Headerlogo Forum


Seiten: (4) « Erste ... 2 3 [4]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> RT 125/0, Aufbauprojekt
pitsonkel
Geschrieben am: 05.01.2019, 19:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 133
Mitgliedsnummer.: 57
Mitglied seit: 21.04.2005



So nachdem ich heute die Elektrik fertig machen wollte ist mir erstmal meine Zündspule hops gegangen ;( ... meine Frage gab es da unterschiede zwischen den Modellen oder kann ich da einfach irgendeine nehmen Hauptsache 6V (Tobias gibt hier in seinem Shop extra an das die 6V Zündspule nur für die /1 /2 /3 ist)... _uhm.gif



--------------------
Mein Fuhrpark:

SR1;SR2;Spatz SR 4-1P;Spatz SR 4-1K;Spatz SR 4-1SK; Star SR4-2;Star SR4-2/1; KR 50; KR 51/1; KR 51/1 S; KR 51/2 L; S51 Enduro; Sperber; Habicht; TS 150; IFA RT125/0,
PME-Mail
Top
pitsonkel
Geschrieben am: 10.01.2019, 17:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 133
Mitgliedsnummer.: 57
Mitglied seit: 21.04.2005



Also ich habe jetzt in Erfahrung bringen können, dass die zündspule mit der von den anderen rt Ausführungen identisch ist....

So jetzt zum nächsten Thema... beim Austausch der gummis für die lampenhalter ist mir aufgefallen, dass die gabelholme ganz ausgefahren sind wenn die rt auf dem Ständer steht... das heisst das Vorderrad steht auf dem Boden... will ich jetzt die tachowelle anschliessen muss ich das Vorderrad nach oben drücken und jetzt hält die tachowelle das Rad in der Luft ca 5 cm über dem Boden... ist das normal?


--------------------
Mein Fuhrpark:

SR1;SR2;Spatz SR 4-1P;Spatz SR 4-1K;Spatz SR 4-1SK; Star SR4-2;Star SR4-2/1; KR 50; KR 51/1; KR 51/1 S; KR 51/2 L; S51 Enduro; Sperber; Habicht; TS 150; IFA RT125/0,
PME-Mail
Top
rtwolle
Geschrieben am: 10.01.2019, 22:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 295
Mitgliedsnummer.: 4166
Mitglied seit: 27.01.2011



Müßtest Du eigentlich wissen:
Die Druckfeder ist nicht in die Klemmkopfbefestigungsmutter 01-822.20-0 eingeschraubt.
Da ist ein "grobes Innengewinde" vorhanden.
Rad raus, Gabelholme von unten nach oben drücken und in die Mutter "einschrauben".
Jetzt muß die Radachse ohne Versatz fluchten.
Mit Ausgleichscheiben unter der Befestigungsmutter korrigieren.
Gruß

PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (4) « Erste ... 2 3 [4]  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter