Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Motorgehäuse, Merkwürdige Abplatzung
PizzaFlitzer
Geschrieben am: 22.10.2014, 23:46
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 17
Mitgliedsnummer.: 7663
Mitglied seit: 18.09.2014



Hallo Leute ,
Ich hab mal ne Fachfrage hab mir günstig einen zweiten Sr Motor geschossen zum Neuaufbau .
Nun ist mir beim zerlegen folgendes aufgefallen in der in Fahrtrichtung liegenden Motorgehäusehälfte ist etwas abgeplatzt und nu ist die Frage was das ist und ob das schlimm ist .
Ich hoffe das ihr mir Helfen könnt
Mit Freundlichstem Gruß der Micha


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
PizzaFlitzer
Geschrieben am: 22.10.2014, 23:48
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 17
Mitgliedsnummer.: 7663
Mitglied seit: 18.09.2014



Bild 2

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
PizzaFlitzer
Geschrieben am: 22.10.2014, 23:49
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 17
Mitgliedsnummer.: 7663
Mitglied seit: 18.09.2014



Bild 3

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Otto
Geschrieben am: 23.10.2014, 19:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1087
Mitgliedsnummer.: 7023
Mitglied seit: 21.12.2013



QUOTE (PizzaFlitzer @ 22.10.2014, 23:46)
Nun ist mir beim zerlegen folgendes aufgefallen in der in Fahrtrichtung liegenden Motorgehäusehälfte ist etwas abgeplatzt ...


Also die Gehäusehälfte gegenüber der in entgegengesetzter Fahrtrichtung liegenden Hälfte. Versteh ich dich da richtig? Bei Links- oder Rechtskurvenfahrt? _uhm.gif


--------------------
Mein Fuhrpark

Twingo C06 Bj 1998 (Alltagsfahrzeug)
Trabant 601 Bj 1989 (lange nicht mehr bewegt...)
Ninja ZX6R Bj 1998 (als Neufahrzeug gekauft und dabei geblieben, soll eine rollende Restauration werden, derzeit 84.000km auf der Uhr)
SR2E Bj 1962 (seitdem in Familienbesitz, wartet auf Überholung)
Pegasus KM30 Bj 1994 (als Alltags und Reiserad, rollende Restauration, geschätzt 70.000km gelaufen, eine MIFA-Marke????)
Giant Terrago Bj 1999 (Mountainbike geschätzt 40.000 km gelaufen)
MIFA Klappie Bj 1972 (derzeit im Aufbau)
Diamant 35154 Schwanenhals (Projekt für irgendwann)
weitere Fahrräder...
PME-Mail
Top
essiquäler
Geschrieben am: 23.10.2014, 20:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2499
Mitgliedsnummer.: 1154
Mitglied seit: 06.03.2008



Da hat jemand einen Kerbstift reingehaun.


--------------------
Grüße Gerald
PME-Mail
Top
SR2
Geschrieben am: 23.10.2014, 21:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2469
Mitgliedsnummer.: 88
Mitglied seit: 29.06.2005



Ah Gerald. thumbsup.gif Jetzt seh ich es auch. Ich dachte er meint die Abplatzungen an dem Gußsteg weiter rechts, die scheinen von einer gerissenen Primärkette zu stammen! blink.gif


--------------------
vorwärtS immeR, 1
rückwärtS nimmeR ... 2


Unter der Webadresse http://www.urlaub-radeberg.de/ gibt es die aktuelle SR-Liste zum Downloaden!
--> Update 02/17 ist raus, 26 Neuzugänge und 3 Aktualisierungen eingetragen!

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!
PME-MailWebseite
Top
PizzaFlitzer
Geschrieben am: 23.10.2014, 22:49
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 17
Mitgliedsnummer.: 7663
Mitglied seit: 18.09.2014



Ja genau es sieht so aus als wäre da ein stift drin , kann mir einer sagen wozu? und ob das relevant wäre für einen Neuaufbau ??
Ich sage mal so Kurbelwelle ,Zylinder und Kolben müssen sowieso gemacht werden Lager mach ich natürlich gleich mit wenn er denn schon mal zerlegt ist .
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 24.10.2014, 09:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Dort hat Jemand den Sicherungsstift für den Kupplungshebel durchgedroschen. Ein Grobmotoriker, wie es scheint. Der Stift muss raus und das Loch von innen zu.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
PizzaFlitzer
Geschrieben am: 24.10.2014, 19:04
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 17
Mitgliedsnummer.: 7663
Mitglied seit: 18.09.2014



So der Stift ist raus aber womit mach ich das am besten zu _uhm.gif
muss ja dicht sein hmm.gif Silikon ?
Hat wer eine Idee
mfg der Micha
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 24.10.2014, 19:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7340
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Am Besten wärs gewesen, du hattest den Stift drin gelassen. wink.gif dry.gif


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
kradschütze
Geschrieben am: 24.10.2014, 19:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1173
Mitgliedsnummer.: 6158
Mitglied seit: 27.01.2013



Zuschweißen oder Flüssigmetall.


--------------------
Gruß, Sven
PME-Mail
Top
PizzaFlitzer
Geschrieben am: 25.10.2014, 01:17
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 17
Mitgliedsnummer.: 7663
Mitglied seit: 18.09.2014



Ich sag mal so den Stift wider reindrücken sollte kein Problem sein
aber schweißen hmm.gif ich glaub ich sollte mal den Örtlichen Kesselflicker aufsuchen und um Rat fragen
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 26.10.2014, 10:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Einen verlängerten Kerbstift nach Montage des Kupplungshebels wieder einstecken, ist eine Lösung. Alledings wird es Dir dort raustropfen, da der Stift unterhalb der Dichtung sitzt.
Besser ist es, das Loch innen zu verschliessen. Dazu eignet sich sehr gut Knet- oder Flüssigmetall. Oder ein einfacher 2-K-Kleber, der öl- und wärmebeständig sein sollte.
Vom Schweissen rate ich ab.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
SR57
Geschrieben am: 26.10.2014, 12:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 709
Mitgliedsnummer.: 6069
Mitglied seit: 22.12.2012



Wie wär es das Loch aufzubohren, ein Gewinde zu schneiden und eine Schraube reindrehen?
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 26.10.2014, 16:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Da die Schraube von der Getriebseite rein muss: Vergiss es. Da ist zu wenig Platz für eine Schraube.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter