Headerlogo Forum


Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Ausfall Habicht auf Suhlfahrt, -Fehlersuche-
klaus30
Geschrieben am: 06.07.2014, 12:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1863
Mitgliedsnummer.: 4410
Mitglied seit: 27.04.2011



Hallöchen Forum,

wie bereits einige mitbekommen haben, sollte es gestern unter anderem mit meinem 74er Habicht nach Suhl zum 50 Jahre Schwalbe-Treffen gehen und danach zum Vogelfrei, aber dazu kam es leider nicht. Der Habicht hat seit seiner Renovierung knapp 3500km runter, bis auf eine verstopfte HD war bis dahin nie was, der lief immer super. Deswegen dachte auch keiner, dass er gestern schlapp machen könnte.. sad.gif

Also prinzipiell ist erstmal alles nach Werkszustand, 6V-Unterbrecher 16N1-6 Vergaser mit passenden Düsen etc.

Gestern trat dann folgendes Problem auf:

Mit zunehmender Fahrt (also auch immer wärmerer Motor) hatte der Habicht immermal Aussetzer, wenn man das Gas nur gering betätigte waren keine, aber gerade an Bergen kamen sie immer wieder vor. Also ersten Stop gemacht und mal die Zündkerze ausgetauscht gegen eine originale DDR-Isolator Spezial ZM 14-260. Die Angelegenheit ging keine 5km gut, dann fing das gleiche Spiel von vorne an.. Wir wollten aber weiter fahren, jedoch wurde das Problem immer stärker. Etwa 15km später war dann zweiter Stop und der Beru 1kOhm Kerzenstecker musste einem mitgenommenen 1kOhm Bosch Kerzenstecker weichen. Weil wir den Spaß nicht nochmal haben wollten, ging es also dort erstmal probehalber den Fahrradweg entlang, Kerze sah gut aus und musste aufgrund der kurzen Strecke auch nicht gereinigt werden. Da klappte alles und es ging weiter, leider nicht lange. Die Aussetzer wurden richtig extrem, berg runter zu setzte er bei 65-70 km/h mehrfach richtig aus, also bin ich mit gezogener Kupplung runtergerollt und habe immermal nen Gasschub gegeben, damit er nicht ausgeht bzw weiter geschmiert wird. Dabei kam es zu einer dicken Fehlzündung, Moritz war direkt hinter mir, ich habe das garnicht so recht gemerkt ph34r.gif .

Also in der nächsten Ortschaft raus, abstellen und Werkzeug raus.. Einmal Kondensator gewechselt, weil der unser erster möglicher Übeltäter sein könnte. Also gewechselt, dabei im Vergaser einfach mal mit die HD und Leerlaufdüse gereinigt. Unterbrecherkontakte im OT auf 0,4mm eingestellt und Zündung erstmal wieder rein. Leider habe ich beim Einbau geschlampt und das Polrad war nur locker angezogen.. also knallte es uns den Halbmond auf der Kurbelwelle durch. Nach ner dreiviertel Stunde warten hatten unsere beiden Mitfahrer dann einen Zweitkondensator (falls ein anderes Moped schlapp machen sollte) und den Halbmond mit also kam alles wieder zusammen - Probefahrt verlief gut, also wurde freudestrahlend weitergefahren. Freude kam zu früh, es ging nach paar Kilometern alles von vorne los!

In ner Ortschaft angehalten, verzweifelt andere Kerze probiert und gemerkt, dass kein Funke mehr kam. Also aus nem anderen Moped die baugleiche 12V Zündspule reingehangen - Funke da! Ein freundlicher Mann aus dem Dorf sah uns und opferte seine Mittagsruhe, danke nochmal tongue.gif
Er zerpflückte seinen Tümmlermotor und wir tauschten also im Habicht die Zündspule aus, schließlich war sie ja nur probeweise aus einem anderen Moped entliehen. Die ganze Geschichte wollte nicht so recht gehen, bereits auf den 200m Probefahrt kamen die Aussetzer wieder..

Nachfolgend wurde dann folgendes dort gewechselt:

-Unterbrecher MZA (eingestellt) und Schmierfilz usw geschmiert
-Zündkabel getauscht, Anschlüsse Zündspule überprüft
-Zündung vom Zündschloss abgehangen
-Leitungsverbinderkontakte auf festen Sitz überprüft
-innere Zündspule auf der Grundplatte mit der aus dem Tümmlermotor getauscht

Da wollte er im Endeffekt nichtmehr anspringen beziehungsweise immer nur 1-2 Sekunden, dann ging er einfach aus. Funke kam außerhalb wirklich gut, nach paar mal kicken war die Kerze aber nass. Zündung wurde danach nochmal vom ZZP her grob eingestellt, nach mehreren Startversuchen ging er durch anschieben irgendwann mal an und lief wirklich gut, klang gesund und hatte auch keine Aussetzer in den 2-3 Minuten probefahren! Wir hatten alle die Faxen dicke und haben dann beschlossen, wenn noch einmal ne Macke kommt drehen wir um, da waren wir etwa auf der Hälfte der Strecke und hingen unserem gedachten Zeitplan schon 3h nach. Angezogen, startklar gemacht - Habicht geht nicht an! _uhm.gif
Mehrmals angeschoben, als er dann endlich ansprang und sofort wieder aussetzend lief kam die Ansage - "Heme Leute, das hat keinen Zweck!" Moritz saß da gerade drauf, also fuhr er rückzu so weit es ging, wir kamen bis ungefährt 15km vor Zwickau (aus westlicher Richtung gesehen, also bestimmt 50km. Dort ging nichts mehr.. NGK Kerzenstecker nochmal verbaut, da uns einfiel, so einer war noch im Herzkasten nes Mopeds, Unterbrecher angesehen - der öffnete fast garnicht mehr! Also wieder neu eingestellt aber es war absolut tote Hose.. im Endeffekt haben wir den Habicht per Hänger holen lassen cry.gif

Suhl ist also für uns abgehakt gewesen dry.gif sad.gif




Jetzt die Frage der Fragen - er steht hier, und nun? _uhm.gif
Ich werde mir die Geschichte morgen oder übermorgen nochmal direkt ansehen, aber so richtig eine Idee habe ich auch nicht, außer nochmal nen anderen Kondensator zu probieren und nen anderen Unterbrecher. Übrigens haben wir auch immer geschaut, ob Funken am Unterbrecher überspringen, war aber immer eine Fehlanzeige, passierte also nicht. Jeweils wurde auch der richtige Kontaktabstand der Zündkerze auf 0,4mm eingestellt.


Schöne Grüße vom Klaus


--------------------
Schöne Grüße aus Mittelsachsen!
___________________________________________________________

E = MZ²

AKTUELL AUF SPERBER SUCHE - BITTE PER PN MELDEN!
PM
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 06.07.2014, 13:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13554
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Hallo Klaus, schöne Sch**** die hier passiert ist.

Naja aber sowas kommt vor.

Der Vergaser sollte aber normal ein 16N1-6 sein und kein -8.

Ich würde die außen liegende Zündspule mal tauschen, denn das klingt mir nach einem Wärmeproblem.

Unterbrecher würde ich mal einen neuen originalen verbauen und dann nochmal probieren.

Woher kommst du genau Klaus?

Gruß Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
klaus30
Geschrieben am: 06.07.2014, 15:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1863
Mitgliedsnummer.: 4410
Mitglied seit: 27.04.2011



Der Vergaser, also der 16N1:6 ist auch drin. Ich habe gerade noch eine S50 B2 dastehen, da habe ich das gerade verwechselt.
Ich komme knapp 15km östlich von Chemnitz smile.gif


--------------------
Schöne Grüße aus Mittelsachsen!
___________________________________________________________

E = MZ²

AKTUELL AUF SPERBER SUCHE - BITTE PER PN MELDEN!
PM
Top
domdey
Geschrieben am: 07.07.2014, 14:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Es ist ganz klar ein Unterbrecher-Problem ! wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 07.07.2014, 16:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Ja richtig, das ist der ganz klassische Lehrbuchspaß mit der Unterbrecherzündung: Die alten Primär- und Hochspannungs-Zündspulen werden mit der Zeit schwach und fallen mit zunehmender Erwärmung aus, die Neuware Unterbrecher ist ein Lotteriespiel, und dass es einen Schmierfilz gibt, den man schmieren muss, weiß auch kaum mehr jemand.

Gute Besserung!

Peter


--------------------
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 07.07.2014, 17:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Neuware Unterbrecher sind eigentlich kein Lotteriespiel, sondern eine einzige Katastrophe ! Einen Unterbrecher für 2,50 € einbauen, und man erlebt Abenteuer am laufenden Band . tongue.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
klaus30
Geschrieben am: 07.07.2014, 18:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1863
Mitgliedsnummer.: 4410
Mitglied seit: 27.04.2011



Gut ich organisiere mir einen neuen originalen Unterbrecher wink.gif

Die externe Zündspule tausche ich auch mit aus, ich habe eh noch eine rum liegen.


Hoffen wir, dass die Aktion erfolgsversprechend ist! unsure.gif


--------------------
Schöne Grüße aus Mittelsachsen!
___________________________________________________________

E = MZ²

AKTUELL AUF SPERBER SUCHE - BITTE PER PN MELDEN!
PM
Top
domdey
Geschrieben am: 07.07.2014, 19:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Nicht vergessen, die Hebellagerung, sowie die Anlaufnase des Unterbrecherhebels mit Pol- und Kontaktfett zu schmieren ! Oder du nimmst dieses Dosierfläschchen Unterbrecher-Öl von Addinol . thumbsup.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
klaus30
Geschrieben am: 07.07.2014, 19:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1863
Mitgliedsnummer.: 4410
Mitglied seit: 27.04.2011



So siehts aus, Originalunterbrecher sind besorgt wink.gif


--------------------
Schöne Grüße aus Mittelsachsen!
___________________________________________________________

E = MZ²

AKTUELL AUF SPERBER SUCHE - BITTE PER PN MELDEN!
PM
Top
Unhold
Geschrieben am: 08.07.2014, 16:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Die außenliegende Zündspüle hat er doch aber schonmal probeweise getauscht mit der von Opas Tümmler. Die ist es also doch wohl eher nicht.

Meine jahrtausendelange Erfahrung als Prophet und Wahrsager bezeigt mir, da andere Teile hier ja auch schon getauscht wurden, dass hier die innenliegende Zündspule der SLPZ am Arsch ist, wo es möglicherweise einen Windungsschluß gibt oder sich der Wickeldraht irgendwo gelöst oder einen Ermüdungsbruch hat und nun nur noch sporadischen Kontakt bekommt, was dann für zwei drei Zündungen reicht und dann ist er wieder lose.

Deshalb mein Rat:
Löte unten in der Lichtmaschine die Primärspule komplett raus und eine neue bzw. eine funktionierende gebrauchte Spule aus einer anderen SLPZ dort rein. Das ist nur ein Draht der ab- und wieder angelötet werden muß. smile.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
domdey
Geschrieben am: 08.07.2014, 17:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Da kann er probehalber erst mal den Anschluss 1 an der 12V-Zündspule freilegen und eine Prüflampe an die "1" und an Motor-Masse schliessen . Bei eingeschalteter Zündung den Kicker mehrfach trampeln . Wenn die Lampe flackert oder regelmässig leuchtet, ist alles in Butter . Wenn nicht, Primärwicklung mit Nummer 8307.3-110 an Land ziehen, einbauen und verlöten . wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
klaus30
Geschrieben am: 08.07.2014, 19:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1863
Mitgliedsnummer.: 4410
Mitglied seit: 27.04.2011



Vielen Dank für die Tipps thumbsup.gif

Ich denke mal, morgen bekomme ich die Unterbrecher. Da kann ich dann nochmal alles rausbauen, Unterbrecher schön rein und einstellen. Danach wechsel ich die außenliegende Zündpsule (vielleicht hat ja die Tümmlerspule auch ne Macke). Demnach kann ich dann gleich domdey's Prüfmethode nehmen.
Wenn es dann nicht geht, sollte der Übertäter ja wirklich die Primärspule sein wink.gif


--------------------
Schöne Grüße aus Mittelsachsen!
___________________________________________________________

E = MZ²

AKTUELL AUF SPERBER SUCHE - BITTE PER PN MELDEN!
PM
Top
ts150
Geschrieben am: 08.07.2014, 20:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 275
Mitgliedsnummer.: 6661
Mitglied seit: 21.07.2013



Hi ich wil jetzt ja nicht unken aber das hört sich nach der Primärspule an, ich kann das auch Begründen .Als ich noch bei Simson gearbeitet hab hatten wir des öffteren solche Fälle allerdings ,auch mit den innen liegenden Zündspulen .Wenn die Spulen sich Erwärmen und die Versiegelung schon älter ist schlagen die über die Anker durch, die folge Zündaussetzer das kann so weit gehen bis nix mehr geht .
Kühlt der Motor wieder ab geht es wieder für ein paar KM .Wenn das so sein sollte schau das du ein Original Teil bekommst ich halte nix von den Nachbau Teilen .


--------------------

Meine Möps.MZ ES 150 Bau 1970, MZ TS 150 Bau 1982, Mz ETZ 250 Bau 1982. MZ TS 125 Bau 1975.


MZ Enduro Weltmeister 1985 1987.
Sechsfacher Six Day Sieger.1963.1964.1965.1966.1967.1969
Neunfacher Europameister.
PME-MailWebseite
Top
klaus30
Geschrieben am: 08.07.2014, 21:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1863
Mitgliedsnummer.: 4410
Mitglied seit: 27.04.2011



Da habe ich jetzt nochmal eine Frage:

Apropos Primärspule, domdey schrieb ja, ich brauche die 8307.3-110 (also Grundvariante 8307.3, die 110 steht ja nur für das Bauteil Primärspule).

Nun habe ich folgende Variante gefunden:

Primärspule 8307.3-110/1 "Made in Germany"

Gibt es irgendwo noch DDR-Spulen oder kann man diese "Made in Germany" nehmen? Am liebsten wäre mir natürlich alte Lagerware! Wenn jemand einen Verkäufer kennt würde ich mich über Kontankvermittlung sehr freuen smile.gif




--------------------
Schöne Grüße aus Mittelsachsen!
___________________________________________________________

E = MZ²

AKTUELL AUF SPERBER SUCHE - BITTE PER PN MELDEN!
PM
Top
domdey
Geschrieben am: 09.07.2014, 00:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Ist doch 'ne Zwotec ! Was willst du mehr !? thumbsup.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) [1] 2 3  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter