Besonderen habe. Das lassen wir mal beiseite.

Grundsätzlich sieht das Alles sehr solide aus. Die Bedienungsanleitung ist die Gleiche, wie im Netz und recht ausführlich. Es ist wie üblich alles aus- und eingeschlossen. Ein Satz darin hat es mir besonders angetan, doch dazu später. wink.gif

Der Stator hat die vielen gleichen Spulen. Das sind die Lichtspulen, die einfach in Reihe geschalten sind. Die herausgeführten Enden gehen später zum Regler. Die dickste Spule auf dem Stator ist die Primärspule und die beiden rechts daneben (in Reihe geschalten, eine Seite auf masse, eine rausgeführt) werden wohl auch einen Sinn haben. Noch keine Ahnung. laugh.gif
Der fest am Stator angeschlossene Kabelbaum ist so lang, dass er problemlos bis zum Scheinwerfer reichen würde. Das bringt jedoch nichts, da man die Zündspule platzmässig dort nicht unterkriegt. Mal sehn.
Auch das eigentliche Zündkabel ist lang. Dafür aber hochflexibel.
Der Rotor hat 12 in Kunststoff eingeklebte Magnete und mit Wuchtbohrungen versehn.
Rotor und Stator haben jeweils einen Markierungsstrich, der einfach bei 2,5mm v.OT in Übereinstimmung gebracht werden muss. Dafür fliegt die Passfeder vom KW-Konus raus. Wird nicht mehr benötigt.

Morgen werd ich mal anfangen, einzubaun.

Die folgenden Fotos sind meine, mit meiner Kamera gemacht und ich selber hab auch auf den Auslöser gedrückt. Alle Rechte daran liegen bei mir.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Quax
Geschrieben am: 04.03.2014, 05:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 145
Mitgliedsnummer.: 6662
Mitglied seit: 21.07.2013



Die Komponenten für Powerdynamo werden von Vape hergestellt, siehe auch auf der Powerdynamo-Seite.
http://www.powerdynamo.biz/deu/info/vape.htm

mfg Gert
PM
Top
pneubusiness
Geschrieben am: 04.03.2014, 08:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6830
Mitgliedsnummer.: 1854
Mitglied seit: 30.01.2009



QUOTE (NorbertE @ 04.03.2014, 00:00)
Dafür fliegt die Passfeder vom KW-Konus raus. Wird nicht mehr benötigt.


Warum? Rutscht da nicht das Polrad (verzeihung Rotor biggrin.gif ) irgendwann auf dem Kurbelwellenstumpf rum und macht ihn kaputt?


Aber schön das mal jemand diese Gerätschaften dokumentiert, ich finds interessant weil ich eine elektrisch/elektronische Niete bin.


--------------------
MfG Tino

Man(n) lernt nie aus ...


SR1 Bj. 55 maron (original)
SR2 Bj. 59 british racing green
PME-Mail
Top
GrasserBenno
Geschrieben am: 04.03.2014, 09:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3746
Mitgliedsnummer.: 5580
Mitglied seit: 12.06.2012



QUOTE (pneubusiness @ 04.03.2014, 09:47)
QUOTE (NorbertE @ 04.03.2014, 00:00)
Dafür fliegt die Passfeder vom KW-Konus raus. Wird nicht mehr benötigt.


Warum? Rutscht da nicht das Polrad (verzeihung Rotor biggrin.gif ) irgendwann auf dem Kurbelwellenstumpf rum und macht ihn kaputt?
GUTE FRAGE thumbsup.gif


QUOTE (pneubusiness @ 04.03.2014, 09:47)
Aber schön das mal jemand diese Gerätschaften dokumentiert, ich finds interessant weil ich eine elektrisch/elektronische Niete bin.

Finde ich auch! Also nicht dass Du eine Niete bist laugh.gif , sondern dass es für so Nieten wie 'mich' auch mal Dokumentiert wird.
In Zukunft habe ich bestimmt auch mal bedarf am Powerdynamo


--------------------
PME-Mail
Top
essiquäler
Geschrieben am: 04.03.2014, 09:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2496
Mitgliedsnummer.: 1154
Mitglied seit: 06.03.2008



QUOTE (pneubusiness @ 04.03.2014, 09:47)
QUOTE (NorbertE @ 04.03.2014, 00:00)
Dafür fliegt die Passfeder vom KW-Konus raus. Wird nicht mehr benötigt.


Warum? Rutscht da nicht das Polrad (verzeihung Rotor biggrin.gif ) irgendwann auf dem Kurbelwellenstumpf rum und macht ihn kaputt?


Aber schön das mal jemand diese Gerätschaften dokumentiert, ich finds interessant weil ich eine elektrisch/elektronische Niete bin.

Wenn das polrad richtig angezogen ist (also mit Anzug und Krawatte) passiert gar nichts.
Ich würde aber die 3 Bohrungen auf der Grundplatte zu Langlöchern umarbeiten. Macht sich dann besser beim einstellen.


--------------------
Grüße Gerald
PME-Mail
Top
pneubusiness
Geschrieben am: 04.03.2014, 09:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6830
Mitgliedsnummer.: 1854
Mitglied seit: 30.01.2009



Aha danke, ich dachte da wirken Kräfte jenseits von gut und böse.

Und mit Langlöchern hat man dann im Prinzip wieder eine Grundplatte wie normal. Zum etwas verdrehen.


--------------------
MfG Tino

Man(n) lernt nie aus ...


SR1 Bj. 55 maron (original)
SR2 Bj. 59 british racing green
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 04.03.2014, 10:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



QUOTE (Quax @ 04.03.2014, 05:54)
Die Komponenten für Powerdynamo werden von Vape hergestellt...

Gut, dass heisst: 100 tschechische Kinderhände wickeln bei Kerzenschein den Draht auf die Spulen und in Berlin wirds eingetütelt und kassiert. biggrin.gif

Der Einbau von Stator und Rotor ist eine Sache von 10 Minuten. Wenn alles richtig geht!!
Altes Polrad ab und Grundplatte raus. Die beiden Kabel 2 und 51 abgeklemmt und gemerkt/notiert, was Welches ist. Vielleicht brauch ich die noch, weil ich diese Kabel nicht unbedingt bis zum Zündschloss neu ziehen will. Die sind ja da.

Die Montage der neuen Grundplatte ist problemlos; es geht nur in einer Stellung, die auch beschrieben und bebildert ist. Es passt auch Alles von den Schraubenlöchern. Da gibts kein wackeln oder eine Verdrehmöglichkeit. thumbsup.gif



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 04.03.2014, 10:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Passfeder bei Konuspassung: Die Passfeder und die zugehörige Nut gehört einfach zu einer Konuspassung! Halten tut sie nichts, weil es einfaches Büchsenblech ist.
Im Fall Polrad dient sie zur exakten Positionierung, beim Primärtrieb und beim Abtrieb hat sie keinerlei Funktion und kann auch weggelassen werden.

Wenn der Konus innen/aussen in Ordnung und entfettet ist, hält der bombenfest!

Gerald, Langlöcher braucht man nicht. Die Grundplatte hat eine Markierung und das Polrad aussen auch. Die werden einfach bei 2,5 v.OT in Übereinstimmung gebracht.
D.h. Uhr rein, 2,5mm eingestellt und das Polrad aufgesteckt.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 04.03.2014, 11:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Hier sind die beiden Markierungen. Beim Aufstecken des Polrades muss man sicherstellen, dass sich die KW nicht bewegt. Also vorsichtig drauf, dabei die Uhr beobachten und wenns passt, bekommt das Polrad einen Klapps. Sicherungsscheibe und Mutter drauf: fertig.

Wenn, ja wenn alles passen würde. Das hat jetzt mit der Zündung absolut nichts zu tun, muss man ehrenhalber sagen. Als das Polrad fest war, hab ich per hand durchgedreht und siehe da - da war ein Schleifgeräusch. Wenig zwar, aber hörbar.
Der Luftspalt zwischen Polrad und Magnetpolen auf der Grundplatte ist sehr gering (ich habs nicht gemessen) und so macht sich ein "verbogener" KW-Stumpf sofort bemerkbar.
Also wieder ab, Stelle festgestellt und vorsichtig mit dem Kunststoffhammer rangetastet. Polrad drauf, Polrad ab, klopfen, Polrad drauf......Das hat schon ne Weile gedauert. wink.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
pneubusiness
Geschrieben am: 04.03.2014, 11:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6830
Mitgliedsnummer.: 1854
Mitglied seit: 30.01.2009



rolleyes.gif da würd ich verrückt werden ....

Und?


--------------------
MfG Tino

Man(n) lernt nie aus ...


SR1 Bj. 55 maron (original)
SR2 Bj. 59 british racing green
PME-Mail
Top
mjcp
Geschrieben am: 04.03.2014, 11:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 813
Mitgliedsnummer.: 1304
Mitglied seit: 09.06.2008



QUOTE (pneubusiness @ 04.03.2014, 09:47)
QUOTE (NorbertE @ 04.03.2014, 00:00)
Dafür fliegt die Passfeder vom KW-Konus raus. Wird nicht mehr benötigt.


Warum? Rutscht da nicht das Polrad (verzeihung Rotor biggrin.gif ) irgendwann auf dem Kurbelwellenstumpf rum und macht ihn kaputt?

Die Passfeder dient einzig allein der korrekten Positionierung Nocken zu Unterbrecher. Das "Rutschen" wird durch die Kegelpressverbindung unterbunden wink.gif

MfG Matze
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 04.03.2014, 11:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Das grössere Problem kommt aber noch: die Unterbringung der Zünspule und des Reglers.

Ich hab ja den Anspruch, dass man es nicht unbedingt auf den allerersten Blick sehen soll. Viel Möglichkeiten gibts aber beim SR2 nicht. Der Frontscheinwerfer scheidet aus: die Zündspule passt nicht rein. Ich hab die mal zum Probieren nur auf dem Foto so hingelegt. Die hat ca. die Größe des Vergasers ohne Luftfilter.
Es bleiben also der Werkzeugkasten, der Federkasten unterm Sattel und der Rahmenkasten unten über dem Motorheck.

Die Kabel sind einerseits lang genug, andrerseits will man zur Motordemontage nicht unbedingt das halbe Moped zerlegen müssen. Mal sehn. hmm.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
pneubusiness
Geschrieben am: 04.03.2014, 12:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6830
Mitgliedsnummer.: 1854
Mitglied seit: 30.01.2009



QUOTE (NorbertE @ 04.03.2014, 11:20)
... der Rahmenkasten unten über dem Motorheck.


Genau thumbsup.gif

Ist beim Lotus 59er auch dort. (die Spule)


--------------------
MfG Tino

Man(n) lernt nie aus ...


SR1 Bj. 55 maron (original)
SR2 Bj. 59 british racing green
PME-Mail
Top
MadMaik
Geschrieben am: 04.03.2014, 12:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2302
Mitgliedsnummer.: 1725
Mitglied seit: 09.12.2008



Ich habe das ganze zeug immer hinter den Motor gebaut. Es passt gerade so rein. Und das gute ist mann braucht nicht 2 Meter Zündkabel.


--------------------
Sollte ich mich mit den getroffenen Aussagen irren, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil



Liebe grüße der Maik
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 04.03.2014, 15:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Ah, der Maik hat das schon gemacht. Mehrfach scheinbar, weil ja das Wörtchen "immer" da steht. Da hätteste ja mal eher was sagen können. wink.gif

Ich hab mich für den Federkasten entschieden.
1. ist er abnehmbar
2. brauch ich dafür nur 2 Schrauben lösen
3. muss ich mich dafür nicht in den Dreck legen laugh.gif
4. ist es doch weiter vom Dreck weg als unten
5. ist da bissel mehr Platz als unten
6. kann ich alle Schrauben verstecken. biggrin.gif


Hier sieht man es teilmontiert.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (6) [1] 2 3 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter