Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> hinterer Blinker - geht, geht nicht :)
travelflo
Geschrieben am: 10.06.2014, 16:32
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 40
Mitgliedsnummer.: 5889
Mitglied seit: 02.10.2012



Hallo,

seit der Winterpause plagt meine S51 ein Problem mit den beiden hinteren Blinkern.

Manchmal blinken sie, manchmal blinken sie nicht, wie eine Art Wackelkontakt der beide Blinker betrifft. Die vorderen Blinker funktionieren perfekt.

Ich habe nun bei der Fehlersuche folgendes Verhalten einmal festetellen können: Nach aktivieren des Blinkers ging der hinter Blinker erst nicht, nach 2 Sekunden fing er leicht an zu glimmen und kurze Zeit später blinkte er dann. Ich habe generell den Eindruck, das nach längerem Nicht-Blinken die hinteren Blinker einige Sekunden brauchen, bis sie zu blinken anfangen.

Ich habe den Eindruck, dass es eine Art Widerstand gibt, der erstmal überwunden oder aufgeladen werden muss, was kann das sein?

Gruß, Florian
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 11.06.2014, 16:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Zieh mal alle Kabel ab, die irgend etwas mit der Elektrik für die Blinker zu tun haben und dann mach mit einer Messingbürste die Kontakte, Kontaktfähnchen und Kabelstecker richtig blank, auch am Sicherungsbrett und an der Verteilerleiste.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
domdey
Geschrieben am: 11.06.2014, 22:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Was !? Blinker geht; geht nicht ???

Dann ist doch alles perfekt ! thumbsup.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Fahrrad-Wahn
Geschrieben am: 12.06.2014, 10:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 457
Mitgliedsnummer.: 5518
Mitglied seit: 27.05.2012



QUOTE (domdey @ 11.06.2014, 23:01)
Was !? Blinker geht; geht nicht ???

Dann ist doch alles perfekt ! thumbsup.gif

laugh.gif

Zusätzlich zu den Tipps vom Unhold könntest du nachsehen, ob die besagten Kabel außen versifft sind und sie abwischen.


--------------------
... sagt Hannes!

Ich bin nur ein Mann, doch auch ich hab Gefühle.
Ich gebe gern zu, es sind nicht so viele.
Wenn ich durchzählen müsste: es sind ungefähr 3
aber Wut und Hass sind dabei!


75er KR 51/1 K
79er S 50 B 1 (Fragment)
85er S 51 B 1-4 (NVA Umbau)
92er Honda CB seven fifty (rollende Restauration)
div. Fahrräder von Möve, Mifa, Diamant, NSU
http://fahrrad-wahn.de.tl/Start.htm
PME-MailWebseite
Top
travelflo
Geschrieben am: 12.06.2014, 11:24
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 40
Mitgliedsnummer.: 5889
Mitglied seit: 02.10.2012



Die Kontakte hatte ich bereits alle schon gereinigt und mit so einer Kontaktpaste versehen.

Ich habe nun aber dennoch das Problem weiter eingrenzen können. Wenn die hinteren Blinker mal wieder nicht gehen (in ca. der Hälfte aller Fälle) und ich dann an der Blinkerhalterung etwas biege (nach oben oder unten) so funktioniert er dann.

Ich habe leider nicht soviel Wissen über die Elektrik und auch aus den Schaltplänen werde ich nicht wirklich schlau. Aber das Problem hat mit der hinteren Blinkerhalterung zu tun (diese Metallstäbe, an denen die Blinklichter befestigt sind).

Kann es vllt irgendwas mit der elektrischen Masse zu tun haben? Gibt es an der Hälterung einen elektrischen Kontakt oder eine Kurzschlussmöglichkeit?

Danke für eure Antworten..!

Florian
PME-Mail
Top
Fahrrad-Wahn
Geschrieben am: 12.06.2014, 11:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 457
Mitgliedsnummer.: 5518
Mitglied seit: 27.05.2012



Hast du den Massepunkt am Blinkerträger auch schon gereinigt? Ist dein Blinkerträger vielleicht lackiert und wenn du daran wackelst, reibt sich der Lack weg und Metall trifft auf Metall?


--------------------
... sagt Hannes!

Ich bin nur ein Mann, doch auch ich hab Gefühle.
Ich gebe gern zu, es sind nicht so viele.
Wenn ich durchzählen müsste: es sind ungefähr 3
aber Wut und Hass sind dabei!


75er KR 51/1 K
79er S 50 B 1 (Fragment)
85er S 51 B 1-4 (NVA Umbau)
92er Honda CB seven fifty (rollende Restauration)
div. Fahrräder von Möve, Mifa, Diamant, NSU
http://fahrrad-wahn.de.tl/Start.htm
PME-MailWebseite
Top
travelflo
Geschrieben am: 16.06.2014, 13:08
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 40
Mitgliedsnummer.: 5889
Mitglied seit: 02.10.2012



Ich habe das Moped gerade an einem Ort, wo ich kein Werkzeug habe. Meine Sichtprüfung ergab aber keine sichtbaren Mängel. Sobald ich Werkzeug da habe werde ich die Blinkanalge hinten einmal auseinander nehmen und alle Kontakte überholen.

@Fahrrad-Wahn: Wo befindet sich der Massepunkt? Ist das nicht einfach der Punkt, an dem die Blinkhalterung an den Rahmen geschraubt ist? Lackiert habe ich nichts, die Blinkerhalterung ist verchromt.

Wenn ich den einen hinteren Blinker etwas nach unten oder oben drehe gehts für einen kurzen Moment, ebenso wenn ich den Blinker etwas nach hinten oder vorne drücke, doch nach ein paar Meter fahren geht er dann wieder nicht mehr, von daher gehe ich nun stark davon aus, dass der lose Kontakt im hinteren linken Blinker ist, komischer Weise hat aber der rechte hintere Blinker seitdem auch ab und zu Aussetzer, aber viel seltener als beim linken.
PME-Mail
Top
rokaluwe
Geschrieben am: 16.06.2014, 21:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 102
Mitgliedsnummer.: 7056
Mitglied seit: 05.01.2014



Hallo,

der Massepunkt geht eigentlich als Kabel mit Ringöse bis an die Rücklichthalterung und wird dort mit dem Rücklicht und der Blinkerhalterung verschraubt. Wenn es an der Masse liegt, dann dort die Stelle wo die Ringöse liegt und die Schraube säubern. Im Blinker sind die Kabel unter einer Blechfeder eingesteckt. Dort ist bestimmt Korrosion oder die Feder müde. Wenn du am Blinker drehst / wackelst gibt das dann die Aussetzer. Mache die Kontaktstellen und die Kabelenden sauber sauber und dann mit Polfett einfetten dann sollte das wieder funktionieren.

MfG Uwe
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 18.05.2015, 12:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Ich habe mal 'ne Frage zum Polfett bzw. zu dessen richtiger Handhabung. wink.gif
Schmiert man Polfett auf die blankgeputzten Kontakte, bevor man diese zusammensteckt bzw. -schraubt, damit alles irgendwie besser leitet, ist das Fett also quasi selbst elektrisch leitend und verbessert dadurch die Verbindung?
_uhm.gif Oder verschlechtere ich damit etwa die Leitfähigkeit der Kontakte, wenn das Polfett nicht leitet und dann zwischen den Kontakten rumschmiert und den Stromfluß blockiert?

Oder verbindet man erst die Kontakte und schmiert hinterher nur von außen Polfett um diese Verbindung drum herum, um alles nach außen hin abzudichten und die bestehende Verbindung so nicht korrodieren kann. hmm.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Wombat45
Geschrieben am: 18.05.2015, 16:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4606
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Das Polfett kommt bei der Batterie zuerst auf die Kontakte und dann die Batterieanschlüsse ( Plus und Minus ) drauf.


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 21.05.2015, 12:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Ich wollte die vorher blankgeputzten Kontaktfähnchen aller Steckkontakte am Zündschloß, Verteilerleiste, Sicherungsbrett sowie die Kontaktstellen in den Blinkern damit ordentlich vollsauen. Deshalb die Frage, ob das Polfett auf bzw. zwischen die Kontakte muß, oder halt eben nur außen drum rum. hmm.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Raphael
Geschrieben am: 21.05.2015, 13:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Fett ist ja nichts anderes als verseiftes Öl , dürfte damit also eigentlich nichtleitend sein. Deshalb würde ich es erst nach dem aufstecken der Kontakte anwenden.

Gruss,
Raffi


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Quax
Geschrieben am: 21.05.2015, 16:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 145
Mitgliedsnummer.: 6662
Mitglied seit: 21.07.2013



Hallo,

Wikipedia sagt:
Polfett ist elektrisch nicht leitend. Bei sachgerechtem Anziehen der Polklemmen ist der Klemmendruck ausreichend, die Fettschicht zu verdrängen und somit gasdicht direkt metallischen Kontakt zu gewährleisten.
Zweckmäßig ist es, vor dem Aufbringen von Polfett alle Kontaktflächen mechanisch von Oxiden zu befreien, somit metallisch blank zu machen.

mfg Gert
PM
Top
docralle
Geschrieben am: 21.05.2015, 19:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5596
Mitgliedsnummer.: 3883
Mitglied seit: 01.10.2010



Also mit Fett versorgte Kontakte korodieren nicht mehr so schnell. Merke: Wo Fett und Dreck drann ist, kommt kein Rost drann. Sagt mein Vater immerwieder. Eigentlich wird das nur versiegelt. Im Rücklichtkabel geht ein Brauner Draht vom Massepunkt im Herzkasten zum Rücklicht Klemme 31. An dieser geht ein Blech zur rechten Befestigungsschraube. Wenn es dir zu unsicher ist, ziehe zwei neue Braune Drähte von den Blinkern in die BSL. Braun/schwarz ist dein Stoplichtkontakt-Draht. Nicht verwechseln. Orginal ist des so mistig gemacht worden.


--------------------
Geduld ist etwas, was einem weiterbringt.

1986-2016 Der Roller wird 30
Mein Fuhrpark:

SR 50 CE (neues Projekt)

Meine 51er

1 Mifa Universal (510); 1 Mifa Klappi (904) und 2 schöne Diamantfahräder....


Gruß Ralle
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 26.05.2015, 16:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



So, ich hab jetzt sämtliche Kontaktfähnchen am Moped mit ganz feinem Sandpapier blank gemacht, alle dünn mit Polfett versehen und sämtliche Kabelstecker mit der Zange soweit zusammen gedrückt, so dass sie sich nur recht straff aufstecken ließen. Auch die Batteriepole wurden gesäubert und allseitig gefettet.
Die Kontakte funktionieren nun alle prima, Hupe hupt und Blinker blinken, wie seit Jahren nicht mehr. biggrin.gif
Das aufgetragene Polfett wird also tatsächlich durch später straff montierte Kontaktverbindungen verdrängt.
Danke Quax. smile.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter