Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Begrenzung der Batteriespannung durch.........?
simsonS77
Geschrieben am: 26.04.2014, 14:56
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 46
Mitgliedsnummer.: 3350
Mitglied seit: 25.04.2010



Hi,
begrenzt die Ladeanlage an einer S51 auch die Ladespannung der Batterie?
Bzw woran liegt es wenn diese bei ca 16 V (Gleichspannung) liegt, direkt an den Polen beim Motorlauf.

Gruß
PME-MailICQ
Top
simsonS77
Geschrieben am: 27.04.2014, 16:11
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 46
Mitgliedsnummer.: 3350
Mitglied seit: 25.04.2010



push
PME-MailICQ
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 28.04.2014, 16:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



Das muss so wink.gif
Die Spannung wird dann automatisch bei angeschlossenem Verbraucher durch den Widerstand dessen reduziert auf bisschen mehr wie 6V, sie soll ja auch geladen werden und das geht nur wenn die Spannung etwas über der Spannung der Batterie ist smile.gif


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
simsonS77
Geschrieben am: 30.04.2014, 12:58
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 46
Mitgliedsnummer.: 3350
Mitglied seit: 25.04.2010



Hi,
die Verbraucher waren alle angeschlossen. Und bei 16 Volt kocht mir die 6 Volt Batterie weg.
PME-MailICQ
Top
ronny1972
Geschrieben am: 01.05.2014, 19:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1445
Mitgliedsnummer.: 2860
Mitglied seit: 19.11.2009



hat wohl eine 12 Volt wink.gif
PME-Mail
Top
docralle
Geschrieben am: 01.05.2014, 19:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5604
Mitgliedsnummer.: 3883
Mitglied seit: 01.10.2010



Normalerweise ist das eine Stromladung, also der Strom wird begrenzt. Dazu ist die Ladedrossel, sie funkiert als frequenzabhängiger Widerstand, zuständig. Das du eine Gleichspannung misst, zeigt dir, das zumintest die Diode funktioniert. Es gibt aber auch Schaltungen, welche mit Z-Diode und Thyristor funktionieren. Diese begrenzen die Spannung auf 7,5 bzw 13 Volt.

Die ELBA hat in der Ladeschaltung eine Thyristor als Schalter und einen OPV als Wächter. Allerdings ist die Rollerelektrik ein klein wenig anders. Diese wurde dann ab 1988 auch in der S51 verbaut (Aufkleber 12V). Ab da gab es den HS1-Scheinwerfer.

Du kannst aber einen Kaltleiter (Glühlampe) dazwischen hängen, welche Werte gehen, mußt du austesten. Kontrolliere aber eher den Eingang der Ladeanlage, diese hängt am "Anzapf" der Stoplichtspule. Nicht das die mit auf den 3Fachverteiler geht. Bei Moser findest du den Schaltplan...


--------------------
Geduld ist etwas, was einem weiterbringt.

1986-2016 Der Roller wird 30
Mein Fuhrpark:

SR 50 CE (neues Projekt)

Meine 51er

1 Mifa Universal (510); 1 Mifa Klappi (904) und 2 schöne Diamantfahräder....


Gruß Ralle
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter