Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Warum 2 Lichtspulen?
somerset
Geschrieben am: 12.11.2014, 21:08
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 39
Mitgliedsnummer.: 7395
Mitglied seit: 28.05.2014



Hallo,

bitte entschuldigt meine Unkenntnis auf dem Gebiet der Fahrzeugelektrik.

Mein Restaurationsobjekt SR2 Bj. 1957 ist beim Licht etwas schwach auf der Brust. Rücklicht leuchtet ganz o.k. Vorn gibt es aber nur ein trübes Licht, sowohl beim Abblendlicht wie auch beim Fernlicht.
Wenn die Rücklichtbirne raus ist, leuchtet es vorn etwas heller.
Ich habe schon alles probiert: Verkabelung ist neu, Trägerplatte und alle Spulen gereinigt, Glühlampen gewechselt, Rücklicht hat 3 W wie vorgeschrieben, ohne Abblendschalter probiert, immer gleich.
Mein Garagennachbar (der ist bei der ENSO, also vermutet man eine gewisse Fachkenntnis) meinte, dass es an der Lichtspule liegen könnte.

Meine Frage: Der SR2 hat 2 Lichtspulen, beide mit 18 W. Warum 2 Stück?
Kann es sein, dass nur eine defekt ist und es deshalb so trübe leuchtet? Wie bekomme ich raus, welche kaputt ist und wie prüft man das?

Danke schon mal für Eure Hilfe.


--------------------
Viele Grüße aus der Burgstadt Stolpen!
Torsten
PME-Mail
Top
Frezi
Geschrieben am: 13.11.2014, 07:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 493
Mitgliedsnummer.: 6498
Mitglied seit: 01.06.2013



Moin,
Ja, das Problem hatte ich auch schon 2 mal, da wird wohl eine der beiden Lichtspulen das Zeitliche gesegnet haben. Da ich nicht so der Elektrik-Experte bin, habe ich einfach auf Verdacht getauscht, so viel Arbeit ist das nicht.

LG Frederic
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 13.11.2014, 08:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5112
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



Moin moin,

nimm mal Dein Polrad ab und lege es auf die Werkbank auf einen sauberen Lappen mit der Öffnung nach oben. Dann lege 3 x einen 19 er Maulschlüßel immer quer über 2 Magneten und versuche damit das Polrad anzuheben. Wenn es 3 x hält und nicht abfällt ist es in Ordnung und Deine Lichtspulen bzw. eine davon ist hin. Es sollte aber wirklich kleben bleiben am Schlüssel also nicht zaghaft anheben.
Wenn es 1 oder 2x fällt sind Deine Magneten zu alt und ich empfehle Dir ein neues Polrad. Der Abriß bei Deiner Zündeinstellung ist aber auch wichtig dabei. Verwende einen org. Unterbrecher, stelle den Abstand mittels eines Einstellnokens auf 0,45 mm und dann die Grundplatte so ein, dass der Unterbrecher bei 2,5 mm vor OT gerade so aufgeht (ca. 0,03mm) dann stimmt auch der Abriß mit 0 - 3 mm wink.gif
Wenn Du die Lichtspulen testen willst mußt Du die abklemmen und dann mit einem Widerstandsmeßgerät arbeiten die sollten um die 1,8 Ohm haben.

Gute Verrichtung und schreib mal Deinen Namen unter Deine Beiträge wink.gif


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 13.11.2014, 17:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2738
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



QUOTE (somerset @ 12.11.2014, 21:08)
Meine Frage: Der SR2 hat 2 Lichtspulen, beide mit 18 W. Warum 2 Stück?

Die gesamte Lichtanlage hat 18W. Um diese Leistung zu erreichen, hat man zwei Spulen (jede hat ca. 1 Ohm) parallel geschaltet. Mit nur einer Spule ist das Licht zu schwach. Jeweils ein Ende der Wicklung ist mit dem Kernpaket verlötet und liegt so an Masse. Die beiden anderen Enden sind am Anschluss 51 (das ist der rechte) am Motor verschraubt.
Wenn Du des Anschlusskabel des Kabelbaums vom Anschluss 51 trennst, kannst Du mit einem Ohmmeter zwischen 51 und Masse ca. 0,5 Ohm messen (2 mal 1 Ohm parallel geschaltet). Misst Du aber 1 Ohm, dann hat eine Spule keinen Durchgang. Meist ist dann nur eine Lötstelle am Ende der Wicklung defekt. Eine Unterbrechung in der Wicklung (0,5 mm starker Cu-Draht) ist unwahrscheinlich und habe ich noch nie gesehen.


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
somerset
Geschrieben am: 13.11.2014, 17:41
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 39
Mitgliedsnummer.: 7395
Mitglied seit: 28.05.2014



Danke für die Antworten. Werde ich gleich morgen Abend ausprobieren.
Mein Name steht unter den Beiträgen!


--------------------
Viele Grüße aus der Burgstadt Stolpen!
Torsten
PME-Mail
Top
dubSpencer
Geschrieben am: 08.04.2018, 18:22
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 9984
Mitglied seit: 26.03.2018



Abend zusammen,

Mein Objekt ist ein SR2E Bj. 63.

hab ebenfalls ne Frage zu den Lichtspulen!

Möchte jetzt 2 neue Lichtspulen verbauen, die jeweils nen Kabelschuh dran haben.
Die kommen, so wie ich das von meinen alten Spulen richtig gesehen habe, beide an den den Kondensator.

Wird das Kabel zum Zündlichtschalter "einfach so" an die Spule gelötet? _uhm.gif

Vll gibts da eine Aufklärung?

Beste Grüße
spencer


PME-Mail
Top
Otto
Geschrieben am: 08.04.2018, 20:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1306
Mitgliedsnummer.: 7023
Mitglied seit: 21.12.2013



QUOTE (Wolfgang @ 13.11.2014, 17:19)
QUOTE (somerset @ 12.11.2014, 21:08)
Meine Frage: Der SR2 hat 2 Lichtspulen, beide mit 18 W. Warum 2 Stück?

Die gesamte Lichtanlage hat 18W. Um diese Leistung zu erreichen, hat man zwei Spulen (jede hat ca. 1 Ohm) parallel geschaltet. Mit nur einer Spule ist das Licht zu schwach. Jeweils ein Ende der Wicklung ist mit dem Kernpaket verlötet und liegt so an Masse. Die beiden anderen Enden sind am Anschluss 51 (das ist der rechte) am Motor verschraubt.
Wenn Du des Anschlusskabel des Kabelbaums vom Anschluss 51 trennst, kannst Du mit einem Ohmmeter zwischen 51 und Masse ca. 0,5 Ohm messen (2 mal 1 Ohm parallel geschaltet). Misst Du aber 1 Ohm, dann hat eine Spule keinen Durchgang. Meist ist dann nur eine Lötstelle am Ende der Wicklung defekt. Eine Unterbrechung in der Wicklung (0,5 mm starker Cu-Draht) ist unwahrscheinlich und habe ich noch nie gesehen.

Ist zwar schon älter aber die Antwort ist TOP. Da wünsch ich mir immer einen like-Button. thumbsup.gif


--------------------
Mein Fuhrpark

Twingo C06 Bj 1998 (Alltagsfahrzeug)
Trabant 601 Bj 1989 (lange nicht mehr bewegt...)
Ninja ZX6R Bj 1998 (als Neufahrzeug gekauft und dabei geblieben, soll eine rollende Restauration werden, derzeit 84.000km auf der Uhr)
SR2E Bj 1962 (seitdem in Familienbesitz, wartet auf Überholung)
Pegasus KM30 Bj 1994 (als Alltags und Reiserad, rollende Restauration, geschätzt 70.000km gelaufen, eine MIFA-Marke????)
Giant Terrago Bj 1999 (Mountainbike geschätzt 40.000 km gelaufen)
MIFA Klappie Bj 1972 (derzeit im Aufbau)
Diamant 35154 Schwanenhals (Projekt für irgendwann)
weitere Fahrräder...
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 09.04.2018, 07:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2738
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



QUOTE (dubSpencer @ 08.04.2018, 19:22)
Möchte jetzt 2 neue Lichtspulen verbauen, die jeweils nen Kabelschuh dran haben.
Die kommen, so wie ich das von meinen alten Spulen richtig gesehen habe, beide an den den Kondensator.

Wird das Kabel zum Zündlichtschalter "einfach so" an die Spule gelötet?

Die Lichtspulen haben keine Verbindung zum Kondensator, wie Du auf dem Schaltbild sehen kannst!

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
dubSpencer
Geschrieben am: 09.04.2018, 11:01
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 9984
Mitglied seit: 26.03.2018



Erst mal danke, hab ich mir fast gedacht wink.gif !

Konnte das vorher die Funktion nicht überprüfen da nur noch 4 Kabelstrangfetzen rauskamen.

Da hab ich jetzt beim Spulenausbau gesehen, das an den Lichtspulen je 2 Kabel rausgingen!

Also verlängere ich mir dann die Kabel (mit den Kabelschuhen) raus aus dem Motor?

An den Kondensator kommt dann nur eine Verbindung vom Unterbrecher und von der Zündspule? Vom Kondensator dann raus aus dem Motor? Seh ich das richtig?
_uhm.gif
Beste Grüße
spencer


PME-Mail
Top
SR57
Geschrieben am: 09.04.2018, 16:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 758
Mitgliedsnummer.: 6069
Mitglied seit: 22.12.2012



Neues Polrad kann man generell empfehlen. Kostet nicht die Welt und wirkt wunder.
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 09.04.2018, 16:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2738
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



QUOTE (dubSpencer @ 09.04.2018, 12:01)
Erst mal danke, hab ich mir fast gedacht  wink.gif !

Konnte das vorher die Funktion nicht überprüfen da nur noch 4 Kabelstrangfetzen rauskamen.

Da hab ich jetzt beim Spulenausbau gesehen, das an den Lichtspulen je 2 Kabel rausgingen!

Also verlängere ich mir dann die Kabel (mit den Kabelschuhen) raus aus dem Motor?

An den Kondensator kommt dann nur eine Verbindung vom Unterbrecher und von der Zündspule? Vom Kondensator dann raus aus dem Motor? Seh ich das richtig?
_uhm.gif
Beste Grüße
spencer

Die Kabel brauchst Du nicht verlängern; die gehen erst mal nur an die beiden Schraubanschlüsse oben an der Grundplatte (2, links und 51, rechts). Von dort geht dann der Kabelbaum zum Scheinwerfer. Siehe Schaltplan!

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
dubSpencer
Geschrieben am: 09.04.2018, 21:18
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 9984
Mitglied seit: 26.03.2018



QUOTE (SR57 @ 09.04.2018, 16:18)
Neues Polrad kann man generell empfehlen. Kostet nicht die Welt und wirkt wunder.

Werde ich mitmachen! wink.gif
PME-Mail
Top
dubSpencer
Geschrieben am: 09.04.2018, 21:23
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 9984
Mitglied seit: 26.03.2018



QUOTE (Wolfgang @ 09.04.2018, 16:59)
QUOTE (dubSpencer @ 09.04.2018, 12:01)
Erst mal danke, hab ich mir fast gedacht  wink.gif !

Konnte das vorher die Funktion nicht überprüfen da nur noch 4 Kabelstrangfetzen rauskamen.

Da hab ich jetzt beim Spulenausbau gesehen, das an den Lichtspulen je 2 Kabel rausgingen!

Also verlängere ich mir dann die Kabel (mit den Kabelschuhen) raus aus dem Motor?

An den Kondensator kommt dann nur eine Verbindung vom Unterbrecher und von der Zündspule? Vom Kondensator dann raus aus dem Motor? Seh ich das richtig?
_uhm.gif
Beste Grüße
spencer

Die Kabel brauchst Du nicht verlängern; die gehen erst mal nur an die beiden Schraubanschlüsse oben an der Grundplatte (2, links und 51, rechts). Von dort geht dann der Kabelbaum zum Scheinwerfer. Siehe Schaltplan!

Jau, genau das Anschlussstück (braune Platte) fehlt bei mir sad.gif !
Muss ich mich mal nach einer Grundplatte umsehen!

nochmal besten Dank, vll bekomm ich das noch hin mit der Elektrik laugh.gif


beste grüße

Spencer
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter