Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Zeitungsartikel, meine Fragen an Euch
Agnes Fazekas
Geschrieben am: 27.04.2014, 09:50
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7
Mitgliedsnummer.: 7315
Mitglied seit: 25.04.2014



Hallo liebe Forums-Schreiber,

nachdem ich von Ori so nett eingeführt wurde und so nett empfangen,
öffne ich hier mal einen eigenen Thread, um meine Fragen an Euch loszuwerden für den Artikel, den ich über die Simsons schreiben will (siehe Orts Thread).

erst einmal würde mich interessieren, wieviele der SR1 im Speziellen und der Simson im Allgemeinen es in Deutschland geschätzt noch gibt...

Und wie seid ihr selbst dazu gekommen?

Was ist für Euch das Besondere an den Mopeds?

Welches Standing haben die Simsons in der Sammler-Szene?

was kostet so ein Stück, bis es hergerichtet ist in etwa?

wo findet Ihr die Mopeds?

in welche Länder wurden sie damals exportiert?

Ich freue mich auf Eure Antworten, es kommen sicher noch mehr Fragen rolleyes.gif Vielleicht hat ja auch einer Lust mal mit mir zu skypen und ein bisschen was zu erzählen...

Liebe Grüße aus Tel Aviv, Agnes
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 28.04.2014, 13:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7345
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Hallo Agnes,

zunächst willkommen bei uns. thumbsup.gif wink.gif Ist dir bekannt, dass es in der DDR eine prominente Schwalbe (auch ein SIMSON-Fahrzeug)-Fahrerin mit deinen Vornamen gab? wink.gif laugh.gif Daher bist du hier ab sofort "Schwester Agnes". biggrin.gif laugh.gif cool.gif

Ich bin hier der Essi-Moderator. Wir duzen uns hier alle so unter Mopedfreunden. Ich bin also auch mal so frei… .

Du hast dir ein sicher interessantes Thema ausgesucht. Die Geschichte ist allerdings komplexer, als man zunächst annehmen mag und vieles ist nicht so einfach zu beantworten. Wenn du erst mal eingestiegen bist, wirst du es selbst merken.

Ich staune, dass sich hier alle bisher so zurückhalten, sogar unsere stadtbekannten „Vielschreiber“ die ansonsten kein Thema auslassen. cry.gif

Ich habe es aber auch nicht so mit der „seriösen“ Presse. Die Blöd-Zeitung behauptet auch sie sei seriös. ph34r.gif blink.gif Irgendwie kommt immer was raus, was man nicht so recht wollte. ohmy.gif huh.gif Schön wäre es, du würdest dein Projekt erstmal etwas umfassender vorstellen. wink.gif thumbsup.gif Warum soll es speziell gehen, um Ori, um uns, um unser Hobby, um Simson, um alles irgendwie zusammen? Dann wäre die Angelegenheit vielleicht besser zu fassen. cool.gif

Ich fange zum Einstieg aber trotzdem schon mal an:
-Nach Werksunterlagen wurden 151.657 Mopeds vom Typ SR 1 von 1955 bis 57 bei Simson gebaut. Die Stückzahlen aller weiteren Fahrzeugtypen hier aufzuführen, würde zu weit führen. Dazu gibt es ausreichend Publikationen.
–Von der Produktionsmenge könnten nach meinen Schätzungen gut 1%, also ca. 1.500 Stück überlebt haben. Genaue Zahlen dazu gibt es nicht.
–Die meisten von uns kennen Simson-Mopeds seit der Jugendzeit.
–Simson-Mopeds und Kleinkrafträder genießen wegen ihrer Qualität, Robustheit, Wertbeständigkeit und Reparaturfreundlichkeit eine hohe Anerkennung. Gerade das macht sie so besonders.
- Die Kosten für eine Restauration sind vom Ausgangszustand des Fahrzeuges abhängig. Wer ganz pingelig ist, kann schon mal bis zu 1.500€ verbraten.
- Die Teile und/oder Fahrzeugsuche läuft heute überwiegend übers Internet. Aber auch auf den sogenannten Teilemärkten ist so Manches zu holen.
–Die Mopeds der ersten Generation wurden in viele Länder exportiert. Dazu wären u.a. aufzuzählen: Polen, Ungern, Rumänien, Dänemark, Ägypten und einige mehr. Hierzu gibt es ebenfalls keine umfassend verlässlichen Aussagen.


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
GrasserBenno
Geschrieben am: 28.04.2014, 14:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3746
Mitgliedsnummer.: 5580
Mitglied seit: 12.06.2012



QUOTE (der Lehmann @ 28.04.2014, 14:53)
...Ich staune, dass sich hier alle bisher so zurückhalten, sogar unsere stadtbekannten „Vielschreiber“ die ansonsten kein Thema auslassen. cry.gif ...

Damit sind wohl User wie ich gemeint laugh.gif
Leider bin ich nicht kompetent genug um hier zu antworten.
Würde mich aber trotzdem anbieten zu skypen. Müsste Skype nur noch installieren ohmy.gif
Wenn Interesse besteht, schreib mich per PN an, Agnes.
(Ich bin ein Wessi, der noch mit der Mauer ausgewachsen ist)

Aber ioch widerhole mich: Sehr Kompetent bin ich nicht! cry.gif


--------------------
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 01.05.2014, 15:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Hallo Schwester Agnes wink.gif

ich hatte grad mit Ori telefoniert und er erzählte mir von Eurem Termin morgen.

Zur "Schwester Agnes" findest Du bissel was hier . Eine DDR-Fernsehserie mit und über eine "Gemeindeschwester", die, wie im normalen Leben auch, ihre Patienten per Moped Schwalbe besuchte.

Zu Deinem Ansinnen: Ich will Dir ja nicht in Deinen Job reinreden, aber es ist wirklich nicht ganz einfach, eine Story über Simson zu basteln. Dafür ist es zu komplex wie Jürgen schon schrieb. In jeder Hinsicht komplex-historisch (die Simsons waren Juden), technisch und auch zeitgenössisch, was die Fahrzeuge in der Ex-DDR anbetrifft. Über Simson im allgemeinen, die einzelnen Fahrzeuge im Besonderen oder auch uns als Forum gibt es schon einige Presse- und TV Beiträge.

Eine direkte Verbindung zwischen Simson-Fahrzeugen und Israel gibt es eigentlich nicht, denn die DDR unterstützte Geschirrtuch-Arafat. Israel war böses, kapitalistisches Ausland. Der Klassenfeind sozusagen. wink.gif

Eine Variante erscheint mir in der Schilderung, wie Oris SR1 nach Israel gelangt ist und warum und wie er den wieder flott bekommen hat. Das ist nicht so alltäglich. Aber das mag er selber erzählen. wink.gif

Bin schon gespannt und vielleicht sehn wir uns ja mal. wink.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 01.05.2014, 17:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Hallo Agnes,

mehr Geschichtliches über die Firma und den Namen "Simson" wie in WIKIPEDIA wird Dir hier kaum einer beisteuern können. wink.gif


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
Agnes Fazekas
Geschrieben am: 02.05.2014, 09:44
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7
Mitgliedsnummer.: 7315
Mitglied seit: 25.04.2014



Hallo, ich denke auch, dass ich die Geschichte erzählen will, wie die Simsons nach Israel kamen und Ori zum Sammeln, aber dafür muss ich sie ja auch im deustchen Kontext einordnen, Vielen Dank für Eure Hilfe!
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 02.05.2014, 10:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Na, Wolfgang, soll ich das jetzt als persönlichen Affront auffassen oder ist das Dein Ernst. laugh.gif

Du meinst doch nicht allen Ernstes, dass eine Hungerhusten-Möchtegern-Allerwelts-Jederkannmitmachen-Ichweisswas-Internetplattform-Versuchsenzeklopediaanstalt ein (noch dazu deutsches) Unternehmen, was von 1856 bis 1993 existiert hat, 5 Gesellschaftsformen und 2 Weltkriege überstanden hat und erst von Frau Breuel resp. der Treuhand endgültig liquidiert wurde auch nur ansatzweise hinreichend beschreiben kann.
Da gibts bessere Quellen. wink.gif

Bei the way, Agnes: Du schriebst, Du wärest wegen der Liebe und so da eben mal schnell nach Israel geraten.
Ich erinnere mich da an ein Gespräch "so unter Juden", dass man durch "Amen sagen" Christ werden kann. Bissel Wasser übers Haupt und fertig. Moslem kann man werden, wenn man laut Allahu akhbar schreit. Auch fertig.
Jude hingegen wird man nicht so einfach (hab ich mir sagen lassen). Das ist ne elitäre Gemeinschaft und mit einem Lippenbekenntnis und bissel Wasser ist es da nicht getan. Da muss man sich schon was Überzeugendes zu sein einfallen lassen, um Mitglied der Community. Wie ist das bei Dir?


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Agnes Fazekas
Geschrieben am: 02.05.2014, 19:32
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7
Mitgliedsnummer.: 7315
Mitglied seit: 25.04.2014



Lieber Norbert,
ich komme grad von Ori und habe mich in seine Mopeds verliebt. Also gleich beim Thema: ich bin überzeugte Atheistin und habe nicht vor zum Judentum überzutreten. Das Gute istÖ mein Freund ist kein praktizierender Jude und seine Familie nur zum Teil und er fände es sehr seltsam, wenn ich konvertieren wollte. Ich habe hier erstmal nur Touristenstatuts und muss alle drei Monate das Land verlassen, um mein Visum zu erneuern, aber weil ich berufsmässig eh viel unterwegs bin, ist das kein Problem. Und später guck ich dann halt mal...
Schönes Wochenende und Vielen Dank Euch für Eure Posts!
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 03.05.2014, 18:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Ja, Ori hat schon paar besondere Stücke. Nicht nur von Simson. Er hat es dahingehend schwer, dass die israelische Oldtimerszene recht überschaubar und er bei der Teilesuche immer auf den internationalen Markt angewiesen ist.
Ich muss dann immer in Deutschland die Sendungen in Empfang nehmen, nach Anweisung bestimmte Teile oder Teilegruppen demontieren und diese versenden. Der Rest oxidiert dann in meiner Garage rum. laugh.gif

Hat er erzählt, dass ihn wegen eines Motors mal der Bundesgrenzschutz in Berlin-Schönefeld gerne inhaftiert hätte? laugh.gif

Die Frage des Konvertierens war eher eine wink.gif -Frage.

Und nochmal zur Historie von Simson, auch für Wolfgang oder andere Intressierte: Ich hab hier ein Buch, was weitgehend unbeachtet in der Szene ist, ich aber als das Umfassenste sehe.
das hier

Eine wissenschaftliche Betrachtung zwar, mitunter trocken geschrieben, aber absolut top recherchiert. thumbsup.gif
Die junge westdeutsche Autorin versucht mir zwar an manchen Stellen zu erklären, wie die DDR denn nun wirklich funktioniert hat, aber im Großen und Ganzen ist das ein allumfassendes Kompendium.
Sie erläutert z.B. die Abfindungen, die die Simsonerben bekommen haben und auch das unseelige Kapitel der bewussten Zerschlagung durch die Treuhand. Ebenso die heutige Rechtefrage am Namen, die bei Vielen unklar ist.
Ist echt für geschichtlich Intressierte lesenswert und ich hab daraus z.B. die Produktionszahlen des SR1/SR2 aufgeschlüsselt auf die Jahre 55-60.

Um Jürgen zu wiederholen: Wenn Du einen "Faden" für Deine Story hast und sich technische oder historische Detailfragen auftun, wirst Du hier geholfen.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Agnes Fazekas
Geschrieben am: 04.05.2014, 09:58
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7
Mitgliedsnummer.: 7315
Mitglied seit: 25.04.2014



Danke lieber Norbert! Ja das Buch hab ich schon auf der Liste und so machen wir's!
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter