Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> RT 125/1 oder 2 ?, Fehler im KFZ- Brief ?
Röhrich
Geschrieben am: 15.02.2015, 16:09
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 7959
Mitglied seit: 15.02.2015



Hallo,

habe mich gerade in diesem Forum angemeldet und hoffe, von euren Erfahrungen zu
profitieren.
Die Restauration meiner RT ist nun fast abgeschlossen, mir steht jetzt der "Gang" zu den
Behörden bevor. Ich besitze den orginalen KFZ- Brief, bin aber mit der dort eingetragenen Typenbezeichnung RT 125/2 nicht einverstanden.
Bei der Suche nach Ersatzteilen bin ich auf einige Unterschiede zwischen der /1 und /2
gestoßen. Hier einmal einige Daten aus dem KFZ- Brief:

Baujahr: 1956, Fahrgestellnummer: 1033XXX, Motornummer: 1577XXX,
Kurzleistung: 4,75 PS bei 4800 U/min
Das Typenschild am Rahmen ist natürlich an dieser Stelle durch den Kupplungsbowdenzug beschädigt worden.
Weiterhin sind Teile montiert, die auf eine /1 hinweisen:
kurzer Auspuff mit Schwalbenschwanz, geteilte Sattelstütze, das typische Tankemblem, ein Bördelrand an der Telegabel, der den Faltenbalg zurückhält, Fußbremse mit Gestänge, Vergaser NB20.
Ist meine Vermutung richtig, wenn ja wer kann dieses bei der Neuzulassung ändern und welche Beweise müsste ich erbringen ?
Hier noch ein Orginalfoto von 1958.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
cosca
Geschrieben am: 15.02.2015, 18:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 155
Mitgliedsnummer.: 7727
Mitglied seit: 24.10.2014



Beim Baujahr 1956 sollte es aber eine /2 sein. Nach der Rahmennummer wohl eine recht frühe. Viele Änderungen zur /1 wurden erst im Laufe des Jahres 1956 realisiert.
Gruß Carsten
PME-Mail
Top
rtwolle
Geschrieben am: 15.02.2015, 22:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 337
Mitgliedsnummer.: 4166
Mitglied seit: 27.01.2011



Die 125/1 ging bis FIN 131 600 , also hast Du eine sehr frühe /2,
noch mit sehr vielen /1 Teilen übergangsmäßig behaftet.
Warum bezweifelst Du die Angaben im Brief?
Das ist das einzigst verlässliche, was Du überhaupt hast?
Sei froh, daß Du ein solches Teil in diesem Zustand hast.
Grüße
PME-Mail
Top
Röhrich
Geschrieben am: 16.02.2015, 19:49
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 7959
Mitglied seit: 15.02.2015



Hallo,

danke für die schnelle Beantwortung meiner Frage. Ihr habt ja recht, es ist auch als /2
ein schönes Stück. Eventuell ist auch der Sherlock Holmes mit mir durchgegangen.
Jetzt fehlen nur noch das Tankemblem und ein funktionierendes 30 Watt-Poweraggregat
(GM 30/6) und ich kann zur Dekra.
Und nun noch ein aktuelles Bild.

Grüße von Röhrich.




Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
rtwolle
Geschrieben am: 16.02.2015, 22:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 337
Mitgliedsnummer.: 4166
Mitglied seit: 27.01.2011



Da kommt dann aber die IFA Raute dran.
Nicht vergessen!!
Grüße
PME-Mail
Top
baex
Geschrieben am: 16.02.2015, 23:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 113
Mitgliedsnummer.: 7868
Mitglied seit: 05.01.2015



Sehr schönes Gerät. Kann die Infos der Experten noch einmal bestätigen, im Buch "Zweiräder aus dem Osten" ist genau der Sachverhalt vermerkt: 1954-55 die /1 und ab 1956 die /2 noch mit vielen Details der /1, so erst ab 1958 mit Vollnabe. Und ab 1959 dann /3.
Glückwunsch.
Wieviel km hat die Maschine denn runter?
Gruss baex.


--------------------
Gruss baex

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!"
- Bertolt Brecht -
PME-Mail
Top
Röhrich
Geschrieben am: 17.02.2015, 17:55
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 7959
Mitglied seit: 15.02.2015



Natürlich die IFA Raute, sie war ja auch auf dem Orginalfoto noch zu erkennen.
Der orginale Tacho hatte ca. 14500 km drauf, wurde aber vor ca. 35 Jahren ein Opfer
meiner Jugendsünden (Glas kaputt, Zeiger verbogen, Zifferblatt zerschrapelt).
Habe versucht, es zu retten, aber das Aluminium hat die Welle nicht mehr freigeben
wollen. Zum Glück hatte mein Vater, der Erstbesitzer, noch eine gebrauchte Ersatzlampe
mit Tacho auf dem Hausboden deponiert. (Chrohmring und Dichtung vom Tacho sind neu)


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Röhrich
Geschrieben am: 17.02.2015, 17:57
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 7959
Mitglied seit: 15.02.2015



Natürlich die IFA Raute, sie war ja auch auf dem Orginalfoto noch zu erkennen.
Der orginale Tacho hatte ca. 14500 km drauf, wurde aber vor ca. 35 Jahren ein Opfer
meiner Jugendsünden (Glas kaputt, Zeiger verbogen, Zifferblatt zerschrapelt).
Habe versucht, es zu retten, aber das Aluminium hat die Welle nicht mehr freigeben
wollen. Zum Glück hatte mein Vater, der Erstbesitzer, noch eine gebrauchte Ersatzlampe
mit Tacho auf dem Hausboden deponiert. (Chrohmring und Dichtung vom Tacho sind neu)


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Röhrich
Geschrieben am: 17.02.2015, 18:10
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 7959
Mitglied seit: 15.02.2015



Sorry, doppelt.
Computer hat nicht mehr reagiert und ich dachte alles war weg.
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter