Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Doppelaufbau SR2E 61/64(69)
Alex75
Geschrieben am: 21.07.2014, 17:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 77
Mitgliedsnummer.: 7368
Mitglied seit: 16.05.2014



Hallo Gemeinde,

ich bin gerade dabei, meine beiden SR2E-Erbstücke wieder auf die Straße zu bringen. Dabei kamen diese beiden Federelemente für das Hinterrad zu Tage. Auffallend ist (neben den falschen Schrauben schwingenseitig des roten 64ers) meiner Meinung nach vor allem die obere Blechkappe des maroon/rostfarbigen 61er. Sollte diese nicht auf ihrer Oberseite eine Vertiefung aufweisen, in welche der Aluminium-Lagerblock bis zu der kleinen Stufe hineinragt? Ich vermute fast, hier handelt es sich eigentlich um eine Kappe der letzten Ausführung. hmm.gif

Was meint Ihr? Das ist doch nicht richtig, oder? _uhm.gif


LG,
Alex

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße,
Alex


SR2E Bj. 61 maron (im Aufbau)
SR2E Bj. 64 beige mit E-Rahmen 69 (im Aufbau)
PME-Mail
Top
Wombat45
Geschrieben am: 21.07.2014, 18:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4606
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Hallo Alex

Du bräuchtest den hier wie du schon vermutet hast:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
Alex75
Geschrieben am: 21.07.2014, 19:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 77
Mitgliedsnummer.: 7368
Mitglied seit: 16.05.2014



Alles klar, danke! smile.gif

EDIT:

ich hätte da gleich eine weitere Frage:

die beiden Federkästen sind (obwohl beide vom Typ "Langohr" wink.gif ) auch unterschiedlich, der umgebördelte Rand ist beim älteren auch im Bereich der Ohren durchgehend, beim neueren ist wird er im Bereich der Ohren extrem flach. Ich dachte erst, das ist darauf zurückzuführen, dass er dort schon ganz schön angeknabbert ist, nun sehe ich im Netz jedoch beide Ausführungen. Ist da was bekannt ob die letzten SR2E diese flache Version besaßen? _uhm.gif

LG
Alex

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße,
Alex


SR2E Bj. 61 maron (im Aufbau)
SR2E Bj. 64 beige mit E-Rahmen 69 (im Aufbau)
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 21.07.2014, 20:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7337
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Hi Alex,
sieht eher aus wie nachbearbeitet oder? Ich kenne eigentlich nur eine Variante.


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Alex75
Geschrieben am: 21.07.2014, 20:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 77
Mitgliedsnummer.: 7368
Mitglied seit: 16.05.2014



Ja, das dachte ich eigentlich auch.

Bis ich dann das hier gesehen hatte: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-an...7846?ref=search

Kann es sein, dass dies am 69er Austauschrahmen liegt? Mein 64er hat 1975 einen 69er Rahmen bekommen. Aber ich denke ich werde mir einen mit durchgehender Bördelung besorgen. Meiner ist da eh ausgefranst (was eben durchaus diese Nachbearbeitung sein kann).

Danke und LG!


--------------------
Viele Grüße,
Alex


SR2E Bj. 61 maron (im Aufbau)
SR2E Bj. 64 beige mit E-Rahmen 69 (im Aufbau)
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 22.07.2014, 06:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7337
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Es gab ja an dieser Stelle immer Probleme. Die Federung konnte dort an den Ausbuchtungen durchaus anecken. Dort sieht man daher oft Schrammen am Blech. Das könnte auch dazu geführt haben, dass die Suhler an dieser Stelle einfach die Bördelung nicht mehr durchgezogen haben um seitlich mehr Platz zu schaffen.


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Alex75
Geschrieben am: 06.08.2014, 16:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 77
Mitgliedsnummer.: 7368
Mitglied seit: 16.05.2014



Sodele, ich hätte da mal eine Liste zum Durchmäkeln^^ ich habe versucht mir die Antworten so gut es geht herzuleiten bzw aus anderen Threads zusammenzusuchen, und bei vielen Dingen bin ich mir mittlerweile sehr sicher, dennoch bleiben einige Detailfragen, die ich gerne im Vorfeld der Teilesuche von Euch abgenickt gesehen hätte.

Generell und kurz zu meinen beiden Patienten, beide sind leider fernab dessen, was man patinawürdig restaurieren könnte. Meinen 64er (der 75 einen Ersatzrahmen von 69 bekam) hatte ich als Jungspund schon mal aufgebaut, und dabei seine schon damals nicht mehr sehr gute beige Lackierung mühsam abgeschliffen, um es dann mit roter Dosenfarbe zu versauen. Die war auch qualitativ ein Reinfall, härtete nie richtig aus und so war versaut schon damals das Adjektiv, was mir zu meinem Werk einfiel. Immerhin, ich wusste nicht dass ihm damit ein besseres Schicksal zuteil wurde als der 61er Marone, die nach Jahren in der großväterlichen Scheune plötzlich im wassergefüllten Schuttcontainer unter einer Schicht Bauschutt schwamm. Zumindest das, was ich noch heraustauchen konnte lagerte dann weitere Jahrzehnte im Keller, und somit erklärt sich das erste Bild. Momentan bin ich also dabei, alle Blechteile abzustrahlen, und die lackierwürdigen mit Kovermi vorzubehandeln. Gleichzeitig halte ich ein Auge auf die üblichen Marktplätze und Handelsplätze, um passende Ersatzteile zu erhaschen. Immerhin bin ich mit Motoren ganz gut aufgestellt, beide Originalmotoren sind (ohne Bad im Container) erhalten, und ein armseliges Fragment eines Drittmotors ist auch noch da.

Nun, meine Liste ist die folgende:

1961er 807 8xx mit Motor 827 3xx
1,5 PS Rheinmetall Motor
NKJ 122-4 Vergaser
10er Achsen
Renak Naben & Bremsschilde (Blech), genieteter Zahnkranz
neue Vordergabel mit 72mm Federweg (ab 797 250)
alte Schwinge hinten (geschmierte Buchse unten, geführte Feder oben)
Rohrständer (bis 894 220, war montiert)
Gepäckträger mit Klemmbügeln (war montiert)
Typ2 Pedale mit Rückstrahler
altes Rücklicht (Hexennase) (sieht man im Lackbild)
Kettenschutz alte Ausführung mit langer Luftpumpe
Sattel Nr. 7 ohne Neigungsverstellung, verjüngte Stütze (?)
alter, schmaler Hup-/Abblendschalter (?)

schwarzer Zündschalter
alter Tachoantrieb (bis 910 000)

1964/69er 1 087 2xx, ersetzt durch 1 143 9xx, Motor 1 090 0xx
1,8 PS Soemtron Motor
NKJ 123-4 Vergaser
12 Achsen
Simson Naben & Bremsschilde (Alu), geschraubter Zahnkranz
neue Vordergabel mit 72mm Federweg
neue Schwinge hinten (Silentbuchsen unten, geschraubte Feder oben)
Alu-Gußständer
Gepäckträger mit Spannband
Typ3 Pedale ohne Rückstrahler
neues Rücklicht
Kettenschutz letzte Ausführung mit kurzer Luftpumpe (an Schwinge befestigt)
Sattel Nr. 8 ohne Neigungsverstellung, nicht verjüngte Stütze
neuer, breiter Hup-/Abblendschalter ohne Lichthupe
weißer Zündschalter
neuer Tachoantrieb

Beide
schwarze Griffgummies
breite, "unbezogene" Brems- und Kupplungshebel
Gleichstromhupe mit Batteriekasten
kurzer Krümmer, langer Auspuff (?)
Auspuffendstück in 45°-Winkel abgeschnitten (gerade abgeschnitten) (?)

Tankdeckel (?)
Streuscheibe (?)
Griffarmaturen? (?)



Also ich wäre echt froh über einen kritischen Bericht von Euch, was ich richtig, und viel wichtiger, was ich falsch herausgesucht habe. Die rot markierten Sachen machen mir besondere Kopfschmerzen, da ich hierzu so gut wie nichts gefunden oder verstanden hab. Help! _uhm.gif

Zu guter letzt noch ein paar Bilder. Zu sehen ist der aktuelle Zustand der Marone, mein "dual power" ph34r.gif Baumarktkompressor für meine Sandstahlkabine (damit und mit den Mods ausdiesem Thread geht das verdammt gut! (Ich nutze Asilikos und Nussschalen, habe noch zusätzlich einen alten Zusatzscheinwerfer aus DDR-Zeiten montiert und die teuren Folien zum Schutz der Scheibe habe ich durch spottbillige A3 Overhead-Folien und Klebeband ersetzt). Das nächste Bild zeigt das hintere Schutzblech meines 61ers, gut zu sehen sind die beiden Abdrücke der unterschiedlichen Rücklichter. Natürlich habe ich zwar 4 neuartige Rülis, aber keine Hexennase^^ Das letzte Bild zeigt meine Griffarmaturen, ich fürchte, bei den Schaltarmaturen handelt es sich um modernere, vom Spatz, oder? unsure.gif Etwas verwundert bin ich auch über die Gasdrehgriffe, bzw. deren unterschiedliche Form. Sind die ok?

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße,
Alex


SR2E Bj. 61 maron (im Aufbau)
SR2E Bj. 64 beige mit E-Rahmen 69 (im Aufbau)
PME-Mail
Top
Alex75
Geschrieben am: 06.08.2014, 16:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 77
Mitgliedsnummer.: 7368
Mitglied seit: 16.05.2014



Achja, noch ein Bild, diesmal meine Pedale. Hab ich recht, oder sind die alle für die Katz? Die zwei rechten Paare sollten eher 70er Jahre Fahrrad sein, die linke sind die eckige Form der Typ1 und die eine, verrostete, naja hab ich nur eine. So wie ich alles wichtige nie hab, dafür aber 3 Tanks, 3 Schutzbleche, 3 falsche Gepäckträger wink.gif Wer kennt das nicht^^

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße,
Alex


SR2E Bj. 61 maron (im Aufbau)
SR2E Bj. 64 beige mit E-Rahmen 69 (im Aufbau)
PME-Mail
Top
Frezi
Geschrieben am: 08.08.2014, 09:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 483
Mitgliedsnummer.: 6498
Mitglied seit: 01.06.2013



Zum Auspuff: an den 61er mit 1,5 PS-Motor gehört langer Krümmer mit kurzem Auspuff, an den 1,8er genau das Gegenteil.

LG Frederic

PS: Ach so, der 61er müsste noch den alten, schmalen Abblendschalter verbaut haben.
PME-Mail
Top
Alex75
Geschrieben am: 08.08.2014, 09:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 77
Mitgliedsnummer.: 7368
Mitglied seit: 16.05.2014



Danke dir!

LG, Alex


--------------------
Viele Grüße,
Alex


SR2E Bj. 61 maron (im Aufbau)
SR2E Bj. 64 beige mit E-Rahmen 69 (im Aufbau)
PME-Mail
Top
Alex75
Geschrieben am: 26.08.2014, 22:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 77
Mitgliedsnummer.: 7368
Mitglied seit: 16.05.2014



Hey smile.gif

Sagt mal, kann jemand bestätigen, dass die Rahmenlaufringe der Vogelserie auch im SR2E passen? Der Rost hat bei meinen Schätzchen nicht nur viele der Schrauben, sondern auch die kompletten Lenkungslager gefressen. Und nirgendwo findet man was direkt fürs Essi. Zumindest nicht die Rahmenlaufringe. Im Netz fand ich Übermaßringe mit einer Angabe 36,9mm meine haben 36.6, sollte doch passen, oder? Beispielsweise das "Lenkungslagersatz 6-tlg Simson Schwalbe, Star, Mofa SL1" hier aus dem Shop? Komplettiert mit dem SR-spezifischen "Rest", wie Überwurfmutter, evtl. schickeren Konusringen ...


--------------------
Viele Grüße,
Alex


SR2E Bj. 61 maron (im Aufbau)
SR2E Bj. 64 beige mit E-Rahmen 69 (im Aufbau)
PME-Mail
Top
Alex75
Geschrieben am: 27.08.2014, 17:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 77
Mitgliedsnummer.: 7368
Mitglied seit: 16.05.2014



Ok, wenns keiner weiß oder sagen will cry.gif werd ich um die Vorgehensweise "Versuch macht kluch" wohl nicht herumkommen. Ich werde dann berichten. thumbsup.gif


--------------------
Viele Grüße,
Alex


SR2E Bj. 61 maron (im Aufbau)
SR2E Bj. 64 beige mit E-Rahmen 69 (im Aufbau)
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter