Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Sporadische Fehlzündungen aus Vergaser!
SirDomsen
Geschrieben am: 07.04.2014, 00:04
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 12
Mitgliedsnummer.: 7198
Mitglied seit: 04.03.2014



Servus Leute,

nachdem mein SR nun fast so läuft, wie ich ihn haben wollte, brauche ich nun doch noch eure fachkundige Hilfe!

Mein Fahrzeug: SR2E Bj. 1960, Vergaser 12mm, genaue Bezeichnung nicht (mehr) vorhanden.

Unser Problem:

Ich habe sporadisch Fehlzündungen aus dem Vergaser, teils sogar so heftig, dass der Deckel vom Luftfilter "abgesprengt" wird!
Sie treten immer dann auf, wenn der Motor Betriebstemperatur hat, im Stadtverkehr, nach einer längeren Standphase an der Ampel.

Ich versuche mal, so genau wie möglich zu beschreiben, was passiert:

Motor warm, Fahrzeug steht, Motor dreht im Standgas. Sägt nicht, hört sich "gesund" an.

Sobald man anfahren will, treten dann plötzlich Verbrennungsaussetzer auf, ebenso wie die besagten Fehlzündungen aus dem Vergaser. Je Mehr Gas man gibt, desto heftiger sind die Auswirkungen.

Versucht man nun aber zaghaft Gas zu geben, gerade so stark zu beschleunigen, dass die Aussetzer nicht auftreten, läuft er ab einer gewissen Drehzahl (ca. 35km/h im 2ten Gang) wieder völlig normal!
Man kann dann auch vollgas geben, Gasannahme super, anhalten und Anfahren kein Problem. Auch mehrere Minuten Vollgasfahrt bzw. über eine halbe Stunde flottes Kurvengeschlängel verliefen problemlos. Bis zum nächsten Halt. Zu lang Standgas oder zu lange Stop and Go und das Spiel beginnt von Neuem. weep.gif

Was noch auffiel: Direkt nach Auftreten der Aussetzer starker Blaurauch erkennbar, riecht nach verbranntem Getriebeöl.

Was ich bisher gemacht habe:
- Vergaser gereinigt, Hauptdüse ersetzt (55er), Schwimmer nach Anleitung hier aus
dem Forum eingestellt, Nadel hängt in der dritten Kerbe, also fast ganz unten. Habe
außerdem mehrere Einstellungsfahrten unternommen, immer wieder die
Kerzenfarbe kontrolliert --> Teillast leicht zu mager (helles Rehbraun), Vollast
genau richtig (Rehbraun).
- Zündkerze: Verwendet habe ich eine 225er Isolator Spezial, testweise
auch eine fabrikneue, leider ohne Veränderung
- Zündung eingestellt auf 2,5mm v. OT; Abrissstellung am Polrad vermessen und
exakt eingestellt.
- Neuen Kerzenstecker (1KOhm) samt Kabel verbaut
- Frischen Sprit getankt, 1:33, mit Addinol

Ich habe bisher zwar schon ein paar Theorien, an was es liegen könnte - allen widerspricht jedoch die Tatsache, dass das Problem nur nach Standgas / extremer Langsamfahrt (Schritttempo) auftritt.

Um euch nicht zu beeinflussen, möchte ich darauf aber noch nicht näher eingehen - schreibt mir einfach mal, was ihr dazu meint, alle Infos sind wichtig! Bin dankbar für jeden nützlichen Hinweis.

Greetz

Domsen




PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 07.04.2014, 07:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Ratschlag aus der Bedienungsanleitung Punkt 4.6.:
"Der Motor knallt oder patscht in den Vergaser


Motor hat zuviel Spätzündung: Zündung in einer Fachwerkstatt einstellen lassen
Zündkerzenelektroden sind leicht überbrückt: Kerze reinigen
Richtigen Elektrodenabstand (0,4 mm) beachten
Zündkerze mit zu niedrigem Wärmewert: Vorgeschriebene Zündkerze einsetzen
Kraftstoffmangel: Vergaser laut Vorschrift richtig einstellen. Evtl. größere Düse einsetzen"

Dazu noch von mir:
Unterbrecher säubern
Kurbelgehäuse auf Undichtigkeit überprüfen (Wenn Getriebeöl mit verbrannt wird, können sich "Popel" an der Kerze bilden, siehe oben)


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
SirDomsen
Geschrieben am: 07.04.2014, 18:30
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 12
Mitgliedsnummer.: 7198
Mitglied seit: 04.03.2014



Servus,,

den Auszug aus der Betriebsanleitung hab ich schon gelesen, trotzdem danke ! Allerdings hatte ich ja bereits Geschrieben dass die Zündkerze sowie ZündungsEINSTELLUNG nich als Fehlerquelle in Betracht kommen. was habt ihr für Erfahrungen gemacht mit den Kerzen? passt die 225er in den Meisten Fällen oder liebr doch die gute alte 260er nehmen?

Greetz
Domsen

edit : sorry für die Rechtschreibung, sitze in Der Meisterschule und kann nur vom Handy aus schreiben. Zeichen werden im Browser so klein dargestellt, dass ich nicht mehr sehen kann, was ich geschrieben habe...
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 07.04.2014, 22:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13543
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Hast du ein Entlüftungsloch im Vergaser?

Gruß Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
SirDomsen
Geschrieben am: 08.04.2014, 08:52
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 12
Mitgliedsnummer.: 7198
Mitglied seit: 04.03.2014



Servus,

Entlüftungsloch wär mir beim Zerlegen jetzt nicht aufgefallen. wenn ich den Tupfer drück dann drückt auch genau da, sprich an der Führung des Tupfers der Sprit raus.


Habe gestern Abend noch ein wenig experimentiert. kann das Patschen ebenfalls provozieren, wenn ich die Zündung mit offenem Gashahn aus und ein schalte. Ich denke also, dass das Problem in Richtung Zündung bzw Zündspule geht. hat mir da evtl jemand nen Schaltplan? Ich habe nämlich außerdem das Problem, dass das Licht ziemlich flackert - nicht dass da irgendwo Masse fehlt oder irgendwo ein Kabel locker ist - vielleicht hängt beides ja zusammen. Außerdem kam mir die Theorie, dass die Zündspule ja theoretisch bei niedrigen Drehzahlen stäker Belastet ist, sprich größere Erwärmung der Spule selbst stattfindet, da die Schließzeit ja erheblich länger ist...
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 08.04.2014, 09:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13543
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



QUOTE (SirDomsen @ 08.04.2014, 08:52)
Servus,

Entlüftungsloch wär mir beim Zerlegen jetzt nicht aufgefallen. wenn ich den Tupfer drück dann drückt auch genau da, sprich an der Führung des Tupfers der Sprit raus.


Habe gestern Abend noch ein wenig experimentiert. kann das Patschen ebenfalls provozieren, wenn ich die Zündung mit offenem Gashahn aus und ein schalte. Ich denke also, dass das Problem in Richtung Zündung bzw Zündspule geht. hat mir da evtl jemand nen Schaltplan? Ich habe nämlich außerdem das Problem, dass das Licht ziemlich flackert - nicht dass da irgendwo Masse fehlt oder irgendwo ein Kabel locker ist - vielleicht hängt beides ja zusammen. Außerdem kam mir die Theorie, dass die Zündspule ja theoretisch bei niedrigen Drehzahlen stäker Belastet ist, sprich größere Erwärmung der Spule selbst stattfindet, da die Schließzeit ja erheblich länger ist...

Guck doch mal HIER wink.gif

Nur ein kleiner Tipp, gib doch ab und zu in Google mal einen Suchbegriff ein, dann findest du auch solche hilfreichen Dinge sehr einfach. wink.gif

Und zum Thema Sicherheitsbohrung im Vergaseroberteil schau mal HIER rein.

Gruß Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
SirDomsen
Geschrieben am: 08.04.2014, 11:44
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 12
Mitgliedsnummer.: 7198
Mitglied seit: 04.03.2014



Hey!

Danke für den Link, hatte bisher immer nach "Reparaturanleitung" gegoogelt und bin da nur auf Kaufversionen gestoßen. Hätte ich ja auch selber drauf kommen können rolleyes.gif

Die Sache mit der Überlaufbohrung macht logisch betrachtet natürlich sinn, habe bisher aber definitiv keine drin - das wird mit dem Problem allerdings eher weniger zu tun haben, oder? _uhm.gif

Grüße

Domsen
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter