Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> KR 50 Motor-Laufprobleme nach 10 km
gretel30
Geschrieben am: 04.05.2014, 14:49
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 20
Mitgliedsnummer.: 6171
Mitglied seit: 01.02.2013



Hallo KR 50 Tüfftler !

Nach einer 15 km Testfahrt hat sich noch ein Problem eingestellt ( natürlich schön mit 30 kmh ) -immer nach 10 km an der gleichen Stelle, eine etwas längere leichte Steigung- noch gut im 2 ten Gang zu schaffen mit etwas mehr Gas geben, fängt der Motor an zu muggern und zu rucken ,die Leistung ist weg,geht auch manchmal aus.Selbst nach einem kerzentausch nicht besser.Nadel ist in der Mitte eingehangen.

Ich muß noch bemerken, das vor dieser Steigung eine längere Bergabstrecke ist, welche ich bei laufenden Standgas im ausgekuppelten Gang hinunterrolle !

Könnte es vielleicht Schmutz im Vergaser sein, trotz Benzinfilter ?, wie schon gesagt, Motor ist generalüberholt und hat 100 km weg, Simmerringe vom Fachmann erneuert.
Ich weiß nicht weiter,gibt es vielleicht noch einen Tip ?

Mfg
gretel
PME-Mail
Top
essigurke
Geschrieben am: 04.05.2014, 16:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 337
Mitgliedsnummer.: 4404
Mitglied seit: 26.04.2011



Hallo,

könnte evtl. an zu wenig nachlaufendem Sprit oder zu niedrigem Spritniveau im Vergaser liegen - der KR50 scheint da empfindlich zu reagieren...
Was passiert denn, wenn Du im Moment des "Motormuggern" kurz das Gas ganz weg nimmst und dann wieder aufdrehst?

Bernd
PME-Mail
Top
gretel30
Geschrieben am: 05.05.2014, 19:58
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 20
Mitgliedsnummer.: 6171
Mitglied seit: 01.02.2013



Hallo Bernd !
Bewust habe ich nicht darauf geachtet, was nach dem gas wegnehmen passiert, ich teile es aber noch mal mit.
Nach heutiger Fahrt von 7 km klingelte unterwegs doch das telefon, ich hielt an ,stellte den Motor ab. Als es nach 5 min wieder weiter gehen sollte,sprang er einfach nicht wieder an, ich tauschte die Kerze, da kam er kurz und ging wieder aus. Nach 4-5 mal Kerze hin und her und viel antreten sprang er auf einmal an ,als wäre nichts gewesen,und machte bis nach haus die restl. paar km keine Probleme.

Der Tank ist das einzigste,was ich nicht voll in den Griff bekommen habe, er ist nicht der sauberste, mir fällt auch auf, das im Benzinschlauch immer eine 3- 4 cm lange Luftblase ist.

MfG
Jörg
PME-Mail
Top
Meister O
Geschrieben am: 06.05.2014, 07:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 671
Mitgliedsnummer.: 4727
Mitglied seit: 29.07.2011



Moin Jörg,

die Luftblase ist schon okay! Schau doch mal ob genügend Sprit durch läuft! Benzinschlach am Vegaser ab, Kanister drunter und Hahn auf! Es muß ein Strahl, etwa in der Stärke wie der Schlauch, durchlaufen!


--------------------
Grüße Frank
PME-Mail
Top
gretel30
Geschrieben am: 11.05.2014, 19:37
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 20
Mitgliedsnummer.: 6171
Mitglied seit: 01.02.2013



Hallo Frank, Benzin läuft genug raus.Habe mir auch neuen Spritt gemischt, der alte taugte nichts mehr. Leistung ist nun viel besser !
Mein Verdacht geht nun in Richtung Kerzen, habe mir neue besorgt, BERU Isolator 240 , eine ältere intakte 225 er noch dazu. Wenn der Motor heiß ist und wieder muckert ( an leichten Steigungen ), tausche ich die Kerze und er läuft wieder seine 3 km bis die kerze wieder heiß ist, dann tausche ich wieder zurück usw.. Mit einer 260 er komme ich gar nicht weit. Der Funke ist bei erhitzter kerze auch nicht mehr so schön blau und knackig.
Wüstet ihr noch einen Tip ?

Viele Grüße
Jörg
PME-Mail
Top
hsllacky
Geschrieben am: 11.05.2014, 20:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1640
Mitgliedsnummer.: 3240
Mitglied seit: 25.03.2010



Hallo Jörg, in den KR50 gehört nur die 225er Kerze. Zündprobleme bei warmem Motor deuten auf eine defekte Zündspule hin. hmm.gif


--------------------
Gruß Ronny

KR50 Bj.62 hammerschlagblau klick
SR4-1K Spatz Bj.65 Dreiradumbau klick
TS 150 Bj. 75 blau klick
SR2E hammerschlagblau klick
MZ RT 125/3 Bj.62
PME-Mail
Top
Falk89
Geschrieben am: 12.05.2014, 22:02
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 34
Mitgliedsnummer.: 5884
Mitglied seit: 01.10.2012



Hallo. Also bei meiner Schwalbe allerdings eine KR 51 mit Vape Zündung hatte ich ein ähnliches Problem. Mit einer neuen Kerze ist die ein paar Kilometer problemlos gelaufen und dann auf einmal abgeturt und hat kein Gas mehr angenommen bzw. nur noch rumgestottert. Die hatte sich dann zum regelrechten Kerzenfresser gewandelt.
Gelöst hatte ich das Problem nach langer suche mit einer neuen Zündspule wie auch hsllacky schon sagte. Probier es doch mal aus und reinige dabei gleich mal die Kontaktstellen.
Viel Erfolg noch


--------------------
2x S51/1 C1 Restauriert
KR 51/2 mit MHM Winterschwalle
KR 51/2 Neu Auf-Umgebaut
RT 125/3 fast fertig Restauriert
AWO T Bj. 55 neue Baustelle
KTM SMC 690
Pit Bike 125
PME-Mail
Top
gretel30
Geschrieben am: 18.05.2014, 12:14
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 20
Mitgliedsnummer.: 6171
Mitglied seit: 01.02.2013



Hallo, ist doch alles neu, Der Motor ist völlig neu überholt, hat erst 120 km weg !
Viele Grüße
jörg
PME-Mail
Top
zbül
Geschrieben am: 18.05.2014, 17:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 222
Mitgliedsnummer.: 4670
Mitglied seit: 08.07.2011



Hallo,

überprüfe mal die Durchführung des Zündkabels am Motorgehäuse.
Dort schlagen sie gerne durch bei Erwärmung.
Loch im Tankdeckel offen?
Auch hsllachy hat recht. Die Spulen setzen bei Erwärmung oft aus.
Ist Fahrzeug wieder kalt, läuft alles wieder. Das dauernde Kerzen
wechseln spricht eigentlich dafür.


--------------------
Freundliche Grüße

Zbül



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat!
PME-Mail
Top
gretel30
Geschrieben am: 20.05.2014, 20:12
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 20
Mitgliedsnummer.: 6171
Mitglied seit: 01.02.2013



Hallo, meint ihr, die Spulen müssen wieder raus, nach nur 120 km.Ich werde am wo-ende den kondensator tauschen, dieser ist auch erst voriges jahr neu reingekommen,auserdem mal die Benzinnuckelflasche anschliessen.Der Mopedwerkstattfritze,der mir voriges Jahr den motor überholt hat,sagt, die Zündspule ( da innenliegend ) würde bei diesen Motoren bei Hitze kurzschliessen und daraufhin keinen guten Funken mehr liefern. Deshalb wäre immer ein Kerzenwechsel notwendig ! Damit müsste man sich bei diesen Motoren abfinden. So meint ER . Ich kann mich aber damit nicht abfinden und suche deshalb immer den Kontakt zu Euch, Euer Rat ist mir lieber . Mein Vater ist in den 70 er Jahren fast jede Woche störungsfrei von dresden 95 km ins Erzgebirge mit dem Essi gefahren.

Tankdeckel habe ich doch den org. anonymen, der hat doch kein Loch, oder ?
Kerzen habe ich schon alles ausbrobiert, sogar auf anraten meines Monteurs,----ihr werdet lachen oder schimpfen - eine 280 er, sie hat an einem Tag meine 8 km Teststrecke mit Bravour bestanden, 2 Tage später kam ich damit nicht mal 20 m aus dem Hof raus,seitdem funkt sie nicht mehr. Bin nun wieder bei den üblichen kerzen angekommen. zum teil Isollat/Beru und ein franz. Hersteller.

Viele Grüße in Dankbarkeit für Tipps
Jörg
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter