Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Hochspannungsdurchführung ersetzen / kein Funken
SR2_Berlin
Geschrieben am: 11.03.2015, 17:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



Hallo liebes Forum,

seit schon vor meinem Umzug (den Benutzernamen können wir ja trotzdem lassen ph34r.gif ) steht mein treuer SR2 leider.
Erst gab es nach 3 Wochen Stillstand über Weihnachten (vorher lief er einwandfrei) einen sehr rauen Motorlauf mit Fehlzündungen, dann nur noch gelegentlich einen Funken bei rausgeschraubter Kerze und nach einigen Versuchen schließlich gar nicht mehr.
Unterbrecher ist eingestellt; Kerzenstecker, Zündkabel und Kerze habe ich jeweils schon mit Ersatz probiert, ohne Erfolg. Kabel zum Zündschalter sind auch intakt und haben Durchgang.
Nun wollte ich die Hochspannungsdurchführung demontieren und bin davon ausgegangen, daß das Kabel von der Zündspule nur gesteckt ist, weil man auf den Bildern z.B. hier im Shop auch das blanke Kabelende sieht; es war aber irgendwie fest verbunden?! Wie bekomme ich denn an eine neue Zündspule die Kabeldurchführung wieder dran? Zerlegbar scheint die Durchführung ja nicht zu sein.
Wenn ich das weiß kann ich mir dann eine neue Zündspule kaufen; habe versucht die alte zu messen, aber da kam irgendwie nichts brauchbares raus.
Danke & Grüße,
Victor


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
Wombat45
Geschrieben am: 11.03.2015, 17:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4607
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Ich hab mal ein paar Bilder gemacht. Du musst die Schraube innen lösen . dann kriegst du das Kabel auch raus.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 11.03.2015, 17:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7345
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Auf der Zündkabelseite ist ein Schlitz seitlich neben der Messingspitze zu sehen. Schraubenzieher rein und aufdrehen. wink.gif

...ich war spät. Frank hat schon. dry.gif


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Wombat45
Geschrieben am: 11.03.2015, 17:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4607
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Da ist ein Schlitz drin . Ich hoffe du siehst ihn.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
SR2_Berlin
Geschrieben am: 12.03.2015, 15:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



Vielen Dank für die Hinweise! Muß ich am Wochenende mal nachsehen.


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
SR2_Berlin
Geschrieben am: 15.04.2015, 16:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



Hallo zurück,

Stand der Dinge ist leider unverändert, kein Zündfunke...
Habe eine neue Zündspule eingebaut und an die Hochspannungsdurchführung angeschlossen, neues Zündkabel verwendet, drei verschiedene Kerzenstecker probiert, neuen Kondensator eingebaut, zigmal den Unterbrecher blankgefeilt und eingestellt, den Schalter in der Lampe auf Durchgang gemessen.... und immer noch kein Funke. Nicht der allerkleinste.
Könnte eine defekte Spule von den anderen beiden auch eine Rolle spielen?
Hat jemand noch irgendeine Idee?

viele Grüße,
Victor


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 15.04.2015, 17:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Wenn Du beide Kabel von der Grundplatte abklemmst, hast Du dann einen Funken?

... Und dann noch eine Frage zur weiteren Fehlereinkreisung: Hast Du ein elektrisches Messgerät zur Verfügung, mit dem Du Widerstände messen kannst?


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 16.04.2015, 13:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7345
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Ich würde nach dem Abklemmen der Zuleitungsstrippen den Ausgang der Spule so biegen, dass der Abstand des Cu-Drahtes zum Gehäuse etwa 8mm beträgt. Kommt da auch kein Funke, ist bestimmt die Spule hin.


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 16.04.2015, 15:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Die neue Spule schon hin?


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
SR2_Berlin
Geschrieben am: 16.04.2015, 21:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



QUOTE (Wolfgang @ 15.04.2015, 18:07)
Wenn Du beide Kabel von der Grundplatte abklemmst, hast Du dann einen Funken?

... Und dann noch eine Frage zur weiteren Fehlereinkreisung: Hast Du ein elektrisches Messgerät zur Verfügung, mit dem Du Widerstände messen kannst?

Gute Idee Wolfgang, werde ich in den nächsten Tagen probieren!
Meßgerät ist vorhanden.


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 17.04.2015, 08:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Wenn die Kabel von den Anschlüssen 2 und 51 abgeklemmt sind und Du hast noch keinen Funken, kannst Du noch folgende Messungen machen:

Anschluss 2 (das ist der linke) nach Masse, Unterbrecher geschlossen: 1,1 Ohm.
Anschluss 2 nach Masse, Unterbrecher geöffnet: 2,4 Ohm.

Anschluss 2 zum Hochspannungsanschluss (z. B. Zündkabel),
unabhängig vom Unterbrecher: 4,5 kOhm.

Und dann berichte mal.


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 17.04.2015, 09:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7345
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



QUOTE (Wolfgang @ 16.04.2015, 16:58)
Die neue Spule schon hin?

Wolfgang, ich habe schon Pferde k....n sehen, direkt vor der Apotheke! wink.gif tongue.gif


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
SR2_Berlin
Geschrieben am: 18.04.2015, 22:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



QUOTE (Wolfgang @ 17.04.2015, 09:16)
Wenn die Kabel von den Anschlüssen 2 und 51 abgeklemmt sind und Du hast noch keinen Funken, kannst Du noch folgende Messungen machen:

Anschluss 2 (das ist der linke) nach Masse, Unterbrecher geschlossen: 1,1 Ohm.
Anschluss 2 nach Masse, Unterbrecher geöffnet: 2,4 Ohm.

Anschluss 2 zum Hochspannungsanschluss (z. B. Zündkabel),
unabhängig vom Unterbrecher: 4,5 kOhm.

Und dann berichte mal.

Vielen Dank für die Meßwerte, Wolfgang! Nach so etwas hatte ich schon gesucht.

Anschluß 2 nach Masse gab bei Unterbrecher geschlossen ergab 1,1 Ohm, bei Unterbrecher offen ca 1,7-1,9 Ohm.
Anschluß 2 nach Hochspannung die 4,5kOhm

Ich habe heute festgestellt, daß der Unterbrecher sowohl im geschlossenen als auch offenen Zustand per Prüfpieper Durchgang hat - soll das so? Laut Schaltplan anscheinend schon?!
Habe dann nach viel probieren und Ersatz des Kabels vom Unterbrecher zum Kondensator einen uralten völlig abgenutzten Unterbrecher eingebaut und das Moped hatte plötzlich wieder einen Funken, springt auch sofort an, läuft aber (vermutlich wegen dem miesen Unterbrecher) recht bescheiden. Zwar schonmal ganz gut, allerdings etwas unbefriedigend, da ich jetzt keine wirkliche Ursache für den ausbleibenden Funken weiß.
Ich werde mir jetzt nochmal einen neuen Unterbrecher bestellen, mußte aber feststellen, daß dieser doppelte Metallbügel des aktuell käuflichen Unterbrechers doch sehr leicht ungewollt Kontakt zur Masse bekommt? Habe mir daraufhin einen eigenen Federbügel für den Unterbrecher angefertigt, Test desselben steht noch aus. cool.gif
Heute habe ich mir eine MZ gekauft, da wird das SR2 an den nächsten Wochenenden erstmal zurückstehen müssen. ph34r.gif


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 19.04.2015, 08:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Deine gemessenen Werte deuten erst mal nicht auf einen elektrischen Fehler hin.
Aber, da Du mit einem alten Unterbrecher nun einen Funken hast, jetzt meine Frage:
Hast Du bei Deinen Einstellversuchen auch auf den magnetischen Abriss geachtet? Stimmte der noch bei dem neuen Unterbrecher?
Zu der Problematik gibt es hier im Forum schon viele Beiträge.


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
SR2_Berlin
Geschrieben am: 12.05.2015, 16:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



Hallo zurück,
ich habe mich vor ein paar Tagen wieder dem SR2 gewidmet. Ich habe die komplette Grundplatte auseinandergenommen, saubergemacht und mit neuen Drähten (zwei hatten schon Naja-Stellen) wieder zusammengebaut.
Dann habe ich mir für den neuen Unterbrecher, den mit der labbrigen Zwei-Bügel-Feder, eine strammere Ein-Bügel-Feder aus Federdraht selbstgebogen und dann sprang das Moped wieder auf die erste Umdrehung an biggrin.gif _clap_1.gif Hat auch nur wenig Funkenfeuer am Unterbrecher. Etwas ist glaube ich noch zu tolerieren...
Den richtig wahren Grund weiß ich aber leider dummerweise noch nicht. Mal sehen ob wieder Aussetzer ohne Funken auftreten.
Als nächstes ist erstmal die völlig ausgelutschte Kupplung dran, Kupplungskit liegt schon bereit. Hoffentlich ist der Korb nicht zu sehr ausgeschlagen.
viele Grüße,
Victor


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter