Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> SR2 ging beim Gasgeben aus / jetzt kein Zündfunke
SR2_Berlin
  Geschrieben am: 19.08.2014, 16:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



Hallo Forum,
nach anderthalb Jahren und vielen Kilometern muß ich mich mal wieder an euch wenden.
Gestern passierte folgendes: während der Fahrt ging der SR2 aus, ließ sich aber gleich wieder starten. Standgas war kein Problem, aber beim kleinsten bißchen Gasgeben wollte der Motor sofort ausgehen.
Nach viel Fummelei an Leerlaufschraube, Gaszugverstellung und immer wieder schwimmertupfen lief der Motor plötzlich wieder einwandfrei. Auf den restlichen 8km Heimweg ist das dann noch 3-4mal passiert.
Habe heute morgen erstmal den Vergaser komplett zerlegt, gereinigt und die Düse durchgepustet. Dann lief die Maschine 2km wieder normal, bis dasselbe Problem wieder auftrat.
Zuhause habe ich dann vorhin mal das Polrad abgezogen um den Unterbrecher zu reinigen.
Dabei habe ich auch festgestellt daß das Polrad von außen betrachtet leicht eiert? Dreht sich aber normal und schleift nirgends. Ist das normal/unbenklich?
Seitdem gibts aber mit auf den Zylinderkopf aufgelegter Zündkerze keinen Zündfunken mehr, das Moped springt auch gar nicht mehr an....
Der Unterbrecher öffnet bei ~3,5mm vor OT. So hatte ich auch vor ein paar Monaten das letzte Mal die Zündung eingestellt.
Was ist da das richtige Maß? Ich las inzwischen von 1,8mm oder 2,5mm vor OT?!
Beim Antreten glimmen aber immerhin die Lampen, so ganz tot ist die Elektrik nicht.
Zündkerze und Zündkerzenstecker (beides mehrfach getauscht) und Hochspannungsdurchführung habe ich überprüft.
Wo liegt da der Fehler? Zündspule kaputt? Wäre toll wenn jemand weiter weiß!
Grüße,
Victor


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
Wombat45
Geschrieben am: 19.08.2014, 16:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4606
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Die Zündung sollte auf 2,5mm vor OT stehen . Deine Zündung solltest du erstmal richtig einstellen und dann nochmal probieren.


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
Hebelknecht
Geschrieben am: 19.08.2014, 18:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 292
Mitgliedsnummer.: 7077
Mitglied seit: 14.01.2014




Klemm mal bitte den Anschlussdraht von der Klemme "2" an der Grundplatte ab .

Nicht das sich am Zündschloss n Draht gelöst hat (oder abgebrochen ist) und jetzt

irgendwo anders Kontakt hat _uhm.gif

Dann kann man nämlich die Verkabelung schon mal ausschliessen !

Denn Zündfunke müsste eigentlich kommen , egal wieviel der Unterbrecher vor dem OT öffnet .

Remo
PME-Mail
Top
SR2_Berlin
Geschrieben am: 19.08.2014, 18:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



So, der SR2 hat wieder einen Funken (wenn auch keinen sehr dollen) und läuft wieder. _clap_1.gif

Durch einen anderen Thread hier, in dem beschrieben wurde, was man wie wo an der Zündung durchmessen kann, bin ich nochmal raus in die Garage.
Ergebnis ist ein völlig verschlissener Unterbrecherkontakt, der nur sehr sporadisch noch Durchgang hatte. Durch nachbiegen hat er sich aber nochmal zum Funken überreden lassen. Der Kontakt ließ sich aber trotzdem nur auf eine Öffnung bei gut 3-3,5mm vor OT einstellen, vielleicht geht das mit einem neuen Kontakt wieder besser. Wird jetzt umgehend gekauft cool.gif
Danke für Eure Ratschläge! Ich poste wieder wenn ich den ersetzt habe.
Grüße,
Victor


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
SR2_Berlin
Geschrieben am: 26.08.2014, 18:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



So, der neue Unterbrecher ist da. Danke an den hiesigen Shop. Dabei habe ich gemerkt, daß meinem alten schon der zweite Federbügel fehlte und der sich deshalb wahrscheinlich so ungleichmäßig und schnell abnutzte. Das Stück Filz, welches dabei war konnte ich allerdings nicht verwenden, da mit Löchern versehen und für die Halterung zu klein und zu dünn?
Eingebaut, Zündung eingestellt (jetzt kommt man auch wieder auf die ca. 2,5mm vor OT) und läuft!
Ich hatte mir auch gleich noch einen neuen Kondensator mitbestellt und wollte den noch tauschen wenn man schonmal die Zündung offen hat...aber wie bekomme ich den alten denn da raus? Ist der hinten noch angeschraubt/festgeklemmt? Muß dazu die Grundplatte raus? Vorsichtig mit einer Zange ziehen hat nicht geholfen.
Danke & Grüße,
Victor


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 27.08.2014, 07:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Die Grundplatte muss zum Herausdrücken des alten Kondensators ausgebaut werden.
Beim Einbau des neuen (die meist etwas dünner sind) ist einiges zu beachten.


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 27.08.2014, 15:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5036
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



lass den alten Kondi drin wenn der Essi läuft. Die sind besser wie die Neuen 😉


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
SR2_Berlin
Geschrieben am: 27.08.2014, 18:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



Ah okay, vielen Dank! Dann muß zum Wechsel doch die Grundplatte raus. Dann spar ich mir das erstmal bis es wirklich nötig ist. smile.gif
Hab heute per GPS-Messung auf ebener Strecke immerhin die 49 km/h erreicht biggrin.gif So viel wie noch nie zuvor. laugh.gif


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter