Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Nummernschild Seitlich
jochii
Geschrieben am: 18.02.2015, 13:48
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7
Mitgliedsnummer.: 7750
Mitglied seit: 05.11.2014



Hallo,

ich möchte gerne bei meinem KR50 das Nummernschild seitlich anbringen.Soll eine Halterung aus Edelstahl werden welche mit der Achsmutter festgeschraubt wird.
Hat jemand schon sowas selber zurecht geschnitten und eventuell ne fertige Zeichnung welche ich meinem Metallmenschen geben kann.
PME-Mail
Top
klaus30
Geschrieben am: 21.02.2015, 13:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1863
Mitgliedsnummer.: 4410
Mitglied seit: 27.04.2011



Nimm doch einfach mal Maß wink.gif

Im Endeffekt ist es ja nur ein Blechstreifen, der irgendwo gebogen werden muss. An einem Ende ein Loch für die Achse, an der anderen Seite 2 für Kennzeichen. Nimm einfach mal eine Schmiege und nehm am Moped die Abmessungen, damit es nicht an den Panzer knallt usw.

Schöne Grüße


--------------------
Schöne Grüße aus Mittelsachsen!
___________________________________________________________

E = MZ²

AKTUELL AUF SPERBER SUCHE - BITTE PER PN MELDEN!
PM
Top
hallo-stege
Geschrieben am: 22.02.2015, 08:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 888
Mitgliedsnummer.: 1524
Mitglied seit: 06.09.2008



QUOTE (jochii @ 18.02.2015, 14:48)
Soll eine Halterung aus Edelstahl werden welche mit der Achsmutter festgeschraubt wird.

... wenn Du Pech hast, dreht sich dann aufgrund des Momentes welches Du mit dem Halter aufbringst die Achsmutter los. Also an mindestens 2 Punkten verschrauben. Ausserdem musst Du die Sichtbarkeit des Kennzeichens beachten ...

Gruss von Frank


--------------------
50 ccm. 6,25 PS. 85 km/h. Kreidler RS.
PME-MailWebseite
Top
Gast
Geschrieben am: 22.02.2015, 12:20
Zitat


Unregistered









Auszug Gesetzestext:

Das Versicherungskennzeichen ist an der Rückseite des Kraftfahrzeugs möglichst unter der Schlussleuchte fest anzubringen. Das Versicherungskennzeichen darf bis zu einem Vertikalwinkel von 30 Grad in Fahrtrichtung geneigt sein. Der untere Rand des Versicherungskennzeichens darf nicht weniger als 200 mm über der Fahrbahn liegen. Versicherungskennzeichen müssen hinter dem Kraftfahrzeug in einem Winkelbereich von je 45 Grad beiderseits der Fahrzeuglängsachse auf eine Entfernung von mindestens 15 m lesbar sein.

Mit den 45° und den 15m Abstand kannst du dir ausrechnen, wie weit dein Kennzeichen seitlich herausstehen müsste. Dürfte vermutlich fast 300 mm bishin zu 500mm betragen.

Bei KR50 gibt es jedoch die Möglichkeit über einen Bügel, welcher im Panzer an die Rülihalterung geschraubt wird, das Kennzeichen zu befestigen, ohne die Verkleidung zu löchern.

Bei der 64er Schwalbe ist es, ohne sich die Optik zu versauen, nicht möglich die "Gesetze" einzuhalten.
Entweder man unterschreitet die 20cm bei Montage unter dem Rückstrahler. Seitlich muss man es nen halben Meter rausragen lassen. Aufrecht am Aufbock oder Gepäckträgerbügel ist ein optischer Supergau. Ich hab das Kennzeichen am Gepäckspannband. Damit überschreite ich zwar die 30° Vertikalwinkel, aber ich brauche nix bohren oder muss wahnwitzige Halterungen, welche die Optik versemmeln anbringen.
Top
jochii
Geschrieben am: 23.02.2015, 09:36
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7
Mitgliedsnummer.: 7750
Mitglied seit: 05.11.2014



Danke für die Antworten.

Am besten finde ich jetzt die Idee mit dem Gepäckgummi :-)das werde ich mir mal überlgen :-) rolleyes.gif
PME-Mail
Top
Gast
Geschrieben am: 23.02.2015, 12:22
Zitat


Unregistered









Ich habe dazu einfach eine Klemmschlaufe mit 4 Öffnungen genommen und die jeweils die äußernen Öffnungen um 90° nach unten gebogen. Das Ganze habe ich an den beiden mittleren Öffnungen mit zwei Schrauben an das unten an das Kennzeichen geschraubt.

Nun brauch man nur noch das Band durchziehen und fertig smile.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
jochii
Geschrieben am: 24.02.2015, 09:27
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7
Mitgliedsnummer.: 7750
Mitglied seit: 05.11.2014



Sieht sehr gut aus.Wurdest damit schon mal angehalten?Sagen die Grünen was dazu?
PME-Mail
Top
Gast
Geschrieben am: 24.02.2015, 10:08
Zitat


Unregistered









Ich habe es an meinem 64er KR51 genau wie Martin gelöst und in den letzten 5 Jahren wurde ich noch nie deswegen angehalten. Ich denke aber, dass ich im Fall der Fälle mit dem Hinweis auf das Baujahr und dem bauartbedingten, nicht vorhandenen Platz unter dem Rücklicht sicherlich ein Argument in der Diskussion mit der Rennleitung habe.

Gruß
Ronald

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
Gast
Geschrieben am: 24.02.2015, 18:01
Zitat


Unregistered









Ich bin von einem Quartett offenbar komplett umnachter Aufsichtpersonen, welche selbst nicht in der Lage war ihr Presse ordnungsgemäß zu parkieren bereits angehalten worden.

Da hatte ich das Kennzeichen noch unter dem Spannband. Aber deswegen gab keinen Ärger. Dümmlicherweise hatte ich den Versicherungsschein noch nicht unter der Sitzbank.

Eine Stunde meines Lebens hat mich der Spaß gekostet und 10€.

Eigentlich sollte ich 20 zahlen! Aber in Gesprächen kam heraus, das das Verlieren eines Kennzeichens gar nicht schlimm ist und der Schein absolut maßgeblich ist.

Also ohne Kennzeichen darf ich fahren und muss nicht zahlen?, fragte ich. Er: Ja.
Ich darauf: Ich habe aber eins und muss zahlen?. ER: ja, öh... nein.

Den Vorwurf es vorsätzlich verdeckt zu haben, wies ich umgehend zurück! Musste er akzeptieren, da an meinem Fahrzeug eine andersweitige Befestigung nicht möglich ist. (Die Maßgaben für die Befestigung kenne ich aus dem FF ;-) )

Zu guter Letzt bin ich noch aufgefordert worden, wenn möglich die Rücklichtkappe zu ersetzen. Das war der Maßgebliche Grund warum ich angehalten wurde. Das verneinte ich wehement mit Verweis auf die Prüfzeichen und Baujahr.

Ebenso sind meine Blinker schlecht zu erkennen. Funktion führte ich vor und sagte: "Ist 6V, war so! bleibt so! Augen auf im Straßenverkehr!.

Wie angemerkt. Nach einer Stunde diskutieren wegen 10 Euro wurde mir mit umgehender Stilllegung gedroht. Der Wachmeister war genau wie seine Kollegen sehr angepisst, da ihre Schicht zu dem Zeitpunkt bereits ne halbe Stunde zu Ende war.

Ich habe dann bezahlt (10€) und habe eine Beschwerde eingereicht. Immerhin hat sich keiner der Polizisten vorgestellt, ebenso äußerten zwei von ihnen Müll.
Als Antwort gab es eine Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten und das der Einsatz geprüft wird. Habe nie wieder was gehört...

Über dem Band ist das KennZeichen kein Problem. Nur denkt dran! Immer den Schein mitnehmen. Der ist wichtiger als das Kennzeichen!

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter