Headerlogo Forum


Seiten: (3) 1 [2] 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Hammerschlaglack lackieren
kaspeed
Geschrieben am: 08.03.2009, 22:37
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 1976
Mitglied seit: 08.03.2009



QUOTE (Wolfgang @ 08.03.2009, 16:54)
QUOTE (kaspeed @ 08.03.2009, 11:56)
Hallo, ist es denn möglich den Hammerschlag Lack nachträglich mit Klarlack zu überzeihen?

Wozu soll das gut sein?
Der Vorteil von Hammerschlaglack ist ja, dass es wegen seiner Struktur nicht so genau auf den Untergrund ankommt.
Wenn Du Hochglanz willst, dann nimm doch Glattlack.

Das mit dem Klarlack ist nicht meine Idee gewesen. Ich habe von einem Bekannten den Auftrag Hammerschlack zu lackieren und der will Klarlack drauf.

Da ich aber mit Hammerschlag keine Erfahrung habe, wollte ich mal einfach fragen.

Wir machen eher solche Sachen:

user posted image

Karsten


--------------------
www.kaspeed.de - Bikes, Umbauten, Lackierungen Hobby
PME-MailWebseite
Top
NorbertE
Geschrieben am: 08.03.2009, 23:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14952
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Der Tank sieht richtig gut aus thumbsup.gif

Hammerschlag: Ich bin auch kein Lackierer (wir scheinen auch noch keinen Profi hier zu haben hmm.gif ). Wir haben aber einen Farbendoc. Der weiss (besser als ich und korrigiere mich bitte, wenns nicht stimmt!), dass in Farben Komponenten drin sind, die nicht unbedingt "miteinander wollen". Es liegt teilweise an der Chemie, teilweise an der einfachen Schwerkraft.

Ich glaube auch nicht, lieber Wolfgang, dass in einem modernen Hammerschlaglack Glimmer drin ist. Das war sicher früher so. Heute wird man es chemisch auf silikoner Basis tun.
Nun ist Silikon in öliger Form (is ja Öl) und Farbpigmente und der verdunstende Träger m.E nicht unbedingt das super Gespann. Das Graus eines jeden Lackierers ist ein mehrfach mit Silikonpolitur behandelter Lack, das schrieb doc ja schon. Farbe auf Öl geht nun mal nicht!!

Auch des Schmieds Einwurf bez. des Rührwerks kann ich bestätigen: Früher (wenn ich früher schreibe, meine ich DDR bis zurück Römisches Reich laugh.gif ) wurden spezielle Lacke generell mit Rührwerk in der Pistole lackiert!!

Meine Erfahrung als Hobbylackierer: Du musst mit der Pistole/der Dose immer "in Bewegung" bleiben, die Farbtemperatur muss stimmen, die Untergrundtemperatur...
Nicht umsonst ein Lehrberuf...


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
motte83
Geschrieben am: 18.03.2012, 20:04
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 5273
Mitglied seit: 11.03.2012



Hallo liebe Foristen,
dies ist mein erster Forumsbeitrag, also seid bitte gnädig mit mir. smile.gif
Ich bin seit einem Jahr im Besitz eines SR-2, der nun langsam aufgebaut wird. Wir haben ihn auch schon hammerschlag-blau lackieren lassen - das Ergebnis kann sich sehen lassen. Dummerweise haben wir festgestellt, dass der Lack nicht benzinfest ist sad.gif Das möchten wir durch eine zusätzliche Klarlackschicht beheben. Deshalb eine Frage: wer hat welche konkreten Erfahrungen mit Hammerschlag+Klarlack gemacht? Welche Art von Klarlack eignet sich und muss man etwas beachten?

Bin dankbar für eure Hilfe! -Caro.
PME-Mail
Top
doccolor
Geschrieben am: 18.03.2012, 20:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1765
Mitgliedsnummer.: 685
Mitglied seit: 06.07.2007



Das kommt drauf an welche Marke das war und wie lang Du mit dem Begießen gewartet hast....

Doc
PME-MailWebseite
Top
motte83
Geschrieben am: 21.03.2012, 20:41
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 5273
Mitglied seit: 11.03.2012



Der Lack war/ist von Büchner und hatte bestimmt zwei Monate Trockenzeit, bevor er mit einem leicht verchmutzten Putzlappen in Berührung kam. Das hat er nicht verkraftet. sad.gif Damit das nicht wieder passiert, wollen wir Klarlack drüber machen.

@Doc: Du hattest hier mal was von Kustharz-Lack geschrieben, hast du dazu noch mehr Erfahrung? Das mit dem gelblichen Schimmer gefällt mir auch noch nicht so, also falls es da Alternativen gibt...?

Danke und Vg, Caro.

PME-Mail
Top
doccolor
Geschrieben am: 21.03.2012, 21:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1765
Mitgliedsnummer.: 685
Mitglied seit: 06.07.2007



Drück mal an verschiedenen Stellen mit dem Fingernagel rein. Wenn´s Abdrücke gibt ist entweder die Schicht zu dick oder der Lack alt.

Runzelt nur der Hammerschlag oder untere Schichten auch ??
PME-MailWebseite
Top
Rt Biene
Geschrieben am: 23.03.2012, 17:32
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14
Mitgliedsnummer.: 5304
Mitglied seit: 20.03.2012



hallo Motte, hallo Doc

ja wer sagt's denn.... noch einer mit nem Hammer- schlag. ^^

ich hätte da noch ne Frage zur Linierung. wenn ich einen K1 nehme... welchen Lack kann ich für die Linierung nehmen. Weil ich nicht weiss ob überhaupt noch irgendein anderer Lack auf dem Hammerschlag hält.

meine Idee war ja, oder ist. Die gesamten Teile erst mit Silber zu lacken. Dann diese Aufkleberlinien drauf zu kleben. Dann den Hammerschlag drauf und die Linierfolie wieder abziehen.
Ich weiss halt nicht wie sich das Linierpapier - oder Folie verhält. ob das so einfach ist.

ich werde das hier beobachten.... hmm.gif


PME-Mail
Top
Rush
Geschrieben am: 17.07.2013, 10:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3514
Mitgliedsnummer.: 5410
Mitglied seit: 17.04.2012



Hallo
Ich wollte das Thema nochmal hochschieben weil ich noch ein paar Fragen hab und nicht erst wieder was neuen aufmachen will .
-Was meint ihr mit Rührwerk (ein Rührer im Farbbecher ) ?
-Welchen Lack verwendet ihr ?
-Darf ich den Lack verdünnen ?
-Welche Düse brauch ich wenn nicht ?

DANKE


--------------------
MfG Rico
OST-Fahrzeugefahrer grüßen OST-Fahrzeugefahrer!....
Besser man hat was und braucht's nicht als braucht was und hat's nicht
PME-Mail
Top
Rush
Geschrieben am: 22.07.2013, 10:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3514
Mitgliedsnummer.: 5410
Mitglied seit: 17.04.2012



Hat denn niemand eine Idee ?


--------------------
MfG Rico
OST-Fahrzeugefahrer grüßen OST-Fahrzeugefahrer!....
Besser man hat was und braucht's nicht als braucht was und hat's nicht
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 22.07.2013, 15:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5224
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Hallo Rico, eigentlich steht schon alles im Text.

Rührwerk: Ja, im Becher der Pistole ist ein kleines Rührwerk/Mixer eingebaut, der die Farbe ständig in Bewegung hält. Gibt es für teuer Geld im Fachhandel zu kaufen, ich hab mir aber was Einfaches selber gebaut. Kann ja dann mal ein Bild machen.

Ich z.B. habe mein KR50 damals mit "Büchner HS67" lackiert. Ist ein bissl zu silbrig aber die Verarbeitung war sehr Gut. Mittlerweile gibts beim "Doc" wohl bessere Alternativen.

Die Farbe muß zum spritzen ganz normal mittels Verdünnen eingestellt werden. Da ist ein bisschen Experimentieren angesagt, aber sonst ist die Vorbereitung genauso wie bei normalem Lack.


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
doccolor
Geschrieben am: 22.07.2013, 17:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1765
Mitgliedsnummer.: 685
Mitglied seit: 06.07.2007



Eine eigene Pistole nehmen, da im Hammerschlag Silikone (für die "Augenbildung") drin sind und die sind der Feind von jedem anderen Lack.

Experimentieren deshalb, weil die Augen kann man durch Druck, Verdünnung und Schichtstärke ändern.....

Doc wink.gif


--------------------
Aktuelle lieferbare SIMSON Farben als Lackstift, Spray und Spritzlack:
ägyptischblauSR50,alabaster, atlantikblau (versch. Varianten) atlasweiss, beige, beige(KR50), biberbraun, billardgrün (Varianten für S51/Schwalbe), blau S50N, blaumet.SRA,bordo,braungrau(SR50), brillantblau, carminrot, diaphanblau, dunkelblau SR, dunstgrauSR50,erikaviolett(SR50), glasurblau,graphitschwarz(SR50), graubeige SR2(Export),hechtgrau, hellrot SR501C, ibizarot, (jalta)blau, kirschrot SR2(Export), lindgrün, malagarot SR50/1, maron, olivbeige (Varianten für Duo, Schwalbe, Habicht), orange, orangeocker DUO, pastellweiss, polarblaumet.SR50,rapsgelb, saftgrün, saharabraun(Varianten), sandgrau, silber-Metalleffekt alt und neu,tornadorot(S53), tundragrau (Varianten für Star/Spatz/Schwalbe),wasserblau 019 (Star 50), weinrot SR50B, weiss(SR80), Trittbrettsilber SR50,weiss SR50, verschiedene Linierungsfarben, Sitzbankblechfarben (verschiedene), verschiedene Rahmenfarben (Schwalbe/KR50), Lenkergrau(SR2), Knieblechbeige (S51), Sitzbankblech Star,
Hammerschlagfarben: Blau(KR50+SR2), Grau, Erikaviolett,Rotbraun
MZ Farben:
ETZ:olympiablau,dunstgrau,orangerot,billardgrün,silber,metallicblue,kristallblaumet.,kristallblau,
TS:NVAolivgrün,gelb,saftgrün,rot3011,olympiablau,tiefblau,rot,olivgrünmet.,grauweiss MILICIA,dunkelblau,flammenrot,
ES: dunkelblau,alabaster,hellbraun, helles blautürkis /2, olivbeige, hellblau , graublau, postgelb,rot, lachsrot,
Zierlinien: dunkelgrün,gold
ETS:gelb,rot,rot dunkel,
BK/RT:Maron,orangerot,effektgrünmet.,Blaugrau
adriaticbluemet.SM, icebluemet., grau LSW
AWO Farben: Maron
Zierlinien blau + gold,
REX Farben:blassgrünmet./Linierung grün, Emblem gold/dkl.grün
FRAMO: Grau
IWL: Berlin: smaragdgrün,creme,coralle,hellblau,HS grau, Pitty:Bordeauxrot, dunkelblau,Maron,smaragdgrün,
Wiesel: smaragdgrün,maron,
Troll: hellblau
Emblem IWL,BERLIN
PME-MailWebseite
Top
Schmied
Geschrieben am: 23.07.2013, 07:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5224
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Wie versprochen, hier mal paar Bilder von meiner Spritzpistole mit Rührwerk.

Ich gebe zu, die Ausführung ist nicht die Schönste, aber es funktioniert. rolleyes.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 23.07.2013, 07:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5224
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Für das Rührwerk habe ich einfach einen kleinen Synchronmotor auf den Deckel geklebt. Die Stromversorgung wird über eine Doppelnutkupplung (ein schönes Wort laugh.gif ) hergestellt, so dass zum Reinigen oä. der Pistole das Netzkabel entfernt werden kann.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 23.07.2013, 07:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5224
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Im Inneren habe ich einfach ein Stück Stahldraht zu einem Rührer gebogen und mit dem Motor verbunden. Der Draht ist so geformt, dass er bis direkt über den Boden des Farbbechers reicht.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 23.07.2013, 07:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5224
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Abschließend nochmal mit Kabel.
Da ich mit Netzspannung arbeite ist der Schutzleiter wichtig. Dafür habe ich einfach einen Bananenstecker direkt an der Pistole befestigt, der die Verbindung Schutzleiter---Metall herstellt.

Wie gesagt, funktioniert bestens und hat mir selbst beim spritzen von dickflüssigen Holzlasuren schon treue Dienste geleistet. cool.gif

Gruß vom Schmied

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) 1 [2] 3  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter