Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Neues Moped oder in das alte Investieren?, Ich brauche Hilfe bei der Entscheidung .
graubey
Geschrieben am: 21.05.2014, 08:54
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1
Mitgliedsnummer.: 7378
Mitglied seit: 21.05.2014



Hallo Leute, Ich hoffe ich bin im richtigen Forum gelandet.. Und zwar überlege ich mein Moped zu verkaufen und ein neues zu kaufen. (Habe mir auf Ebay Kleinanzeigen schon ein schönes schwarzes und Generalüberholung ausgesucht.wir verhandeln noch über den Preis und sind bei 800€ angelangt). Der Grund ist dass bei meinem Moped vieles nicht in Ordnung ist. Die Elektrik ist irgendwie durcheinander und lässt meine Lampen immer durchbrennen, der Kolben rasselt , eine neue Zündung müsste rein und Vergaser ist auch nicht ganz in Ordnung. Neu lackiert werden müsste auch noch. Ein Kumpel meint dass es Schwachsinn wäre ein nicht funktionierendes zu verkaufen um ein neues zu kaufen mit dem man früher oder später auch Probleme haben wird. Er meinte ich könnte das Ding einfach zum ZT oder RZT schaffen und die reparieren das. Außerdem habe ich vor ein paar Wochen einen 60/2 bestellen lassen anstatt den Kolben schleifen zu lassen. Meine Frage jetzt l: Mit welchen Kosten muss ich rechnen wenn ich das Moped überholen lasse? Sprich: Den 60/2 er professionell einbauen und die ganzen Teile einrichten lassen , neue Zündung (Vape?), neuer Vergaser, neu lackieren lassen (schwarz *-*) und eventuell noch einen Resonanzauspuff für mehr Leistung und dann natürlich noch die Aufwandsentschädigung für die Arbeiten. Oder wäre es Aufwands und Kostensparender mein altes für 600 zu verkaufen und für 700-800€ das neue, Generalüberholte Moped zu kaufen ?Wäre für jede Antwort dankbar!
PME-Mail
Top
Jansen83
Geschrieben am: 21.05.2014, 10:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1099
Mitgliedsnummer.: 745
Mitglied seit: 01.08.2007



Das Problem ist einfach, dass man oftmals nicht weiß was und in welcher Qualität ein fremdes Moped regeneriert/ neu aufgebaut wurde. Oftmals entpuppen sich die wahren Probleme erst später.
Persönlich würde ich nie von einem Hobbybastler den ich nicht kenne ein solches Moped kaufen.
Gerade bei Simson lässt sich mit etwas Elan und Mut vieles alleine reparieren. Was sowas kostest, wenn man es machen lässt kann man natürlich nicht pauschalisieren. Hängt vom Umfang und dem notwendigen Aufwand ab.
Zeig doch einfach ein paar Bilder deines Gefährts, damit man sich nen besseren Eindruck verschaffen kann. Im übrigen laufen gut eingestellte 50er originale Motoren meist besser als die 60er.
Zudem erlischt die Betriebserlaubnis und der Versicherungsschutz mit solch Umbauten. wink.gif


--------------------
It´s a Zony!
PME-MailICQ
Top
Schwalbe96
Geschrieben am: 21.05.2014, 12:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 235
Mitgliedsnummer.: 6164
Mitglied seit: 29.01.2013



Ich sag dir wenn du wirklich ein funktionierendes Moped willst bei dem du dich dann wie in deiner eigenen Hosentasche auskennst dann such dir jemand der dir für n kasten Bier bei der Restauration hilft. mach es einfach selber weil nur so kennst und lernst du die Macken und zicken eines Mopeds kennen. Ich an deiner Stelle würde es also selber restaurieren, aber ist ja deine Entscheidung biggrin.gif Is übrigens glaube ich auch kostengünstiger als es zu rzt zu geben...Und nebenbei ein zylinder/kolben umbau/einbau is nicht so schwer das kann man auch ganz gut als laie hinbekommen biggrin.gif

Grüsse Fionn


--------------------
Cafe Racer im Umbau :D Grüsse Fionn
PME-Mail
Top
Fahrrad-Wahn
Geschrieben am: 22.05.2014, 16:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 457
Mitgliedsnummer.: 5518
Mitglied seit: 27.05.2012



Ein 60/2-Zylinder bringt mehr Frust als Spaß. Selbst ein Nachbau-50/2-Zylinder hat mehr Durchzug als der 60er. Ok, 60er haben mehr Endgeschwindigkeit - aber die muss man auch erstmal erreichen.. und mit Gegenwind oder bergauf wird das nichts.
Ich schließe mich Fionn an und rate dir, dein altes Moped zu behalten und selbst aufzubauen. Du wirst kein Moped finden, mit dem du nie Probleme hast - egal wer es wie fachmännisch restauriert hat. Irgendwas ist immer mal.
Selbst wenn du keinen kennst, der dir bei den Reparaturen helfen kann, bietet dieses Forum/Google genügend Hilfestellungen und Anleitungen.


--------------------
... sagt Hannes!

Ich bin nur ein Mann, doch auch ich hab Gefühle.
Ich gebe gern zu, es sind nicht so viele.
Wenn ich durchzählen müsste: es sind ungefähr 3
aber Wut und Hass sind dabei!


75er KR 51/1 K
79er S 50 B 1 (Fragment)
85er S 51 B 1-4 (NVA Umbau)
92er Honda CB seven fifty (rollende Restauration)
div. Fahrräder von Möve, Mifa, Diamant, NSU
http://fahrrad-wahn.de.tl/Start.htm
PME-MailWebseite
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter