Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> KR51/1 Zylinder Fußdichtung, Verschiedene Artikelnummern
Eisenbahner1983
  Geschrieben am: 22.03.2015, 20:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 722
Mitgliedsnummer.: 5642
Mitglied seit: 03.07.2012



Moin,

meine Zylinerfußdichtung ist hinüber / bzw. müßte gewechselt werden. Muss man dazu den Motor rausnehmen oder bekommt man dass auch am montierten Fahrzeug hin ?

Mein eigentliches Problem ist aber folgendes:

Ich fahre eine KR51/1S

Nun habe ich im Katalog folgende Artikelnummer für die Fußdichtung ermittelt:
Artikelnummer: 11 37214 500

Unter dieser Nummer finde ich aber nirgens etwas. Dann mal bei verschiedenem Onlineshops nachgesehen. Alle haben eine andere MZA Artikelnummer ! Bei AKF sind sogar zwei verschiedene Dichtungen im Sortiment.

Diese hier Fußdichtung 1

Sowie diese hier Fußdichtung 2

Hat einer einen Rat für mich ... Weiß nicht welche ich nehmen soll.

Gruß Björn


--------------------
Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)
Simson Schwalbe KR51/1S Halbautomatik Baujahr 1974'
Simson S51 B2-4 Baujahr 1981' (DDR Deutsche Post)
Puch SR 150 Baujahr 1958'
Und noch etwas mehr :-)

user posted image
"SIMSON FAHRER OSTFRIESLAND"
PME-MailWebseite
Top
Concorde
Geschrieben am: 23.03.2015, 07:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2510
Mitgliedsnummer.: 323
Mitglied seit: 14.09.2006



Hallo,

Nimm die erste Dichtung. Der Motor kann eingebaut bleiben zum Austausch dieser Dichtung.

MfG Thomas.
PME-Mail
Top
Eisenbahner1983
  Geschrieben am: 24.03.2015, 00:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 722
Mitgliedsnummer.: 5642
Mitglied seit: 03.07.2012



Danke thumbsup.gif


--------------------
Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)
Simson Schwalbe KR51/1S Halbautomatik Baujahr 1974'
Simson S51 B2-4 Baujahr 1981' (DDR Deutsche Post)
Puch SR 150 Baujahr 1958'
Und noch etwas mehr :-)

user posted image
"SIMSON FAHRER OSTFRIESLAND"
PME-MailWebseite
Top
Unhold
Geschrieben am: 24.03.2015, 16:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Na ja, eigentlich muß der Motor zum Wechsel der Fußdichtung schon raus, denn der Zylinderkopf und Zylinder geht im eingebauten Zustand ja gar nicht runter. Zudem sind die Platzverhältnisse so beengt, dass man schon aus diesem Grunde den Motor rausnehmen muß.

Zylinderfußdichtung ist bei allen KR51/1 gleich, egal ob /S oder nicht. Die Vogelserie und S50 haben auch die gleiche Dichtung.

(Notfalls kannst du die dir auch aus dickem Papier selber schneiden oder, wenn sie besonders dick sein muß, auch aus einem Milch- oder Getränkekarton (Tetrapak).)


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Eisenbahner1983
Geschrieben am: 24.03.2015, 19:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 722
Mitgliedsnummer.: 5642
Mitglied seit: 03.07.2012



QUOTE
Na ja, eigentlich muß der Motor zum Wechsel der Fußdichtung schon raus, denn der Zylinderkopf und Zylinder geht im eingebauten Zustand ja gar nicht runter.


Da gehen die Meinungen auseinander. Manche sagen das klappt wunderbar. Andere nein das geht nicht. Werde es testen und dann berichten !

Gruß Björn


--------------------
Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)
Simson Schwalbe KR51/1S Halbautomatik Baujahr 1974'
Simson S51 B2-4 Baujahr 1981' (DDR Deutsche Post)
Puch SR 150 Baujahr 1958'
Und noch etwas mehr :-)

user posted image
"SIMSON FAHRER OSTFRIESLAND"
PME-MailWebseite
Top
Eisenbahner1983
  Geschrieben am: 03.04.2015, 08:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 722
Mitgliedsnummer.: 5642
Mitglied seit: 03.07.2012



Moin,

so ich werde heute die Zylinderfußdichtung wechseln. Es sagen einige dass dazu der Motor raus muss. Andere sagen man löse die vordere Motoraufhängung. Nehme den Vergaser und die Vergaserflanschschrauben heraus. Dann den Zylinderkopf abmontieren, danach den Zylinder. Bin gespannt ob es klappt. Es wird eine sehr enge Sache.

Aber meine Frage dazu ! Die dichtung einfach so nackt drauf schieben ? Oder vorher in Motoröl baden / bestreichen ? Dichtmasse verwenden _uhm.gif

Gruß Björn hmm.gif


--------------------
Guten Flug wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)
Simson Schwalbe KR51/1S Halbautomatik Baujahr 1974'
Simson S51 B2-4 Baujahr 1981' (DDR Deutsche Post)
Puch SR 150 Baujahr 1958'
Und noch etwas mehr :-)

user posted image
"SIMSON FAHRER OSTFRIESLAND"
PME-MailWebseite
Top
Unhold
Geschrieben am: 08.04.2015, 15:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Die Papierdichtung vom Zylinderfuß vor der Montage kurz in Wasser tauchen, abtropfen lassen und dann auflegen. Dann quillt sie auf und passt sich so besser der Kontur der Dichtflächen an.
Dichtmasse brauchst du da nicht, wenn es keine Schäden an den Dichtflächen gibt. Gibt es allerdings tiefe Kratzer, dann tauch die Dichtung nicht in Wasser, sondern bestreich sie beidseitig satt mit Dichtmasse. Dann hast du aber bei der nächsten Zylinderdemontage die ganze Sauerei auf Zylinder und Gehäuse kleben und mußt den ganzen Siff dann dort mühsam runterkratzen. Da leiden dann mitunter die Dichtflächen. blink.gif

Aber wie willst du bei der Schwalbe eigentlich nur die vordere Motoraufhängung lösen?
Du bekommst doch die Schraube dort vorne garnicht raus, ohne auch die Schraube der hinteren Aufhängung raus nehmen zu müssen. Oder willst du den Zylinderkopf zuerst ganz vom Motor abschrauben, um ihn dann oben aushängen zu können? ohmy.gif
Na dann viel Spaß bei der späteren Montage auf umgekehrten Wege.
Das Absenken des Motors vorn zum Zylinderwechsel geht meiner Meinung nach bei der Schwalbe KR51/1 nicht, sondern allenfalls beim Rest der Vogelserie und selbst da geht es mehr schlecht als recht. sad.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter