Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Elektrikerfrage: Zu viel Strom am Scheinwerfer, Wie messe ich richtig?
Unhold
Geschrieben am: 10.09.2014, 18:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Ich brauch mal den Rat eines Elektrokundigen.
Ich habe seit Jahren in meinem Spatz eine elektronische Zündung SLEZ verbaut, mit der ich sehr zufrieden bin und mit der der Spatz auch mehr als prima fährt. biggrin.gif
Sorgen macht mir aber seither das Scheinwerferlicht. Die verbaute Lichtspule für den Scheinwerfer hat eigentlich 6V 35/35 W. Mein Problem ist nun, dass der Motor beim Beschleunigen und Fahren oft so hoch dreht, dass mir regelmäßig die Biluxlampe durchbrennt. Nun sind 6V 35/35W Biluxlampen mit der kleinen BAX15 Fassung nicht gerade billig, weswegen ich nun mein Problem endlich mal grundlegend angehen möchte. Ich weiß nur nicht richtig wie. sad.gif
Offensichtlich bekommt die 6V 35/35 Biluxlampe bei sehr hoher Motordrehzahl (die der Motor aufgrund einiger gewollter Modifizierungen auch locker erreicht) zu viel Strom und brennt deshalb häufig durch. Eine Biluxlampe mit 12V mit 35 W brennt auch sofort durch, eine 12V-Lampe mit 21 Watt hält hingegen eine Weile, ist aber auf Dauer den Spannungsspitzen auch nicht gewachsen.

Frage 1: Wie muß ich mit dem Multimeter messen, um Klarheit über die Höhe der tatsächlich erreichten Spannung zu bekommen?
Einstellung auf Wechselstrom ist klar. Aber muß ich das Multimeter zur Glühlampe parallel anschließen oder in Reihe oder muß ich die Spannung bei Motorhöchstdrehzahl ohne Lampe messen? _uhm.gif

Frage 2: Wie kann ich die an der 6V 35W Biluxlampe bei hoher Motordrehzahl anliegende (wahrscheinlich zu hohe) Spannung reduzieren? Kann ich da eventuell einen Widerstand dazwischenlöten? Falls ja, was für einen nimmt man da geeigneterweise und an welcher Stelle sollte der dann zwischengelötet werden?
Gibt es noch andere Möglichkeiten?

Falls sich jemand damit auskennt oder selber schon mal irgendwie das gleiche Problem erfolgreich gelöst hat, bin ich für jeden Tipp dankbar.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Quax
Geschrieben am: 10.09.2014, 18:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 145
Mitgliedsnummer.: 6662
Mitglied seit: 21.07.2013



Zur 2.Frage;
ich habe bei meinen Sperling ein LED-Bremslichtlampe verbaut, da der Verkäufer meinte das die Spannung nicht über 6,5 Volt ansteigen sollte habe ich mir bei Ebay einen Spannungsbegrenzer erworben.
Die Teile gibt es ab 17,60 € zzgl. Versand (Suchwort Spannungsbegrenzer 6 Volt)
Da ich das Rücklicht von der Drosselspule abklemmen mußte und die 5 Watt Lampe immer noch nicht durchgebrannt ist, nehme ich an das das Teil funktioniert.

mfg Gert
PM
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 10.09.2014, 18:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



1.
Strom immer in Reihe und Spannung parellel...
Einfach mal Googeln thumbsup.gif

Wiederstand wäre mist. Da die Lampe damit immer dunkler leuchtet.

http://www.ebay.de/itm/6V-universal-Spannu...=item2a29dd2ddc
PME-Mail
Top
Houseman303
Geschrieben am: 10.09.2014, 19:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 143
Mitgliedsnummer.: 7522
Mitglied seit: 19.07.2014



Elektrik komplett auf 12V und Gleichstrom umstellen. Dazu brauchst ein Laderegler 12v 150w, gibts bei Egay. Da kannst Du dann auch 2 Lichtspulen auf der Grundplatte verbauen. Die Spulen werden direkt an den Laderegler angeschlossen. Alle Verbraucher laufen dann über die vom Laderegler gespeiste Batterie.

Grüsse Heiko


--------------------
Simson Schwalbe Kr51/2 Bj. 85
Simson Sperber Sr4-3 Bj. 66
Trabant P60 Kombi Bj. 65
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 10.09.2014, 22:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Da machste dir aber die Batterie futschi wink.gif
Ladestrom und so...
PME-Mail
Top
phänomario
Geschrieben am: 11.09.2014, 10:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1025
Mitgliedsnummer.: 4040
Mitglied seit: 02.12.2010



Eine weitere Möglichkeit, musst aber vorher ne Gleichspannung generieren, was aber nicht so schwierig sein dürfte. thumbsup.gif

oder hier etwas weiter unten zur n Power-Z-Diode: mal nachlesen


Edit:
Auch sehr informativ


--------------------
Grüße Mario

DAS DDR-Fahrradwiki
PM
Top
Unhold
Geschrieben am: 11.09.2014, 13:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Danke erstmal für die schnellen Vorschläge. smile.gif

QUOTE (schwalbe rider @ 10.09.2014, 19:38)
1.
Strom immer in Reihe und Spannung parellel...
Einfach mal Googeln

Danke! Aber was steigt bei höher werdender Motordrehzahl nun eigentlich an, die Stromstärke oder die Spannung. _uhm.gif

QUOTE (schwalbe rider @ 10.09.2014, 19:38)
Widerstand wäre mist. Da die Lampe damit immer dunkler leuchtet.

Ich glaube, ein bissel dunkler könnt' ich noch verkraften. Jedenfalls besser als bei finsterer Nacht auf der Landstraße durch den Wald bei Tempo 60+ plötzlich ganz dunkel, weil die Glühlampe abkackt ... ohmy.gif Sowas habe ich nämlich vor zwei Wochen leider erlebt. Adrenalin pur ... blink.gif

QUOTE (schwalbe rider @ 10.09.2014, 23:55)
Da machste dir aber die Batterie futschi wink.gif
Ladestrom und so...

Der Spatz hat doch keinen ladefähigen Akku, sondern nur solche Taschenlampenbatterien. wink.gif

Was mich wundert ist, dass bei der 6 Volt 35Watt-Lichtspule eine 12 Volt Birne mit nur 21 Watt länger hält, als die 12 Volt Lampe mit 35 Watt. hmm.gif
Wie hängt das zusammen?
Würde da eine 12V Lampe dann mit 18 oder 15 Watt eventuell sogar noch länger halten? _uhm.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
hueker601
Geschrieben am: 22.09.2014, 20:38
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 7670
Mitglied seit: 22.09.2014



Hallo!
Hatte beim S51 das gleiche Problem.
Alle Birnen brannten durch(6v 35w aber auch 12v 35w)
Habe eine neue Spule verbaut und das Problem war behoben.

mit freundlichem Gruß

hueker601
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter